Jump to content

Jesus


overkott
 Share

Recommended Posts

Ist Jesus katholisch? Mit dieser Frage hat uns neulich unser Jüngster konfrontiert. Wie würdet ihr ihm antworten?

Link to comment
Share on other sites

Mit einem klarem Nein.

 

Und Katholiken, Protestanten, Anglikaner, Orthodoxe gibts weil Jesus am Anfang stand.

 

LG

Fiore

Link to comment
Share on other sites

Mit einem klarem Nein.

 

Und Katholiken, Protestanten, Anglikaner, Orthodoxe gibts weil Jesus am Anfang stand.

Jesus ist nicht katholisch!

 

(Er ist das Katholische, weil das fleischgewordene Wort - die Materie, die der einen Kirche ihre Form gibt.)

Edited by Torsten
Link to comment
Share on other sites

Jesus Christus ist katholisch, weil Er das All umfasst —qui caelum terramque tenet per saecula.

 

Ich darf vielleicht die Frage erweitern: Um Himmels willen, was, meint ihr denn, ist das: Katholisch sein? Wenn Christus nicht katholisch wäre, brauchten wir’s nicht zu sein. Wir könnten einpacken. (Und mir scheint, meine Vorredner sitzen bereits auf ihren Koffern.)

Edited by Peter Esser
Link to comment
Share on other sites

Jesus Christus ist katholisch, weil Er das All umfasst

 

Ich darf vielleicht die Frage erweitern: Um Himmels willen, was, meint ihr denn, ist das: Katholisch sein?

Was meinst Du? Orthodox, Anglikanisch, Protestantisch ... eben Alles ... ?

Link to comment
Share on other sites

Ehm, ich glaube, die Schrift ist da eindeutig: Jesus von Nazareth war jüdischer Schriftgelehrter, also eine Art Rabbi...

Link to comment
Share on other sites

Als Mensch war Jesus Christus Jude und verstand sich auch als solcher - als Messias ist Er das Haupt der Kirche, Kirche auch als Volk Gottes verstanden und damit allumfassend; also katholisch.

Link to comment
Share on other sites

Als Mensch war Jesus Christus Jude und verstand sich auch als solcher - als Messias ist Er das Haupt der Kirche, Kirche auch als Volk Gottes verstanden und damit allumfassend; also katholisch.

Hi Woge,

 

ich will dir bestimmt nichts unterstellen. Man könnte bei deinem Beitrag aber zu dem Schluss kommen dass du unter Gottes Volk nur Katholiken betrachtest. Meiner meinung nach gehören da Juden, Orthodoxe, Protestanten, Moslems, Hinduisten, Buddhisten usw. auch hinein.

 

Grüsse

 

oli :blink:

Link to comment
Share on other sites

Man könnte bei deinem Beitrag aber zu dem Schluss kommen dass du unter Gottes Volk nur Katholiken betrachtest. Meiner meinung nach gehören da Juden, Orthodoxe, Protestanten, Moslems, Hinduisten, Buddhisten usw. auch hinein.

Gottes Volk ist und war erst mal das Volk Israel. Mit dem neuen Bund wurde dies auf die Menschheit ausgedehnt.

Ich bin zwar auch der Ansicht, dass Jesus zeit seines Lebens Jude war, doch als Messias, als Christos ist er natürlich Grund und Wurzel des Christentums und der Kirche. (Und wer alles Kirche ist, davon hat uns Ratzi ja bereits des öfteren aufgeklärt...)

Link to comment
Share on other sites

Jesus brach das Brot, nahm den Wein und sprach:

"Das ist mein Fleisch und das ist mein Blut. Nehmt und esset."

 

Dies sagte er nicht allen, sondern zunächst nur seinen Aposteln

und berief sie zu Priestern. Das ist katholisch!

Link to comment
Share on other sites

Meiner meinung nach gehören da Juden, Orthodoxe, Protestanten, Moslems, Hinduisten, Buddhisten usw. auch hinein.

 

Oli,

Du hast die Hunde und Katzen - und ganz besonders die Esel vergessen zum Volk Gottes zu zählen!!

Link to comment
Share on other sites

Die weiteren Fragen wären:

 

War Jesus römisch katholisch?

War Jesus orthodox?

Nur dort, wo die Orthodoxen mit der katholischen Kirche uniert sind, oder gilt das auch für die nichtorthodoxen?

War Jesus evangelisch?

 

Ich halte diese Fragestellungen für unfruchtbar. Würde mich jemand danach fragen (wie es bei Christoph war), so würde ich ihm sagen, dass die Kirche - trotz aller Sünde - dem Auftrag Jesu gerecht wird, ihn zu verkünden. Und dann kann ein Gespräch in die Einzelheiten übergehen: Ob die Eucharistie und ob jede Predigt in der katholischen Kirche und ob die Ketzerverbrennungen im Sinne Jesu waren und sind. Aus einem solchen Gespräch ergibt sich dann hoffentlich ein differenziertes Bild und keine Schlagwortantwort.

Link to comment
Share on other sites

Nur, wie sagen wir's unserm Jüngsten?

Komm drauf an, wie alt er ist. Wenn er schon 17 ist, dann soll er diesen Thread hier lesen.

Link to comment
Share on other sites

Dann genügt es zu sagen, dass Jesus zu uns gehört und zu allen, die an ihn glauben.

"Auch zu den Evangelischen?"

"Wenn sie an ihn glauben ..."

"Und wenn nicht?"

"Dann will es sie zu Glauben führen."

"Und wenn sie das nicht wollen?"

"Dann will er sie weiter zum Glauben führen."

"Und wenn sie immer noch nicht wollen?"

"Dann haben sie sich von ihm getrennt. Oder?"

Link to comment
Share on other sites

Die Frage von dem Kind ist doch irgendwie sehr niedlich, ich denke, es stellt sie aus seiner Welt heraus.

 

Ich würde sie so beantworten:

 

Jesus ist weder katholisch noch evangelisch, er ist eigentlich nicht mal Christ, bevor Christsein sich in verschiedene "Lager" aufspaltet.

Zu Jesu Lebzeiten gab es weder Christen, noch Katholiken noch Evangelische. Das ist alles danach erst entstanden.

 

Jesus ist CHRISTUS, weder Christ, noch Katholik noch Evangelischer.

 

Gruß

 

lui

Link to comment
Share on other sites

Ist Jesus katholisch? Mit dieser Frage hat uns neulich unser Jüngster konfrontiert. Wie würdet ihr ihm antworten?

Mir scheint, die Antworten sagen mehr über den Antwortenden aus, als über Jesus :blink:

 

Ich selbst habe die Angewohnheit, erst mal Gegenfragen zu stellen:

Warum willst Du das wissen?

Wie kommst Du auf diese Frage?

Was denkst Du selbst, wie es sein könnte?

(Lästige Angewohnheit, sagen meine Kinder. :blink:)

Dadurch kann ich ins Gespräch kommen mit den Kindern, ausloten, um was sie sich Gedanken machen, was genau ihnen da durch den Kopf geht. Und daran kann sich ein Gespräch anschließen über Jesus und seine Zeit, oder über das, was wir unter "katholisch" verstehen, usw.

 

Ich habe gerade meine Kinder gefragt, ob Jesus katholisch war.

Einstimmige Antwort: Jesus war Jude.

 

Liebe Grüße, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Jesus ist CHRISTUS, weder Christ, noch Katholik noch Evangelischer.

Da stellt sich dann aber die Frage, was wir Katholiken sind.

Denn unser Verständnis besagt, daß unserer Glaube unmittelbar auf die Apostel gründet, die Jesus begleitet haben und somit die unmittelbare Nähe zu Jesu wahrer Lehre haben.

 

Damit folgen wir Christus allumfassend nach und damit katholisch.

Link to comment
Share on other sites

*****Damit folgen wir Christus allumfassend nach und damit katholisch*****

(Ich krieg das mit den Zitaten nicht hin)

 

Nun ja, Christus ALLUMFASSEND nachfolgen, das würde ich nicht so einfach über meine Lippen bringen.

 

Steht nicht beispielsweise bei Matthäus 8/18-22 über den Ernst der Nachfolge:

Als aber Jesus die Menge um sich sah, befahl er, hinüber ans andre Ufer zu fahren. Und es trat ein Schriftgelehrter herzu und sprach zu ihm: Meister, ich will dir folgen, wohin du gehst. Jesus sagt zu ihm: Die Füchse haben Gruben, und die Vögel unter dem Himmel haben Nester; aber der Menschensohn hat nichts, wo er sein Haupt hinlege. Und ein anderer unter den Jüngern sprach zu ihm: Herr, erlaube mir, daß ich zuvor hingehe und meinen Vater begrabe. Aber Jesus spricht zu ihm: Folge du mir, und laß die Toten ihre Toten begraben!

 

oder bei Lukas 9/61,62

Und ein andrer sprach: Herr, ich will dir nachfolgen; aber erlaube mir zuvor, daß ich Abschied nehme von denen, die in meinem Haus sind. a Jesus aber sprach zu ihm: Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes.

 

oder noch deutlicher bei Lukas 18/22,23

Als Jesus das hörte, sprach er zu ihm: Es fehlt dir noch eines. Verkaufe alles, was du hast, und gib's den Armen, so wirst du einen cSchatz im Himmel haben, und komm und folge mir nach! Als er das aber hörte, wurde er traurig; denn er war sehr reich.

 

 

Nur derjenige, die diese Bedingungen erfüllt, die von Jesus selber gestellt sind, wenn es um die Nachfolge geht, kann wohl von sich sagen, er folgt ihm allumfassend nach!

 

Lieben Gruß

 

lui

Link to comment
Share on other sites

Ist Jesus katholisch? Mit dieser Frage hat uns neulich unser Jüngster konfrontiert. Wie würdet ihr ihm antworten?

Mir scheint, die Antworten sagen mehr über den Antwortenden aus, als über Jesus :blink:

 

Ich selbst habe die Angewohnheit, erst mal Gegenfragen zu stellen:

Warum willst Du das wissen?

Wie kommst Du auf diese Frage?

Was denkst Du selbst, wie es sein könnte?

(Lästige Angewohnheit, sagen meine Kinder. :blink:)

Dadurch kann ich ins Gespräch kommen mit den Kindern, ausloten, um was sie sich Gedanken machen, was genau ihnen da durch den Kopf geht. Und daran kann sich ein Gespräch anschließen über Jesus und seine Zeit, oder über das, was wir unter "katholisch" verstehen, usw.

 

Ich habe gerade meine Kinder gefragt, ob Jesus katholisch war.

Einstimmige Antwort: Jesus war Jude.

 

Liebe Grüße, Gabriele

Die besondere Situation: Unser Jüngster fragt das halblaut in der Kirche vor Beginn der Kindermesse. Mehr als eine kurze und einfache Antwort ist da nicht möglich.

Link to comment
Share on other sites

Die besondere Situation: Unser Jüngster fragt das halblaut in der Kirche vor Beginn der Kindermesse. Mehr als eine kurze und einfache Antwort ist da nicht möglich.

Und? Was habt Ihr ihm kurz und einfach geantwortet?

Und habt Ihr später noch ausführlicher über die Frage gesprochen?

 

Neugierig, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...