Jump to content

Was ist von Einkaufswagenchips "Unendlich geliebt" zu halten?


Recommended Posts

Ich finde es ein bisschen schade, dass meine Frage so gar nicht ernst genommen wird. Oder wisst ihr selbst nicht was ihr davon halten sollt (ist das eine Seite voller Irrlehren oder nicht)?

 

Warum denn so ungeduldig gleich mit den Füßen stampfen? Was meinst Du mit "Irrlehren"? Enthält die Seite überhaupt irgendwelche "Lehren"? Ich habe mal (wahllos) kurz reingeschaut und stelle fest, dass die Dame ein enormes Mitteilungsbedürfnis und kein eigenes Konto hat, sich aber auch gerne ihr Lieblingsmüsli spenden lässt. Von mir kriegt sie nix: keinen Cent und auch kein Müsli. Womit auch Deine Frage beantwortet wäre, was ich von der Seite halte: nix.

 

 

 

Ich kann nicht herausfinden wer dahinter steckt...ich meine die Frau heißt Mandy, soweit klar. Aber welcher Gemeinde gehört sie an, welche Lehren vertritt sie?

 

Kannst Du Dir vorstelen, dass es mich nicht im mindesten interessiert, ob und ggf. welcher Gemeinde die Dame angehört? Mir wird auch nicht klar, weswegen ich für Dich herausfinden soll, ob und welche "Lehren" sie vertritt. Wenn ich mit einer Seite so gar nix anfangen kann, dann lasse ich halt die Finger weg.

Edited by Julius
Link to post
Share on other sites
gouvernante

Ich denke auch: sonntags morgens in die Messe zu gehen, ist dem Seelenheil förderlicher, als irgendwelche Webseiten auf Irrlehren oder sonstiges zu durchflöhen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Soweit ich das beurteilen kann, geht es der Betreiberin der Seite (Mandy) nicht um Geldmacherei, sondern vor allem darum, Leute wieder für Jesus Christus zu gewinnen. Man kann diese Einkaufschips auch bei ihr bestellen und dann selber in Umlauf setzen.

Mandy hat selber wohl eine sehr schwere Zeit hinter sich, ist auch gesundheitlich nicht ganz fit, hat aber in Jesus Christus ihren Erlöser, Retter und Heiland entdeckt und im Evangelium Kraft gefunden. Und das möchte sie für andere auch. Das ist ja schon mal nichts Verwerfliches. Ich mag nicht so den etwas zu flapsigen Schreibstil, den sie hat, aber Irrlehren habe ich bisher auf der Seite auch noch nicht finden können. Sie macht auch immer wieder ganz gute Aktionen, Weihnachtsbriefeschreiben für Einsame, Schlafsäcke verteilen im Winter für Obdachlose usf. Das ist das, was ich dazu sagen kann.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Regel Nummer eins:Erwarte nicht, ernst genommen zu werden. Wobei das meiste Gebloedel nicht böse gemeint ist.

Gouvis Posting ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

 

Es ist natürlich schade, dass deine Erfahrungen so negativ und von Verboten geprägt sind. Das ist nicht im Sinne des Religionskrieg.

Link to post
Share on other sites

Ich finde es ein bisschen schade, dass meine Frage so gar nicht ernst genommen wird. Oder wisst ihr selbst nicht was ihr davon halten sollt (ist das eine Seite voller Irrlehren oder nicht)?

Ich halte die Seite für wenig seriös, es gibt kein Impressum, das rechtlichen Vorgaben entspricht, nur eine Postfachadresse. Wem es wirklich um eine Botschaft geht, der versteckt sich nicht in der Anonymität. Die Inhalte sind eher seicht, "irgendwie Christlich". Vermutlich geht es darum, Mailadressen für kommerzielle Zwecke abzugreifen.

Link to post
Share on other sites

Ich halte die Seite für wenig seriös, es gibt kein Impressum, das rechtlichen Vorgaben entspricht, nur eine Postfachadresse.

 

Schatzi - denic ist Dein Freund :)

 

im Übrigen: ich habe mich dort ein wenig umgesehen. ich bin sehr der gleichen Meinung wie von Gothi oben geschrieben.

 

Peter.

 

editiert:

 

das mit dem vollwertigem Editor klappt bei mir nicht so recht. Der von mir zitierte Text ist nicht von LadyKatsa, sondern von kam.

Edited by Petrus
Link to post
Share on other sites

Soweit ich das beurteilen kann, geht es der Betreiberin der Seite (Mandy) nicht um Geldmacherei, sondern vor allem darum, Leute wieder für Jesus Christus zu gewinnen. Man kann diese Einkaufschips auch bei ihr bestellen und dann selber in Umlauf setzen.

Mandy hat selber wohl eine sehr schwere Zeit hinter sich, ist auch gesundheitlich nicht ganz fit, hat aber in Jesus Christus ihren Erlöser, Retter und Heiland entdeckt und im Evangelium Kraft gefunden. Und das möchte sie für andere auch. Das ist ja schon mal nichts Verwerfliches. Ich mag nicht so den etwas zu flapsigen Schreibstil, den sie hat, aber Irrlehren habe ich bisher auf der Seite auch noch nicht finden können. Sie macht auch immer wieder ganz gute Aktionen, Weihnachtsbriefeschreiben für Einsame, Schlafsäcke verteilen im Winter für Obdachlose usf. Das ist das, was ich dazu sagen kann.

Und du glaubst, was da steht?

Link to post
Share on other sites

hmmm ...

 

persönlich kenne ich Mandy nicht. Meine persönliche Einschätzung aus der Ferne, unverbindlich: eher glaubwürdig.

 

und: die Idee mit den Einkaufwagenchips halte ich einfach für genial.

 

 

---

und noch, zum Thema "persönliche Einschätzung": Bevor ich mich im örtlichen Caritas-Kuratorium engagierte, habe ich echt geglaubt, dass die Caritas vor Allem den armen Menschen hilft ...

Link to post
Share on other sites

Ja klar @kam, ich glaube ja auch, dass Du ein dicker Mann mit Zigarre und dickem Hund bist. ;-)

 

Hier noch zwei Artikel über Mandy:

 

http://www.kirche-macht-was.de/jury/jury-einzelansicht/juryController/show/Jury/jury/mandy.html

 

http://gott-liebt-mich-trotzdem.de/unendlich-geliebt-im-gespraech-mit-mandy-von-gekreuzsiegt-de/

 

Wie gesagt, mir liegt dieser Evangelisationsstil nicht so, aber es wirkt auf mich nicht so, als ginge es um Geldmacherei.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

 

Soweit ich das beurteilen kann, geht es der Betreiberin der Seite (Mandy) nicht um Geldmacherei, sondern vor allem darum, Leute wieder für Jesus Christus zu gewinnen. Man kann diese Einkaufschips auch bei ihr bestellen und dann selber in Umlauf setzen.

Mandy hat selber wohl eine sehr schwere Zeit hinter sich, ist auch gesundheitlich nicht ganz fit, hat aber in Jesus Christus ihren Erlöser, Retter und Heiland entdeckt und im Evangelium Kraft gefunden. Und das möchte sie für andere auch. Das ist ja schon mal nichts Verwerfliches. Ich mag nicht so den etwas zu flapsigen Schreibstil, den sie hat, aber Irrlehren habe ich bisher auf der Seite auch noch nicht finden können. Sie macht auch immer wieder ganz gute Aktionen, Weihnachtsbriefeschreiben für Einsame, Schlafsäcke verteilen im Winter für Obdachlose usf. Das ist das, was ich dazu sagen kann.

Und du glaubst, was da steht?

 

Solche Fragen von Anhängern einer Buch-Religion sind für einen Atheisten immer wieder erheiternd :D

Link to post
Share on other sites

Eben leider nicht. Man hat mir geraten mich von Lehren fernzuhalten, die den katholischen Lehren widersprechen, weil man dadurch verwirrt wird :-(

...Deshalb möchte ich wissen ob das aus katholischer Sicht problematisch ist?

Also meine Meinung als inkatholisierter Christ ist, dass man selbst innerhalb der katholischen Kirche in die Irre geraten kann. Das liegt daran, dass die RKK ne ziemlich alte und verwinkelte Arche ist, mit Rost im Maschinenraum, Defekt in der Funkstation und lauter Salons mit merkwürdigen Clubs drin. Das macht es einerseits spannend in der RKK unterwegs zu sein, andererseits muss man einfach seine eigene Lehre stricken und die kann ruhig was einfacher gestrickt sein.

Sonst wird man vor lauter Lehre irre (was Du oben ja auch schon geschildert hast).

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

 

 

Soweit ich das beurteilen kann, geht es der Betreiberin der Seite (Mandy) nicht um Geldmacherei, sondern vor allem darum, Leute wieder für Jesus Christus zu gewinnen. Man kann diese Einkaufschips auch bei ihr bestellen und dann selber in Umlauf setzen.

Mandy hat selber wohl eine sehr schwere Zeit hinter sich, ist auch gesundheitlich nicht ganz fit, hat aber in Jesus Christus ihren Erlöser, Retter und Heiland entdeckt und im Evangelium Kraft gefunden. Und das möchte sie für andere auch. Das ist ja schon mal nichts Verwerfliches. Ich mag nicht so den etwas zu flapsigen Schreibstil, den sie hat, aber Irrlehren habe ich bisher auf der Seite auch noch nicht finden können. Sie macht auch immer wieder ganz gute Aktionen, Weihnachtsbriefeschreiben für Einsame, Schlafsäcke verteilen im Winter für Obdachlose usf. Das ist das, was ich dazu sagen kann.

Und du glaubst, was da steht?

 

Solche Fragen von Anhängern einer Buch-Religion sind für einen Atheisten immer wieder erheiternd :D

 

Dass das Christentum eine Buchreligion sei, ist ein verbreiteter Irrglaube (der den Christen aber wenigsten im Islam den Kopf rettet, naja, meistens jedenfalls)

 

Werner

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Naja, "Glauben" und "Glauben" ist in diesem Fall ja auch Zweierlei und inhaltlich anders zu füllen.

 

Ich glaube, daß Mandy nicht in erster Linie mailadressen sammelt, um sie zu vertickern. Andererseits glaube ich auch, daß sie mittlerweile mit dem Bloggen auf dieser Seite einen Teil ihres Lebensunterhaltes bestreitet.

 

Ich glaube auch, daß dieser Blog eher nicht kompatibel ist mit der katholischen Lehre, weil ich als Hintergrund eher ein evangelikal freikirchliches Milieu vermute, Kirche und Lehramt als Institution spielen da keine Rolle.

 

Dieses alles zu glauben entspricht Vermutungen und ist zudem gestützt auf eigene Erfahrungen.

 

Mit meinem Glauben an Jesus Christus hat das wenig zu tun.

 

Ich glaube allerdings auch nicht, daß man die Frage, ob das Christentum eine Buchreligion ist oder nicht, so einfach mit Ja oder Nein beantworten kann.

 

Jetzt wird es dann, glaube ich, ziemlich verwirrend ;-)

Link to post
Share on other sites

Ich glaube, daß Mandy nicht in erster Linie mailadressen sammelt, um sie zu vertickern. Andererseits glaube ich auch, daß sie mittlerweile mit dem Bloggen auf dieser Seite einen Teil ihres Lebensunterhaltes bestreitet.

 

Das tun irgendwelche Kosmetikjunkies auch. Über Sinnhaftigkeit von Blogs zu reden ist ein Widerspruch in sich, finde ich.

Aber es steht doch jedem frei, welchen Blog er liest.

Mir erschließt sich nicht wirklich, warum man das so hinterfragt. Das ist jetzt auch nicht als Vorwurf an die Threaderöffnerin gemeint, es interessiert mich wirklich, warum sich Menschen soviel Gedanken über Einkaufschips, Blogs und deren Botschaften machen und das auch noch mit ihrem eigenen Glauben in Verbindung bringen. Ich kann es nicht verstehen. Erklärt's mir jemand? Oder sollte ich diese Frage lieber nicht stellen? :unsure:

Link to post
Share on other sites

 

es interessiert mich wirklich, warum sich Menschen soviel Gedanken über Einkaufschips, Blogs und deren Botschaften machen und das auch noch mit ihrem eigenen Glauben in Verbindung bringen. Ich kann es nicht verstehen. Erklärt's mir jemand?

ja, ich.

 

also:

 

1) die Idee mit dem EInkaufs-Chip finde ich einfach genial.

 

2) an meinem Schlüsselbund hängt ein Einkaufs-Chip. Von "meinem" Bestattungsinstitut *). Wenn Du den Chip raustust, wird der Schlüsselanhänger traurig. Wenn Du den Chip wieder reintust, hast Du ein fröhlich lachendes smiley.

 

----

 

*) Die Adresse vom Bestattungsinstitut Himml in Bayreuth (heißt wirklich so, ich kannte noch den Johann Himml, der hieß wirklich so) kann ich selbstverständlich nur per pn mitteilen.

 

ich hoffe, das war jetzt keine unerlaubte Werbung, weil, das mögen wir hier nicht. im Forum.

 

p. s.

 

danke, für Euer Gebet.

Link to post
Share on other sites

 

es interessiert mich wirklich, warum sich Menschen soviel Gedanken über Einkaufschips, Blogs und deren Botschaften machen und das auch noch mit ihrem eigenen Glauben in Verbindung bringen. Ich kann es nicht verstehen. Erklärt's mir jemand?

ja, ich.

 

also:

 

1) die Idee mit dem EInkaufs-Chip finde ich einfach genial.

 

2) an meinem Schlüsselbund hängt ein Einkaufs-Chip. Von "meinem" Bestattungsinstitut *). Wenn Du den Chip raustust, wird der Schlüsselanhänger traurig. Wenn Du den Chip wieder reintust, hast Du ein fröhlich lachendes smiley.

 

----

 

*) Die Adresse vom Bestattungsinstitut Himml in Bayreuth (heißt wirklich so, ich kannte noch den Johann Himml, der hieß wirklich so) kann ich selbstverständlich nur per pn mitteilen.

 

ich hoffe, das war jetzt keine unerlaubte Werbung, weil, das mögen wir hier nicht. im Forum.

 

p. s.

 

danke, für Euer Gebet.

 

Von einem Bestattungsinstitut fände ich "Da isser wieder" super. Gäb bei mir drei Lacher wenn ich den Wagen wieder abgebe.
Link to post
Share on other sites

 

 

es interessiert mich wirklich, warum sich Menschen soviel Gedanken über Einkaufschips, Blogs und deren Botschaften machen und das auch noch mit ihrem eigenen Glauben in Verbindung bringen. Ich kann es nicht verstehen. Erklärt's mir jemand?

ja, ich.

 

also:

 

1) die Idee mit dem EInkaufs-Chip finde ich einfach genial.

 

2) an meinem Schlüsselbund hängt ein Einkaufs-Chip. Von "meinem" Bestattungsinstitut *). Wenn Du den Chip raustust, wird der Schlüsselanhänger traurig. Wenn Du den Chip wieder reintust, hast Du ein fröhlich lachendes smiley.

 

----

 

*) Die Adresse vom Bestattungsinstitut Himml in Bayreuth (heißt wirklich so, ich kannte noch den Johann Himml, der hieß wirklich so) kann ich selbstverständlich nur per pn mitteilen.

 

ich hoffe, das war jetzt keine unerlaubte Werbung, weil, das mögen wir hier nicht. im Forum.

 

p. s.

 

danke, für Euer Gebet.

 

Ich mag auf der Leitung stehen, aber ich finde die Erklärung zu meiner Frage nicht.

Dass es witzige Ideen für Einkaufswagenchips gibt, ist ja unumstritten.

Link to post
Share on other sites

 

 

es interessiert mich wirklich, warum sich Menschen soviel Gedanken über Einkaufschips, Blogs und deren Botschaften machen und das auch noch mit ihrem eigenen Glauben in Verbindung bringen. Ich kann es nicht verstehen. Erklärt's mir jemand?

ja, ich.

 

also:

 

1) die Idee mit dem EInkaufs-Chip finde ich einfach genial.

 

2) an meinem Schlüsselbund hängt ein Einkaufs-Chip. Von "meinem" Bestattungsinstitut *). Wenn Du den Chip raustust, wird der Schlüsselanhänger traurig. Wenn Du den Chip wieder reintust, hast Du ein fröhlich lachendes smiley.

 

----

 

*) Die Adresse vom Bestattungsinstitut Himml in Bayreuth (heißt wirklich so, ich kannte noch den Johann Himml, der hieß wirklich so) kann ich selbstverständlich nur per pn mitteilen.

 

ich hoffe, das war jetzt keine unerlaubte Werbung, weil, das mögen wir hier nicht. im Forum.

 

p. s.

 

danke, für Euer Gebet.

 

Von einem Bestattungsinstitut fände ich "Da isser wieder" super. Gäb bei mir drei Lacher wenn ich den Wagen wieder abgebe.

 

nuja.

 

zum Thema "Bestattung" schreibt jetzt mal der Peter, das bin ich, der ca. eintausendfünfhundert Beerdigungen hinter sich hat - die privaten nicht mitgerechnet.

 

1) "da isser wieder"

 

ein Bestatter hat mit großer Anstrengung den Angehörigen ausgeredet das Lieblingslied des Verstorbenen:

 

"Junge, komm bald wieder" :D

 

2)

 

wie ich verbindlich weiß:

 

2 a) Das letzte Hemd hat keine Taschen.

 

2 B) Dein letzter Wagen ist immer ein Kombi.

 

 

Danke. für Euer Gebet.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

 

Ich glaube, daß Mandy nicht in erster Linie mailadressen sammelt, um sie zu vertickern. Andererseits glaube ich auch, daß sie mittlerweile mit dem Bloggen auf dieser Seite einen Teil ihres Lebensunterhaltes bestreitet.

Das tun irgendwelche Kosmetikjunkies auch. Über Sinnhaftigkeit von Blogs zu reden ist ein Widerspruch in sich, finde ich.

Aber es steht doch jedem frei, welchen Blog er liest.

Mir erschließt sich nicht wirklich, warum man das so hinterfragt. Das ist jetzt auch nicht als Vorwurf an die Threaderöffnerin gemeint, es interessiert mich wirklich, warum sich Menschen soviel Gedanken über Einkaufschips, Blogs und deren Botschaften machen und das auch noch mit ihrem eigenen Glauben in Verbindung bringen. Ich kann es nicht verstehen. Erklärt's mir jemand? Oder sollte ich diese Frage lieber nicht stellen? :unsure:

 

Ich denke die Antwort liegt in der Situation des Gläubigen als Bahnreisender. Wir Monatskartenbenutzer kennen sie einfach nicht, diese Ängste vor der falschen Fahrkarte.

Wir haben uns auch daran gewöhnt, dass wir für verbundübergreifendes Sündigen den halben Ablass bekommen.

All das sind Dinge an die man sich im Verlaufe seines Bahnlebens erst noch gewöhnen muss. Und ja, dazu gehört auch dass man ins Nachbarörtchen besser mit dem Fahrrad fährt. Da musste als Bahnfahrer auch erstmal drauf kommen.

 

Edit: Wirrlehre etwas aufbereitet.

Edited by Kulti
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

 

 

es interessiert mich wirklich, warum sich Menschen soviel Gedanken über Einkaufschips, Blogs und deren Botschaften machen und das auch noch mit ihrem eigenen Glauben in Verbindung bringen. Ich kann es nicht verstehen. Erklärt's mir jemand?

 

ja, ich.

 

also:

 

1) die Idee mit dem EInkaufs-Chip finde ich einfach genial.

 

2) an meinem Schlüsselbund hängt ein Einkaufs-Chip. Von "meinem" Bestattungsinstitut *). Wenn Du den Chip raustust, wird der Schlüsselanhänger traurig. Wenn Du den Chip wieder reintust, hast Du ein fröhlich lachendes smiley.

 

----

 

*) Die Adresse vom Bestattungsinstitut Himml in Bayreuth (heißt wirklich so, ich kannte noch den Johann Himml, der hieß wirklich so) kann ich selbstverständlich nur per pn mitteilen.

 

ich hoffe, das war jetzt keine unerlaubte Werbung, weil, das mögen wir hier nicht. im Forum.

 

p. s.

 

danke, für Euer Gebet.

Ich mag auf der Leitung stehen, aber ich finde die Erklärung zu meiner Frage nicht.

Dass es witzige Ideen für Einkaufswagenchips gibt, ist ja unumstritten.

hmm ...

 

was war noch mal genau Deine Frage?

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Mir erschließt sich nicht wirklich, warum man das so hinterfragt. Das ist jetzt auch nicht als Vorwurf an die Threaderöffnerin gemeint, es interessiert mich wirklich, warum sich Menschen soviel Gedanken über Einkaufschips, Blogs und deren Botschaften machen und das auch noch mit ihrem eigenen Glauben in Verbindung bringen. Ich kann es nicht verstehen. Erklärt's mir jemand? Oder sollte ich diese Frage lieber nicht stellen? :unsure:

 

Fragen kannst Du immer, was und soviel Du willst, solange Du Dich nicht wunderst oder Dich gar darüber beschwerst, dass Du keine Antwort bekommst.

Ich finde auch immer mal wieder Einkaufschips, allerdings nur, um sie gleich wieder im Münzschlitz zu vergessen, wenn ich den Einkaufswagen abstelle. Nach kurzem Reingucken in diesen Blog weiss ich auch nicht, was daran besonders oder nicht besonders sein soll, jedenfalls fand ich nichts, was ich irgendwie aufrüttelnd oder auch nur ein klein wenig spannend gefunden hätte. Auch dass diese Bloggerin ihr Geblogge mit ein bisschen Schnorren verbindet, rüttelt mich nicht auf. Soll sie doch ... wenn sich irgendwann niemand mehr findet, der ihre Wünsche nach kiloweise Müsli erfüllt, muss sie sich ihr Müsli halt selber kaufen oder aufhören, Müsli zu essen. *achselzuck*

:winke:

Edited by Julius
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ok, ich stell die Frage nun ganz platt:

Wie kommt man auf die Idee, einen Einkaufschip "als Katholik" bewerten zu müssen und sich dann soviel Gedanken drüber machen, dass man ein Forum sucht, das einem weiterhilft?

Nochmal: Das ist kein Vorwurf und soll auch keine Verunglimpfung sein. Ich wundere mich einfach über die anscheinend ernsthaften Überlegungen von LadyKatsa und würde gerne wissen, was sie dazu treibt, das so ernsthaft zu hinterfragen.

Link to post
Share on other sites

Ob jetzt als Katholik(in) oder anderer Christ, so abgedreht finde ich das jetzt nicht. Auf dem chip steht ja eine christliche Botschaft und eine wwwadresse. Das hätte ich mir wohl auch angesehen und evtl. in so einem christlichen Forum nachgefragt, ob das jemand kennt und was man davon hält. Warum irritiert Dich das so @asia?

Link to post
Share on other sites

Ob jetzt als Katholik(in) oder anderer Christ, so abgedreht finde ich das jetzt nicht. Auf dem chip steht ja eine christliche Botschaft und eine wwwadresse. Das hätte ich mir wohl auch angesehen und evtl. in so einem christlichen Forum nachgefragt, ob das jemand kennt und was man davon hält. Warum irritiert Dich das so @asia?

Ich weiß es glaub ich selbst nicht so genau. Aber dass einen das so umtreibt, ruft bei mir Verwunderung hervor.

Link to post
Share on other sites
×
×
  • Create New...