Jump to content

Ist Gott allmächtig?


discovery
 Share

Recommended Posts

Ich meine, wenn Gott allmächtig ist, dann kann er jede Seele retten!

 

Was ist Eure Meinung?

Edited by discovery
Link to comment
Share on other sites

Ich meine, wenn Gott allmächtig ist, dann kann er jede Seele retten!

Was ist Eure Meinung?

Ja sicher kann er das, wenn er allmächtig ist!

Link to comment
Share on other sites

Ich meine, wenn Gott allmächtig ist, dann kann er jede Seele retten!

 

Was ist Eure Meinung?

Aber nur, wenn die Seele sich retten lassen will.

Link to comment
Share on other sites

Ich meine, wenn Gott allmächtig ist, dann kann er jede Seele retten!

 

Was ist Eure Meinung?

Aber nur, wenn die Seele sich retten lassen will.

 

Was wiederum bedeutet, daß er nicht allmächtig ist ...

Link to comment
Share on other sites

Ich meine, wenn Gott allmächtig ist, dann kann er jede Seele retten!

 

Was ist Eure Meinung?

Aber nur, wenn die Seele sich retten lassen will.

 

Was wiederum bedeutet, daß er nicht allmächtig ist ...

 

Nein, es bedeutet nur, dass er eine Entscheidung respektieren kann

Link to comment
Share on other sites

Ich meine, wenn Gott allmächtig ist, dann kann er jede Seele retten!

 

Was ist Eure Meinung?

 

Er respektiert aber auch die Entscheidung der Seele.

ein mensch in seiner angeborenen und erworbenen schwäche ist grundsätzlich nicht voll entscheidungsfähig. kein mensch kann sich für ein sündenfreies leben entscheiden. er kann allerdings sehr viel darüber reden.

Link to comment
Share on other sites

Ich meine, wenn Gott allmächtig ist, dann kann er jede Seele retten!

 

Was ist Eure Meinung?

Aber nur, wenn die Seele sich retten lassen will.

 

Was wiederum bedeutet, daß er nicht allmächtig ist ...

 

Nein, es bedeutet nur, dass er eine Entscheidung respektieren kann

 

Wir könnten das jetzt ewig breittreten, ist aber sinnlos, da es sich dabei nur um eine Version des Theodizeeproblems handelt ...

Link to comment
Share on other sites

Kindermund: Kann der liebe Gott einen Stein erschaffen, der so schwer ist, dass er ihn nicht mehr heben kann?

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
Kindermund: Kann der liebe Gott einen Stein erschaffen, der so schwer ist, dass er ihn nicht mehr heben kann?

Kindermund tut Wahrheit kund.

Link to comment
Share on other sites

Ich meine, wenn Gott allmächtig ist, dann kann er jede Seele retten!

 

Was ist Eure Meinung?

Aber nur, wenn die Seele sich retten lassen will.

 

Was wiederum bedeutet, daß er nicht allmächtig ist ...

 

Nein, es bedeutet nur, dass er eine Entscheidung respektieren kann

 

 

Es kommt noch schlimmer: Niemand kann Gott erkennen, nur die, denen der Sohn ihn offenbart. Wenn also jemand auf den Willen der Seele hinweist, dann müsste dieser Seele erst Gott offenbart worden sein, bevor sie entscheiden kann. Denn verloren sein bedeutet doch nichts anderes, als dass wir Gott nicht mehr erkennen können und nicht, dass wir Gott ablehnen.

 

Matthäus 11:27

Alles hat mir mein Vater übergeben. Niemand kennt den Sohn, nur der Vater kennt ihn; und auch den Vater kennt niemand, nur der Sohn – und die, denen der Sohn es offenbaren will.

Link to comment
Share on other sites

Ich meine, wenn Gott allmächtig ist, dann kann er jede Seele retten!

 

Was ist Eure Meinung?

Gottes Allmacht beinhaltet aber die (zugelassene) Ohnmacht gegenüber dem freien Willen der Geschöpfe. Wenn du meinst, er "könne jede Seele retten" dann müssen wir schon einschränkend hinzufügen: Die Entscheidung nicht von Gott gerettet werden zu wollen, respektiert Gott. Ein gläubiger Autor hat mal gesagt, Gott hat sich aus Liebe ohnmächtig gegenüber dem freien Willen der Geschöpfe gemacht. Das nehmen wir wahr, wenn Sünde geschieht - denn Sünde und das böse Tun ist keinesfalls im Willen Gottes - und wenn seine Allmacht nicht durch die Ohnmacht der Liebe beschränkt wäre, dann müsste er konsequenterweise auch jede Sünde- vor allem die schwere- verhindern. Die Ohnmacht der Liebe Gottes zeigt sich auch beim gekreuzigten göttlichen Erlöser.

Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Sam_Naseweiss
Ich meine, wenn Gott allmächtig ist, dann kann er jede Seele retten!

 

Was ist Eure Meinung?

Auch der Allmächtige kann nicht zwei Dinge verwirklichen, die sich gegenseitig ausschließen, nämlich Freiheit und die Einschränkung der Freiheit um alle, auch gegen ihren Willen, zu retten.

 

Gottes Wille ist ewiges Gesetz.

Kann Gott gegen sein Wollen wollen?

Oder auch: Der Wille Gottes entspringt dem Wesen der Gottheit, dieses ist unveränderlich und ewig - Wie kann er da etwas wollen und zugleich nicht wollen?

Letztlich berührt dies den Satz vom ausgeschloßenem Dritten.

Ohne den können wir nicht denken, wir können dann noch nicht mal fragen, ob für Gott das für uns Undenkbare möglich ist?

 

Bezüglich der Frage, ob Gott einen Stein schaffen kann, der er selbst nicht heben kann:

Der Allmächtige ist nur in dem Sinne allmächtig, als daß er tun kann, was im Rahmen der Logik möglich ist. Ein Stein ist immer eine Schöpfung, daher physikalisch. Gott kann mit seiner Schöpfung tun was er will und was seiner inneren Gesetzlichkeit entspricht.

Er kann daher keinen Stein erschaffen, der mächtiger ist als er selbst - aber: Gott ist mächtiger als seine Schöpfung und daher allmächtig (eben nicht in Bezug auf sich selbst, sondern in Bezug auf die Schöpfung!). Daher: Wenn Gott einen Stein schaffen könnte, der so schwer ist, daß er ihn nicht heben kann, dann wäre er mächtiger als er selbst ist. Dies wäre dann ein Widerspruch, der durch ein Selbstbezug entsteht.

 

Gott ist nur allmächtig im Bezug auf seine Schöpfung, nicht in dem Sinne dass er seine eigene Allmacht verneinen kann. Gott hat alles geschaffen und kann mit dieser Schöpfung verfahren wie es ihm beliebt. Es ist somit eine Allmacht in Relation zur Schöpfung.

Link to comment
Share on other sites

Es kommt noch schlimmer: Niemand kann Gott erkennen, nur die, denen der Sohn ihn offenbart. Wenn also jemand auf den Willen der Seele hinweist, dann müsste dieser Seele erst Gott offenbart worden sein, bevor sie entscheiden kann. Denn verloren sein bedeutet doch nichts anderes, als dass wir Gott nicht mehr erkennen können und nicht, dass wir Gott ablehnen.

 

Matthäus 11:27

Alles hat mir mein Vater übergeben. Niemand kennt den Sohn, nur der Vater kennt ihn; und auch den Vater kennt niemand, nur der Sohn – und die, denen der Sohn es offenbaren will.

Hälst du den Menschen prinzipiell nicht für sündfähig, entscheidungsfähig, der Erkenntnis Gottes für fähig? Wenn du schon aus der Bibel zitierst und mal einen Satz herausreisst, der deine Meinung bestätigt- solltest du nicht vergessen, dass diese Worte im Zusammenhang so ausschauen:

 

Mt. 11, 25-30:

 

Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, dass du dies vor Weisen und Klugen verborgen, Kleinen aber geoffenbart hast. Ja, Vater, so war es dir wohlgefällig. Alles ist mir von meinem Vater übergeben. Niemand kennt den Sohn als nur der Vater, und niemand kennt den Vater, als nur der Sohnd und der, dem es der Sohn offenbaren will. Kommt zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken. Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir. Denn ich bin sanftmütig und demütig von Herzen, und ihr werdet Ruhe finden für eure Seelen. Denn mein Joch ist sanft und meine Bürde ist leicht.

 

Wenn man nur deinen herausgerissenen Satz ansieht, könnte man leicht zur irrigen Ansicht kommen, Gott offenbare sich nur einigen speziellen Menschen und sozusagen willkürlich. Wenn man aber die Zeilen im Zusammenhang liest, dann steht da: KOMMT ZU MIR ALLE, die ihr müselig und beladen seid. Die Be- rufung zur Erlösung ergeht also an alle- keine "Ausnahmechristen". Worum es aber hier geht: Es sind die Demütigen und jene, die ihre Kleinheit vor Gott erkennen, die sich erlösen lassen- die sich von Gottes Liebe erfassen lassen.

Link to comment
Share on other sites

Ich meine, wenn Gott allmächtig ist, dann kann er jede Seele retten!

 

Was ist Eure Meinung?

Gottes Allmacht beinhaltet aber die (zugelassene) Ohnmacht gegenüber dem freien Willen der Geschöpfe. Wenn du meinst, er "könne jede Seele retten" dann müssen wir schon einschränkend hinzufügen: Die Entscheidung nicht von Gott gerettet werden zu wollen, respektiert Gott. Ein gläubiger Autor hat mal gesagt, Gott hat sich aus Liebe ohnmächtig gegenüber dem freien Willen der Geschöpfe gemacht. Das nehmen wir wahr, wenn Sünde geschieht - denn Sünde und das böse Tun ist keinesfalls im Willen Gottes - und wenn seine Allmacht nicht durch die Ohnmacht der Liebe beschränkt wäre, dann müsste er konsequenterweise auch jede Sünde- vor allem die schwere- verhindern. Die Ohnmacht der Liebe Gottes zeigt sich auch beim gekreuzigten göttlichen Erlöser.

Das ganze wird nur eine Variation des gesperrten Höllenthreads.......

 

Da Gott als das Absolute nicht nur allmächtig ist, sondern auch gerecht, barmherzig und vor allem die liebe schlechthin, wird sich jeder diejenige seiner Eigenschaften aussuchen, die seinem Gottesbild am ehesten entsprechen....

Und da werde ich nicht müde den Schweitzer Theologen Emil Brunner zu zitieren: Sage mir was Du für ein Gottebild hast und ich sage Dir was Du für ein Menschenbild .........

 

(P.S. Ich glaube dass Gott jede Seele retten kann und ich hoffe, dass er es auch tun wird)

Link to comment
Share on other sites

Das ganze wird nur eine Variation des gesperrten Höllenthreads.......

 

Da Gott als das Absolute nicht nur allmächtig ist, sondern auch gerecht, barmherzig und vor allem die liebe schlechthin, wird sich jeder diejenige seiner Eigenschaften aussuchen, die seinem Gottesbild am ehesten entsprechen....

Und da werde ich nicht müde den Schweitzer Theologen Emil Brunner zu zitieren: Sage mir was Du für ein Gottebild hast und ich sage Dir was Du für ein Menschenbild .........

 

(P.S. Ich glaube dass Gott jede Seele retten kann und ich hoffe, dass er es auch tun wird)

 

Den Eindruck habe ich auch. Aber auch das Gefühl, dass oft das Thema gar keine Rolle spielt, Hauptsache, man bringt seine Lieblingsthesen unters Volk. :lol:

Das war jetzt Elima, die Userin

Link to comment
Share on other sites

Das ganze wird nur eine Variation des gesperrten Höllenthreads.......

Vielleicht wollte discovery einfach mal weiter diskutieren, da der Höllenthread zensuriert-moderiert- gesperrt und nicht wieder geöffnet wurde?

Da Gott als das Absolute nicht nur allmächtig ist, sondern auch gerecht, barmherzig und vor allem die liebe schlechthin, wird sich jeder diejenige seiner Eigenschaften aussuchen, die seinem Gottesbild am ehesten entsprechen....

Es geht m.E. nicht nur um das "Gottesbild" sondern auch um das "Bild der Liebe". Wenn jemand von Liebe den Begriff hat, dass ein Liebender alles zu dulden hat, alles gelten lassen muss was der Geliebte tut- auch wenn es sich gegen die Liebe wendet- dann wird man freilich als Folge einen allbarmherzigen Gott verkünden der auch jene in den Himmel nötigt, die das gar nicht wollen.

Und da werde ich nicht müde den Schweitzer Theologen Emil Brunner zu zitieren: Sage mir was Du für ein Gottebild hast und ich sage Dir was Du für ein Menschenbild .........

Könnte man auch so umformulieren: Sage mir, welches Gottesbild du hast und ich sage dir, wo du dir einbildest Gott zu erkennen und in Wahrheit deine eigene Meinung von Gott absolut setzt. Wenn in der Bibel kein Wort von Hölle, Verdammung etc. stünde, dann könnte man sich ja auf einen Gott einigen, der alle alle in den Himmel zwingt- aber dem ist nicht so- so leid es mir für die Beschwichtigungschristen tut, die an eine "Allaussöhnung" "Allerlösung" und an einen Umwandelgott glauben....d.h. einen Gott, der die Sünde bzw. den Sünder so lange wandelt, bis er ein Heiliger ist- ob der das nun will oder nicht.

Link to comment
Share on other sites

Den Eindruck habe ich auch. Aber auch das Gefühl, dass oft das Thema gar keine Rolle spielt, Hauptsache, man bringt seine Lieblingsthesen unters Volk. :lol:

Das war jetzt Elima, die Userin

Schön dass ihr eines Sinnes seid. Hoffentlich hat niemand den Eindruck, ihr wollte Eure Lieblingsthesen durch solche Behauptungen stärken.

Link to comment
Share on other sites

Es kommt noch schlimmer: Niemand kann Gott erkennen, nur die, denen der Sohn ihn offenbart.

1. Jeder kann Gott bis zu einem bestimmten Punkt erkennen........das Judentum hat JWHW erkannt als den "Ich Bin Da" hat aber von Gott selbst hören müssen dass niemand seinen Anblick ertragen würde (deshalb hat selbst Mose nur seinen Rücken sehen dürfen) und natürlich erkennt auch der Islam Allah wenn es seinen Grösse und Barmherzigkeit preist.

2. Auch in der Offenbarung Christi erkennen wir nicht den ganzen Gott, sonder eben nur so viel wie wir von ihm begreifen können.......ansonsten wäre er nicht mehtr Gott. Das hat schon Augustinus begriffen und Dietrich Bonhoeffer hat es ausgedrückt, als er sagte: Einen Gott den es gibt, gibt es nicht. Und der grosse Karl Rahner meinte: Glauben heißt die Unbegreiflichkeit Gottes aushalten.

Link to comment
Share on other sites

....Hälst du den Menschen prinzipiell nicht für sündfähig, entscheidungsfähig, der Erkenntnis Gottes für fähig?....

der mensch ist sündig also der sünde fähig, der mensch ist in grenzen, sie können flexibel sein im laufe des lebens, für entscheidungen fähig, er ist in grenzen der erkenntnis gottes fähig. wir beide und alle anderen leben dieses vor.

aber in allen unseren grenzen sind wir voll verantwortlich für unser handeln und unterlassen. damit wir damit leben können ohne zu verzweifeln bedürfen wir der unverdienten gnade gottes.

Link to comment
Share on other sites

Dieses Thema ist durchaus interessant zu diskutieren, nicht im speziellen, weil es mein Lieblingsthema ist.

Ich würde sagen, im Sinne, wie der Mensch die Allmacht Gottes versteht, ist Gott gewiss nicht allmächtig. Im übrigen hat Gott das nie behauptet.

Gott will auf jeden Fall, dass alle Menschen gerettet werden. Im Gleichnis vom verlorenen Sohn wird der Weg des Menschen in Kurzform gezeigt:

1. In des Vaters Haus waren wir alle eins

2. Wir selbst waren es, die des Vaters Haus verliessen

3. Die widrigen Umstände im fernen Land (gemeint ist die Adama unter der Herrschaft des Satans) machen uns auf Gott besinnen und wir kehren innerlich um.

Wie schafft es Gott, seine Geschöpfe zurückzubringen? Durch die Offenbarung seines Sohnes und durch Gerichte.

Link to comment
Share on other sites

Ich meine, wenn Gott allmächtig ist, dann kann er jede Seele retten!

 

Was ist Eure Meinung?

Aber nur, wenn die Seele sich retten lassen will.

 

Was wiederum bedeutet, daß er nicht allmächtig ist ...

Falsch. Gott ist allmächtig, aber er achtet den Willen der Seele über alles. Wenn die Seele sich nicht retten lassen will, dann achtet Gott den Willen der Seele und wenn sie zugrunde geht. Er unternimmt alles, um die Seele zu retten, aber er tut nichts gegen den Willen der Seele. Darum leitet Gott die äußeren Umstände immer so, dass die Seele in jedem Moment und in jeder Situation frei entscheiden kann, was sie will und wohin sie will.

Link to comment
Share on other sites

.....Darum leitet Gott die äußeren Umstände immer so, dass die Seele in jedem Moment und in jeder Situation frei entscheiden kann, was sie will und wohin sie will.

ja, er leitet den depressiven aufs dach zur freien willensentscheidung. ja, er leitet den persönlichkeitsgestörten in beziehungssituationen in denen er frei entscheiden kann.

Link to comment
Share on other sites

.....Darum leitet Gott die äußeren Umstände immer so, dass die Seele in jedem Moment und in jeder Situation frei entscheiden kann, was sie will und wohin sie will.

ja, er leitet den depressiven aufs dach zur freien willensentscheidung. ja, er leitet den persönlichkeitsgestörten in beziehungssituationen in denen er frei entscheiden kann.

das ist eine Unterstellung. Das sind Menschen, die keine echte Beziehung und somit kein Vertrauen zum HERRN haben. Mit dem HERRN geht alles, aber ohne den HERRN geht gar nichts. Eine Zugehörigkeit zur Kirche macht aus einem Menschen keinen Menschen mit einem echten Vertrauen zum HERRN. Der kein Vertrauen zum HERRN hat, dem kann der HERR auch nicht helfen. Beim besten Willen nicht.

 

Vertrauen ist was ganz anderes als Glauben, Glauben haben die Menschen zum Teil schon, aber kein Vetrauen zum HERRN. Auf den kommt es aber in erster Linie an.

Edited by rakso
Link to comment
Share on other sites

Ich meine, wenn Gott allmächtig ist, dann kann er jede Seele retten!

 

Was ist Eure Meinung?

Aber nur, wenn die Seele sich retten lassen will.

 

Was wiederum bedeutet, daß er nicht allmächtig ist ...

Falsch. Gott ist allmächtig, aber er achtet den Willen der Seele über alles. Wenn die Seele sich nicht retten lassen will, dann achtet Gott den Willen der Seele und wenn sie zugrunde geht. Er unternimmt alles, um die Seele zu retten, aber er tut nichts gegen den Willen der Seele. Darum leitet Gott die äußeren Umstände immer so, dass die Seele in jedem Moment und in jeder Situation frei entscheiden kann, was sie will und wohin sie will.

 

dem stimme ich zu

 

.....Darum leitet Gott die äußeren Umstände immer so, dass die Seele in jedem Moment und in jeder Situation frei entscheiden kann, was sie will und wohin sie will.

ja, er leitet den depressiven aufs dach zur freien willensentscheidung. ja, er leitet den persönlichkeitsgestörten in beziehungssituationen in denen er frei entscheiden kann.

das ist eine Unterstellung. Das sind Menschen, die keine echte Beziehung und somit kein zum HERRN haben. Mit dem HERRN geht alles, aber ohne den HERRN geht gar nichts. Eine Zugehörigkeit zur Kirche macht aus einem Menschen keinen Menschen mit einem echten Vertrauen zum HERRN. Der kein Vertrauen zum HERRN hat, dem kann der HERR auch nicht helfen. Beim besten Willen nicht.

 

Vertrauen ist was ganz anderes als Glauben, Glauben haben die Menschen zum Teil schon, aber kein Vetrauen zum HERRN. Auf den kommt es aber in erster Linie an.

 

das sehe ich anders. das ist mir zu pauschal, depressive haben kein Vertrauen zum Herrn....

 

Vertrauen hat auch etwas damit zu tun, welche Erfahrungen man in seinem Leben gemacht hat.

Vertrauen lässt sich nicht mit dem Willen erzwingen

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...