Jump to content
Shubashi

Wie diskutieren?

Recommended Posts

Chrysologus
vor 22 Minuten schrieb kiki:

Danke für die Rückmeldungen, Zwangsabmeldung könnte funzen, auch löschen und neu-anlegen desselben User-Namens direkt in der Datenbank. Könnte aber sein dass der Link zu den Beiträgen dabei kaputt geht. Aber selbst mit einem direkten Zugriff auf die Datenbank lässt sich das Passwort nicht knacken. Dies ist sog. "one-way" encrypted, rückwärts decryption geht nicht. Wenn der User es merkt kann er allerdings nix mehr dagegen unternehmen.

Der Admin sitzt da systembedingt am weit längeren Hebel - User neu anlegen müßte in der DB selbst erfolgen, derweil eine Änderung des Passwortes im Adminpanel geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kiki
vor 14 Minuten schrieb Chrysologus:

Der Admin sitzt da systembedingt am weit längeren Hebel - User neu anlegen müßte in der DB selbst erfolgen, derweil eine Änderung des Passwortes im Adminpanel geht.

echt? Schlimm sowas. Was ein Admin darf, kriegt ein Hacker auch raus. Die Funktion PasswordChange() oä sollte wirklich nur dem betreffenden User für seinen Account zur Verfügung stehen. Grad an der Firmen-Datenbank probiert (wo ich Admin-Rechte habe) - geht nicht direkt, da mySQL die Encryption nicht aufruft. Schade. Das Password meines Chefs zu ändern wär mal ganz lustig. dh. ändern geht schon, nur kommt dann weder sie noch ich noch rein. Es muss programmatisch gemacht werden.

Edited by kiki

Share this post


Link to post
Share on other sites
Soulman

Hi,

 

ein Artikel wie bestellt zu diesem Thema. Fiel mir zuletzt bei der Verwendung des Begriffs „Rolle“ auf, der mittlerweile benutzt wird um die Fremdbestimmung einer Eigenschaft, eines „Seins“, diskurstechnisch schon im Vorfeld festzulegen, selbst wenn es nicht bewusst geschieht. Was die Sprache angeht, leben wir in bösartigen Zeiten. Ich vermisse ein Bemühen um Klarheit und Resilienz und die Einsicht, dass man mit den eigenen Emotionen zuallererst selbst klarkommen muss. Ich weiß was mich triggert und auch fast immer warum und wenn nicht, versuche ich es rauszufinden. Mein Gegenüber ist da erstmal außen vor.

 

Gruss, Martin

Edited by Soulman

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 26 Minuten schrieb kiki:

echt? Schlimm sowas. Was ein Admin darf, kriegt ein Hacker auch raus. Die Funktion PasswordChange() oä sollte wirklich nur dem betreffenden User für seinen Account zur Verfügung stehen. Grad an der Firmen-Datenbank probiert (wo ich Admin-Rechte habe) - geht nicht direkt, da mySQL die Encryption nicht aufruft. Schade. Das Password meines Chefs zu ändern wär mal ganz lustig. dh. ändern geht schon, nur kommt dann weder sie noch ich noch rein. Es muss programmatisch gemacht werden.

Das ist schon klar - der Hacker, der sich Admin- oder root-Rechte erhackt ist dann aber für die Maschine Admin. Aber für die Forensoftware muss man nicht einmal root werden, Adminrechte genügen. Im Adminpanel kann man ganz prosaisch das Passwort eines Nutzers ändern, das wird dann auch gecryptet. Und schon kann man sich mit Name und Passwort anmelden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 9 Minuten schrieb Soulman:

....Ich vermisse Klarheit, Resilienz und die Einsicht, dass man mit den eigenen Emotionen zuallererst selbst klarkommen muss. Ich weiß was mich triggert und auch fast immer warum und wenn nicht, versuche ich es rauszufinden. Mein Gegenüber ist da erstmal außen vor....

das fand ich nicht in dem link, ist aber das entscheidende. es geht ausschließlich von sich selbst aus. da brauche ich keine lamoryanz und keine metadiskussion.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 3 Stunden schrieb kiki:

Schau doch selber nach, wie viele Beiträge du in der Zeit (1-8 oder 9. November 2010) ins Forum gestellt hast. Laut Archiv ne ganze Menge. Aber von dem ganzen Zoff nix mitbekommen? Sorry, dreh den jemand anders an.

 

gar nix hast du. Ich kann das ja auch von niemandem erwarten. Was ich aber kann ist den Leuten, die mich bei jeder Gelegenheit als radikal und, islamophob aburteilen, bei echten Beleidigungen aber schweigen, den nötigen Respekt entgegenbringen. Also gar keinen.

 

 

 

 

technisch uneingeschränkt? können die Mods dann auch PN lesen die gar nicht an sie adressiert sind? Ich unterstelle das keinem Mod, wäre aber interessiert zu erfahren, ob es technisch möglich ist. Was mich überraschen täte. Auch die Passwörter sind verschlüsselt, soweit ich mySQL kenne; also ist es Alfons nicht möglich, sich als Kiki anzumelden, was ihn zweifellos mächtig ärgert weil er sich da mal richtig austoben könnte. 🙂

 

Ist lange her, ich lese das auch nicht alles nach.

Aber ganz im Ernst,ich hätte es damals nicht gut gutgeheissen. 

und würde es heute nicht gutheißen,wenn du oder jemand Anderes, von der Familie ganz zu schweigen, beleidigt wird.

 

Ich bin da in der Sache anderer Meinung als du,  aber das heisst nicht,dass Beleidigungen okay wären.

Und ich habe nie die oben genannten Wörter benutzt,wobei Radikalität ja sogar irgendwie stimmt- und nicht an sich schlecht ist.

 

Für 2010 gilt das Gleiche wie für 2020: Ich lese nicht alle Beiträge. Ich ueberlese sicher auch mal was,gerade wenn es Abends ziemlich spät ist. Ich bin auch mal ein paar Tage weg 

Und da soll ich alles mitbekommen?

 

@ Alfons: Zu spät gelesen. Ich will das aber richtig stellen.

 

Edited by mn1217
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gratia

https://www.mykath.de/topic/31795-moderatorenkritik/?do=findComment&comment=2337920

 

Es ist mir nicht gelungen, @Kulti s Beitrag hier direkt zu zitieren, wo das doch besser himgehört.

Kulti, ich denke halt, dass ich als Userin viel Steuerungsmöglichkeit habe. 

In einem Forum kommen drastische persönliche Beleidigungen normalerweise nicht aus dem Nichts.

Je fairer und gemäßigter ich selbst diskutiere, desto weniger. Und wenn eine Diskussion sich hochheizt, kann ich meinen Ton zurücknehmen. Und wenn das nichts hilft, auch wenn ich direkt darum bitte, kann ich den betreffenden ignorieren oder mich aus der aktiven Diskussion zurückziehen, bevor es komplett eskaliert.

 

So weit, dass "Blut fließt" und man wirklich über juristische Wege nachdenken müsste, muss es doch nicht kommen. Das macht man in der Diskussion mit RL-Bekannten doch auch nicht. Da denkt man sich vielleicht, ach komm, dann diskutiere ich mit dir halt nicht mehr, wenn du keine Grenze mehr kennst.

 

Man ist bei Freunden oder in einer Kneipe zu Gast (hier: im Forum) und verhält sich entsprechend deeskalierend, so gut man kann, bis hin zum Rückzug.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kulti
vor 3 Stunden schrieb Gratia:

https://www.mykath.de/topic/31795-moderatorenkritik/?do=findComment&comment=2337920

 

Es ist mir nicht gelungen, @Kulti s Beitrag hier direkt zu zitieren, wo das doch besser himgehört.

Kulti, ich denke halt, dass ich als Userin viel Steuerungsmöglichkeit habe. 

In einem Forum kommen drastische persönliche Beleidigungen normalerweise nicht aus dem Nichts.

Je fairer und gemäßigter ich selbst diskutiere, desto weniger. Und wenn eine Diskussion sich hochheizt, kann ich meinen Ton zurücknehmen. Und wenn das nichts hilft, auch wenn ich direkt darum bitte, kann ich den betreffenden ignorieren oder mich aus der aktiven Diskussion zurückziehen, bevor es komplett eskaliert.

 

So weit, dass "Blut fließt" und man wirklich über juristische Wege nachdenken müsste, muss es doch nicht kommen. Das macht man in der Diskussion mit RL-Bekannten doch auch nicht. Da denkt man sich vielleicht, ach komm, dann diskutiere ich mit dir halt nicht mehr, wenn du keine Grenze mehr kennst.

 

Man ist bei Freunden oder in einer Kneipe zu Gast (hier: im Forum) und verhält sich entsprechend deeskalierend, so gut man kann, bis hin zum Rückzug.

Hallo Gratia,

als Erwartungshaltung kann ich Deinen Beitrag unterschreiben.

Aber dass Erwartungshaltungen fundamental verletzt werden können (Verletzung diesmal eher als technischer Ausdruck dafür, dass ich ein bestimmtes Verhalten so nicht erwartet hätte) ist Teil der Erfahrungen die im Laufe des Onlinelebens gemacht werden.

 

Du machst ein harmloses Witzchen und das Gegenüber entfernt sich aus der Diskussion.

 

Du sagst wörtlich "1 + 1 = 2" und es kommt zurück "Wieso kannst Du keine Buchstaben verwenden, wie andere Menschen auch ???!!!"

Da kannst Du noch so fair sein und jedes Wort auf die Goldwaage legen, Du bekommst die Situation nicht mehr hin.

 

Rückzug? Ist zwar eine Option, aber je nachdem wie groß der inhaltliche Schock ist der dich trifft hilft Dir der Rückzug nicht.

Edited by Kulti
Vergessenes s

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gratia
vor einer Stunde schrieb Kulti:

Hallo Gratia,

als Erwartungshaltung kann ich Deinen Beitrag unterschreiben.

Aber dass Erwartungshaltungen fundamental verletzt werden können (Verletzung diesmal eher als technischer Ausdruck dafür, dass ich ein bestimmtes Verhalten so nicht erwartet hätte) ist Teil der Erfahrungen die im Laufe des Onlinelebens gemacht werden.

 

Du machst ein harmloses Witzchen und das Gegenüber entfernt sich aus der Diskussion.

 

Du sagst wörtlich "1 + 1 = 2" und es kommt zurück "Wieso kannst Du keine Buchstaben verwenden, wie andere Menschen auch ???!!!"

Da kannst Du noch so fair sein und jedes Wort auf die Goldwaage legen, Du bekommst die Situation nicht mehr hin.

 

Rückzug? Ist zwar eine Option, aber je nachdem wie groß der inhaltliche Schock ist der dich trifft hilft Dir der Rückzug nicht.

 

Ja, das kann trotzdem noch passieren, wenn man sein Gegenüber nicht kennt, im Netz leichter als im realen Leben. Bei reinem Missverständnis kann sich ggf. entschuldigen oder die Sache auf sich beruhen lassen.

 

Deswegen grenze ich mich hier auch innerlich etwas mehr ab, generell und vor allem bei Usern, die ich virtuell noch nicht einschätzen kann oder wo ich ein innerliches "Vorsicht" gesetzt habe.

 

Bösartigkeit sagt vor allem etwas aus über den, der sie schreibt.

Man braucht im Netz je nach Ort einen gesunden Selbstschutz oder ein dickes Fell.

In einem völlig ungeschütztem Raum ohne Registrierung und ordentliche Moderation würde ich mich auf eine sehr persönliche Diskussion nicht einlassen, da sind einfach zu viele Psychopathen unterwegs.

Edited by Gratia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gratia

P.S.:

Ich habe in den letzten Wochen in Livechats zu den Live-PKs von Frau Merkel und Co. gelesen. Das kann einem jeden Glauben an den gesunden Menschenverstand und ein Mindestmaß an Anstand nehmen. Ich hab mir dann eingeredet, dass das nur eine laute ungebremste Minderheit ist - aber so viel blinde Aggression gepaart mit maligner Dummheit, da kann es einem schon übel werden. Verglichen damit ist jeder Streit hier Kinderkram.

(Sonst habe ich solche Inhalte im Netz bisher nicht gelesen, und brauch' ich auch so bald nicht wieder.)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 19 Stunden schrieb Gratia:

https://www.mykath.de/topic/31795-moderatorenkritik/?do=findComment&comment=2337920

 

Es ist mir nicht gelungen, @Kulti s Beitrag hier direkt zu zitieren, wo das doch besser himgehört.

Kulti, ich denke halt, dass ich als Userin viel Steuerungsmöglichkeit habe. 

In einem Forum kommen drastische persönliche Beleidigungen normalerweise nicht aus dem Nichts.

Je fairer und gemäßigter ich selbst diskutiere, desto weniger. Und wenn eine Diskussion sich hochheizt, kann ich meinen Ton zurücknehmen. Und wenn das nichts hilft, auch wenn ich direkt darum bitte, kann ich den betreffenden ignorieren oder mich aus der aktiven Diskussion zurückziehen, bevor es komplett eskaliert.

 

So weit, dass "Blut fließt" und man wirklich über juristische Wege nachdenken müsste, muss es doch nicht kommen. Das macht man in der Diskussion mit RL-Bekannten doch auch nicht. Da denkt man sich vielleicht, ach komm, dann diskutiere ich mit dir halt nicht mehr, wenn du keine Grenze mehr kennst.

 

Man ist bei Freunden oder in einer Kneipe zu Gast (hier: im Forum) und verhält sich entsprechend deeskalierend, so gut man kann, bis hin zum Rückzug.

 

Stimmt leider nicht. Du kannst so fair diskutieren,wie du willst,das hilft alles nix.

Und Heilige sind wir alle nicht,die noetigen Reizwörter weiss jeder und damit wird dann bewusst provoziert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 3 Stunden schrieb mn1217:

 

Stimmt leider nicht. Du kannst so fair diskutieren,wie du willst,das hilft alles nix.

Und Heilige sind wir alle nicht,die noetigen Reizwörter weiss jeder und damit wird dann bewusst provoziert.

woher kennst du mein bewußtsein? ich kenne meines jedenfalls nicht, auch nicht mein unterbewußtsein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×