Jump to content

Erwachsenentaufe


UHU
 Share

Recommended Posts

 

Na super, ich kann keine Noten lesen ;)

Keine Panik. Der Verfasser dieses Gedichts auch nicht.

 

 

 

Prof. Dr. Helmut Echternach (Gott hab' ihn selig) konnte Noten lesen. Weiß ich.

Link to comment
Share on other sites

Das Thema "Eucharistie" finde ich auch sehr interessant, ist hier aber nicht wirklich gefragt ...

Dafür nehme ich gerne Liturgiehinweise/-anregungen/-erfahrungen oder auch passendes Material/Links/o. ä. an.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

 

 

Na super, ich kann keine Noten lesen ;)

Keine Panik. Der Verfasser dieses Gedichts auch nicht.

 

 

 

Prof. Dr. Helmut Echternach (Gott hab' ihn selig) konnte Noten lesen. Weiß ich.

 

nur nebenbei, es gibt nur wenige Menschen, die wirklich Noten lesen können. Das bedeutet nämlich, die Noten zu sehen und innerlich hören zu können was da steht. Die meisten Menschen können Noten "lesen", so wie wenn sie eine Zeitung lesen können, wenn sie ihnen ein anderer vorgelesen hat oder über den Umweg, es auf einem Instrument vorzuspielen.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht ist es Zeit, meine Bemerkung zu erläutern, da sie offensichtlich keiner versteht?

 

Dass der gute Echternach Noten (musikalische) lesen konnte habe ich nicht bestritten. Ziemlich sicher konnte er es.

 

Wenn er allerdings behauptet, die Dogmen seien die Noten auf denen die Kirche das Lob Gottes singt, dann muss ich konstatieren, dass der gute Mann offenbar keine Noten lesen konnte. Denn er war Protestant.

 

Saluti cordiali,

Studiosus.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht ist es Zeit, meine Bemerkung zu erläutern, da sie offensichtlich keiner versteht?

 

Dass der gute Echternach Noten (musikalische) lesen konnte habe ich nicht bestritten. Ziemlich sicher konnte er es.

 

Wenn er allerdings behauptet, die Dogmen seien die Noten auf denen die Kirche das Lob Gottes singt, dann muss ich konstatieren, dass der gute Mann offenbar keine Noten lesen konnte. Denn er war Protestant.

 

 

hmm ...

 

also: Protestanten können keine Noten lesen?

Link to comment
Share on other sites

nur nebenbei, es gibt nur wenige Menschen, die wirklich Noten lesen können. Das bedeutet nämlich, die Noten zu sehen und innerlich hören zu können was da steht.

Mal ganz neugierig - ich dachte, das kommt von ganz alleine, wenn man lange und oft genug ein Instrument vom Notenblatt spielt?

 

Ich "höre" ja auch die Orgel, wenn ich sie abschalte oder die Register rausnehme (nein, im Ernst...) - so kann ich das Stück nochmal durchspielen, ohne dass es jemanden stört...

Link to comment
Share on other sites

Wenn er allerdings behauptet, die Dogmen seien die Noten auf denen die Kirche das Lob Gottes singt, dann muss ich konstatieren, dass der gute Mann offenbar keine Noten lesen konnte. Denn er war Protestant.

 

Wieso? Die wenigen Dogmen, die Protestanten nicht anerkennen, taugen eh nur für Paukenschläger. Wumm. Die Musik spielt vor Trient.

Edited by Julius
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Higgs Boson

 

Wenn er allerdings behauptet, die Dogmen seien die Noten auf denen die Kirche das Lob Gottes singt, dann muss ich konstatieren, dass der gute Mann offenbar keine Noten lesen konnte. Denn er war Protestant.

 

Wieso? Die wenigen Dogmen, die Protestanten nicht anerkennen, taugen eh nur für Paukenschläger. Wumm. Die Musik spielt vor Trient.

 

 

Ich vermute mal, Studiosus spielt darauf an, dass die Kirchen der Reformation nach 'Dominus Jesus' nicht Kirche sind.

 

Wobei die Kirchen der Reformation meist keinen Wert darauf legen, Kirchen im Sinne von 'Dominus Jesus' zu sein. Hier prallen verschiedene Kirchenbegriffe aufeinander. Darüber kann man sich ganz vorzüglich in die Haare bekommen.

Edited by Higgs Boson
Link to comment
Share on other sites

 

Wenn er allerdings behauptet, die Dogmen seien die Noten auf denen die Kirche das Lob Gottes singt, dann muss ich konstatieren, dass der gute Mann offenbar keine Noten lesen konnte. Denn er war Protestant.

Wieso? Die wenigen Dogmen, die Protestanten nicht anerkennen, taugen eh nur für Paukenschläger. Wumm. Die Musik spielt vor Trient.

 

Ich neige dazu, nur die "wirklichen" ökumenischen Konzilien (also bis Nicäa II) als wesentlich anzuerkennen. Obwohl wir ja eigentlich eine gemeinsame Geschichte mit der RKK bis Trient haben...

Link to comment
Share on other sites

 

 

Wenn er allerdings behauptet, die Dogmen seien die Noten auf denen die Kirche das Lob Gottes singt, dann muss ich konstatieren, dass der gute Mann offenbar keine Noten lesen konnte. Denn er war Protestant.

Wieso? Die wenigen Dogmen, die Protestanten nicht anerkennen, taugen eh nur für Paukenschläger. Wumm. Die Musik spielt vor Trient.

 

Ich neige dazu, nur die "wirklichen" ökumenischen Konzilien (also bis Nicäa II) als wesentlich anzuerkennen. Obwohl wir ja eigentlich eine gemeinsame Geschichte mit der RKK bis Trient haben...

 

 

Darum schrieb ich: Bis vor Trient ... :engel:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...