Jump to content

Zeugen Jehovas


utah-r

Recommended Posts

Wie ist das eigentlich mit diesen Zeugen? Laut Gesetzt dürfen sie ja keinen mehr auf der Straße ansprechen, sich aber mit Plakaten Aufmerksamkeit verschaffen und sich ansprechen lassen. Mit regelmäßigen Abständen belästigen sie die Anwohner unserer Fußgängerzohne auch durch klingeln an der Türe. Ich hatte sie sogar schon im Laden stehen, wo sie mich bekehren wollten. Da bin ich allerdings explodiert. In den trauen sie sich nun nicht mehr. Kann mir mal einer einen Tipp geben, wie man diese Plage los wird? Schließlich blästige ich ja auch keinen von den Zeugen regelmäßig. Es nervt extrem.

Link to comment
Share on other sites

Wie ist das eigentlich mit diesen Zeugen? Laut Gesetzt dürfen sie ja keinen mehr auf der Straße ansprechen, sich aber mit Plakaten Aufmerksamkeit verschaffen und sich ansprechen lassen. Mit regelmäßigen Abständen belästigen sie die Anwohner unserer Fußgängerzohne auch durch klingeln an der Türe. Ich hatte sie sogar schon im Laden stehen, wo sie mich bekehren wollten. Da bin ich allerdings explodiert. In den trauen sie sich nun nicht mehr. Kann mir mal einer einen Tipp geben, wie man diese Plage los wird? Schließlich blästige ich ja auch keinen von den Zeugen regelmäßig. Es nervt extrem.

 

Wo willst du denn von ZJ verschont werden? In deinen Laden kommen sie dir zufolge ja nicht mehr.

Link to comment
Share on other sites

Wie ist das eigentlich mit diesen Zeugen? Laut Gesetzt dürfen sie ja keinen mehr auf der Straße ansprechen, sich aber mit Plakaten Aufmerksamkeit verschaffen und sich ansprechen lassen. Mit regelmäßigen Abständen belästigen sie die Anwohner unserer Fußgängerzohne auch durch klingeln an der Türe. Ich hatte sie sogar schon im Laden stehen, wo sie mich bekehren wollten. Da bin ich allerdings explodiert. In den trauen sie sich nun nicht mehr. Kann mir mal einer einen Tipp geben, wie man diese Plage los wird? Schließlich blästige ich ja auch keinen von den Zeugen regelmäßig. Es nervt extrem.

 

Wo willst du denn von ZJ verschont werden? In deinen Laden kommen sie dir zufolge ja nicht mehr.

 

Jetzt klingel sie privat oder fangen einen schon auf der Straße vor dem Haus ab. Sie sollen mich doch einfach nur in Ruhe lassen. So eine Penetranz habe ich noch nie erlebt.

Link to comment
Share on other sites

Wie ist das eigentlich mit diesen Zeugen? Laut Gesetzt dürfen sie ja keinen mehr auf der Straße ansprechen, sich aber mit Plakaten Aufmerksamkeit verschaffen und sich ansprechen lassen. Mit regelmäßigen Abständen belästigen sie die Anwohner unserer Fußgängerzohne auch durch klingeln an der Türe. Ich hatte sie sogar schon im Laden stehen, wo sie mich bekehren wollten. Da bin ich allerdings explodiert. In den trauen sie sich nun nicht mehr. Kann mir mal einer einen Tipp geben, wie man diese Plage los wird? Schließlich blästige ich ja auch keinen von den Zeugen regelmäßig. Es nervt extrem.

 

Eigentlich ziemlich einfach. Ich hatte sie genau einmal da. Ich habe mich nicht auf deren Bibelübersetzung verlassen, sondern die Einheitsübersetzung zu Rate gezogen.

Nach etwa 3 Stunden Gespräch und zahlreichen Bibelstellen, die wir ausgetauscht hatten, mussten sie zumindest zugeben, dass ich nicht unrecht hatte, mit dem, was ich sagte.

Wenn sie irgendwo hingehen und ihre Leute anschließend umgekrempelt zurückkommen, dann schicken die da garantiert keinen mehr hin. Habe sie nie wiedergesehen.

 

PS: Hier gibt es die Informationen, die man braucht um die Zeugen zu beeindrucken. Man kann sie dann auch mit dem Wort erschlagen. Hier finden sich (auf Englisch) alle wichtigen Argumente:

http://www.chick.com/reading/books/135/135_01.asp

Edited by Janet1983
Link to comment
Share on other sites

Falls ihr mal auf jemanden wartet,

und wollt NICHT angesprochen werden auf der Straße,

haltet einen Wachturm vor euch.

 

 

B):):)

Link to comment
Share on other sites

Das Waffenverbot gilt doch nur außerhalb einer Wohnung, aber innerhalb...

Lad sie doch mal ein... :ph34r:

Link to comment
Share on other sites

Wie ist das eigentlich mit diesen Zeugen? Laut Gesetzt dürfen sie ja keinen mehr auf der Straße ansprechen, sich aber mit Plakaten Aufmerksamkeit verschaffen und sich ansprechen lassen. Mit regelmäßigen Abständen belästigen sie die Anwohner unserer Fußgängerzohne auch durch klingeln an der Türe. Ich hatte sie sogar schon im Laden stehen, wo sie mich bekehren wollten. Da bin ich allerdings explodiert. In den trauen sie sich nun nicht mehr. Kann mir mal einer einen Tipp geben, wie man diese Plage los wird? Schließlich blästige ich ja auch keinen von den Zeugen regelmäßig. Es nervt extrem.

 

Eigentlich ziemlich einfach. Ich hatte sie genau einmal da. Ich habe mich nicht auf deren Bibelübersetzung verlassen, sondern die Einheitsübersetzung zu Rate gezogen.

Nach etwa 3 Stunden Gespräch und zahlreichen Bibelstellen, die wir ausgetauscht hatten, mussten sie zumindest zugeben, dass ich nicht unrecht hatte, mit dem, was ich sagte.

Wenn sie irgendwo hingehen und ihre Leute anschließend umgekrempelt zurückkommen, dann schicken die da garantiert keinen mehr hin. Habe sie nie wiedergesehen.

 

PS: Hier gibt es die Informationen, die man braucht um die Zeugen zu beeindrucken. Man kann sie dann auch mit dem Wort erschlagen. Hier finden sich (auf Englisch) alle wichtigen Argumente:

http://www.chick.com/reading/books/135/135_01.asp

 

Also, ich weiß nicht...

 

Ein Zeuge, der sich durch Chick-Erzeugnisse beeindrucken lässt, ist nicht ordentlich geschult.

Link to comment
Share on other sites

Bei mir haben die genau einmal geklingelt. Ich habe ihnen gesagt, daß ich stramme Katholikin bin und sie am Abend in meine Gebete einschließen werde.

 

B):):)

 

Das hat auch keine drei Stunden gedauert, sondern nur eine Minute.

Edited by Platona
Link to comment
Share on other sites

Bei mir hatten sie auch mal geklingelt.

Es war Fasching und ich war als Teufel geschminkt.

Der Rest ergab sich... B)

 

Dauer: schätzungsweise acht Sekunden... :)

Link to comment
Share on other sites

Wie ist das eigentlich mit diesen Zeugen? Laut Gesetzt dürfen sie ja keinen mehr auf der Straße ansprechen, sich aber mit Plakaten Aufmerksamkeit verschaffen und sich ansprechen lassen. Mit regelmäßigen Abständen belästigen sie die Anwohner unserer Fußgängerzohne auch durch klingeln an der Türe. Ich hatte sie sogar schon im Laden stehen, wo sie mich bekehren wollten. Da bin ich allerdings explodiert. In den trauen sie sich nun nicht mehr. Kann mir mal einer einen Tipp geben, wie man diese Plage los wird? Schließlich blästige ich ja auch keinen von den Zeugen regelmäßig. Es nervt extrem.

 

Wo willst du denn von ZJ verschont werden? In deinen Laden kommen sie dir zufolge ja nicht mehr.

 

Jetzt klingel sie privat oder fangen einen schon auf der Straße vor dem Haus ab. Sie sollen mich doch einfach nur in Ruhe lassen. So eine Penetranz habe ich noch nie erlebt.

ich denke nicht daß es eine möglichkeit gibt jemand das klingeln zu verbieten

Link to comment
Share on other sites

Wie ist das eigentlich mit diesen Zeugen? Laut Gesetzt dürfen sie ja keinen mehr auf der Straße ansprechen, sich aber mit Plakaten Aufmerksamkeit verschaffen und sich ansprechen lassen. Mit regelmäßigen Abständen belästigen sie die Anwohner unserer Fußgängerzohne auch durch klingeln an der Türe. Ich hatte sie sogar schon im Laden stehen, wo sie mich bekehren wollten. Da bin ich allerdings explodiert. In den trauen sie sich nun nicht mehr. Kann mir mal einer einen Tipp geben, wie man diese Plage los wird? Schließlich blästige ich ja auch keinen von den Zeugen regelmäßig. Es nervt extrem.

 

Eigentlich ziemlich einfach. Ich hatte sie genau einmal da. Ich habe mich nicht auf deren Bibelübersetzung verlassen, sondern die Einheitsübersetzung zu Rate gezogen.

Nach etwa 3 Stunden Gespräch und zahlreichen Bibelstellen, die wir ausgetauscht hatten, mussten sie zumindest zugeben, dass ich nicht unrecht hatte, mit dem, was ich sagte.

Wenn sie irgendwo hingehen und ihre Leute anschließend umgekrempelt zurückkommen, dann schicken die da garantiert keinen mehr hin. Habe sie nie wiedergesehen.

 

PS: Hier gibt es die Informationen, die man braucht um die Zeugen zu beeindrucken. Man kann sie dann auch mit dem Wort erschlagen. Hier finden sich (auf Englisch) alle wichtigen Argumente:

http://www.chick.com/reading/books/135/135_01.asp

 

Also, ich weiß nicht...

 

Ein Zeuge, der sich durch Chick-Erzeugnisse beeindrucken lässt, ist nicht ordentlich geschult.

 

Ich kannte Chick damals noch nicht... das ist dann auch die Erweiterung zur Bibelfestigkeit. Damit kann man etwas über die Zeugen erfahren und ihnen gleich die Waffen aus der Hand nehmen. Ich habe einfach die Bibel aufgeschlagen und ihre Argumente aufgelöst.

Link to comment
Share on other sites

Wie ist das eigentlich mit diesen Zeugen? Laut Gesetzt dürfen sie ja keinen mehr auf der Straße ansprechen, sich aber mit Plakaten Aufmerksamkeit verschaffen und sich ansprechen lassen. Mit regelmäßigen Abständen belästigen sie die Anwohner unserer Fußgängerzohne auch durch klingeln an der Türe. Ich hatte sie sogar schon im Laden stehen, wo sie mich bekehren wollten. Da bin ich allerdings explodiert. In den trauen sie sich nun nicht mehr. Kann mir mal einer einen Tipp geben, wie man diese Plage los wird? Schließlich blästige ich ja auch keinen von den Zeugen regelmäßig. Es nervt extrem.

 

Wo willst du denn von ZJ verschont werden? In deinen Laden kommen sie dir zufolge ja nicht mehr.

 

Jetzt klingel sie privat oder fangen einen schon auf der Straße vor dem Haus ab. Sie sollen mich doch einfach nur in Ruhe lassen. So eine Penetranz habe ich noch nie erlebt.

ich denke nicht daß es eine möglichkeit gibt jemand das klingeln zu verbieten

 

Man kann ihnen Hausverbot erteilen und sie somit erst gar nicht aufs Grundstück lassen.

Link to comment
Share on other sites

Man kann ihnen Hausverbot erteilen und sie somit erst gar nicht aufs Grundstück lassen.

 

Es reicht zu erklären, daß man katholisch ist und sie zu einem Rosenkranz einzuladen. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Ein aktuelles C+M+B über der Tür, ein Kruzifix mit Palmzweigen und ein sichtbarer Weihwasserbehälter.

Und das motiviert nicht um so mehr, Bekehrungsversuche zu starten???

Link to comment
Share on other sites

Früher nicht.

 

Seit einigen Jahren ist eine ehemalige Arbeitskollegin bei JZ. Nun klingeln sie gar nicht mehr an der Tür.

Edited by lara
Link to comment
Share on other sites

Ein aktuelles C+M+B über der Tür, ein Kruzifix mit Palmzweigen und ein sichtbarer Weihwasserbehälter.

Und das motiviert nicht um so mehr, Bekehrungsversuche zu starten???

 

Nö, das scheuen die, wie der sprichwörtliche Teufel. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Man kann ihnen Hausverbot erteilen und sie somit erst gar nicht aufs Grundstück lassen.

 

Es reicht zu erklären, daß man katholisch ist und sie zu einem Rosenkranz einzuladen. Grüße, KAM

 

Bei mir hat es gereicht, sie freundlich zu bitten, nicht mehr wiederzukommen. Aber nach den Einlassungen der Threaderstellerin sollen hier die härteren Geschütze rausgeholt werden. Unter Unterlassungsklage geht da nix.

Link to comment
Share on other sites

Man kann ihnen Hausverbot erteilen und sie somit erst gar nicht aufs Grundstück lassen.

 

Es reicht zu erklären, daß man katholisch ist und sie zu einem Rosenkranz einzuladen. Grüße, KAM

 

Bei mir hat es gereicht, sie freundlich zu bitten, nicht mehr wiederzukommen. Aber nach den Einlassungen der Threaderstellerin sollen hier die härteren Geschütze rausgeholt werden. Unter Unterlassungsklage geht da nix.

 

Weihwasser, Knoblauch und geweihte Silberkugeln. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich ziemlich einfach. Ich hatte sie genau einmal da. Ich habe mich nicht auf deren Bibelübersetzung verlassen, sondern die Einheitsübersetzung zu Rate gezogen.

 

Hat das holprige Deutsch der Einheitsübersetzung deine ZJ verwirrt? B)

 

Zu mir sind sie leider noch nie gekommen. Schade eigentlich, irgendwie mag ich sie nämlich.

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich ziemlich einfach. Ich hatte sie genau einmal da. Ich habe mich nicht auf deren Bibelübersetzung verlassen, sondern die Einheitsübersetzung zu Rate gezogen.

 

Hat das holprige Deutsch der Einheitsübersetzung deine ZJ verwirrt? B)

 

Zu mir sind sie leider noch nie gekommen. Schade eigentlich, irgendwie mag ich sie nämlich.

Ich auch, aber ich habe keine Lust, mich mit ihnen auf längere Bibeldiskussionen einzulassen. Das ist mir nur einmal passiert, und zwar nicht durch die Zeugen Jehovas, sondern durch das katholische Neokatechuminat. Die haben mir einen Priester und einen verdienten Laien geschickt, um mich zu motivieren, wieder in den Schoß der Kirche zurückzukehren. Da ich den Verein zur Genüge kenne, konnte ich ihnen letztlich nur die Tür vor der Nase zuschlagen. So penetrant war bisher noch kein einziger Zeuge an meiner Tür.
Link to comment
Share on other sites

Ein aktuelles C+M+B über der Tür, ein Kruzifix mit Palmzweigen und ein sichtbarer Weihwasserbehälter.

Und das motiviert nicht um so mehr, Bekehrungsversuche zu starten???

Nein, meiner Erfahrung nach nicht. Die Ansage "Ich bin streng katholisch!" (das immer das eigentlich heißen soll; es ist ein Ausdruck meiner Mutter) läßt Zeugen davonspringen wie junge Lämmer.

 

Seit ich in meinem jetzigen Wohnhaus zwei im Doppelpack erschienene Zeugen notgedrungen einzeln hinausgeworfen (R: "Habe ich Ihnen nicht grade über die Sprechanlage gesagt...?" Antwort des anderen: "MIR nicht!" R: "Darf ich nun auch Sie ausdrücklich auffordern, hier zu verschwinden...?") habe, kommen sie zu mir nicht mehr. Es kann aber auch am C + M + B liegen... B)

 

Grüße

Renata

Edited by Renata
Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Also das mit dem Rosenkranz funktioniert erwiesenermaßen. Eine Bekannte von mir hat eine Muttergottesstatue im Vorgarten. Natürlich haben die Zeugen sie direkt darauf angesprochen. Darauf sie: "Jetzt beten wir erst einmal gemeinsam den Rosenkranz und danach können Sie auf einen Kaffee reinkommen und wir unterhalten uns." B)

Link to comment
Share on other sites

Meine Mutter hat immer die Zeugen Jehovas reingelassen und auch mit ihnen länger diskutiert - zu mir sind leider bisher noch keine gekommen, denn sie trotzen mir auch ihren Respekt ab. Wie sie bei Wind und Wetter in der Innenstadt stehen, wie sie zu NS-Zeiten ihren Glauben verteidigten, das finde ich schon beeindruckend. Bei einer Bibelauseinandersetzung würde mir meine mangelnde Bibelfestigkeit aber sicher zum Nachteil gereichen.

 

Persönlichen Kontakt zu einem ZJ hatte ich vor mehr als zehn Jahren, als eine Auszubildende am ersten Tag ihrer Ausbildung mir sagte: Ich mache alles mit, nur keine Weihnachtsfeier und bitte sehen Sie davon ab, mir zum Geburtstag zu gratulieren. Die junge Dame machte ansonsten keinen unterdrückten Eindruck, wie ihn einige Reportagen über Kinder von ZJ vermitteln.

 

Ich würde auf jedem Fall keinem von ihnen die Tür zuschlagen sondern sie zu ner Tasse Kaffee reinbitten, wenn ich Zeit hätte. Auf eine Bibeldiskussion würde ich mich wahrscheinlich nicht einlassen, aus vorgenanntem Grund.

Edited by benedetto
Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

Also, ich weiß nicht...

 

Ein Zeuge, der sich durch Chick-Erzeugnisse beeindrucken lässt, ist nicht ordentlich geschult.

 

Ich kannte Chick damals noch nicht... das ist dann auch die Erweiterung zur Bibelfestigkeit. Damit kann man etwas über die Zeugen erfahren und ihnen gleich die Waffen aus der Hand nehmen. Ich habe einfach die Bibel aufgeschlagen und ihre Argumente aufgelöst.

Mädel, Jack T. Chick (Jesus The Christ, har har) ist mindestens so irre wie 10 Zeugen auf einmal. Das ist dann den Teufel mit dem Beelzebub austreiben.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...