Jump to content
jouaux

Wie diskutieren #2

Recommended Posts

Marcellinus

Mathe-Lehrer: 70 % von euch haben keine Ahnung von Prozentrechnung.

Schüler: Ha, ha, so viel sind wir ja gar nicht! :)

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerhard Ingold
vor 1 Stunde schrieb Marcellinus:

Mathe-Lehrer: 70 % von euch haben keine Ahnung von Prozentrechnung.

Schüler: Ha, ha, so viel sind wir ja gar nicht! :)

Der ist noch besser.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
Am 17.1.2021 um 19:41 schrieb Gerhard Ingold:
Am 17.1.2021 um 12:11 schrieb Marcellinus:

 

Ja, Intelligenz scheint das einzige zu sein, das gerecht verteilt ist. Ich habe jedenfalls noch niemanden getroffen, der sich beklagt hätte, er habe zuwenig abbekommen. :D

 

Da bin ich wohl eine Ausnahme. Ich habe mich bei einem möglichen Gott schon oft beklagt, dass er mir nicht mehr Intelligenz in die Wiege gelegt hat. Gebracht hat es aber nichts. Leider.

 

Ist das jetzt eine besonders subtile Form, seine vermeintliche oder tatsächliche Intelligenz zur Schau zu stellen?

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 13 Minuten schrieb Die Angelika:

Ist das jetzt eine besonders subtile Form, seine vermeintliche oder tatsächliche Intelligenz zur Schau zu stellen?

 

Wer weiß das schon? Fest steht, daß wir uns selbst gegenüber oft ziemlich distanzlos sind. Wir sehen diese Welt in der Regel mit unseren Augen, und zu einem gewissen Grad ist das auch unvermeidlich. Aber wir machen immer auch die Erfahrung, daß wir selbst nicht der Maßstab für alles sind.

 

Mir jedenfalls sind in Laufe meines Lebens, neben denen, die ich als intellektuell eher bemüht fand, auch immer die begegnet, die mir auf allem möglichen Gebieten überlegen waren. Aber Intelligenz ist ein weites Feld. Ich habe Menschen getroffen, die geistig schlichter waren als ich, und trotzdem klüger, und umgekehrt. Wenn also jemand sagt, er bedauere, nicht mehr Intelligenz mitbekommen zu haben, so muß das nicht unbedingt Koketterie sein.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerhard Ingold
vor 12 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Ist das jetzt eine besonders subtile Form, seine vermeintliche oder tatsächliche Intelligenz zur Schau zu stellen?

Sicher. Ich bin nie gerade heraus, man weiß nie, was ich sagen will und gehe darum vielen auf den Wecker. Grins.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Im Coronafaden wird Sachlichkeit  oder der Wunsch nach dieser massiv kritisiert.

Nicht, dass sie dort zu sehr auftritt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
phyllis
3 hours ago, Moriz said:

Könnte das einfach daran liegen, daß bestimmte User ein dickes Fell haben und den Dreck einfach ignorieren und nicht melden? 

Ja logo. Und die Dünnfelligen melden dann öfters und die Konsequenzen daraus sind die moderativen Ungleichbehandlungen. Im RL muss man das über die Zeit lernen, zb welche Mitarbeiter Kritik eher vertragen und bei welchen gleich ein Burnout zu befürchten ist wenn man sie mal anschnauzt. Aber das hier ist ein Forum, also bitte. Niemand ist gezwungen hier zu schreiben, und wer die rauhe Luft nicht verträgt soll sich halt ins warme Häuschen zurückziehen.

 

Ich petze nie, mit einer Ausnahme, aber da war es auch nötig und führte zu Konsequenzen. Ich fürchte ich werde noch harmoniesüchtig auf die alten Tage hin. :blush:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 2 Stunden schrieb Thofrock:

Gelöscht wurde ja auch der Beitrag von Angelika, in dem sie die Meldung ankündigt.

 

Na klar, der wäre ja sonst in der Luft gehangen. 

Gemeldet hatte ich, weil das alles nur zu einer eskalierenden Diskussion um Stilfragen bzw. Interpretation von Kommentaren geführt hätte 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 6 Stunden schrieb Moriz:

Könnte das einfach daran liegen, daß bestimmte User ein dickes Fell haben und den Dreck einfach ignorieren und nicht melden? 

 

Ja, sehe ich so. 

Oder nochmal anders, dünnfellige User sind so dünnfellige, dass man sie nicht mal mehr anräuspern kann, ohne dass das gemeldet wird. Gleichzeitig gestehen sie aber anderen nicht dieselbe Dünnfelligkeit zu. 

 

Mittlerweile gibt es ja angeblich sogar sowas wie kontextuelle ad hominem. Das heißt eine allgemein gehaltene Äußerung wird zum ad hominem, dadurch dass sie als Antwort auf einen User aufgefasst wird, selbst dann, wenn man gar nicht auf diesen geantwortet hat. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
laura

Ich würde "ad hominem" so definieren, dass ein User entweder persönlich angerempelt wird  ("Halt die Klappe") oder ihm aufgrund seiner Persönlichkeit oder aufgrund sonstiger Merkmale (Beruf, Lebensstand oder was auch immer) bestimmte Haltungen oder Unkenntnis unterstellt werden.

 

Im normalen Leben würde ich mir z.B. ein "Du als Frau kannst das ja gar nicht wissen" ebenso verbitten.

 

Da es hier leider manche User gibt, die ständig so argumentieren und einen erheblichen Teil der Threads durch solche persönlichen Anrempeleien kommentieren, finde ich es richtig, so etwas zu melden. Das ist keine Gesprächskultur.

Edited by laura

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 45 Minuten schrieb mn1217:

 

Auch hier weiss eigentlich jeder von jedem,wie er\ sie so drauf ist. 

"Dünnfellig" oder Ähnliches ist ja eine subjektive Wertung.

ALLE haben die Forenregeln akzeptiert.

Das ist die Richtschnur.

 

Dass hier Leute gehen sollen,weil sie sich auf die Regeln verlassen können wollen,kann es ja nicht sein.

 

 

Nachsatz, hat nix  mit Obigem zu tun:

Interessant.

Wenn A ein Posting ändert, wird eine Reaktion hinfällig,wenn B das tut, heisst es" na und".

 

Regeln werden unterschiedlich interpretiert, Schreiben je nach Fellstärke als Regelverstoß. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock
vor 3 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Na klar, der wäre ja sonst in der Luft gehangen. 

Gemeldet hatte ich, weil das alles nur zu einer eskalierenden Diskussion um Stilfragen bzw. Interpretation von Kommentaren geführt hätte 

Kann man eine Diskussion besser zum Eskalieren bringen, als mitten in dieser Diskussion eine Meldung anzukündigen? So eine Vorgehensweise ist die finale Stilfrage.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 49 Minuten schrieb Thofrock:

Kann man eine Diskussion besser zum Eskalieren bringen, als mitten in dieser Diskussion eine Meldung anzukündigen? So eine Vorgehensweise ist die finale Stilfrage.

 

Och....ich könnte dir tatsächliche Eskalatonsmethoden vorexerzieren. Aber ich habe gerade einen Satz begraben und möchte den jetzt nicht durch so eine Aktion wieder ausgraben. 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 12 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Regeln werden unterschiedlich interpretiert, Schreiben je nach Fellstärke als Regelverstoß. 

 Die Regeln sind klar und eindeutig.

Wer meint, das Beleidigungen und persönliche Angriffe darein interpretierbar seien, irrt.

 

Eskalationen lassen sich übrigens durch verschiedene Methoden vermeiden/aufhalten.

 

 

Edited by mn1217

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Weil es nicht in die Moderatorenkritik gehört: Nicht alles, von dem jemand denkt, dass es auf ihn  gemünzt ist, ist das auch.

Ich hatte ja angeblich schon Beiträge gemeldet, die ich tatsächlich gar nicht gelesen habe.

 

Und wenn Gefühle okay sind, dann bitte bei allen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 1 Stunde schrieb mn1217:

 Die Regeln sind klar und eindeutig.

Wer meint, das Beleidigungen und persönliche Angriffe darein interpretierbar seien, irrt.

 

Wer meint, dass klar und eindeutig sei, was Beleidigung und persönlicher Angriff sei, der irrt. 

Beleg dafür ist, dass die Moderation längst nicht alles löscht, was gemeldet, also für einen Regelverstoß gehalten wird. 

Wenn jedoch nicht klar und eindeutig ist, wann gegen Regeln verstoßen wird, dann sind die Regeln aller Logik nach auch nicht so klar und eindeutig. 

Edited by Die Angelika

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor einer Stunde schrieb mn1217:

Weil es nicht in die Moderatorenkritik gehört: Nicht alles, von dem jemand denkt, dass es auf ihn  gemünzt ist, ist das auch.

Ich hatte ja angeblich schon Beiträge gemeldet, die ich tatsächlich gar nicht gelesen habe.

 

Und wenn Gefühle okay sind, dann bitte bei allen.

 

Weil es hier hergehört: Nicht alles, von dem jemand denkt, dass es auf ihn gemünzt, also ad personam ist, ist das auch. 

Ich hatte ja angeblich ad personam gegen diverse User formuliert, die ich beim Verfassen meiner beanstandeten Kommentare tatsächlich gar nicht im Sinn hatte. 

 

Und wenn Gefühle okay sind, dann bitte bei allen. 

 

By the way: Ich fühle mich nach meinem heutigen virtuellen Sektfrühstück irgendwie komisch. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 15 Stunden schrieb laura:

Ich würde "ad hominem" so definieren, dass ein User entweder persönlich angerempelt wird  ("Halt die Klappe") oder ihm aufgrund seiner Persönlichkeit oder aufgrund sonstiger Merkmale (Beruf, Lebensstand oder was auch immer) bestimmte Haltungen oder Unkenntnis unterstellt werden.

 

Im normalen Leben würde ich mir z.B. ein "Du als Frau kannst das ja gar nicht wissen" ebenso verbitten.

 

Da es hier leider manche User gibt, die ständig so argumentieren und einen erheblichen Teil der Threads durch solche persönlichen Anrempeleien kommentieren, finde ich es richtig, so etwas zu melden. Das ist keine Gesprächskultur.

wäre "Du kannst das ja gar nicht wissen" korrekt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 18 Minuten schrieb Die Angelika:

 

Wer meint, dass klar und eindeutig sei, was Beleidigung und persönlicher Angriff sei, der irrt. 

Beleg dafür ist, dass die Moderation längst nicht alles löscht, was gemeldet, also für einen Regelverstoß gehalten wird. 

Wenn jedoch nicht klar und eindeutig ist, wann gegen Regeln verstoßen wird, dann sind die Regeln aller Logik nach auch nicht so klar und eindeutig. 

manche verstehen auch klares und eindeutiges nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
Am 22.1.2021 um 09:35 schrieb Gerhard Ingold:

Sicher. Ich bin nie gerade heraus, man weiß nie, was ich sagen will und gehe darum vielen auf den Wecker. Grins.

doch, aber dein weg ist eng gemauert und ohne ziel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
Am 21.1.2021 um 21:22 schrieb Marcellinus:

 

Wer weiß das schon? Fest steht, daß wir uns selbst gegenüber oft ziemlich distanzlos sind. Wir sehen diese Welt in der Regel mit unseren Augen, und zu einem gewissen Grad ist das auch unvermeidlich. Aber wir machen immer auch die Erfahrung, daß wir selbst nicht der Maßstab für alles sind.

 

Mir jedenfalls sind in Laufe meines Lebens, neben denen, die ich als intellektuell eher bemüht fand, auch immer die begegnet, die mir auf allem möglichen Gebieten überlegen waren. Aber Intelligenz ist ein weites Feld. Ich habe Menschen getroffen, die geistig schlichter waren als ich, und trotzdem klüger, und umgekehrt. Wenn also jemand sagt, er bedauere, nicht mehr Intelligenz mitbekommen zu haben, so muß das nicht unbedingt Koketterie sein.

sind wir jetzt klüger geworden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
Am 21.1.2021 um 21:00 schrieb Die Angelika:

 

Ist das jetzt eine besonders subtile Form, seine vermeintliche oder tatsächliche Intelligenz zur Schau zu stellen?

nin, das ist ein ausweg, nicht aus mangelnder fähigkeit, sondern aus mangelnder bereitschaft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 22 Minuten schrieb Die Angelika:

 

 

 

By the way: Ich fühle mich nach meinem heutigen virtuellen Sektfrühstück irgendwie komisch. 

 

 

Kein Alkohol so früh morgens, auch nicht virtuell ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 7 Minuten schrieb mn1217:
vor 30 Minuten schrieb Die Angelika:

 

By the way: Ich fühle mich nach meinem heutigen virtuellen Sektfrühstück irgendwie komisch. 

 

Kein Alkohol so früh morgens, auch nicht virtuell ?

 

Ich sei, gewährt mir die Bitte, in eurem Bunde der dritte.

Und jetzt bitte wieder zurück zum Thema: Wie diskutieren bei virtuellen 1,5 Promille?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
21 minutes ago, Alfons said:

 

Ich sei, gewährt mir die Bitte, in eurem Bunde der dritte.

Und jetzt bitte wieder zurück zum Thema: Wie diskutieren bei virtuellen 1,5 Promille?

 

1,5 Promille? Das klingt dann aber eher nach Schnapsfrühstück

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×