Jump to content

Forumsregeln


Edith
 Share

Recommended Posts

9. Achtung vor religiösen Gefühlen

........Dies gilt insbesondere für Angriffe gegen die Göttlichen Dreifaltigkeit und Maria.

-------------------------

 

Ich bin der Meinung der Text sollte erweitert werden um "die katholische Kirche".

 

Es hieße dann:

"Dies gilt insbesondere für Angriffe gegen die Göttlichen Dreifaltigkeit, Maria und die Katholische Kirche.

 

 

Was meint ihr?

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

ja - und darunter fällt dann jede noch so leise kritik an der kirche - sorry, ich bin dagegen.

Link to comment
Share on other sites

in F&A wird das schon so gehandhabt, dass das implizit mit berücksichtigt wird - zumal nicht eben wenige Forumsmitglieder "katholische Kirche" sind.

 

Ansonsten: Forumstechnik gehört in die Katakomben:

 

schieb!

Link to comment
Share on other sites

schieb!

ich hab dich vermisst, Lucie :unsure:

 

Nein ernsthaft... Repekt gegenüber der Kirche, unter deren namen wir hier auftreten halte ich für selbstversändlich.

 

Wenn ich Gast im hause eines Muslimen bin, würde ich niemals seine Religion, seinen Ayatolla oder Mullah, seinen Propheten oder seine Gemeinschaft beleidigen. das ist ein Gebot der Höflichkeit.

 

das Gleiche erwarte ich hier.

Link to comment
Share on other sites

Ansonsten: Forumstechnik gehört in die Katakomben:

ansonsten: das ist keine technische Frage, das ist eine essentielle Frage zum Thema: wo steht kath.de?

 

Gehört in die GG !

 

*zurückschieb!*

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

ist schieben sünde???

Link to comment
Share on other sites

ja - und darunter fällt dann jede noch so leise kritik an der kirche - sorry, ich bin dagegen.

Wir können das ja so regeln: Es dürfen nur noch diejenigen die Kirche kritisieren, die zuvor eine unterschriebene Kopie des Glaubensbekenntnis an die noch zu bestimmenden Foreninquisitoren geschickt haben. Ich wäre hier für eine liberale Besetzung, also bekennende Demokraten und Freigeister wie Jakob, Josef, Robert und Raphael. Die Foreninquisition darf natürlich nicht kritisiert werden. Ihr ist mit Respekt zu begegnen. Es ist natürlich auch Pflicht, den Inquisitoren zu wichtigen Feiertagen Geschenke zu überreichen.

Link to comment
Share on other sites

Kritik an der Kirche finde ich (logischerweise) ok...

 

Demnach dagegen.

 

Bleze

Link to comment
Share on other sites

9. Achtung vor religiösen Gefühlen

........Dies gilt insbesondere für Angriffe gegen die Göttlichen Dreifaltigkeit und Maria.

-------------------------

 

Ich bin der Meinung der Text sollte erweitert werden um "die katholische Kirche".

 

Es hieße dann:

"Dies gilt insbesondere für Angriffe gegen die Göttlichen Dreifaltigkeit, Maria und die Katholische Kirche.

 

 

Was meint ihr?

Weitere Vorschläge:

 

sämtliche Sakramente

alle Heiligen

alle kirchlichen Würdenträger

alle, die den Fernkurs Theologie mit mindestens "befriedigend" abgeschlossen haben

Heiner Bremer

Sylle, denn die hat total Recht

Link to comment
Share on other sites

Höflichkeit kann man nicht verordnen.

 

Respekt vor dem Hausherrn auch nicht.

 

Eine Erziehungsfrage. :unsure:

 

Aber einschreiten könnte man, wenn der sichtbare Leib des Herrn in der Welt beleidigt wird.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Höflichkeit kann man nicht verordnen.

 

Respekt vor dem Hausherrn auch nicht.

 

Eine Erziehungsfrage. :unsure:

 

Aber einschreiten könnte man, wenn der sichtbare Leib des Herrn in der Welt beleidigt wird.

och edith - cool down

Link to comment
Share on other sites

ist schieben sünde???

kommt drauf an, was Du wem wohin schiebst.

 

Schiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebung!

Link to comment
Share on other sites

alle, die den Fernkurs Theologie mit mindestens "befriedigend" abgeschlossen haben

Das ist unfair - wer hat Dir die Noten verraten???

Link to comment
Share on other sites

9. Achtung vor religiösen Gefühlen

........Dies gilt insbesondere für Angriffe gegen die Göttlichen Dreifaltigkeit und Maria.

-------------------------

 

Ich bin der Meinung der Text sollte erweitert werden um  "die katholische Kirche".

 

Es hieße dann:

"Dies gilt insbesondere für Angriffe gegen die Göttlichen Dreifaltigkeit, Maria und die Katholische Kirche.

 

 

Was meint ihr?

Kommt ganz darauf an, was du unter " Angriff"verstehst?

 

Unflätige Beleidigungen sind eine Sache- das ist nirgendwo in Ordnung.

 

Aber wenn hier keine Kritik gegen die Kirche mehr zugelassen wird, dann finde ich das nicht gut...

denn Kritik bewirkt ja schließlich nicht nur negatives....

 

Ich bin dagegen Edith!

Edited by Eifellady
Link to comment
Share on other sites

Aus den Nutzungsbedingungen des kath.de Forums:

 

Sie stimmen mit der Nutzung dieser Dienstleistung zu, dass Sie dieses Informationsmedium nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, keine urheberrechtlich geschützen Inhalte zu veröffentlichen. Der Umgangston in den Diskussionsforen soll höflich und sachlich sein. Auch scharfe sachbezogene Kritik ist willkommen, nicht jedoch Angriffe auf Personen in beleidigender oder ehrabschneidender Form.

 

Aus dem deutschen Strafgesetzbuch:

 

§ 166

Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen

(1) Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

 

(2) Ebenso wird bestraft, wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) eine im Inland bestehende Kirche oder andere Religionsgesellschaft oder Weltanschauungsvereinigung, ihre Einrichtungen oder Gebräuche in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören.

 

Die Rechtslage ist klar und eindeutig.

Link to comment
Share on other sites

Aber wenn hier keine Kritik gegen die Kirche mehr zugelassen wird, dann finde ich das nicht gut...

denn Kritik bewirkt ja schließlich nicht nur negatives....

 

Ich bin dagegen Edith!

Mit der gleichen Begründung könnte man auch die Dreifaltigkeit uns Maria streichen. :unsure:

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

mir ist aber bisher nie eine kritik an der dreifaltigkeit oder marias begegenet.

Link to comment
Share on other sites

Kluge und geschickte Moderatoren, die ihre private Meinung von ihrer Moderatorenfunktion trennen können und Respekt vor dem katholischen Glauben haben, sollten als Korrektiv ausreichen.

Instrumente gibt es genug: Lob, Tadel, Verwarnung, Editieren, Löschen, Verschieben, Verbannen.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

sehr gut jakob - ich fasse es nicht - ich muss dir recht geben :-)

Link to comment
Share on other sites

sehr gut jakob - ich fasse es nicht - ich muss dir recht geben :-)

Wir befinden uns ja auch in einer gewissen, wenn auch nicht vollkommenen Einheit zueinander :unsure:

Link to comment
Share on other sites

9. Achtung vor religiösen Gefühlen

.......

 

Es hieße dann:

 

"Dies gilt insbesondere für Angriffe gegen die Göttlichen Dreifaltigkeit, Maria und die Katholische Kirche.

Da die abstrakten Begriffe "Göttlichen Dreifaltigkeit und Maria" keine Maßnahmen gegen die Menschen ergreifen können, ist ein "Angriff" auf diese unsinnig. Es gibt diesen deshalb auch gar nicht, auch wenn bei übersensiblen Katholen diese EMPFINDUNG vorhanden ist.

 

Bei der kath. Kirche ist dies anders. Erstens ist sie kein abstraktes Gebilde, sondern in vielen Fällen eine äusserst aufdringliche Institution und zweitens maßt sie sich an, sich nicht nur in die gesellschaftspolitischen Angelegenheiten der Menschen einzumischen, sondern sogar in die intimsten Bereiche des Einzelnen.

 

Übertragen bedeutet dies, dass die kath. Kirche beständig Angriffe gegen die Freiheits- und Unabhängigkeitsbestrebungen des Einzelenen führt.

 

Und gegen diese muss sich jeder in entsprechender Form verteidigen können.

 

Dein "Antrag" ist deshalb strikt abzulehnen.

Link to comment
Share on other sites

Kluge und geschickte Moderatoren, die ihre private Meinung von ihrer Moderatorenfunktion trennen können und Respekt vor dem katholischen Glauben haben, sollten als Korrektiv ausreichen.

Instrumente gibt es genug: Lob, Tadel, Verwarnung, Editieren, Löschen, Verschieben, Verbannen.

:blink:

Ich nehme lächelnd zu Kenntnis, wie sehr man sich aufregt, wenn ich das thematisiere :unsure:

Beruhigt Euch - so ernst wars mir mit dem "Antrag" gar nicht.

 

Ich wollte nur mal drauf hinweisen, daß wer die Kirche angreift, eine Person der göttlichen Dreifaltigkeit angreift (nach Paulus ist die Kirche der sichtbare Leib Christi).

 

Und ich finde zB Pedrinos (Moderator in kath.de) Stellungnahme sehr erhellend. Extrem kirchenfeindlich klingt das für mich - täusche ich mich?

Link to comment
Share on other sites

Extrem kirchenfeindlich klingt das für mich - täusche ich mich?

Du täuscht dich.

 

Ich bin kein Feind der kath. Kirche, sondern ein Kritiker. Meine Verweigerung einer Einflußnahme durch die Kirche auf mich und der Hinweis, dass die Kirche dies bei anderen beständig (mit oder ohne Erfolg) durchführt, hat mit Feindeshaltung nichts, aber überhaupt nichts zu tun.

 

Oder vertrittst du die Devise : Willst du nicht mein Bruder sein, so schlage ich dir den Schädel ein.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...