Jump to content

Gartentagebuch


Rotgold
 Share

Recommended Posts

Was macht ihr so im Garten?

Ich eröffne mal ein Thema dafür.

Falls es das  schon gibt. können beide Themen ja zusammengelegt werden.

Link to comment
Share on other sites

Gestern kam ein Anruf von der Gärtnerei: Meine Ramber-Rose "Rambler Rosie" ist da!
Heute werde ich sie nun abholen und einpflanzen!

Link to comment
Share on other sites

Ein guter Freund von mir sammelt seltene Rosen, leitet eine Gruppe von Rosenfreunden und schreibt lange Geschichten darüber, wie diese Rosen zu ihm gekommen sind und wie er sie bestimmen konnte. Es wäre nicht meins, aber seine Begeisterung ist beeindruckend.

Link to comment
Share on other sites

Was ich bestellt hatte, das war eine Rose namens "Rambler Rosie".

 

Leider aber war sie nicht da.

Die Großhändler haben mal  wieder ihre Zuflucht zu dieser Unsittte gegriffen:

Wenn die bestellte Pflanze grad nicht vorrätig ist, liefern sie einfach irgendwas, ob das nun passt oder nicht.

 

Ich habe die nicht erwünschte Rose dann dort gelassen. Der  Gärtner will sich nun drum kümmern und nochmals versuchen, dass die richtige Rose geliefert wird.

Link to comment
Share on other sites

Heute habe ich nun die Kletter-Rose "Santana" bestellt.

 

Frage:

Hat hier kaum jemand einen Garten?

Oder hat einen Garten, aber ist nicht am Thema interessiert?

 

Nur mal so gefragt.

Edited by Rotgold
Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider

Ich habe einen Garten.

Dieses Jahr werde ich noch die Wiese zum zweiten Mal sensen und die Büsche und Bäume kräftig zurückschneiden. Viel mehr gibt es nicht zu tun.

Link to comment
Share on other sites

Rosen mag ich und sie scheinen mich zu mögen oder sie reagieren auf meine Zuneigung, keine Ahnung. Ich habe aufs Grab Rosen gepflanzt und die wachsen wie blöd, egal, ob es regnet oder die Sonne reinknallt. Im Garten habe ich eine Kletterrose, die hat mir meine Mama geschenkt, und egal, was ich mache, die Rose explodiert.

 

Dann habe ich noch Lavendel, Christrose und Salbei. Alles andere geht bei mir ein. Außer natürlich, ich habe es nicht gepflanzt. Dann geht schon was.

 

Meine fleischfressenden Pflanzen dagegen reagieren gar nicht auf meine Zuneigung. Ist schon echt peinlich, wenn die Dinger an Läusen verrecken ...

 

Meinen Buchs hat der Zünsler auf dem Gewissen und meine Weide musste ich absägen, da sie nach der Weltherrschaft gierte. Klar, war ja auch nur ein Experiment und dann habe ich plötzlich so ein Objekt, das das Haus verschlingen will. Mein Mann hat die Exekution vorgenommen.

 

Und dann gibt es ja noch die Zitronenmelisse und Oregano. Das ist ein Thema für sich. Das Zeug wuchert durch die Gegend und frisst beinahe den Rasen auf. Was wir halt so Rasen nennen.

 

In dem Haus, in dem wir vorher wohnten, haben unsere Jungs versucht, im Garten ein Loch nach China zu graben. Die hatten da echt ihren Spaß. Der Rasen weniger, er hat ihnen das nie verziehen.

 

Nur die Rosen, die sind explodiert ...

 

Aber es ist immer nur ein Rosenbusch wie beim kleinen Prinzen. Einen zweiten kann es nicht geben ...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Unsere Kiwi hängt voll, die Walnuss wirft gerade ihre Früchte ab, den Hasel lassen wir eh für die Viecher und der Grünschnitthaufen darf jetzt über den Winter auch liegen bleiben.

 

Die Kiwi zu schneiden wird noch lustig.

Link to comment
Share on other sites

Vorhin habe ich eine schöne große Astern-Staude, die versteckt unter einer Weinrebe  am Boden lag,  erst mal freigeschnitten, so dass sie Licht bekommt, und dann aufgerichtet und mit einem kleinen Stab gesichert.

Wenn sie jetzt dann  blüht, wird man sie besser blühen sehen.

Link to comment
Share on other sites

Können wir das Gartentagebuch mal wieder fortsetzen?

Inzwischen habe ich die Kletterose "Santana" gepflanzt.

Zur Pflanzzeit hatte sie noch zwei Blütenknospen.

Und letzte Woche sind aus  jenen zwei Knospen zwei sehr schöne rote Blüten geworden.

 

:)

Edited by Rotgold
Link to comment
Share on other sites

Leider habe ich nur Balkon. Da wachsen Erdbeeren,Kräuter und Chili.

Meine Eltern und Geschwister haben je Haus mit Garten,da bekommen wir schon mal was ab.

Rosen haben meine Eltern und meine Schwester  . Die wachsen wie wild und werden nett behandelt.

Meine Schwester hat Wein, sehr bienenfreundlich. 

 

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb mn1217:

Leider habe ich nur Balkon. Da wachsen Erdbeeren,Kräuter und Chili.

 

 

 

Anything is better than nothing, wie der Engländer sagt.

Und diese Mischung: Erdbeeren, Kräuter, Chili - stelle ich mir auch ganz attraktiv vor.

 

Zitat

Meine Schwester hat Wein, sehr bienenfreundlich. 

 

Das interessiert mich jetzt speziell.

Meinst du den Wilden Wein (Jungfernrebe) - oder jene Reben, die Weintrauben tragen?

Link to comment
Share on other sites

Wilder. Wobei ein paar grüne Trauben dran sind/waren.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb mn1217:

Wobei ein paar grüne Trauben dran sind/waren.

 

.... die aber vermutlich nicht essbar sind. :)🐇

Link to comment
Share on other sites

Das Gartentagebuch ist steckengeblieben.

Katholiken haben wohl keine Gärten?

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Rotgold:

Das Gartentagebuch ist steckengeblieben.

Katholiken haben wohl keine Gärten?

Nun ja, ich bin sicher nicht repräsentativ für alle Katholiken, jedoch hab ich weder Garten noch Interesse am Garteln. 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe keinen Garten, lediglich einen Balkon. Auf dem wachsen Kräuter und Blumen. Die Kräuter habe ich gekauft und bemühe mich, sie jedes Jahr gut zu überwintern, was mit wechselndem Erfolg gelingt. Mein Interesse gilt vor allem Wildblumen und verschiedenen Arten von Minze. Die Wildblumen habe ich aus Samen vom Straßenrand gezogen - Leinkraut, verschiedene Kleearten, kleine Glockenblumen, zusätzlich was sich sonst noch so an Pflanzen von allein ansät. Eine Pflanze vom Wegesrand, die ich für eine Weide hielt, hat sich dann aber zu einer blaublühenden Art kleiner Astern entwickelt. Dazu kommen ein paar Erdbeerpflanzen im Topf, mit schönen Blüten, fast ganzjährig grünen Blättern und süßen Früchten.

 

Leider ist der Platz begrenzt, sonst würde ich noch viel mehr ansähen und anpflanzen. Ich liebe Gärten, besonders, wenn sie Himbeerstauden beherbergen. Geht leider auf einem kleinen Balkon überhaupt nicht, wie ich bereits experimentell herausgefunden habe. Meinen Pflanzen scheint es auch etwas eng zu sein. Ich habe in der Wiese unter meinem Balkon Lavendel entdeckt, der sich wohl durch Samen auf den Sprung gemacht hatte.

Link to comment
Share on other sites

Himbeerstauden können sich zur Plage entwickel, aber die Früchte sind halt echt lecker.

Lavendel sät sich gerne aus, wenn man die Blütenstände nicht nach der Blüte abschneidet

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Am 29.1.2020 um 00:24 schrieb Frank:

Nun ja, ich bin sicher nicht repräsentativ für alle Katholiken, jedoch hab ich weder Garten noch Interesse am Garteln. 

 

Aha.

Sind also 99,99 Prozent aller Katholiken Gartenmuffel?

Link to comment
Share on other sites

Am 6.2.2020 um 11:26 schrieb Rotgold:
Am 29.1.2020 um 00:24 schrieb Frank:

Nun ja, ich bin sicher nicht repräsentativ für alle Katholiken, jedoch hab ich weder Garten noch Interesse am Garteln. 

 

Aha.

Sind also 99,99 Prozent aller Katholiken Gartenmuffel

Das hab ich nicht gesagt. Im Gegenteil! Ich habe betont nicht repräsentativ zu sein. 

Wenn ich die Resonanz auf den Thread als Maßstab nehme könnte ich mir vorstellen das 99% der Foranten Gartenmuffel sind. Aber vielleicht ist auch das ein Irrtum und es hat andere Gründe... Ach, Mann ich weiss es doch auch nicht! 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Frank:

Wenn ich die Resonanz auf den Thread als Maßstab nehme könnte ich mir vorstellen das 99% der Foranten Gartenmuffel sind. Aber vielleicht ist auch das ein Irrtum und es hat andere Gründe... Ach, Mann ich weiss es doch auch nicht! 

*aufzeig*

Ich bin kein Gartenmuffel, ganz im Gegenteil. Ich liebe meinen Garten, ich bin gerne draußen in meinem Garten, viel lieber als in Internetforen zum Thema Garten oder in Gartenthreads. Diesen hier habe ich erst jetzt entdeckt, und auch das nur, weil mich gewisse Umstände daran hindern, derzeit im Garten zu werkeln.

Link to comment
Share on other sites

Long John Silver
vor 2 Stunden schrieb Frank:

Das hab ich nicht gesagt. Im Gegenteil! Ich habe betont nicht repräsentativ zu sein. 

Wenn ich die Resonanz auf den Thread als Maßstab nehme könnte ich mir vorstellen das 99% der Foranten Gartenmuffel sind. Aber vielleicht ist auch das ein Irrtum und es hat andere Gründe... Ach, Mann ich weiss es doch auch nicht! 

 

Ja, dass sie keinen Garten haben ... oder nicht einmal einen Balkon. Solche Menschen soll es geben.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 52 Minuten schrieb Gabriele:

*aufzeig*

Ich bin kein Gartenmuffel, ganz im Gegenteil. Ich liebe meinen Garten, ich bin gerne draußen in meinem Garten, viel lieber als in Internetforen zum Thema Garten oder in Gartenthreads. Diesen hier habe ich erst jetzt entdeckt, und auch das nur, weil mich gewisse Umstände daran hindern, derzeit im Garten zu werkeln.

Hoffentlich erfreuliche Umstände!

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Frank:

Hoffentlich erfreuliche Umstände!

Nö, nicht wirklich, aus dem Alter der "erfreulichen Umstände" bin ich raus.

Ich sitze mit gebrochenem Fuß im Bett, draußen regnet es, und ich habe so große Langeweile, dass ich in meiner Verzweiflung in Internetforen rumhänge. ☹️

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...