Jump to content

Der Terry-Pratchett-Thread


nannyogg57

Recommended Posts

Im Zeitschriften-Handel gibt es nun auch ein Maurice-Sonderheft und im Kids-Menue der Galeria-Restsurants eine Maurice-Beigabe.

Und natürlich die Hörspiel-Version zum Film auf CD und ab August das ganze als DVD oder Bluray...

Link to comment
Share on other sites

Ich hab übrigens die Tage "Steife Prise" durch - ich pers. finde ja die Rechtskreise der Scheibenwelt und die Frage wo für wen welches Recht gilt, immer merkwürdiger.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Flo77:

Ich hab übrigens die Tage "Steife Prise" durch - ich pers. finde ja die Rechtskreise der Scheibenwelt und die Frage wo für wen welches Recht gilt, immer merkwürdiger.

Es ist ein feudal geprägtes Rechtssystem mit Filz und Klüngel, in dem der Protagonist versucht, seinen Platz zu finden und seine Vision von Recht nach seinen Möglichkeiten Geltung zu verschaffen, um die Welt zu einem klein wenig besseren Ort zu machen. Für seinen Sohn... 

Link to comment
Share on other sites

Das örtliche Kino hat Maurice im Programm und mein Mann (kein TP-Fan) und ich waren endlich im Film.

 

GNU Terry Pratchett, passender Zeitpunkt.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

So, die DVD mit Maurice, der Kater, ist da und angeschaut. 89 Minuten, ich werde die Rattenfänger-Sache überspielen müssen.

 

Dann dürfte es locker nächste Woche in der letzten Doppelstunde vor den Ferien mit dem Filmgucken hinhauen.

 

Achja, ich schaue den Film mit meiner vierten Klasse an.

 

Und nächstes Jahr mit der nächsten etwas entspannter ...

Link to comment
Share on other sites

"Die Rattenfänger-Sache"... Der halbe Film geht aber doch über die Rattenfänger-Sache...

"Mr.  Bunnsy has an Adventure" gibt es auch als Buch... 

Link to comment
Share on other sites

Nein, ich musste 4 Minuten rausnehmen, damit ich mit einer Doppelstunde klarkommen. Es war ja die allerletzte Stunde vor den Ferien und noch dazu überhaupt die letzte Reli-Stunde in der Grundschule.

 

Und da habe ich die zweite Sequenz, wo Keith und Malicia dem echten Rattenfänger die Flöte abnehmen, überspielt. 

 

Schade, dass wir nicht darüber noch reden konnten.

 

Man kann daraus eine Menge zum Thema Anthropologie und Soziologie machen, einschließlich ethischer Fragen, im Rahmen von Ethik und/oder Religion.

 

Ich habe natürlich die SuS beobachtet, sie haben tatsächlich konzentriert die 90 Minuten den Film angeschaut. Das ist nicht selbstverständlich, weiß ich aus Erfahrung.

 

Am interessantesten war die Reaktion auf die Szene mit Tod: Sie haben gelächelt.

 

Schade, dass der Film die harten diplomatischen Verhandlungen zum Schluss zwischen den Menschen und den Ratten nicht einmal andeutet.

 

TP macht hier einen wichtigen Punkt in seiner realistischen Fantasywelt, in der Friede auf dem harten diplomatischen Weg gewonnen wird, nicht, indem man ein kostbares Juwel in einen Vulkan wirft (seine Rede bei der Preisverleihung).

 

Da könnte man aber im Nachgang was noch aus dem Buch präsentieren, auch so ein paar philosophische Dialoge der Ratten.

 

Ziel wäre es, die SuS zur intensiven Lektüre von allen Scheibenweltromanen zu verleiten, selbstverständlich.

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...