Jump to content

Adventslieder


Valentine

Recommended Posts

Gestern abend habe ich mir den Kopf zerbrochen, weil mir partout ein Textteil von "Wachet auf, ruft uns die Stimme" nicht einfallen wollte, dabei kam mir dann die Idee, Euch mal nach Euren liebsten Adventslieder zu fragen. Und vielleicht gibt's auch welche, die Ihr gar nicht leiden könnt.

 

Oben genanntes "Wachet auf..." gehört zu meinen Lieblingsliedern im Advent, wie auch "Es kommt ein Schiff, geladen" und "Tauet, Himmel, den Gerechten".

 

"Wir sagen euch an..." ist mir mittlerweile irgendwie zu abgedroschen...

Link to comment
Share on other sites

Gestern abend habe ich mir den Kopf zerbrochen, weil mir partout ein Textteil von "Wachet auf, ruft uns die Stimme" nicht einfallen wollte, dabei kam mir dann die Idee, Euch mal nach Euren liebsten Adventslieder zu fragen. Und vielleicht gibt's auch welche, die Ihr gar nicht leiden könnt.

 

Oben genanntes "Wachet auf..." gehört zu meinen Lieblingsliedern im Advent, wie auch "Es kommt ein Schiff, geladen" und "Tauet, Himmel, den Gerechten".

 

"Wir sagen euch an..." ist mir mittlerweile irgendwie zu abgedroschen...

 

Die Einteilung passt für mich auch (besonders, was das "abgedroschen" angeht). Zu den Liedern, die ich gerne singe gehört auch: O komm, o komm, Emmanuel.

Link to comment
Share on other sites

"Wir sagen euch an..." ist mir mittlerweile irgendwie zu abgedroschen...

Ich mag es auch nicht mehr hören. Ich hoffe, daß die Kinder uns in diesem Jahr nicht schon wieder jeden Sonntag damit beglücken.

Link to comment
Share on other sites

Komischerweise hatte ich bei "Wir sagen euch an..." schon als Kind das Gefühl, dass das Lied nicht in den Gottesdienst passt.

 

"O komm, o komm..." gefällt mir auch, aber irgendwie liegt mir das stimmlich so gar nicht.

 

Übrigens mag ich auch sehr gerne "Wachet auf..." von J.S. Bach und hoffe immer noch, dass mein Liebster es sich irgendwann mal aufführungsreif aneignet <_<

Link to comment
Share on other sites

Komischerweise hatte ich bei "Wir sagen euch an..." schon als Kind das Gefühl, dass das Lied nicht in den Gottesdienst passt.

 

"O komm, o komm..." gefällt mir auch, aber irgendwie liegt mir das stimmlich so gar nicht.

 

Übrigens mag ich auch sehr gerne "Wachet auf..." von J.S. Bach und hoffe immer noch, dass mein Liebster es sich irgendwann mal aufführungsreif aneignet <_<

 

 

 

Ich habe im Liturgiekreis schon mal gedroht, ich würde die Kirche verlassen und erst zur Lesung wieder erscheinen.

Link to comment
Share on other sites

Wegen GL 115? <_<

Link to comment
Share on other sites

"Wir sagen euch an..." ist mir mittlerweile irgendwie zu abgedroschen...

Ich mag es auch nicht mehr hören. Ich hoffe, daß die Kinder uns in diesem Jahr nicht schon wieder jeden Sonntag damit beglücken.

Jeden Sonntag sicher nicht- nur an den Adventsonntagen. <_<
Link to comment
Share on other sites

Wegen GL 115? :unsure:

 

Ja! Hier bin ich altmodisch, das Lied gab es in meiner Kinder- und Jugendzeit nicht und in den besonderen Zeiten des Kirchenjahres bin ich für die Erhaltung des Alten. Dazu gehörte auch, dass "o, du fröhliche" und "stille Nacht" nur an den Weihnachtstagen und nicht bis zur Taufe Jesu gesungen werden. Ich merke schon, es kommt die Zeit, die meine Toleranz, was Kirchenlieder angeht, bis an die Grenzen meiner Belastbarkeit fordert. <_<

Link to comment
Share on other sites

Komischerweise hatte ich bei "Wir sagen euch an..." schon als Kind das Gefühl, dass das Lied nicht in den Gottesdienst passt.

 

"O komm, o komm..." gefällt mir auch, aber irgendwie liegt mir das stimmlich so gar nicht.

 

Übrigens mag ich auch sehr gerne "Wachet auf..." von J.S. Bach und hoffe immer noch, dass mein Liebster es sich irgendwann mal aufführungsreif aneignet :unsure:

 

 

 

Ich habe im Liturgiekreis schon mal gedroht, ich würde die Kirche verlassen und erst zur Lesung wieder erscheinen.

Och so schlimm wäre das bei uns nicht. Bei uns herrscht die neue Mode erst mitten im Gottesdienst zu erscheinen. Letzten Sonntag kam dann sogar die Lektorin erst während der Predigt. <_<

Link to comment
Share on other sites

"Wir sagen euch an..." ist mir mittlerweile irgendwie zu abgedroschen...

Ich mag es auch nicht mehr hören. Ich hoffe, daß die Kinder uns in diesem Jahr nicht schon wieder jeden Sonntag damit beglücken.

Jeden Sonntag sicher nicht- nur an den Adventsonntagen. <_<

Wir reden hier doch von Adventsliedern und bei mir fängt dieser auch erst am 1. Advent an. :unsure:

 

Haben wir eigentlich auch so etwas ähnliches? BildMitte.gif Wenn nicht, wäre das eigentlich eine schöne Gemeinschaftsaktion.

 

Edit: Irgendwie fehlt bei dem Bild eine Zeile: "Advent ist im Dezember"

Edited by Maple
Link to comment
Share on other sites

Besonders gern mag ich: "Es kommt ein Schiff geladen" und "O come , o come Emmanuel", sowie das lateinische "Rorate coeli" (natürlich mit allen Strophen!).

Link to comment
Share on other sites

"Macht hoch die Tür..................................."

 

"Aus hartem Weh die Menschheit klagt........"

 

"Wir sagen euch an den lieben Advent.........."

 

Mein Lieblingslied ist"Tauet Himmel den Gerechten ......"

 

 

Grüße

Ursula.

Link to comment
Share on other sites

"Kündet allen in der Not" finde ich schön.

 

Stimmt, das auch. Und "O Heiland, reiß die Himmel auf".

 

Maple, diese Aktion finde ich super. Mir kommen auch noch keine Weihnachtsleckereien ins Haus (sofern ich nicht was geschenkt kriege).

 

@Elima: ich bin in puncto Kirchenlieder teilweise auch ein bisschen altmodisch :unsure: "O du fröhliche" geht mir aber ein wenig auf die Nerven, weil das in den Gottesdiensten zwischen Weihnachten und Neujahr zu häufig gesungen wird <_<

Link to comment
Share on other sites

Lieder:

 

Macht hoch die Tür

Wachet auf

 

Chorstücke:

 

Machet die Tore weit! von Andreas Hammerschmidt

 

 

 

@Elima: ich bin in puncto Kirchenlieder teilweise auch ein bisschen altmodisch :unsure: "O du fröhliche" geht mir aber ein wenig auf die Nerven, weil das in den Gottesdiensten zwischen Weihnachten und Neujahr zu häufig gesungen wird <_<

 

 

 

Genau das habe ich doch gemeint! Wenn nur wenigstens an Neujahr Schluss damit wäre und nicht erst am Sonntag nach Dreikönig (da bin ich übrigens auch schon mal gegangen, als es an diesem Tag als Schlusslied intoniert wurde). Ich glaube, der Rekord lag bei achtmal! Noch schlimmer ist für mich, das "Hineinziehen" von "Stille Nacht" in das neue Jahr.

"Oh du fröhliche" kann eigentlich nur am Schluss der Christmette, maximal noch als Eingangslied am Weihnachtsmorgen gesungen werden. Danach nicht mehr (und wird bei uns auch nicht - ein Glück).

Link to comment
Share on other sites

Adventslied. von Jochen Klepper. mag ich.

 

Die Nacht ist vorgedrungen,

der Tag ist nicht mehr fern;

drum sei nun Lob gesungen

dem hellen Morgenstern.

Auch wer zur Nacht geweinet,

der stimme froh mit ein

der Morgenstern bescheinet

auch Deine Angst und Pein.

--

 

so, ich mach' dann mal jetzt mein' Computer aus, und geh' dann in's Bett.

ruhige Nacht, guten Schlaf und süße Träume, und

morgen ist ein neuer Tag <_<

 

liebe Grüße, Peter.

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

Bei "Macht hoch die Tür" fang ich meistens vor Rührung an zu weinen... schluchz... es ist einfach mein Lieblingslied im Advent schlechthin... dazu die nur durch Kerzen erhellte Kirche... supersupersuper... ich würde mich ja auf den Advent freuen, aber die Zeit läuft mir ohnehin schon weg... aber das ist voll off.... <_<

Edited by Katta
Link to comment
Share on other sites

Top:

- Macht Hoch die Tür

-Kündet allen in der Not

-Tauet Himmel dem Gerechten

-Schon läuft zu End die Zeit

 

 

-Flop:

-Wir sagen euch an den lieben Advent (welchen Sinn hat der Text eigentlich???)

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
Wir sagen euch an den lieben Advent (welchen Sinn hat der Text eigentlich???)

Es ist ein Kinderlied und als solches gut geeignet - auch im Gottesdienst. Für Erwachsene ist es allerdings dämlich, außer wenn man nur den Refrain als Kehrvers für den Antwortpsalm nimmt, dann ist es toll.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

wunderschön auch: gott, heilger schöpfer aller stern....

Link to comment
Share on other sites

Top:

- Macht Hoch die Tür

-Kündet allen in der Not

-Tauet Himmel dem Gerechten

-Schon läuft zu End die Zeit

-Flop:

-Wir sagen euch an den lieben Advent (welchen Sinn hat der Text eigentlich???)

http://ingeb.org/spiritua/wirsagen.html

 

Machet dem Herrn den Weg bereit (halte ich für wichtig)

So nehmet euch eins um das andere an, (Nächstenliebe; auch ganz wichtig)

tragt eurer Güte hellen Schein weit in die dunkle Welt hinein.

(Ihr seid das Licht der Welt..)

Gott selber wird kommen (Wunder über Wunder! Nur: Wir sind gegenüber dieser Botschaft abgestumpft). Der Text hat m.E. den Sinn, auf die Wegbereitung auf Christus vorzubereiten.

Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Top:

- Macht Hoch die Tür

-Kündet allen in der Not

-Tauet Himmel dem Gerechten

-Schon läuft zu End die Zeit

-Flop:

-Wir sagen euch an den lieben Advent (welchen Sinn hat der Text eigentlich???)

http://ingeb.org/spiritua/wirsagen.html

 

Machet dem Herrn den Weg bereit (halte ich für wichtig)

So nehmet euch eins um das andere an, (Nächstenliebe; auch ganz wichtig)

tragt eurer Güte hellen Schein weit in die dunkle Welt hinein.

(Ihr seid das Licht der Welt..)

Gott selber wird kommen (Wunder über Wunder! Nur: Wir sind gegenüber dieser Botschaft abgestumpft). Der Text hat m.E. den Sinn, auf die Wegbereitung auf Christus vorzubereiten.

 

Es geht nicht um den Inhalt im Detail. Ein Lied ist nicht nur Inhalt! Und die Forderungen ohne den Bezug auf die Zahl der Kerzen sind (für mich) wirklich kein Problem.

 

Dass Gott selbst kommen wird ,kommt in anderen Liedern für mich viel deutlicher zum Ausdruck

Link to comment
Share on other sites

Es geht nicht um den Inhalt im Detail. Ein Lied ist nicht nur Inhalt! Und die Forderungen ohne den Bezug auf die Zahl der Kerzen sind (für mich) wirklich kein Problem.

 

Dass Gott selbst kommen wird ,kommt in anderen Liedern für mich viel deutlicher zum Ausdruck

Ich wollte zwar hier eigentlich nicht mehr, aber das ist zu wichtig...

 

Die "Forderungen" stehen doch durchaus im Bezug zur Zahl der Kerzen, also dazu, wie uns das Reich Gottes im Laufe der Geschichte, unserer geschichte, immer näher kommt.

 

Wie kommt denn Gott in diese Welt?

 

1. Indem wir ihm den Weg bereiten, offen sind dafür, ihn zu empfangen.

 

2. Wie können wir das tun? Indem wir anfangen mit der Liebe, uns gegenseitig annehmen. Denn Zank und Streit nehmen sonst den Platz ein, der dem Herrn gebührt.

 

3. Sollen wir unter uns bleiben und kuscheln? Nein, wir sollen das Licht, das die Liebe in uns entzündet, hinaustragen in die Welt, wo Dunkelheit herrscht.

 

4. Und wenn wir das tun, dann wird Gott in dieser Welt sichtbar, dann geht den Menschen Licht auf, dann ist er wirklich unter uns. (Ich verweise auf meine Signatur.)

 

Ein schönes Lied (das habe ich jetzt erst gemerkt). Es ruft uns auf, nicht einfach darauf zu warten, daß der Herr kommt und alles für uns in Ordnung bringt. Wir sollen, nein wir dürfen daran mitarbeiten, daß die Welt den erkennt, der in sein Eigentum gekommen ist.

 

So "dämlich" scheint mir das gar nicht zu sein, auch und gerade für Erwachsene. Hier ist in einfachen Worten gesagt, was zu sagen ist.

Link to comment
Share on other sites

Top:

- Macht Hoch die Tür

-Kündet allen in der Not

-Tauet Himmel dem Gerechten

-Schon läuft zu End die Zeit

-Flop:

-Wir sagen euch an den lieben Advent (welchen Sinn hat der Text eigentlich???)

http://ingeb.org/spiritua/wirsagen.html

 

Machet dem Herrn den Weg bereit (halte ich für wichtig)

So nehmet euch eins um das andere an, (Nächstenliebe; auch ganz wichtig)

tragt eurer Güte hellen Schein weit in die dunkle Welt hinein.

(Ihr seid das Licht der Welt..)

Gott selber wird kommen (Wunder über Wunder! Nur: Wir sind gegenüber dieser Botschaft abgestumpft). Der Text hat m.E. den Sinn, auf die Wegbereitung auf Christus vorzubereiten.

 

Dazu brauch es aber doch nicht vier komplette Liedstrophen? Da gefallen mir manche anderen Lieder von ihrem Inhalt wesentlich besser.

Link to comment
Share on other sites

 

Es geht nicht um den Inhalt im Detail. Ein Lied ist nicht nur Inhalt! Und die Forderungen ohne den Bezug auf die Zahl der Kerzen sind (für mich) wirklich kein Problem.

 

Dass Gott selbst kommen wird ,kommt in anderen Liedern für mich viel deutlicher zum Ausdruck

Ich wollte zwar hier eigentlich nicht mehr, aber das ist zu wichtig...

 

Die "Forderungen" stehen doch durchaus im Bezug zur Zahl der Kerzen, also dazu, wie uns das Reich Gottes im Laufe der Geschichte, unserer geschichte, immer näher kommt.

 

Wie kommt denn Gott in diese Welt?

 

1. Indem wir ihm den Weg bereiten, offen sind dafür, ihn zu empfangen.

 

2. Wie können wir das tun? Indem wir anfangen mit der Liebe, uns gegenseitig annehmen. Denn Zank und Streit nehmen sonst den Platz ein, der dem Herrn gebührt.

 

3. Sollen wir unter uns bleiben und kuscheln? Nein, wir sollen das Licht, das die Liebe in uns entzündet, hinaustragen in die Welt, wo Dunkelheit herrscht.

 

4. Und wenn wir das tun, dann wird Gott in dieser Welt sichtbar, dann geht den Menschen Licht auf, dann ist er wirklich unter uns. (Ich verweise auf meine Signatur.)

 

Ein schönes Lied (das habe ich jetzt erst gemerkt). Es ruft uns auf, nicht einfach darauf zu warten, daß der Herr kommt und alles für uns in Ordnung bringt. Wir sollen, nein wir dürfen daran mitarbeiten, daß die Welt den erkennt, der in sein Eigentum gekommen ist.

 

So "dämlich" scheint mir das gar nicht zu sein, auch und gerade für Erwachsene. Hier ist in einfachen Worten gesagt, was zu sagen ist.

 

 

 

Ich habe ja gesagt, dass ich diese Forderungen nicht ablehne (im Gegenteil), aber bei diesem Strophenaufbau (und wenn dann am 4. Advent alle Strophen hintereinander gesungen werden besonders) und der Melodie scheint es mir doch, dass die Forderungen an den Christen ein besseres "Transportmittel" verdient hätten.

 

Außerdem: überlege mal, wie wenig Adventslieder an den vier Sonntagen überhaupt gesungen werden. Gut, als Eingangslied, zum Zwischengesang (manchmal) und nach der Kommunion (macht maximal 12!) und da ist ein Drittel blockiert und für die vielen alten schönen Lieder kaum mehr Platz.

Edited by Elima
Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...