Jump to content

Mundkommunion gerne - aber wie?


Flo77
 Share

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

entweder waren die meisten Kommunionspender, die mir in der letzten Zeit begegnet sind (obwohl etliche dabei sind, die eigentlich die vorkonziliare Methoden kennen müssten) nicht in der Lage die Mundkommunion zu spenden oder ich bin zu blöd.

 

Mal davon abgesehen, daß einen die meisten komisch anschauen, wenn man die Hände nicht zum Thron formt, die Hostie schon im beim "Leib Chr..." ablegen wollen und das "Amen" des Kommunikanten gar nicht erst abwarten - Mund leicht geöffnet und Zunge etwas vorgeschoben war doch richtig - oder? :lol:

 

Ich habe jedenfalls immer das Gefühl die Spender trauen sich nicht die Hostie abzulegen und man muss regelrecht danach schnappen um sie nicht zu verlieren (dabei pappt sie doch bei korrekter Ablage sicher auf der Zunge fest).

 

Stell ich mich nur zu blöd an oder liegt's an deren Technik?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

entweder waren die meisten Kommunionspender, die mir in der letzten Zeit begegnet sind (obwohl etliche dabei sind, die eigentlich die vorkonziliare Methoden kennen müssten) nicht in der Lage die Mundkommunion zu spenden oder ich bin zu blöd.

 

Mal davon abgesehen, daß einen die meisten komisch anschauen, wenn man die Hände nicht zum Thron formt, die Hostie schon im beim "Leib Chr..." ablegen wollen und das "Amen" des Kommunikanten gar nicht erst abwarten - Mund leicht geöffnet und Zunge etwas vorgeschoben war doch richtig - oder? :lol:

 

Ich habe jedenfalls immer das Gefühl die Spender trauen sich nicht die Hostie abzulegen und man muss regelrecht danach schnappen um sie nicht zu verlieren (dabei pappt sie doch bei korrekter Ablage sicher auf der Zunge fest).

 

Stell ich mich nur zu blöd an oder liegt's an deren Technik?

Es dürfte u.a. daran liegen, dass viele "Kommunionspender" Mundkommunion nicht (mehr) gewohnt sind.

Link to comment
Share on other sites

Ja, ich bin dazu übergegangen, die Kommunion in den Händen zu empfangen, weil es immer "Ärger" mit dem Mund gab. Bei Priestern geht es noch, aber wenn da ne Kommunionspenderin ist: mal gafft sie einen ne halbe Stunde an, mal geht sie mit der Hostie runter, ohne zu merken, dass ich den Mund offen habe. Und die grösste Enttäuschung erlebte ich, als ich vor 5 Jahren die Kommunion gar nicht in den Mund bekam und weggedrängt wurde.... Fragte nach dem Gottesdienst nach und die Spenderin meinte - ich hatte damals ein Piercing in der Zunge - sie hätte gedacht, ich sei eine freche Göre die sie verar... will

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Ich hab auf dem WJT beim Abschlussgottesdienst das erste mal seit langer Zeit wieder die Mundkommunion praktiziert, weil ich in der einen Hand meine Digicam und in der anderen den Schlafsack einer Bekannten hatte. Alle Möglichkeiten, wenigstens eine Hand frei zu bekommen hätten in heillosen Verrenkungen geendet.

Der Priester am "Sinalcostand" war anscheinend Mittel- oder Südamerikaner und hatte keine Probleme damit, mir den Herrn auf die Zunge zu legen. Ich gehöre allerdings auch weder zur Gattung der Schlecker noch der Schnapper, sondern öffne einfach den Mund zu einem lautlosen "A" und berühre mit der Zunge die Unterlippe (strecke sie aber nicht heraus).

Link to comment
Share on other sites

Ich gehöre allerdings auch weder zur Gattung der Schlecker noch der Schnapper, sondern öffne einfach den Mund zu einem lautlosen "A" und berühre mit der Zunge die Unterlippe (strecke sie aber nicht heraus).

:lol:

 

Gut, wenn der Priester dann ein Leger ist und kein Schnipser.

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
Ich gehöre allerdings auch weder zur Gattung der Schlecker noch der Schnapper, sondern öffne einfach den Mund zu einem lautlosen "A" und berühre mit der Zunge die Unterlippe (strecke sie aber nicht heraus).

:lol:

 

Gut, wenn der Priester dann ein Leger ist und kein Schnipser.

Bei Schnipsern ist die ostkirchliche Variante vorzuziehen, bei der man die Zunge auf den Gaumen legt. Das schützt vor Erbrechen und Erstickungsanfällen... :)

Link to comment
Share on other sites

Der Leib Christi in Berührung mit einem Zungenpiercing? - Das ist ja schon ein Sakrileg!

Warum sollte das so sein?

Link to comment
Share on other sites

habe jetzt gesehen, wie eine pilgergruppe (?) die kommunion zwar in die hand bekam, sie aber dann "vom handteller leckte" (sah so aus...). was hat es damit auf sich?

Link to comment
Share on other sites

habe jetzt gesehen, wie eine pilgergruppe (?) die kommunion zwar in die hand bekam, sie aber dann "vom handteller leckte" (sah so aus...). was hat es damit auf sich?

Die heben wahrscheinlich die andere Hand nicht freigehabt.

Hab ich auch schon gesehen, aber dann sollte man lieber Mundkommunion machen.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
habe jetzt gesehen, wie eine pilgergruppe (?) die kommunion zwar in die hand bekam, sie aber dann "vom handteller leckte" (sah so aus...). was hat es damit auf sich?

Das kann natürlich auch eine übertriebene Angst vor den Partikeln der heiligen Eucharistie sein...

Link to comment
Share on other sites

habe jetzt gesehen, wie eine pilgergruppe (?) die kommunion zwar in die hand bekam, sie aber dann "vom handteller leckte" (sah so aus...). was hat es damit auf sich?

Die heben wahrscheinlich die andere Hand nicht freigehabt.

Hab ich auch schon gesehen, aber dann sollte man lieber Mundkommunion machen.

 

Werner

die waren bei uns in der kirche und haben sich in der schlange angestellt wie alle anderen auch, beide hände frei. fand es sehr seltsam, kniebeugen etc. vor dem kommunionempfang kannte ich schon, aber das war neu für mich.

Edited by ramhol
Link to comment
Share on other sites

Sam_Naseweiss
@ sam

 

weshalb sakrileg? die kath. kirche verbietet ja nicht körperschmuck (im Gegensatz zu einigen Freikirchen...)

just kidding :lol:

Link to comment
Share on other sites

habe jetzt gesehen, wie eine pilgergruppe (?) die kommunion zwar in die hand bekam, sie aber dann "vom handteller leckte" (sah so aus...). was hat es damit auf sich?

Es gibt solche Leute die durch diese Art vermeiden wollen, dass an den Händen Teilchen der Hostie haften bleiben.

Link to comment
Share on other sites

Der Leib Christi in Berührung mit einem Zungenpiercing? - Das ist ja schon ein Sakrileg!

Sakrileg... würde ich jetzt nicht sagen.... aber ich muss zugeben, ich hätte auch blöd geguckt.

:)

 

kann man das Piercing nicht wenigstens für die Heiligsten Dinge mal rausnehmen?

:lol:

Link to comment
Share on other sites

Gibt es Zungenpiercings auch in Kreuzform?

Link to comment
Share on other sites

kann man das Piercing nicht wenigstens für die Heiligsten Dinge mal rausnehmen?

:lol:

Sollten das intim-gepiercte Eheleute bei der Erfüllung ihrer diesbezüglichen Pflichten dann auch?

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

Ich muß schon sagen... ihr seid herzallerliebst mit euren Beiträgen.

Als ich eben die Beiträge hier gelesen habe mußte ich echt des öfteren lachen.

 

Ich denke, daß es weder auf das Schnappen oder Lecken sondern einfach auf das bereitete Herz ankommt und dann spielt auch ein Zungenpiercing keine Rolle...

 

Mit so manchen von euch würde ich gerne mal eine Messe feiern....

 

Liebe Grüße

Sandra

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
kann man das Piercing nicht wenigstens für die Heiligsten Dinge mal rausnehmen?

:lol:

Nimmt man bei der Handkommunion denn die Ringe vorher ab? :)

Link to comment
Share on other sites

Sam_Naseweiss

 

Mit so manchen von euch würde ich gerne mal eine Messe feiern....

ist das eine drohung? :lol:

Vielleicht ja auch eine Versuchung. :)

Link to comment
Share on other sites

kann man das Piercing nicht wenigstens für die Heiligsten Dinge mal rausnehmen?

:lol:

Das ist bei Zungenpiercings ziemlich schwierig.

 

Das Loch kann innerhalb von 2-4 Stunden zuwachsen, das Piercingsschmuckstück muss vor dem neuen Einsetzen wieder desinfiziert werden und bei einigen Leuten ist danach erstmal stundenlang die Zunge geschwollen. Das ist nicht so einfach wie bei einem Ohrring

 

Außerdem verstehe ich den Grund nicht. Wenn sich bei der Kommunion keine Metallteile im Mund befinden dürfen, müsste man auch Leute mit Blomben und Goldzähnen vom Empfang ausschliessen.

Edited by Tirunesh
Link to comment
Share on other sites

Angelocrator
Der Leib Christi in Berührung mit einem Zungenpiercing? - Das ist ja schon ein Sakrileg!

Sakrileg... würde ich jetzt nicht sagen.... aber ich muss zugeben, ich hätte auch blöd geguckt.

:)

 

kann man das Piercing nicht wenigstens für die Heiligsten Dinge mal rausnehmen?

:lol:

Ist ein Zungenpiercing "dreckiger" als z.B. die Zaehne? Oder der Magen-Darm Inhalt?

 

Was passiert mit dem Leib des Herren eigneltich waehrend er Verdauung? Wird er zurueckgewandelt?

Link to comment
Share on other sites

Was passiert mit dem Leib des Herren eigneltich waehrend er Verdauung?

Sobald die Hostie bzw. ihre Teilchen nicht mehr als solche erkennbar sind gelten die Reste als nicht konsekriert.

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...