Jump to content

Welchen praktischen Nutzen hat die Soutane?


Frank
 Share

Recommended Posts

Ich möchte den Cure d'Ars zitieren:

"Man lasse eine Pfarrei 20 Jahre ohne einen Priester und man wird dort die Tiere anbeten".

Nun,

 

da bereits seit Jahren viele Pfarreien ohne einen Priester gelassen werden,

werden einige von uns es noch erleben,

daß wir Tiere anbeten.

 

Falls er recht hatte.

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus

 

Ich möchte den Cure d'Ars zitieren:

"Man lasse eine Pfarrei 20 Jahre ohne einen Priester und man wird dort die Tiere anbeten".

Nun,

 

da bereits seit Jahren viele Pfarreien ohne einen Priester gelassen werden,

werden einige von uns es noch erleben,

daß wir Tiere anbeten.

 

Falls er recht hatte.

 

 

Passiert das nicht längst? Wenn die Statistik stimmt, haben ein Drittel der Deutschen lebenden Götter in der Wohnung. Der Künstler, der dies vor langer Zeit schuf, mußte nichts anderes tun, als abzubilden, was er sah, eine Anmut, die uns heute noch genauso fasziniert wie die Ägypter vor Jahrtausenden. In ihren fließenden Bewegungen ahnen wir einen "göttlichen Funken", eine Verehrung des Lebens an sich. In ihrer Unabhängigkeit empfinden wir ihre Lust zu leben, in ihrer inneren Ruhe spüren wir unsere Sehnsucht, es ihnen gleichtun zu können, in ihre bedingungslosen und freiwilligen Zuneigung wird uns bewußt, wie oft wir weniger lieben als wir sollten. Und wir machen die Erfahrung, daß wir in unseren besseren Augenblicken ihnen ein bißchen ähnlich werden. Manchmal denke ich, wir verehren sie und mit ihnen das Leben überhaupt noch viel zu wenig.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Könnte man vielleicht allgemein damit aufhören, sich nur noch an diesem - beiläufigen - Zitat hochzuziehen?

 

Auch über Katzen will ich mich hier nicht unterhalten. Das ist mir ehrlich gesagt zu profan.

 

Thema hier ist immer noch die Soutane. Danke.

 

Saluti cordiali,

Studiosus.

Link to comment
Share on other sites

Könnte man vielleicht allgemein damit aufhören, sich nur noch an diesem - beiläufigen - Zitat hochzuziehen?

Auch über Katzen will ich mich hier nicht unterhalten. Das ist mir ehrlich gesagt zu profan.

Thema hier ist immer noch die Soutane.

nun - wer etwas in die Welt setzt, kann nicht immer alle Folgen seines Handelns kontrollieren :)

 

aber tröste Dich, dieses Phänomen mußte auch Gott schon erleben,damals, als er den Menschen erschaffen hatte ...

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Marcellinus

 

 

Auch über Katzen will ich mich hier nicht unterhalten. Das ist mir ehrlich gesagt zu profan.

Nicht profaner, als die Soutane auch.
Dann versuch ich's anders: Soutanen interessieren mich (aus verschiedensten Gründen). Katzen nicht.

Katzen sind ein Teil des Lebens, Soutanen nur toter Stoff. Jeder beschäftigt sich mit dem, was ihm wichtig ist.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

 

 


Auch über Katzen will ich mich hier nicht unterhalten. Das ist mir ehrlich gesagt zu profan.

 

Jemand, der so über Katzen schreibt, so jemandem fehlt jede Emphatie, jede Transzendenz, jede Spiritualität. Du bist nie und nimmer jemals auch nur Krümelweise mit dem heiligen Geist, mit dem Höheren, mit dem All in Kontakt gekommen.

Du Banause! :2handed:

 

total empört seiend................tribald

Link to comment
Share on other sites

 

 


Katzen sind ein Teil des Lebens, Soutanen nur toter Stoff. Jeder beschäftigt sich mit dem, was ihm wichtig ist.

 

Stimmt. Der Pfarrer in der Nachbargemeinde besitzt zwei Katzen. Hab ihn mit den Viechern schon beim Tierarzt getroffen. Ob er eine Soutane besitzt, weiss ich nicht. :engel:

Link to comment
Share on other sites

nun aber zunächst, was mich betrifft, gerne zurück zur Eingangsfrage des threads, wie von Studiosus erbeten, welchen praktischen (!) Nutzen eine Soutane nun habe.

 

Ganz einfach: Sie bietet dem Träger derselben sehr viel "Stauraum".

 

Zunächst hat die Soutane ja links und rechts je eine Seitentasche. Gleich daneben befindet sich je ein Durchgriff, mit dem Du, soutanentragend, direkt Deine beiden Hosentaschen ereichst. Falls Du unter der Soutane eine Hose trägst. Was bei der Mehrheit der Soutanenträger - zumindest in der heutigen Zeit - der Fall sein dürfte.

 

Damit aber noch nicht genug - hinten, eingearbeitet in der Gehfalte, befindet sich noch eine Tasche.

 

Damit ist der praktische Nutzen der Soutane noch um ein Erhebliches größer als der praktische Nutzen z. B. eines Jacketts. Zum Abendessen am Donnerstag erschien ich damals im Priesterseminar immer im Jackett. Da gab es nämlich für jeden zum Essen eine Flasche Bier. Und natürlich mehr gedeckte Plätze als Esser. Nun, eine Flasche in die linke Innentasche, eine in die rechte ...

Edited by Petrus
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

 

Katzen sind ein Teil des Lebens, Soutanen nur toter Stoff. Jeder beschäftigt sich mit dem, was ihm wichtig ist.

 

Stimmt. Der Pfarrer in der Nachbargemeinde besitzt zwei Katzen. Hab ihn mit den Viechern schon beim Tierarzt getroffen. Ob er eine Soutane besitzt, weiss ich nicht. :engel:

 

Wie hast Du ihn denn als Pfarrer erkannt, wenn er keine Soutane anhatte? Collarhemd? Priesterkreuz? Hässlicher Strickpullover?

Link to comment
Share on other sites

Stimmt. Der Pfarrer in der Nachbargemeinde besitzt zwei Katzen. Hab ihn mit den Viechern schon beim Tierarzt getroffen. Ob er eine Soutane besitzt, weiss ich nicht. :engel:

Es ist ja bekannt, dass vor allem einsame und alte Menschen zum Halten von Katzen als Kinder/Ehepartner/Freunde-Substitut neigen. Daher lägen Katzen auch bei einem zölibatären Priester nahe. (Zumindest wird die Einsamkeit der Priester gerne als Argument zur Abschaffung des Zölibats genannt). Ich will hier aber nicht den Thread "Sollten sich Priester Haustiere halten?" heraufbeschwören.

 

In der Hoffnung das Katzenthema damit abgehakt zu haben.

 

Saluti cordiali,

Studiosus.

Edited by Studiosus
Link to comment
Share on other sites

(Zumindest wird die Einsamkeit der Priester gerne als Argument zur Abschaffung des Zölibats genannt).

 

hmm..

 

worüber sollen wir hier nun diskutieren? Über die beiden neu von Studiosus in diesen thread eingebrachten Themen

 

a) die Einsamkeit des Priesters

B) den Zölibat (gibts aber schon einen thread dafür)

 

oder über die Soutane?

 

Du hast ja weiter oben geschrieben, dass Du, Studiosus, Dich "aus den verschiedensten Gründen" für das Thema Soutane interessierst.

 

Zähl doch gerne mal einige Gründe auf.

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

 

(Zumindest wird die Einsamkeit der Priester gerne als Argument zur Abschaffung des Zölibats genannt).

 

hmm..

 

worüber sollen wir hier nun diskutieren? Über die beiden neu von Studiosus in diesen thread eingebrachten Themen

 

a) die Einsamkeit des Priesters

B) den Zölibat (gibts aber schon einen thread dafür)

 

oder über die Soutane?

 

Du hast ja weiter oben geschrieben, dass Du, Studiosus, Dich "aus den verschiedensten Gründen" für das Thema Soutane interessierst.

 

Zähl doch gerne mal einige Gründe auf.

Verzeih, der Faden war ja bereits wieder auf dem rechten Weg. Bleiben wir bei der Soutane, das ist besser (wobei die anderen Aspekte auch relevant sind, aber für einen anderen Faden).

 

Drei Gründe kann ich ad hoc nennen:

 

- Die symbolische/traditionelle Bedeutung der Soutane (Abtötung, das "in der Welt aber nicht von der Welt" und das "der Welt gestorben" Sein). Aszese.

 

- Der "habitus religiosus" als innere und äußerliche Haltung.

 

- Die Soutane als sartoriales Kunstwerk (das eben in seiner eleganten Unaufdringlichkeit geradezu perfekt als "Uniform" des katholischen Priesters taugt).

 

Das mal als Kurzfassung :)

 

Saluti cordiali,

Studiosus.

Edited by Studiosus
Link to comment
Share on other sites

nun aber zunächst, was mich betrifft, gerne zurück zur Eingangsfrage des threads, wie von Studiosus erbeten, welchen praktischen (!) Nutzen eine Soutane nun habe.

 

Ganz einfach: Sie bietet dem Träger derselben sehr viel "Stauraum".

 

Zunächst hat die Soutane ja links und rechts je eine Seitentasche. Gleich daneben befindet sich je ein Durchgriff, mit dem Du, soutanentragend, direkt Deine beiden Hosentaschen ereichst. Falls Du unter der Soutane eine Hose trägst. Was bei der Mehrheit der Soutanenträger - zumindest in der heutigen Zeit - der Fall sein dürfte.

 

Damit aber noch nicht genug - hinten, eingearbeitet in der Gehfalte, befindet sich noch eine Tasche.

 

Damit ist der praktische Nutzen der Soutane noch um ein Erhebliches größer als der praktische Nutzen z. B. eines Jacketts. Zum Abendessen am Donnerstag erschien ich damals im Priesterseminar immer im Jackett. Da gab es nämlich für jeden zum Essen eine Flasche Bier. Und natürlich mehr gedeckte Plätze als Esser. Nun, eine Flasche in die linke Innentasche, eine in die rechte ...

Erklärst du bitte auch noch, wie das mit dem Pieseln geht?

Link to comment
Share on other sites

Das Katzenthema ist niemals abgehakt. Das würde die Katze, der ich gehöre, niemals zulassen.

Link to comment
Share on other sites

Das Katzenthema ist niemals abgehakt. Das würde die Katze, der ich gehöre, niemals zulassen.

Katzenthemen sind dann abgehakt, wenn es die Katze sagt und keinen Wimpernschlag vorher... Wenn das Personal mit gutem Fresschen vom Thema ablenkt wir dieses höchstens vertagt. - Aber abgehakt? Beendet? Nie!

Link to comment
Share on other sites

Higgs Boson

 

 

(Zumindest wird die Einsamkeit der Priester gerne als Argument zur Abschaffung des Zölibats genannt).

hmm..

 

worüber sollen wir hier nun diskutieren? Über die beiden neu von Studiosus in diesen thread eingebrachten Themen

 

a) die Einsamkeit des Priesters

B) den Zölibat (gibts aber schon einen thread dafür)

 

oder über die Soutane?

 

Du hast ja weiter oben geschrieben, dass Du, Studiosus, Dich "aus den verschiedensten Gründen" für das Thema Soutane interessierst.

 

Zähl doch gerne mal einige Gründe auf.

Verzeih, der Faden war ja bereits wieder auf dem rechten Weg. Bleiben wir bei der Soutane, das ist besser (wobei die anderen Aspekte auch relevant sind, aber für einen anderen Faden).

 

Drei Gründe kann ich ad hoc nennen:

 

- Die symbolische/traditionelle Bedeutung der Soutane (Abtötung, das "in der Welt aber nicht von der Welt" und das "der Welt gestorben" Sein). Aszese.

 

- Der "habitus religiosus" als innere und äußerliche Haltung.

 

- Die Soutane als sartoriales Kunstwerk (das eben in seiner eleganten Unaufdringlichkeit geradezu perfekt als "Uniform" des katholischen Priesters taugt).

 

Das mal als Kurzfassung :)

 

Saluti cordiali,

Studiosus.

 

 

Ok. Alle drei Gründe sind tatsächlich gute Gründe. Aber diese passen auch auf Laien.

 

Ich habe also mal weitergedacht, und komme auf ein paar weitere:

 

- sie sind schwarz

- es gibt sich auch in 6XL

 

Hmmm, wenn sie jetzt nicht so drecksteuer wären, wäre das sogar eine Überlegung wert. Aber EMP liefert einfach deutlich preiswerter...

Link to comment
Share on other sites

 

 

Frag mich einfach mal nach der Sintflutgeschichte.

streit suchen ist eine sünde. :engel::angel::angry2:

 

Okay. Dann hast Du schon mehrere brauchbare Anhaltspunkte, um mich einzuschätzen.

Ich lebe in der heutigen Zeit. Ich bin ein Sünder. Und ich bin mir beider Eigenschaften bewusst.

 

Als langjährige Forantin vermute ich einmal, dass Du noch einen ganzen Haufen weitere Anhaltspunkte hast.

 

das wär ja mal ein lustiges spiel. wie ich mir dich (und/oder andere foranten) vorstelle. alter, aussehen, kleidung, gewohnheiten, vorlieben. und vice-versa. ;)
Link to comment
Share on other sites

[...]

- Die symbolische/traditionelle Bedeutung der Soutane (Abtötung, das "in der Welt aber nicht von der Welt" und das "der Welt gestorben" Sein). Aszese.

[...]

Ich häng immer noch an deinem Punkt den ich oben "Stoffgewordene Theologie" zusammengefasst hab. Da hab ich dir eine "Theologie des Hawaii-Hemd" vorgestellt, du hälst mit einer "Theologie der Soutane" dagegen.

Vielleicht tu ich mir mit dem Ansatz deshalb so schwer weil ich von solchen Überhöhungen nicht allzuviel halte. Ein Symbol in etwas mit aller Gewalt hineinzupressen bringt selten was sinnvolles hervor.*

 

Ich versuch mich mal trotzdem darauf einzulassen.

Was macht deine "Theologie der Soutane" meiner "Theologie des Hawaii-Hemd" überlegen? Sind wir, als Christen, nicht alle gerufen "in der Welt aber nicht von der Welt" zu sein (auch wenn ich grad die dazugehörige Textstelle nicht finde)? Warum soll der Priester dies in einer symbolisch überfrachteten Kleidung zum Ausdruck bringen, wären vom Rest - sprich: den Laien - du das so nicht forderst.

 

Vielleicht magst du dazu noch was sagen

Link to comment
Share on other sites

Wie hast Du ihn denn als Pfarrer erkannt, wenn er keine Soutane anhatte? Collarhemd? Priesterkreuz? Hässlicher Strickpullover?

 

Am Gesicht. Kam ja ein Portrait in der Zeitung, als er ins Pfarrhaus eingezogen ist. Dass auch zwei Katzen da eingezogen sind, wurde bei der Gelegenheit auch erwähnt. Und dann war er, wenn auch ohne Katzen, mal Gast beim Kolping-Gartenfeschtle in meiner Nachbarschaft. Da waren die Nachbarn, auch wenn nicht Kolping, auch immer eingeladen. Ich glaube, da kam er in kariertem Hemd, Jeans und Turnschuhen. Wahrscheinlich hatte er beim Tierarzt auch so was an. Ich achte da nicht so sehr drauf, dass ich das 24 Stunden später noch wüsste. In Soutane und mit so nem Pfaffenhütchen auf dem Kopf habe ich ihn nur mal in einem Zeitungsbericht über die Gemeindefaschingsveranstaltung gesehen. B)

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

 

 


In Soutane und mit so nem Pfaffenhütchen auf dem Kopf habe ich ihn nur mal in einem Zeitungsbericht über die Gemeindefaschingsveranstaltung gesehen.

 

Womit sich hier gleich weitere Fragen anschließen:

 

Darf der Pfarrer das?

Studiosus hatte drei Gründe für das Tragen der Soutane angegeben:

 

- Die symbolische/traditionelle Bedeutung der Soutane (Abtötung, das "in der Welt aber nicht von der Welt" und das "der Welt gestorben" Sein). Aszese.

- Der "habitus religiosus" als innere und äußerliche Haltung.

- Die Soutane als sartoriales Kunstwerk (das eben in seiner eleganten Unaufdringlichkeit geradezu perfekt als "Uniform" des katholischen Priesters taugt).

Können diese Gründe im Kontext des Faschings geltend gemacht werden?

Oder sollte der Pfarrer ohne Soutane auf den Fasching gehen?

Oder sollte er komplett auf Fasching verzichten?

Link to comment
Share on other sites

Higgs Boson

Brutal unpraktisch sind sie auch.

 

Nur für Männer, so sie Stehpinkler sind. Frauen haben da deutlich weniger Probleme, da geübter.

Link to comment
Share on other sites

 

 


Können diese Gründe im Kontext des Faschings geltend gemacht werden?

Oder sollte der Pfarrer ohne Soutane auf den Fasching gehen?

Oder sollte er komplett auf Fasching verzichten?

 

Weiss ich nicht. Mich bewegt eher die Frage, ob zu Fasching jeder dahergelaufene Laie einen Pfarrer in Soutane darstellen darf?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...