Jump to content

Ein herzliches Dankeschön


Guest jakob
 Share

Recommended Posts

Guest jakob

An dieser Stelle möchte ich ein herzliches Dankeschön an die fleißige Lucia richten, die als einzige in F&A von ihrer Moderatorenaufgabe regelkonform Gebrauch macht.

Ohne zu murren nimmt sie die Mobbereien der Community auf sich und geht konsequent ihren Weg. Weiter so!

 

Auf der anderen Seite gibt es eine Allianz der Einigen, die jegliche Kritik an Moderatoren in der

Arena entweder ignorieren oder niederkleffen. Es sind meistens genau diejenigen, die sich nicht scheuen, sich im Forum oder im Chat sich über Lucia in übler Weise zu beschweren. Erschwerend kommt hinzu, das diese Claqeure angetrunken posten oder Threads mit antikatholischen Titeln eröffnen. Kritik daran wird durch das Totschlagargument "Trollen" oder "Angst vor der Forenkrise" niedergemetzelt, ein Klatschmoderator schließt zudem völlig willkürlich Diskussionen hierzu - wozu es überhaupt Moderatoren in der Katakombe gibt, ist mir völlig unverständlich.

 

Also: Einerseits diejenigen, die per definitionem Recht haben, andererseits die Störenfriede.

Kurz handelt man so: Wenn jemand nicht meiner Meinung ist, droht die Forenkrise. Eine schwachsinnigere Form der Selbstherrlichkeit läßt sich schwerlich finden.

 

Meine Frage hier an F&A:

Wer bedankt sich noch bei Lucia?

 

jakob

Link to comment
Share on other sites

Die liebe Lucia hat zwar auch einige meiner Beiträge zensiert – (völlig unverständlich so was zu machen, wo meine Worte doch nur lieb und brav sind :blink:) - aber dennoch mein Appell an sie: mach weiter so, Lucia !! Laß Dich nicht unterkriegen.

 

Lieben Gruß

Erich

Link to comment
Share on other sites

Lob auch von meiner Seite. Es gehört viel Idealismus dazu, diesen Job zu machen. Du hast dadurch in den letzten Monaten viel dazu gelernt. Das merkt man.

 

Viele Grüsse

Helmut

Link to comment
Share on other sites

An dieser Stelle möchte ich ein herzliches Dankeschön an die fleißige Lucia richten, die als einzige in F&A von ihrer Moderatorenaufgabe regelkonform Gebrauch macht.

Ohne zu murren nimmt sie die Mobbereien der Community auf sich und geht konsequent ihren Weg. Weiter so!

 

Auf der anderen Seite gibt es eine Allianz der Einigen, die jegliche Kritik an Moderatoren in der

Arena entweder ignorieren oder niederkleffen. Es sind meistens genau diejenigen, die sich nicht scheuen, sich im Forum oder im Chat sich über Lucia in übler Weise zu beschweren. Erschwerend kommt hinzu, das diese Claqeure angetrunken posten oder Threads mit antikatholischen Titeln eröffnen. Kritik daran wird durch das Totschlagargument "Trollen" oder "Angst vor der Forenkrise" niedergemetzelt, ein Klatschmoderator schließt zudem völlig willkürlich Diskussionen hierzu - wozu es überhaupt Moderatoren in der Katakombe gibt, ist mir völlig unverständlich.

 

Also: Einerseits diejenigen, die per definitionem Recht haben, andererseits die Störenfriede.

Kurz handelt man so: Wenn jemand nicht meiner Meinung ist, droht die Forenkrise. Eine schwachsinnigere Form der Selbstherrlichkeit läßt sich schwerlich finden.

 

Meine Frage hier an F&A:

Wer bedankt sich noch bei Lucia?

 

jakob

Die Lobhudelei ist, gerade wenn sie NICHT angebracht ist, zum KOTZEN.

Edited by pedrino
Link to comment
Share on other sites

Guest jakob
10. Niveau

Wir sind überzeugt, dass es die Mitglieder von www.kath.de in ihren Diskussionen nicht nötig haben, sich niederer Gossensprache zu bedienen um einen Sachverhalt darzulegen. Die Mitglieder werden gebeten, das intellektuelle Niveau zu erhalten.

Link to comment
Share on other sites

10. Niveau

Wir sind überzeugt, dass es die Mitglieder von www.kath.de in ihren Diskussionen nicht nötig haben, sich niederer Gossensprache zu bedienen um einen Sachverhalt darzulegen. Die Mitglieder werden gebeten, das intellektuelle Niveau zu erhalten.

Ausnahmen bestätigen die Regel, gerade dann, wenn für die Beschreibung eines Sachverhaltes keine anderen Bezeichnungen vorhanden sind.

Link to comment
Share on other sites

Guest jakob

Du kannst ja als Moderator Deinen Beitrag wegen Regelverstoß editieren :blink:

 

(Aber beantrage anschließend auch Deine Absetzung bitte selber)

Edited by jakob
Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Es ist leider so, daß man sich oft bedankt bei jemandem, auch wenn er seinen Job nicht gut macht / besser machen könnte / so macht, daß viele unzufrieden sind.

 

Das kann verschiedene Ursachen haben :

 

1. Kein anderer will diesen Job machen. (=die wahrscheinlichste Variante)

 

2. Man ist so erzogen daß man auch bei Kritikwürdigkeit nicht kritisieren darf (komisch, alle die, die Lucia verteidigen sind Christen... die haben bei Gott geübt...:blink:)

 

3. Man möchte gern denen, die (zurecht) kritisieren, eins auswischen und sich von denen ausdrücklich abgrenzen (warum nur ist diese Kritik an Lucia wieder fraktionsgebunden???)

 

Ich finde, wenn es etwas zu kritisieren gibt, sollte man die Kritik auch anbringen dürfen. An Lucias überbordendem Fleiß, ihren Moderatorenjob zu erfüllen, und der daraus oft folgenden Übertreibung haben sich schon viele hier gestoßen. Das muß man auch mal laut sagen dürfen, ohne daß solche Threads hier eröffnet werden (ich find das auch echt heuchlerisch...)

 

Konstruktive Kritik würde Lucia sicher mehr bringen als solche geheuchelte berechnende Lobhudelei. Wenn sie´s denn überhaupt wissen resp. annehmen will...

 

Grüßle,

Claudia

Link to comment
Share on other sites

Wer nur lobt, wenn *auch!!!* Kritik angebracht ist, der schleimt.

Das stimmt so pauschal nicht. Man sollte nicht vorschnell über die Beweggründe anderer Leute urteilen. Wenn man jemand meistens schimpft, dann kann man ihn auch zwischendurch mal loben, wenn man meint, es wäre passend. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Wer die Hün als integer einschätzt, der hat entweder Gehirnentzündung oder nicht alle Tassen im Schank.

 

*Arme zu Flügelchen mach*

 

pok pok pok

 

ga - gaaak

Link to comment
Share on other sites

Ich könnte übrigens gut damit leben, wenn einer der Moderatoren die Beleidigungen, die dieser Trilobitentroll hier permanent loslässt, kommentarlos in Orkus befördern würde.

Link to comment
Share on other sites

Na schön, ich bin vielleicht etwas zu temperamentvoll ... ach, was solls!

 

>Orkus < (TB)

 

Und was ist das?

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia
Wer nur lobt, wenn *auch!!!* Kritik angebracht ist, der schleimt.

Das stimmt so pauschal nicht. Man sollte nicht vorschnell über die Beweggründe anderer Leute urteilen. Wenn man jemand meistens schimpft, dann kann man ihn auch zwischendurch mal loben, wenn man meint, es wäre passend. :blink:

Das stimmt soweit, Helmut, wie man die Kritik, die trotzdem aufkommt, nicht ignoriert bzw wenn der keine Konsequenzen folgen. Sonst stimme ich Dir zu.

Link to comment
Share on other sites

Kurz handelt man so: Wenn jemand nicht meiner Meinung ist, droht die Forenkrise. Eine schwachsinnigere Form der Selbstherrlichkeit läßt sich schwerlich finden.

Wo hast Du denn das aufgeschnappt?

Link to comment
Share on other sites

Guest jakob

Irgendwo hier, Stefan.

Zum Stichwort Forenkrise als Kritikwalze gesellt sich nun das Argument der Hetze.

Ich könnte dem ganzen noch einen Hauch Berechtigung abgewinnen, wenn die Worte nicht ausgerechnet aus jenen Tasten stammen würden, die sich bei jeder noch so kleinen Moderationsbewegung echauffieren.

Merkt Ihr was:

 

Kritik und Hetze

Lob und Schleimerei

 

Im übrigen stellt sich nun auch Trilobit mit seinen verbalen Ausfällen auf eine Stufe mit der Allianz der Einigen. Aber Trilobit ist ja ein ehrenwerter Mann!

 

jakob

Link to comment
Share on other sites

Guest jakob

In einer privaten Mail eines Arenen - Moderators.

Du warst es jedenfalls nicht, wenn Du das wissen möchtest.

Edited by jakob
Link to comment
Share on other sites

>Im übrigen stellt sich nun auch Trilobit mit seinen verbalen Ausfällen auf eine Stufe mit der Allianz der Einigen.< (jakob zu Stefan)

 

Na schööön, ich habe es ja schon zugegeben, daß ich mitunter etwas temperamentvoll bin und zu "bildhaft" schreibe. Aber ich verweigere mich nie dem Argument, sondern bin immer "erreichbar". Mit den meisten Leuten hier kannste jarnicht erst reden, wenn mal was ist. Ich meine, Lichtlein hätte doch auch erstmal ne Bemerkung tippen können ... aber nein ... Das meine ich mit "Ignoranz".

 

Seit wann muß ich mir als anständiger Mann von so einem Muttchen das bieten lassen? Hat die keine Kinder am Rockzipfel oder was?

 

Trilo

Edited by Trilobit
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...