Jump to content

Wieso nennt man den Papst "heiliger Vater"?


ralfgrass
 Share

Recommended Posts

Vielleicht könnt ihr mir sagen wie das kommt:

 

Matt.23 sagt ganz eindeutig:

8 Aber ihr sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn einer ist euer Meister, Christus; ihr aber seid alle Brüder.

9 Und sollt niemand Vater heißen auf Erden, denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist.

10 Und ihr sollt euch nicht lassen Meister nennen; denn einer ist euer Meister, Christus.

 

1. Wieso also nennt sich der papst "heiliger vater" ????????

2. Wieso gibt es so viele heilige wo die schrift klar sagt: Einer ist HEILIG und das ist der Sohn

3. Alle Menschen sind Sündhaft und schuldig seid dem sündenfall. Das sagte schon der Psalmist und salomo:

 

Psalm 14:3 Aber sie sind alle abgewichen und allesamt untüchtig; da ist keiner, der Gutes tue, auch nicht einer.

Paulus zitiert diese Stelle auch in Römer 3.

 

Salomo sagte zudem:

Prediger 7:20 Denn es ist kein Mensch so gerecht auf Erden, daß er Gutes tue und nicht sündige.

 

Laßt die Stellen mal auf Euch wirken !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Sollte man nicht allmählich dazu übergehen, das ganze heilige getue sein zu lassen und nur an den eingeborenen Sohn zu Glauben.

Dieser hat sein teures und kostbares Blut vergossen um uns sündigen Menschen zu erlösen, nicht Maria oder sonst wer!

 

Ich finde es mehr als traurig, wenn ZENIT.ORG in einer Meldung bringt:

Das die von terrorismus geplagte welt zu Füßen der Maria gelegt wird und ihr anvertraut wird!

 

da weiß ich nicht mehr was ich sagen soll, aber vielleicht ihtr?

ralf

Link to comment
Share on other sites

3. Alle Menschen sind Sündhaft und schuldig seid dem sündenfall.

daran zweifelt der papst doch auch nicht... er ist auch ein sünder genau so wie jeder andere

Link to comment
Share on other sites

Heiliger Vater ist meiner Ansicht nach eine unbedeutende Redewendung wie z.B. "meine Prinzessin".

Für die Heiligsprechung muß man ohnehin vor und nach dem Tod Wunder vollbringen. Nach dem Tod kann der Papst noch keine Wunder vollbracht haben, und in seinem Leben schon gar nicht. Also ist er auch nicht heilig.

Link to comment
Share on other sites

Heiliger Vater ist meiner Ansicht nach eine unbedeutende Redewendung wie z.B. "meine Prinzessin".

Für die Heiligsprechung muß man ohnehin vor und nach dem Tod Wunder vollbringen. Nach dem Tod kann der Papst noch keine Wunder vollbracht haben, und in seinem Leben schon gar nicht. Also ist er auch nicht heilig.

ich halte das auch nur für eine redewendung, die orthodoxen Patriarchen werden auch mit seine Heiligkeit oder seine Seligkeit angesprochen

Link to comment
Share on other sites

da weiß ich nicht mehr was ich sagen soll, aber vielleicht ihtr?

Vielleicht sagt Du erstmal, welcher Freikirchlichen Sekte Du entsprungen bist. :blink:

Link to comment
Share on other sites

da weiß ich nicht mehr was ich sagen soll, aber vielleicht ihtr?

Vielleicht sagt Du erstmal, welcher Freikirchlichen Sekte Du entsprungen bist. :P

Neue Mitglieder anpöbeln ist aber nicht so nett. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht könnt ihr mir sagen wie das kommt:

 

Matt.23 sagt ganz eindeutig:

8 Aber ihr sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn einer ist euer Meister, Christus; ihr aber seid alle Brüder.

9 Und sollt niemand Vater heißen auf Erden, denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist.

10 Und ihr sollt euch nicht lassen Meister nennen; denn einer ist euer Meister, Christus.

 

1. Wieso also nennt sich der papst "heiliger vater" ????????

2. Wieso gibt es so viele heilige wo die schrift klar sagt: Einer ist HEILIG und das ist der Sohn

3. Alle Menschen sind Sündhaft und schuldig seid dem sündenfall. Das sagte schon der Psalmist und salomo:

 

Psalm 14:3 Aber sie sind alle abgewichen und allesamt untüchtig; da ist keiner, der Gutes tue, auch nicht einer.

Paulus zitiert diese Stelle auch in Römer 3.

 

Salomo sagte zudem:

Prediger 7:20 Denn es ist kein Mensch so gerecht auf Erden, daß er Gutes tue und nicht sündige.

 

Laßt die Stellen mal auf Euch wirken !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Sollte man nicht allmählich dazu übergehen, das ganze heilige getue sein zu lassen und nur an den eingeborenen Sohn zu Glauben.

Dieser hat sein teures und kostbares Blut vergossen um uns sündigen Menschen zu erlösen, nicht Maria oder sonst wer!

 

Ich finde es mehr als traurig, wenn ZENIT.ORG in einer Meldung bringt:

Das die von terrorismus geplagte welt zu Füßen der Maria gelegt wird und ihr anvertraut wird!

 

da weiß ich nicht mehr was ich sagen soll, aber vielleicht ihtr?

ralf

Da sollte man mal die Stelle ganz ruhig angehen, denn jetzt mal die ernsthafte Frage:

 

Wie nennst Du die männliche Person, die Dich gezeugt und so hoffe ich aufgezogen hat?

Nicht Papa, Vater?

 

Der Papst hat durch das Amt die Bezeichnung nicht durch sich selbst. Das Amt ist Heilig weil von Jesus eingesetzt, Vater ist er im Sinne weil er wie ein Vater für die ihm anvertrauten sorgen soll.

 

Daher Heiliger Vater.

 

Davon abgesehen ist es natürlich so, daß es Heilige gibt, und dort allen voran Maria. Sie ist etwas besonderes durch das "Fiat", dadurch wurde sie zum "Tor des Heiles" für die Menschen.

Daher betrachtet die katholische (und auch orthodoxe) Kirche sie als Mutter der Kirche und als Ganzheilige.

 

Daher kann man schon mit Recht die Welt ihr anvertrauen, dabei muß man übrigens keine Angst haben, Gott zu vernachlässigen, denn alles was Maria angeht, geht von Gott aus!

 

Gruß

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Auch Paulus vergleicht sich mit "Vater für euch". Dagegen kann ja wohl auch ein Protestant nichts haben auch wenn er gegen das Petrusamt gerne Sturm läuft. Und auch im Alten Testament ist von Patriarchen = Vaterherrscher die Rede. Ein Mißbrauch des Vaterbegriffs wäre es, wenn man sich als Guru oder Abu el Mot aufspielt.

Link to comment
Share on other sites

Nach dem ersten Beitrag schon gebe ichs auf. Leider!

 

ich habe sofort aufgrund eurer antworten erkannt, das ihr praktisch von Rom verseucht seid.

 

Leider habt ihr keine eigene Bibelerkenntnis. Dürft ihr diese fgar nicht lesen?

 

Vielleicht noch einen Frage auf deren antwort ich sehr gespannt bin:

 

Tobias 4,11

Sirach 3,33 sagen aus:

"So wie Wasser das Feuer löscht, wäscht das Almosen die Sünde hinweg"

 

Jetzt sagt das NT aber etwas ganz anderes insbesondere der Sohn Jesus Christus. Wie kommt das?

 

Wer hat die Lehre vom Fegefeuer aufgebracht, welches es nicht gibt?

Wer hat gelehrt, die Seele in den Himmel springt wenn das geld im Kasten klinkt?

 

Wie blind muß man sein um da nicht zu erkennen was ROM bezweckt?

Niemand kommt zum Vater als allein durch Jesus Christus und sein teures Blut. Wer nicht dem Lamme nachfolgt wohin es geht, fährt in die Hölle, ob mit oder ohne Almosen.

 

Denkt mal darüber nach. Jesus sagt euch was ganz anderes als Euch ROM lehrt!

 

Wie antwortete Kardinal Beer (oder Behr) als man ihn folgendes fragte:

War es nicht falsch wie man zu Zeiten der Christenverfolgung die Gläubigen getötet hat?

Antwort: Nein, es war nicht falsch, heute erreichen wir aber das gleiche durch unser alles gewinnende Lächeln!

 

Noch Fragen?

Ralf

Link to comment
Share on other sites

Nach dem ersten Beitrag schon gebe ichs auf. Leider!

Noch Fragen?

Schade, dass da schon wieder ein "Missionsversuch auf die dreiste Art" erfolglos geblieben ist.

Noch Fragen? Besser nicht!

Link to comment
Share on other sites

Schön, was alles im Bereich "Fragen und Antworten" Platz findet. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Nach dem Tod kann der Papst noch keine Wunder vollbracht haben, und in seinem Leben schon gar nicht. Also ist er auch nicht heilig.

Lieber Frank,

 

das können Heilige auch nicht. Man spricht bei Heiligen nur über ihre Fürsprache beim Vater, aber sie selbst haben keine göttliche Macht, aus dem Nichts das Seiende hervorzubringen, aus dem Tod das Leben, aus Krankheit die Heilung. D.h., es kann nur ein Gott das bewerkstelligen, was an sich von Natur aus unmöglich ist. Die Heilung ist ein "schöpferischer" Akt; es ist oft schwer, das Wunder zu erkennen, aber im strengen Sinne muß das gelten, was hier angesprochen wurde.

 

Grüße, Carlos

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ralf (ralfgrass),

 

als im 4. Jahrhundert im Römischen Reich der Mithras-Kult, der bis vor der Konstantinischen Wende (312) einflussreicher als das Christentum war, "integriert" wurde, wurde sehr viel davon übernommen, so z.B. der Tag des Weihnachtsfestes, aber viele andere Zeichen und Gebräuche des Mithras-kultes: Die Mithra der Bischöfe, die Gewänder, Teile der Messe aber auch die Bezeichnung "Heiliger Vater" für das Oberhaupt.

 

Für mich sind das ganz einfach uralte Zöpfe, die vielleicht einmal ihren Dienst getan haben (hat sicherlich die Integration der gewichtigen Zahl der Mithrasanhänger erleichtert), heute aber eher eine Belastung darstellen.

 

Helmut

Link to comment
Share on other sites

Schön, was alles im Bereich "Fragen und Antworten" Platz findet. :blink:

Klar, die Frage war rhetorisch - wenn man die angelernten Chick-Tiraden "rhetorisch" nennen darf.

 

Aber Matzes Antwort war doch gut. Jetzt verstehe auch ich als Katholik den Sinn von "Heiliger Vater".

 

Ein guter Thread im Bereich "Fragen und Antworten".

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ralf (ralfgrass),

 

als im 4. Jahrhundert im Römischen Reich der Mithras-Kult, der bis vor der Konstantinischen Wende (312) einflussreicher als das Christentum war, "integriert" wurde, ...

da machst Du Deinem Namen ja alle Ehre.

Link to comment
Share on other sites

Niemand kommt zum Vater als allein durch Jesus Christus und sein teures Blut. Wer nicht dem Lamme nachfolgt wohin es geht, fährt in die Hölle, ob mit oder ohne Almosen.

Armer Kerl!

 

in deiner überheblichen schwarz/weiß-Welt möchte ich nicht leben, obwohl ich deine Welt gut nachvollziehen kann, da ich vor gut 20 Jahren ähnlich gedacht habe.

 

Ich glaube, dass du hier nicht alt wirst, obwohl es dir vielleicht ganz gut täte hier einmal auch etwas demütiger und respektvoller zuzuhören und nicht jedem deine tollen (und natürlich absolut wahren :blink: ) "Erkenntnisse" um die Ohren zu hauen.

Edited by Ketzer
Link to comment
Share on other sites

2. Wieso gibt es so viele heilige wo die schrift klar sagt: Einer ist HEILIG und das ist der Sohn

ralfgrass,

die Schrift sagt aber auch: "denn das ist der Wille Gottes: eure Heiligung!" (1. Thess 4:3)

Link to comment
Share on other sites

dr-esperanto
Vielleicht könnt ihr mir sagen wie das kommt:

 

Matt.23 sagt ganz eindeutig:

8 Aber ihr sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn einer ist euer Meister, Christus; ihr aber seid alle Brüder.

9 Und sollt niemand Vater heißen auf Erden, denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist.

10 Und ihr sollt euch nicht lassen Meister nennen; denn einer ist euer Meister, Christus.

 

1. Wieso also nennt sich der papst "heiliger vater" ????????

2. Wieso gibt es so viele heilige wo die schrift klar sagt: Einer ist HEILIG und das ist der Sohn

3. Alle Menschen sind Sündhaft und schuldig seid dem sündenfall. Das sagte schon der Psalmist und salomo:

 

Psalm 14:3 Aber sie sind alle abgewichen und allesamt untüchtig; da ist keiner, der Gutes tue, auch nicht einer.

Paulus zitiert diese Stelle auch in Römer 3.

 

Salomo sagte zudem:

Prediger 7:20 Denn es ist kein Mensch so gerecht auf Erden, daß er Gutes tue und nicht sündige.

 

Laßt die Stellen mal auf Euch wirken !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Sollte man nicht allmählich dazu übergehen, das ganze heilige getue sein zu lassen und nur an den eingeborenen Sohn zu Glauben.

Dieser hat sein teures und kostbares Blut vergossen um uns sündigen Menschen zu erlösen, nicht Maria oder sonst wer!

 

Ich finde es mehr als traurig, wenn ZENIT.ORG in einer Meldung bringt:

Das die von terrorismus geplagte welt zu Füßen der Maria gelegt wird und ihr anvertraut wird!

 

da weiß ich nicht mehr was ich sagen soll, aber vielleicht ihtr?

ralf

Lieber Ralf, wenn ich mir die Matthäusstelle so ansehe, lese ich da - und du wirst mir sicherlich zustimmen - die Intention Jesu heraus, daß man selber nicht auf seine Titel (Meister, Lehrer, Vater) pochen soll. Nun ist es ja bei Würdenträgern nicht so, daß sie darauf bestehen würden, mit ihrem Titel angesprochen zu werden, das tun vielmehr die Untergebenen. Ich glaube nicht, daß Jesus das verdammt.

Und noch ein Wort zur Ökumene: Ihr Evangelischen müsstet mal einsehen, daß Jesus nicht wie Mohammed ein Buch (die Bibel) geschrieben hat, sondern vielmehr ein Kirche auf 12 Apostel mit dem Hl. Petrus als erstem Papst gestiftet hat, deren Schüler das Neue Testament geschrieben haben. Die Bibel war noch im 4.Jh. noch nicht fertigredigiert. Die Meinungen gehen darüber auseinander, wann die kath. Kirche entstanden ist, ich gehe davon aus, daß sie von Jesus selbst gegründet wurde (s.o.), ihr Evangelischen müsset euch also langsam bewusst werden, daß ihr die Bibel im wesentlichen der kath. Kirche verdankt, sie hat entschieden, was in den Kanon aufgenommen wird und wie sie auszulegen ist.

Link to comment
Share on other sites

Mir geht bei diesen Fragen etwas ganz anderes durch den Kopf. Es sind vollkommen banale Nebensächlichkeiten. Es macht auch keinen Sinn, diese "typischen" Anfragen aus evangelisch (oder ist es schon evangelikalisch) gesprägten Kreisen auf einen Haufen zu legen und wild durcheinander zu beantworten. Wobei es ja wohl weniger um eine Antwort, als um eine Anklage geht - bei der das Urteil schon gleich vorab gesprochen ist.

 

Ich möchte deiner Anklage und deiner Verurteilung etwas ganz anderes entgegenstellen, Ralf. Bitte lies einmal die Stelle über den Pharisäer, der ganz vorn im Tempel steht und Gott dafür dankt, dass er nicht so ist wie jemand anderes. Es ist eine ganz subtile und um so gefährlichere Position. Jesus sagt ganz klar, was dieser Pharisäer nicht findet.

 

Auch Ezechiel möchte ich dir ans Herz legen, auf dass es weniger aus Stein sei, sondern aus dem Fleisch, das Gott uns schenkt.

 

Herzliche Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Peter Esser

Wenn ihr mich fragt: Ja, für mich ist der Titel «Heiliger Vater» für den Papst ein Ärgernis. Und ebenso wie verschiedene Eidesformeln ein offener Widerspruch zur Lehre Jesu. Vielleicht, dass der nächste Papst diesen Titel abschafft? Dann müssten wir uns allerdings auch von «Papst» verabschieden, vom Abbé, vom Pater und vielen Äbten.

 

(Da fällt mir ein: Mäh’n Äbte Heu?)

 

Allerdings glaube ich nicht, lieber Ralf, dass Jesus mit Seinem Wort «… und sollt niemand Vater heißen auf Erden, denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist» gebieten wollte, dass wir unsere eigenen Väter nicht Vater nennen.

 

Das hat er im übertragenen Sinne, nicht so … gemeint? Na wie denn nun? Ich hoffe jedenfalls, dass du es bei deiner Konsequenz peinlich vermieden hast, deinen Vater auch so zu bezeichnen – und auch dem Apostel Paulus seine Vater-und-Mutterallüren gegenüber seinen Gemeinden vergibst (2 Kor 6,13, Gal 4,19).

 

 

Lieber Ketzer!

 

Man kann in der Tat gewisse Übernahmen, deren Bekannteste der 25. Dezember ist, schwerlich bestreiten. Zur Herkunft der Kopfbedeckung: Die Etymologie der «Mitra» ist mir nicht ganz klar. Wenn vielleicht eine Übernahme aus den Mysterienkulten naheliegt, reicht es dennoch, sie ohne «h» zu schreiben …

 

Ich hoffe also, dass Ralf auch nicht Weihnachten feiert.

Edited by Peter Esser
Link to comment
Share on other sites

Peter Esser
ich habe sofort aufgrund eurer antworten erkannt, das ihr praktisch von Rom verseucht seid.

 

Mit solchen Kampfparolen schindest du hier keinen Eindruck. Lass es lieber.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

zur Klarstellung:

Ich bin ein Sünder wie jeder andere auch aber ich bin keiner Kirche angehörig, suche aber welcher ich mich anschließe.

 

Ichhabe allerdings viel in der Bibel gelesen und gebetet und der herr hat mir erkenntnis geschenkt.

 

Sach.4,6 "Nicht durch Heer und nicht durch Kraft sondern durch meinen Geist"

 

 

Nun hatte ich Fragen gestellt, denen aber immer ausgewichen wird:

 

Deshalb noch einmal:

 

Tobias 4,11

Sirach 3,33 sagen aus:

"So wie Wasser das Feuer löscht, wäscht das Almosen die Sünde hinweg"

 

Jetzt sagt das NT aber etwas ganz anderes insbesondere der Sohn Jesus Christus. Wie kommt das?

 

Wer hat die Lehre vom Fegefeuer aufgebracht, welches es nicht gibt?

Wer hat gelehrt, die Seele in den Himmel springt wenn das geld im Kasten klinkt?

 

Wie blind muß man sein um da nicht zu erkennen was ROM bezweckt?

 

Ich glaube auch nicht, das der allmächtige herr sein heiliges Gotteswort in die Hände eines einzelnen Menschen gelegt hat, sondern es allen menschen gibt!

 

Die sache mit dem Petrus (Papst) ist ja wohl Witz, oder?

Ralf

Link to comment
Share on other sites

ich habe sofort aufgrund eurer antworten erkannt, das ihr praktisch von Rom verseucht seid.

 

Mit solchen Kampfparolen schindest du hier keinen Eindruck. Lass es lieber.

Wieso eigentlich die Überraschung - zwei drei Threads zur Morallehre oder zur Liturgie gelesen und die Sache wäre überdeutlich klar gewesen ...

 

*schonmalvorsichtshalberindeckunggeh*

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

zur Klarstellung:

Ich bin ein Sünder wie jeder andere auch aber ich bin keiner Kirche angehörig, suche aber welcher ich mich anschließe.

 

Ichhabe allerdings viel in der Bibel gelesen und gebetet und der herr hat mir erkenntnis geschenkt.

 

Sach.4,6 "Nicht durch Heer und nicht durch Kraft sondern durch meinen Geist"

 

 

Nun hatte ich Fragen gestellt, denen aber immer ausgewichen wird:

 

Deshalb noch einmal:

 

Tobias 4,11

Sirach 3,33 sagen aus:

"So wie Wasser das Feuer löscht, wäscht das Almosen die Sünde hinweg"

 

Jetzt sagt das NT aber etwas ganz anderes insbesondere der Sohn Jesus Christus. Wie kommt das?

 

Wer hat die Lehre vom Fegefeuer aufgebracht, welches es nicht gibt?

Wer hat gelehrt, die Seele in den Himmel springt wenn das geld im Kasten klinkt?

 

Wie blind muß man sein um da nicht zu erkennen was ROM bezweckt?

 

Ich glaube auch nicht, das der allmächtige herr sein heiliges Gotteswort in die Hände eines einzelnen Menschen gelegt hat, sondern es allen menschen gibt!

 

Die sache mit dem Petrus (Papst) ist ja wohl Witz, oder?

Ralf

Möchtest Du hier ein fröhliches bible-bashing veranstalten?

 

Nicht das Du das nicht kriegen könntest, aber die Antwort welche Kirche für Dich die richtige ist, bekommst Du dadurch auch nicht.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...