Jump to content
Xamanoth

Diskussion zum Relaunch 2018

Recommended Posts

josephine
vor 2 Stunden schrieb Sokrates:

Ich glaube nicht, dass es Jouaux interessiert, was Inge dazu sagen würde.

 

Ach ja, die Inge. Ich vermisse sie. :(

Ich kannte sie kaum, aber jenes, was ich von ihr kannte, war grandios!

Share this post


Link to post
Share on other sites
josephine
vor 3 Stunden schrieb Studiosus:

Das hat allerdings weniger mit deinem Nutzerstatus als vielmehr mit deinem Umgangston zu tun. Ein gewisses Niveau und zivile Umgangsformen müssen schon gewahrt werden. Von allen Nutzern. Das ist eine allgemeine Feststellung. 

 

Wenn das der Versuch eines Einstands in das neue Forum war, dann ist er gründlich daneben gegangen. 

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Jouaux?

Wie auch immer, aber nerv nicht so lackiert und gestriegelt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Baumfaeller
1 hour ago, Xamanoth said:

Wetten dass dieser Relaunch - der politische Themen ohne kirchlichen Bezug ausschließt, jedenfalls marginalisiert- das Forum beerdigt?

Da gebe ich Dir Recht.  Ungefähr die Hälfte der Teilnehmer und drei Viertel der Beiträge sind hier nicht mehr willkommen, wenn man sich die Themen der Foren ansieht, und das "Announcement" liest.

 

Gouvernante hat oben gesagt, dass "das Team" das Forum nicht stilllegen will.  Das ist zwar nicht explizit gelogen, aber beschönigt die Tatsache, dass das Forum seinen Character weitgehend ändern wird, und wahrscheinlich einen Grossteil der Mitglieder und Diskussion verlieren wird.  Und da ich mir sicher bin, dass OAOS und Gouvi nicht blöd sind, muss ich annehmen, dass sie dies wissen und absichtlich tun.  Ita sit, ich werde es nicht ändern.  Sic transit gloria mundi.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver

Das ist sehr mutig von euch.

 

So mutig, dass ich sogar bereit bin, mir zu ueberlegen, mich hier weiter zu engagieren. Eigentlich wollte ich mich abmelden, weil ich hier keinen Sinn mehr sah, weiter zu posten.

 

Ich bin damals hierhergekommen wegen des christlichen Ausrichtung des Forums und ich wuerde mich wirklich freuen, wenn das wieder mehr in den Mittelpunkt rueckt. 

 

Ich denke, hier kann sich nach wie vor jeder einbringen, der was Sachliches und Informatives zu einem Thema zu sagen hat. Zumindest sollte er es versuchen, auch wenn es erst sehr gewoehnungsbeduerftig ist.  So alt sind die User hier noch nicht, dass sie nicht imstande sind, etwas Neues zu probieren. 

 

Will mal so sagen: das Forum koennte wieder ein Alleinstellungsmerkmal haben wie frueher. Letzlich war es nur noch eine Art Stammtisch mit den dort ueblichen eingefahrenen Strukturen und Themen. 

 

Da nun der Hasenstall wegfaellt (der auf jeden Fall frueher seine Berechtigung hatte),  gibt es auf jeden Fall neue Konstellationen, was Themen und User betrifft. 

 

(Schade finde ich nach wie vor, dass Edith nicht dabei ist, aber das hat sicher Gruende, die ich weder nicht beurteilen kann noch es versuche, deshalb einfach nur ganz persoenlich einfach "sehr schade, du wirst nicht nur mir  sehr fehlen).

 

Also - ich bin sehr gespannt, wie flexibel die User hier sind oder ob sie es vorziehen, weiter in abgetragenen Klamotten herum zu laufen, die gar nicht mehr passen. 

 

Meinen Idee, mich hier abzumelden, stelle ich zurueck, jetzt  interessiert es mich  wirklich, wie es weitergeht und will gern dabei unterstuetzen.

 

Alle, die sich jetzt beklagen, sie koennten sich hier nicht mehr einbringen und seien nicht mehr erwuenscht, sollten es einfach erst einmal probieren, bevor sie solche Schluesse ziehen.  Es macht stets der Ton die Musik und ob Themen interessant sind und nicht ob jemand Christ oder nicht. Zum einen gibt es den Bereich  "Es muss nicht immer Kirche sein", zum anderen hat das Forum in der letzten Zeit den Eindruck gemacht, als bestuende es nur noch aus Arena und den eingefahrenen politischen Brei an Themen, die wieder und wieder durchgekaeut wurden und als sei das "das Forum an sich" und die anderen Bereiche nur noch Anhaengsel.  Ich denke, da fehlte vooellig das Gleichgewicht. Die Behauptung, man koenne jetzt hier keine politischen Themen ohne Kirchenbezug einbringen, ist Unsinn. Natuerlich kann man das nach wie vor.

 

 

 

 

Edited by Long John Silver
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sokrates
vor 43 Minuten schrieb Baumfaeller:

Und da ich mir sicher bin, dass OAOS und Gouvi nicht blöd sind,

Das ist nicht auf deren Mist gewachsen. Ich hoffe ja immer noch darauf, dass die beiden gegen Jouaux putschen und ihm einfach das Passwort abklemmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante

Es tut mir leid, Dich zu enttäuschen, Sokrates, aber ich gehöre zu denen, die diese Veränderung wünschen, mitgedacht haben und tragen. Ich kenne dieses Forum seit seinen ersten Tagen und bin unter dem Nich gouvernante seit 2001 dabei. Ich habe das Forum geschätzt als Ort, an dem über kirchliche, theologische und philosophische Themen mit viel Sachverstand Austausch möglich war. Genau diese fachliche Ausrichtung war das Alleinstellungsmerkmal und daran, dass das Forum dies wieder leisten kann und nicht eine beliebige uninteressante Eckkneipe im Netz wird, in der nur auf dem herumgekaut wird, was an hundert anderen Ecken auch verhackstückt wird, dafür setze ich mich hier ein.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 11 Minuten schrieb mn1217:

Da es den Bereich "Es muss nicht immer Kirche sein" gibt

Dieser Bereich soll sich auf dem Niveau von Katzenvideos bei Facebook bewegen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 3 Stunden schrieb Baumfaeller:

Da gebe ich Dir Recht.  Ungefähr die Hälfte der Teilnehmer und drei Viertel der Beiträge sind hier nicht mehr willkommen, wenn man sich die Themen der Foren ansieht, und das "Announcement" liest.

 

Gouvernante hat oben gesagt, dass "das Team" das Forum nicht stilllegen will.  Das ist zwar nicht explizit gelogen, aber beschönigt die Tatsache, dass das Forum seinen Character weitgehend ändern wird, und wahrscheinlich einen Grossteil der Mitglieder und Diskussion verlieren wird.  Und da ich mir sicher bin, dass OAOS und Gouvi nicht blöd sind, muss ich annehmen, dass sie dies wissen und absichtlich tun.  Ita sit, ich werde es nicht ändern.  Sic transit gloria mundi.

 

Es wurde das schöne Bild von den blauen und grünen Gummibärchen aufgebarcht. Dieses Forum ist ein katholisches (blaue Gummibärchen), hatte bisher aber auch weltanschauliche Themen (grüne Gummibärchen).

 

Die Geschäftsleitung würde gerne hauptsächlich blaue verkaufen, die aktuelle Kundschaft aber kauft hauptsächlich grüne. Zudem vertreibt sowohl der Anblick der vielen grünen Gummibärchen als auch das Verhalten ihrer Käufer angeblich die vielen Kunden von blauen Gummibärchen.

 

Also entscheidet die Firmenleitung ganz logisch, die grünen Gummibärchen aus dem Sortiment zu nehmen, auch auf die Gefahr hin, bisherige Stammkunden zu vergraulen und in der Hoffnung, viele alte und neue Kunden für die blsuen Gummibärchen zu gewinnen.

 

Ich bleibe skeptisch, was den Erfolg dieser Marketingstrategie betrifft...

Edited by rince

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
vor 26 Minuten schrieb gouvernante:

Es tut mir leid, Dich zu enttäuschen, Sokrates, aber ich gehöre zu denen, die diese Veränderung wünschen, mitgedacht haben und tragen. Ich kenne dieses Forum seit seinen ersten Tagen und bin unter dem Nich gouvernante seit 2001 dabei. Ich habe das Forum geschätzt als Ort, an dem über kirchliche, theologische und philosophische Themen mit viel Sachverstand Austausch möglich war. Genau diese fachliche Ausrichtung war das Alleinstellungsmerkmal und daran, dass das Forum dies wieder leisten kann und nicht eine beliebige uninteressante Eckkneipe im Netz wird, in der nur auf dem herumgekaut wird, was an hundert anderen Ecken auch verhackstückt wird, dafür setze ich mich hier ein.

Same here. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Da sowohl ich als auch Edith bei der internen Diskussion auch erst nachfragen mussten, und da ich aus diversen Wortmeldungen sehe, dass viele Foranten die gleiche Frage haben:

 

Rein Weltanschauliche Themen ohne Kirchenbezug sind zukünftig schlicht und ergreifend nicht mehr erwünscht.

 

Erdogan, Trump, Monsanto, Flüchtlinge dürften dem zum Opfer fallen. Es sei den, man macht daraus kreativ irgendwie ein 'katholisches' Thema. Das dürfte beim Thema 'Flüchtlinge' wahrscheinlich noch am einfachsten gelingen. Allerdings ist mir das im Moment zu albern...

Edited by rince
  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver
vor 7 Minuten schrieb rince:

Dieser Bereich soll sich auf dem Niveau von Katzenvideos bei Facebook bewegen...

 

Und auf welchem "Niveau" hat sich die Gladiatoren-Arena in den letzten drei Jahren befunden? Abstieg ins Nichts, persoenliche Quereleien und das Widerkaeuen von "Merkel ist S*******", "Du luegner und Verleumder" "Wir werden alle sterben (wegen Migranten etc.". Das nenne ich eine Aushaengeschild fuer konstruktrive Diskussionen und interessante Themen. Dass dieser Bereich tot ist und toter als tot, kommt nicht von ungefaehr, er wurde totgeritten und nicht von den Christen hier, sondern von Leuten, die persoenliches nicht von sachlichem trennen koennen und nur noch in Versatzstuecken und Klischees denken. Meinst du darum ist es schade? Oder das zieht neue User an? Warum? 

 Was war interessant an Dale vs. Thomas oder Du bist ein Rassist, Gutmensch, Nazi whatever?

 

 Es war gequirlte Kacke und gequirlt wurde am eifrigsten vonon denen, die jetzt am meisten jammern werden, dass sie nur EIN Teil dieses Forums sein sollen, irgendwo auch, aber nicht mehr bestimmend fuer die Ausstrahlung hier. 

 

Das Forum war immer ein christliches, unter dessen Fittichen alles moegliche diskutiert wurde. Und das geht immer noch. Nur probiert es wahrscheinlich von den Jammern gar keiner aus, weil man beleidigt ist, dass man nicht mehr sich im Mittelpunkt des Forums fuehlt. Die Arena war immer nur ein (!) Unterforum, das haben manche vergessen. Und dieser Bereich war inhaltlich laengst am Ende und zwar so was von. 

 

Wen hindert jemand, ein Fluechtlingsthema in die Katakombe zu stellen? So weltbewegend wie hier getan wurde, ist das Thema nicht. Die meisten Deutschen interessieren andere Dinge viel mehr. Nur hier wurde so getan, als ginge die Welt unter. 

 

Um die Arena in der Form, wie sie in den letzten drei Jahren sich entwickelt, ist es nicht  schade. Da gab es auch nicht mehr zu aendern daran. 

 

Manchmal muss reiner Tisch gemacht werden, da hilft nichts mehr, wenn man ueberhaupt noch wieder auf die Beine kommen will. 

Und wem etwas an dem Forum wirklich jemals lag, wird zumindest es versuchen mit der neuen Struktur.  Wie waere es mit einer Kritik nach einem halben Jahr? Eine Kritik, die sich dann an Fakten benennen liesse und nicht nur Befuerchtungen im vornhinein? 

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver
vor 12 Minuten schrieb rince:

Da sowohl ich als auch Edith bei der internen Diskussion auch erst nachfragen mussten, und da ich aus diversen Wortmeldungen sehe, dass viele Foranten die gleiche Frage haben:

 

Rein Weltanschauliche Themen ohne Kirchenbezug sind zukünftig schlicht und ergreifend nicht mehr erwünscht.

 

Erdogan, Trump, Monsanto, Flüchtlinge dürften dem zum Opfer fallen. Es sei den, man macht daraus kreativ irgendwie ein 'katholisches' Thema. Das dürfte beim Thema 'Flüchtlinge' wahrscheinlich noch am einfachsten gelingen. Allerdings ist mir das im Moment zu albern...

 

Wie kommst du darauf? Es gibt doch "alles, was nicht mit Kirche zu tun hat". Das duerfte eine Menge Stoff sein. 

 

Oder kann ich nicht richtig lesen? Steht doch in der Ankuendigung drin. 

 

Diesen Bereich sich verfuegbar zu machen fuer die eigenen Interessen ist doch nicht so kompliziert. 

 

 

Edited by Long John Silver

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christopher

Ich bin ja eher stiller Mitleser, aber ich kann die Kritik hier bislang noch nicht so ganz nachvollziehen. Veränderungen gefallen natürlich nicht jedem, aber ich denke, dass man dem ganzen erstmal eine faire Chance geben und die Entwicklung abwarten sollte.

 

Auf den ersten Blick finde ich die neue Strukturierung gelungen. Ich erkenne auch nicht, dass jetzt Themen nicht mehr diskutiert werden dürfen, sie werden lediglich anders kategorisiert. 

 

Unglücklich finde ich jedoch, dass man als Gast/unangemeldeter User nur noch das Unterforum "Es muss nicht immer Kirche sein" und das Archiv angezeigt bekommt. Ich weiß nicht, ob das so gewollt war? 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Baumfaeller
5 minutes ago, rince said:

Rein Weltanschauliche Themen ohne Kirchenbezug sind zukünftig schlicht und ergreifend nicht mehr erwünscht.

Interessanterweise ist anscheinend dabei das Verbot, dass nicht-Katholiken nicht zu katholischen Themen schreiben dürfen, weggefallen.  Ich könnte zum Beispiel jetzt etwas zum juedisch-christlichen Dialog schreiben, und wie Papst BXVI sich dazu verhält.  Interessanterweise hat Elad bereits zu diesem Thread beigetragen, trotz mangelnder Schreibberechtigung.  Wobei ich allerdings dabei sehr vorsichtig sein müsste; wenn ich das schreibe, was ich denke, würde ich hier sofort verbannt.

 

Die wirklich wichtige Frage ist, wie das "nicht erwünscht" gehandhabt wird: Wenn jemand zu einer der "kirchlichen, theologischen und philosophischen Themen" (Zitat aus Gouvi's Beitrag) etwas aus nicht-katholischer Sicht schreibt, wird der Beitrag dann sofort gelöscht, der Schreiber verbannt?  Oder wird das akzeptiert?  Ich will darauf hinweisen, dass ich nach wie vor zu dem stehe, was ich anno dazumal zu Erich gesagt habe (allerdings es heutzutage in anderer Wortwahl sagen würde).  Die Frage ist, ob nicht-katholische Mitglieder hier erwünscht sein werden.

 

Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich noch einen Account im Kreuzgang, und habe dort sogar schon mal etwas gepostet.  Allerdings nur ganz wenig (wenn überhaupt, es ist ein Jahrzehnt her).  Wenn hier ein Klima wie im Kreuzgang herrscht, dann hat es keinen Sinn, hier mehr als im Kreuzgang zu posten.

 

Ein wichtiges Indiz für dieses Klima ist, ob es nach wie vor nicht-katholische Moderatoren geben wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Baumfaeller
13 minutes ago, Long John Silver said:

Um die Arena in der Form, wie sie in den letzten drei Jahren sich entwickelt, ist es nicht  schade. Da gab es auch nicht mehr zu aendern daran. 

Und die anderen Subforen waren besser?  Ausser vielleicht den Bibelteilen- und Gebets-Threads, zu denen kann ich nichts sagen, da ich dort nicht reinsehe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Baumfaeller
48 minutes ago, gouvernante said:

Ich habe das Forum geschätzt als Ort, an dem über kirchliche, theologische und philosophische Themen mit viel Sachverstand Austausch möglich war.

Da stimme ich Dir zu.  Hier waren hoch-interessante Diskussionen über wichtige Themen, mit Beiträgen von vielen intelligenten Leuten, aus verschiedensten Standpunkten.  Sven Stemildt, Franz-Xaver, Mecky, Lissie, Zwilling, Karin, Lichtlein, Echo Romeo, und (so sehr er auch eine Nervensäge war) Robert Ketelhohn.  Nur muss man dabei auf die Grammatik achten: Wir sprechen hier über die Vergangenheit.  LJS hat die Gegenwart gut beschrieben: Um die Diskussion der letzten paar Jahre ist es nicht schade.

 

Mangels echter Diskussion war nur noch eine Community übrig geblieben.  Die wird sich auch weiter zusammenfinden; entweder hier oder woanders.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver

Ich wuerde gern abwarten, wie sich das ganze entwickelt.  Die Grundidee finde ich gut, ob es Aenderungen am Konzept geben muss, wird die Praxis zeigen. 

 

Dass ein nicht-katholischer User nicht erwuenscht sein sollte oder Angst davor haben muesste, entfernt zu werden, halte ich fuer, sorry, aber ... nun ja, leicht paranoid? Nimms mir nicht uebel.

 

Es kam schon immer auf den Ton an. Ich habe  lange Zeit in den Glaubensgespraechen als Gast geschrieben und hatte niemals Probleme dort.  Obwohl ich meistens kritisch schrieb und katholisch schon gar nicht.  Aber das Konzept der Glaubensgespraeche hat sich einfach ueberholt, weil die Konfrontation Atheismus vs. Christentum so gut wie keinen mehr interessiert und deshalb auch kein Bereich noetig ist mehr, wo Glaeubige unbehelligt einfach nur ueber ihren Glauben sprechen konnten.

Edited by Long John Silver

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 12 Minuten schrieb Baumfaeller:

Die wirklich wichtige Frage ist, wie das "nicht erwünscht" gehandhabt wird: Wenn jemand zu einer der "kirchlichen, theologischen und philosophischen Themen" (Zitat aus Gouvi's Beitrag) etwas aus nicht-katholischer Sicht schreibt, wird der Beitrag dann sofort gelöscht, der Schreiber verbannt?

Soweit ich die Diskussion kenne (was in den AL diskutiert wurde, das weiß ich nicht), ist das keineswegs beabsichtigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Nicht-Katholische User sind weiterhin erwünscht.

 

Und sie dürfen jetzt auch zu kirlichen/katholischen Temen schreiben, was vorher nicht der Fall war. Das sehe ich als Verbesserung.

Edited by rince

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver
vor 5 Minuten schrieb Chrysologus:

Soweit ich die Diskussion kenne (was in den AL diskutiert wurde, das weiß ich nicht), ist das keineswegs beabsichtigt.

 

Ich hatte das eher anders verstanden - dass  jeder zu katholischen/christlichen Themen schreiben darf und dass es da keine Beschraenkung mehr gibt?  Natuerlich im Rahmen einer guten Diskussionskultur, aber das wissen wir ja, dass das erwuenscht ist. 

Edited by Long John Silver
EDIT: RInce war schneller ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 25 Minuten schrieb Baumfaeller:

Die wirklich wichtige Frage ist, wie das "nicht erwünscht" gehandhabt wird: Wenn jemand zu einer der "kirchlichen, theologischen und philosophischen Themen" (Zitat aus Gouvi's Beitrag) etwas aus nicht-katholischer Sicht schreibt, wird der Beitrag dann sofort gelöscht, der Schreiber verbannt? 

Nein, du darfst zu diesen Themen deine Sicht schreiben. Niemand wird sofort gelöscht und verbannt.

 

Mit "Nich erwünscht" meinte ich die Themen und Diskusionen, die die Arena und somit das Forum in letzter Zeit geprägt haben: Unsere Politiker sind alle doof,  Flüchtlinge und Moslems sind ein Risiko etc.pp.

Edited by rince

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Wer unangemeldet ins Forum kommt, sieht wohl nur den Bereich 'es muss nich immer Kirche sein'.

 

Das ist bestimmt nicht so gewollt?

Edited by rince

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 16 Minuten schrieb Long John Silver:

Dass ein nicht-katholischer User nicht erwuenscht sein sollte oder Angst davor haben muesste, entfernt zu werden, halte ich fuer, sorry, aber ... nun ja, leicht paranoid? Nimms mir nicht uebel

Das ist auch nicht zutreffend.

 

Die Frage ist halt, wenn der Bereich, in dem sich die meisten nich-katholischen user (auch zwangsweise wegen des bisherigen Schreibverbotes im Hasenstall) bisher aufgehalten haben wegfällt, ob sie sich dann noch 'heimisch' fühlen. Oder ob dann das Gefühl 'wir sind hier nicht mehr erwünscht' entsteht. 

 

Schöne Parallelen für einen Integrations/Leitkultur-Thread... Willkommenskultur, wie soll die gestaltet werden? Müssen sich nicht-Katholiken dem Forum anpassen, oder muss das Forum sich damit abfinden, dass wir es mit prägen?

 

Die Forumsleitung besteht zwecks Überlebens des Forums auf einer Leitkultur, der man sich anzupassen hat, wenn man mit machen möchte. Missliebige auswuchernde Parallelstrukturen werden nicht als Bereicherung sondern als Gefahr angesehen und somit beseitigt. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver

Ausprobieren, dann wird es sich zeigen.

 

 Das sind mir zu viele Falls, Wenns, Abers, Moeglicherweise, Eventuells. 

 

Halte ich fuer keine Basis zum Nachdenken. 

 

Ausdenken, Machen, Beurteilen. In dieser Reihenfolge.  Nicht anders herum.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Anders geht es nicht. Continious Improvement.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×