Jump to content

Ist Kirche wichtiger als Glauben?


SteRo
 Share

Recommended Posts

Am 9.10.2022 um 18:43 schrieb Die Angelika:

 

Die Evangelien sind auch verbale Hervorbringungen der Kreatur Mensch, und wenn sie dann auch noch in verschiedene Sprachen übersetzt werden nochmal mehr.

Die zweite Frage ist ein Widerspruch in sich:

Denn dort legst du zugrunde, dass das, was die rk Kirche aus den Evangelien ableite, nicht in den Evangelien stehe. Dann scheinst du ja zu glauben, genau zu wissen, was dort geschrieben stehe. Ist dein Wort als Kreatur Mensch gewichtiger als das anderer Menschen? 

Die synoptischen Evangelien sind Berichte über das Wort Gottes. Das Wort Gottes steht also, die Berichte sind wohl "Hervorbringungen der Kreatur Mensch", aber nur Zeugnisse des Wortes Gottes.

Was die rk Kirche aus den Evangelien ableitet steht nicht darin, wenn der Wortlaut der Ableitung  der rk Kriche darin nicht auffindbar ist.

Ja. Ich weiß genau, was dort geschrieben steht, denn ich kann ja lesen.

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb SteRo:

Die Lehre der RKK, genau die stelle ich infrage.

Gott sei Dank gibt es ja genügend evangelikale Freikirchen, die deine Auffassung teilen. Hast du dich unter denen schon mal umgesehen?

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Kara:

Gott sei Dank gibt es ja genügend evangelikale Freikirchen, die deine Auffassung teilen. Hast du dich unter denen schon mal umgesehen?

Nein. Meine primäre Hoffnung ist auf Jesus Christus und den heiligen Geist gerichtet.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb SteRo:

Nein. Meine primäre Hoffnung ist auf Jesus Christus und den heiligen Geist gerichtet.

Versteh ich in dem Zusammenhang nicht...

 

Ich lese aus deinen Beiträgen, dass der katholische Glaube nichts für dich ist. Macht ja auch überhaupt nichts. Das Christentum bietet viele Wege zu Jesus und dem heiligen Geist und wenn dir eher das Evangelikale liegt, dann solltest du deinen Glauben vielleicht eher im Kreise anderer Evangelikaler leben. 

 

Ich habe mir nach meinem Erweckungserlebnis (ja, ich bin definitiv leicht charismatisch angehaucht) ganz genau überlegt, wo ich meinen Glauben am Besten leben kann und welche Wege mich ganz persönlich in die Nähe Gottes führen können. Ich habe mir dafür auch viel Zeit genommen. 

 

Ich möchte dir einfach den Rat geben, das auch zu tun. Macht glücklich 😉. Und Katholiken versuchen zu missionieren kannst du dann ja immer noch.

Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb Kara:

Versteh ich in dem Zusammenhang nicht...

 

Ich lese aus deinen Beiträgen, dass der katholische Glaube nichts für dich ist. Macht ja auch überhaupt nichts. Das Christentum bietet viele Wege zu Jesus und dem heiligen Geist und wenn dir eher das Evangelikale liegt, dann solltest du deinen Glauben vielleicht eher im Kreise anderer Evangelikaler leben. 

 

Ich habe mir nach meinem Erweckungserlebnis (ja, ich bin definitiv leicht charismatisch angehaucht) ganz genau überlegt, wo ich meinen Glauben am Besten leben kann und welche Wege mich ganz persönlich in die Nähe Gottes führen können. Ich habe mir dafür auch viel Zeit genommen. 

 

Ich möchte dir einfach den Rat geben, das auch zu tun. Macht glücklich 😉. Und Katholiken versuchen zu missionieren kannst du dann ja immer noch.

Meine Worte sind belanglos. Wenn du sie nicht verstehst, sei's drum.

Es ist nicht so, dass die Katholiken überhaupt keine inspirierenden Worte äußerten. Nein, ganz im Gegenteil, sind Worte von einzelnen Katholiken mitunter sehr inspirierend. Allein das mit ihren Worten verbundene Dogma ist unangemessen.

Mir scheint es ebenso, dass das Christentum viele Wege zu Jesus und dem heiligen Geist anbietet. Die rk Kirche schließe ich da gar nicht aus, nur das rk Dogma schließe ich aus, vor allem dann, wenn es sich nicht aus den Evangelien direkt ergibt.

ich freue mich über dein "Erweckungserlebnis" und ich möchte dich bitten, nicht nur mich, sondern auch andere damit zu inspirieren.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 19 Stunden schrieb SteRo:

Was die rk Kirche aus den Evangelien ableitet steht nicht darin, wenn der Wortlaut der Ableitung  der rk Kriche darin nicht auffindbar ist.

Ja. Ich weiß genau, was dort geschrieben steht, denn ich kann ja lesen.

 

Der erste Satz ist, mit Verlaub gesagt, dogmatischer Unsinn.

Wer lesen kann, ist noch lange nicht fähig, das Gelesene zu verstehen.

Edited by Die Angelika
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 19 Stunden schrieb SteRo:

Er, dessen Wort von den Evangelien bezeugt wird.

 

*augenroll*

Ist das jetzt dein Ernst?

Wessen Wort wird von den Evangelien bezeugt?

Was ist mit widersprüchlichen "Bezeugungen"?

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 19 Stunden schrieb SteRo:

Nein. Meine primäre Hoffnung ist auf Jesus Christus und den heiligen Geist gerichtet.

 

Meine auch, und ich vermute fast, dass kein Christ dem großartig widersprechen wird

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 18 Stunden schrieb SteRo:

nur das rk Dogma schließe ich aus, vor allem dann, wenn es sich nicht aus den Evangelien direkt ergibt.

 

Und was ist mit anderem Dogma?

Link to comment
Share on other sites

Am 12.10.2022 um 15:10 schrieb Die Angelika:

 

Der erste Satz ist, mit Verlaub gesagt, dogmatischer Unsinn.

Wer lesen kann, ist noch lange nicht fähig, das Gelesene zu verstehen.

Der erste Satz ist nicht dogmatischer Unsinn, sondern beruht auf der Wissenschaftlichkeit des öffentlich von jedem wahrnehmbaren Wortes.

Und wer lesen kann und der entsprechenden Sprache mächtig ist (ggf mit Hilfe von Wörterbüchern), der kann das Gelesene auch verstehen.

 

Link to comment
Share on other sites

Am 12.10.2022 um 15:13 schrieb Die Angelika:

 

*augenroll*

Ist das jetzt dein Ernst?

Wessen Wort wird von den Evangelien bezeugt?

Was ist mit widersprüchlichen "Bezeugungen"?

Bezeugt wird Gottes Wort.

"widersprüchliche "Bezeugungen"" ist deine Spekulation. Mir sind keine bekannt, aber du kannst gerne welche aufführen, da bin ich offen für deine Wahrnehmungen.

Link to comment
Share on other sites

Am 12.10.2022 um 15:16 schrieb Die Angelika:

 

Und was ist mit anderem Dogma?

Versteh ich nicht. Es gibt die Bibel und sonst nichts. Wer braucht Dogmen?

Link to comment
Share on other sites

nannyogg57
vor 15 Stunden schrieb SteRo:

Versteh ich nicht. Es gibt die Bibel und sonst nichts.

Wenn das funktionieren würde, dann müssten sich alle Biblizist*innen einig sein ...

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 24 Minuten schrieb nannyogg57:
vor 15 Stunden schrieb SteRo:

Versteh ich nicht. Es gibt die Bibel und sonst nichts.

Wenn das funktionieren würde, dann müssten sich alle Biblizist*innen einig sein ..

 

Am Anfang stand das Wort, und das Wort bedarf der Auslegung! :D

Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Am Anfang stand das Wort, und das Wort bedarf der Auslegung! :D

Genaugenommen des Auslegung:in.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 23 Stunden schrieb SteRo:

Der erste Satz ist nicht dogmatischer Unsinn, sondern beruht auf der Wissenschaftlichkeit des öffentlich von jedem wahrnehmbaren Wortes.

Und wer lesen kann und der entsprechenden Sprache mächtig ist (ggf mit Hilfe von Wörterbüchern), der kann das Gelesene auch verstehen.

 

 

Das erlebe ich immer wieder, wie mächtig selbst Muttersprachler der Sprache sind.....

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 23 Stunden schrieb SteRo:

Versteh ich nicht. Es gibt die Bibel und sonst nichts. Wer braucht Dogmen?

 

Du haust hier einen Lehrsatz nach dem anderen raus und verstehst nicht, dass Dogmen nichts anderes als fixe Lehrsätze sind?

Link to comment
Share on other sites

Am 15.10.2022 um 20:28 schrieb Die Angelika:

 

Du haust hier einen Lehrsatz nach dem anderen raus und verstehst nicht, dass Dogmen nichts anderes als fixe Lehrsätze sind?

Um Gottes Willen. Ich haue hier keine Lehrsätze raus, sondern es mir fließen Worte aus mir wie "Es gibt die Bibel und sonst nichts. Wer braucht Dogmen? " Ich postuliere keine Lehre neben der Bibel wie die katholische Kirche das tut. Wer den Worten der katholischen Kirche folgen will, statt den Worten der Bibel, der tut das, vollkommen egal, welche Worte aus mir hier fließen und ich will ja auch niemandem abhalten davon seinem Selbst-Willen zu folgen, weil ich die Macht dazu nicht habe. Ich kann nur schreiben, was mir erscheint.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Marcellinus:

„Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.“

Helmut Schmidt

Das gehört in den Politikthread.

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Am 7.10.2022 um 22:28 schrieb SteRo:

Sorry, aber mir scheint, dass es hier im Forum vor allem um Kirche geht, nicht um Glauben. Das scheint mir auch das Dilemma der Katholiken zu sein, dass sie die Weltlichkeit der Organisation Kirche über Gott stellen. Die katholische Kirche selbst stellt das Wort des Menschen über das Wort Gottes. Wie sonst könnten die Anmaßungen verstanden werden, dass die freien Gedankenkonstruktion der sog. "Kirchenväter" und Päpste über der Bibel stehen? Wie kann es sein, dass die verbalen Hervorbringungen der Kreatur Mensch mehr Gewicht haben als das Wort der Evangelien? Wer maßt sich an aus den Evangelien abzuleiten, was dort nicht geschrieben steht? So wie mir die Kirche erscheint, ist sie nichts als blanke Anmaßung, wenn nicht sogar Gotteslästerung, weil sie das Wort der Kreatur Mensch über das Wort Gottes stellt.

Mein Fazit nach all den Einwürfen von Forums-Usern: Vor sehr langer Zeit bin ich aus der katholischen Kriche ausgetreten und jetzt, wo mein Interesse für den christlichen Glauben neu erwacht, ist es wieder die katholische Kirche, die nun als Bedrohung erscheint. Waren damals die Gründe für meinen Austritt aus der katholischen Kirche ausschließlich weltlich-politischer Natur, so sind heute die Gründe für mein neues Interesse am christlichen Glauben ausschließlich nicht-weltlicher Natur. Die katholische Kirche und ihre eigensinnigen Dogmen sind weltlicher Natur, deshalb waren meine weltlichen Gründe für einen Austritt damals angemessen wie meine nicht-weltlichen Gründe heute angemessen sind, um einen großen Bogen um die katholische Kirche zu machen.

 

Da hier im Forum wie mir scheint v.a. Atheisten und Katholiken unterwegs sind, gibt es nichts, was weitere Besuche meinerseits rechtfertigen würde.

Edited by SteRo
Link to comment
Share on other sites

18 hours ago, SteRo said:

Mein Fazit nach all den Einwürfen von Forums-Usern: Vor sehr langer Zeit bin ich aus der katholischen Kriche ausgetreten und jetzt, wo mein Interesse für den christlichen Glauben neu erwacht, ist es wieder die katholische Kirche, die nun als Bedrohung erscheint. Waren damals die Gründe für meinen Austritt aus der katholischen Kirche ausschließlich weltlich-politischer Natur, so sind heute die Gründe für mein neues Interesse am christlichen Glauben ausschließlich nicht-weltlicher Natur. Die katholische Kirche und ihre eigensinnigen Dogmen sind weltlicher Natur, deshalb waren meine weltlichen Gründe für einen Austritt damals angemessen wie meine nicht-weltlichen Gründe heute angemessen sind, um einen großen Bogen um die katholische Kirche zu machen.

 

Da hier im Forum wie mir scheint v.a. Atheisten und Katholiken unterwegs sind, gibt es nichts, was weitere Besuche meinerseits rechtfertigen würde.

 

Wenn Du Dich von der katholischen Kirche bedroht fühlst, wäre ich jederzeit bereit, Tips zu geben.

Wenn z.B. ein katholischer Pfarrer nachts um Dein Haus schleicht, sprich ruhig mal mit Deinem evangelischen Gemeindepfarrer, der kennt den Kollegen meist ziemlich gut.

Das wird dann auf dem kurzen Dienstweg geklärt und hört dann idR auf.

Ansonsten viele Freude am Glauben in jeder christlichen Kirche Deiner Wahl!

Link to comment
Share on other sites

Am 9.10.2022 um 15:45 schrieb nannyogg57:

Frag mal TP-Fans, welche Einstellung sie zu seinen Werken haben

Wie meinen? Ich habe gerade das Hotel für die Irische Convention gebucht. Nächstes Wochenende gibt es ein informelles Club-Treffen auf Burg Ludwigstein. Wir warten, das der Ticketverkauf für die deutsche Con beginnt. Diesen Monat ist übrigens die offizielle Biographie erschienen. Die Inoffizielle schon vor 2 Jahren. Im Gegensatz zu diesem Ominösen "Gott" hat Terry zumindest existiert und hat sich seinen Anhängern gezeigt. :)

 

Und umgebracht hat Terry auch niemanden. Terry vs. Gott 2:0

Edited by rince
Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb SteRo:

Da hier im Forum wie mir scheint v.a. Atheisten und Katholiken unterwegs sind, gibt es nichts, was weitere Besuche meinerseits rechtfertigen würde.

Welche Teilnehmer genau erwartest du in einem katholischen Forum?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...