Jump to content

Hamburgwahl


Hallo

Hamburgwahl  

37 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

So, da es in diesem Jahr eine menge Wahlen geben wird, bekommt jede ihren eigenen Thread und das sogar mit Abstimm- und Diskussionsmöglichkeitmöglichkeit.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, wen würdest du denn wählen?

die CDU mit einem schwulen Spitzenkandidaten, oder doch lieber Schill?

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Hallo, wen würdest du denn wählen?

die CDU mit einem schwulen Spitzenkandidaten, oder doch lieber Schill?

 

Werner

Als Christ wählt man immer die christenfreundlichste Partei und das ist nun mal die CDU. Am liebsten würde ich mich selber zum Arbeitsplatz im Landtag wählen, doch leider ist man dazu gezwungen Leute in Arbeit zu wählen, die allein von der Partei aufgestellt werden.

Link to comment
Share on other sites

Findest Du "Christ sein" nicht sehr einschraenkend, wenn Du als Christ nur eine einzige Partei waehlen kannst, weil da "Christlich" im Namen steht?

Link to comment
Share on other sites

Findest Du "Christ sein" nicht sehr einschraenkend, wenn Du als Christ nur eine einzige Partei waehlen kannst, weil da "Christlich" im Namen steht?

@Kordi:

Du müsstest als Katholik eigentlich PDS oder noch weiter links wählen aber egal.

 

Für Dich sollte nämlich auch gelten:

 

Alle Menschen sind gleich.

Die Welt gehört jedem Menschen gleichermaßen (sozusagen umfassende Gütergemeinschaft).

Diese Welt wurde uns gegeben um uns ALLE optimal zu versorgen.

 

 

Und jetzt sage mir, ob die konservativen Parteien dass noch verwirklicht sehen.

 

Findest Du es nicht ein bißchen zu wenig, nur den moralischen Hammer über den grünen Klee zu loben?

 

Gruß

 

Flo

Link to comment
Share on other sites

Findest Du "Christ sein" nicht sehr einschraenkend, wenn Du als Christ nur eine einzige Partei waehlen kannst, weil da "Christlich" im Namen steht?

Du hast mich falsch verstanden. Als Christ wählt man die christenfreundlichste Partei. Die SPD sowie die Grünen sind gegen einen Christentumbezug in der EU Verfassung, die CDU ist dafür.

 

Ich weiß nicht, was du meinst, Elrond.

Edited by Hallo
Link to comment
Share on other sites

Ich meine, dass fuer eine regionale Wahl nicht so sehr das uebergeordenete, heere Ziel wichtig ist, sondern wie sich die einzelnen Parteien vor Ort bei den Problemen, die die Leute dort betreffen, verhalten.

Link to comment
Share on other sites

Ich meine, dass fuer eine regionale Wahl nicht so sehr das uebergeordenete, heere Ziel wichtig ist, sondern wie sich die einzelnen Parteien vor Ort bei den Problemen, die die Leute dort betreffen, verhalten.

Dein Modell wäre sehr schön, wenn es eine unabhängige Vorortpartei geben. Aber bei den ganz Landesparteien sehe ich diese Eigenschaft nicht.

Link to comment
Share on other sites

Mir geht es allein um Christenfreundlichkeit. Eine Partei kann sogar für jeden Wähler Geld geben, wenn diese Partei ein Verbot des Christentums fordert, ist diese für mich christenfeindlich.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Wer fordert ein Verbot des Christentums?

 

Wenn eine Partei den Bezug zu einer bestimmten Religion fordert und alle anderen ausschließt, so ist das menschen(würde)feindlich.

Link to comment
Share on other sites

Aber Kordi. Wie kann denn eine Partei, die einen Schwulen als Spitzenkandidaten aufstellt, am besten die Christen vertreten ? :blink:

Du solltest über so schwere Sünden wie Homosexualität nicht so einfach hinweggehen. Du bist da viel zu tolerant.

Link to comment
Share on other sites

Aber Kordi. Wie kann denn eine Partei, die einen Schwulen als Spitzenkandidaten aufstellt, am besten die Christen vertreten ? :blink:

Du solltest über so schwere Sünden wie Homosexualität nicht so einfach hinweggehen. Du bist da viel zu tolerant.

Warst Du nicht im Wahlalter-Thread zuerst mal dafür soweit wie möglich runter zu gehen? :P

Link to comment
Share on other sites

Ja gut, im Bezug auf Kordi sollte man das Wahlalter auf 90 anheben. Aber wir könnten ihn ja entmündigen...

Link to comment
Share on other sites

Ja gut, im Bezug auf Kordi sollte man das Wahlalter auf 90 anheben. Aber wir könnten ihn ja entmündigen...

Meinst Du seine bisherigen Postings geben genug für die Begründung her? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Wer fordert ein Verbot des Christentums?

 

Wenn eine Partei den Bezug zu einer bestimmten Religion fordert und alle anderen ausschließt, so ist das menschen(würde)feindlich.

Du verstehst nicht. Ein Christ wählt die christenfreundlichste Partei und eine Partei, die das Christentum in der EU Verfassung ablehnt ist weniger christenfreundlich als eine Partei die für einen Christentumbezug in der EU Verfassung ist.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Christenfreundlich ist es natürlich, wenn man das Christentum mit rechtlicher Gewalt wieder in der Welt durchsetzen will und die Freiheit Andersdenkender beschneiden. ich seh es ja ein.

 

Alle anderen *christlichen* Werte bleiben aber auf der Strecke.

 

Und eine Partei, die vor allem negaitves christliches Gedankengut vertritt, sollte man nicht wählen, wie ich finde.

Link to comment
Share on other sites

Hy die Wahlen werden spannend..

 

Auf der einen Seite hätte ich wie auch in unserer Hauptstadt auch gern weiter einen Bürgermeister, der homosexuell ist. Und mittlerweile hat ja auch Ole sein öffentliches Coming Our durch den Zeitungsartkiel seines Vaters geschafft. Damit haben wir zwei homosexuelle Bürgermeister in Hamburg und Berlin.

 

Auf der anderen Seite warten die in Hamburg immer noch auf die Anpassungsgesetze zur Homo-Ehe, die bisher nur in Berlin durch Wowereit ordentlich umgesetzt wurden, während in Hamburg immer noch die beamtenrechtliche Gleichstellung (Beihilfe, Hinterbliebenenrente) fehlt.

 

Die GAL und die SPD wollten dies im Rechtsausschuss durchbrigen, aber die CDU/SCHill_Regierung hat diese Vorhaben verhindert.

Link to comment
Share on other sites

2006 wird nach dem CDU Bundestagswahlsieg die homosexuelle Steuervergünstigung, auf lasten der Familien für illegal erklärt.

Edited by Hallo
Link to comment
Share on other sites

Kann sie nicht, das wurde nämlich vorher schon durch das BVerfG gesichert

Wieso kann ein Gesetz nicht abgeschafft werden, wenn es mal eingeführt wurde?

Link to comment
Share on other sites

2006 wird nach dem CDU Bundestagswahlsieg die homosexuelle Steuervergünstigung, auf lasten der Familien für illegal erklärt.

2006 soll in Polen ja das Farbfernsehen eingeführt werden.

Link to comment
Share on other sites

Kann sie nicht, das wurde nämlich vorher schon durch das BVerfG gesichert

Wieso kann ein Gesetz nicht abgeschafft werden, wenn es mal eingeführt wurde?

Weil es Dich ärgert. Und das ist schön.

 

(Jetzt habe ich meinen 12.000. Beitrag an diesen Dödel verschwendet.) :blink:

Edited by Stefan
Link to comment
Share on other sites

Was für Steuervergünstigungen für Homosexuelle? Hab ich da was verpasst? Kordian, bitte klär mich auf, ich hab meine Steuererklärung für 2003 noch nicht abgegeben, da will ich diese steuervergünstigungen natürlich noch mitnehmen!!!

 

Werner

Edited by Werner001
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...