Jump to content
teofilos

myHeimtier

Recommended Posts

Higgs Boson

Komme gerade gerädert aus der Tierklinik.

 

Mein Minchen, die Katze meiner Jüngsten, lag schon der ganzen Tag auf dem Sofa. Gegen halb elf wollte ich ihr was zum Fressen geben. Ich hatte ein Suppenhuhn ausgekocht und sie liebt es dann Haut, Knorpel und alle Weichteile zu fressen. Schon beim Hochheben merkte ich, sie fühlt sich nicht gut an. Als ich sie vor den Teller setzte (ja meine Damen fressen von weißem Porzellan) wollte sie nichts, sie wendete sich ab, ging davon und torkelte. Es rutschte ihr das rechte Hinterbein weg. Es sah jämmerlich aus.

 

Ich versuchte unsere Tierärztin zu erreichen, ihre Klienten haben die Handynummer, aber es war wohl schon zu spät. Also rief ich meine Kleine an, die gerade Feierabend hatte und erzählte ihr was los ist. Wir kamen überein, dass wir das noch eine Viertelstunde beobachten und wenn keine Besserung, dann fahre ich mit der Katze in die Tierklinik in den Notdienst, sie kommt auf dem Weg von der Arbeit fast dort vorbei, wir treffen uns dort.

 

So machten wir das dann. Von fast Mitternacht bis halb drei warteten wir mit der gelegentlich jammernden Katze. Vor uns war ein anderer Notfall, ein Hund mit einer lebensbedrohlichen Blutung. Selbst als wir schon im Sprechzimmer waren, wurde die Ärztin wieder weggerufen. Es muss dramatisch gewesen sein.

 

Mein Minchen wurde dann doch noch untersucht, sie wollte nicht laufen. Stand da mit zitterndem Schwanz wollte keinen Schritt gehen. Sie wusste, dass das nicht gut gehen würde. Schließlich lies sie sich doch darauf ein ein paar Schritte auf meine Tochter zuzugehen, und wieder, sie kippte bei jedem Schritt rechts weg.

 

Brav lies sie sich untersuchen, motzte zwar (sie motzt immer wenn man sie auf den Arm nimmt) aber man merkte ihr an, dass es ihr nicht gut ging. Sie hatte ziemlich hohes Fieber, was es genau ist, das wird sich erst bei den Untersuchungen herausstellen. Wir mussten sie dort lassen, sie bekommt erstmal eine Infusion, vielleicht darf sie morgen oder am Samstag wieder heim.

 

Ich habe ihr mein Plaid vom Sofa da gelassen, das riecht wenigstens ein bisschen vertraut.

 

Drückt der kleinen Miez die Daumen. Sie ist nicht mehr die Jüngste, aber sie wird um so mehr geliebt.

 

Danke, gute Nacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver

Oh je :-((((

 

 Druecke die Daumen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Oh je. Daumen sind gedrückt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

Katzen sind zäh. Ich wünsche euch alles Gute!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson

Es ist entweder eine massive Entzündung oder Lymphknotenkrebs. Diagnose ist noch nicht fix. Sie bekommt Antibiotika und morgen sehen wir weiter.

 

Meine jüngste hat sie heute Nachmittag besucht und sie hat sich unglaublich gefreut, sogar etwas gefressen.

 

Es geht ihr einfach richtig schlecht...

 

Und die andern Katzen Zuhause sind komplett durch den Wind. Minchen fehlt ihnen ganz offensichtlich.

Edited by Higgs Boson

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson

Nach 3 Tagen Tierklinik habe ich Minchen gestern Abend abgeholt. Es gab keine Hoffnung für sie, die Blutwerte wurden immer schlechter, die Therapie schlug nicht an. Ihre Leber hatte die Arbeit eingestellt, sie hatte eine massive Gelbsucht.

 

Wir wollten ihr noch eine Nacht zuhause gönnen, und das war richtig so. Sie hat gut geschlafen, Kitty unsere Jüngste hat sich dann in der Nacht noch in ihre Nähe gelegt.

 

Wir haben sie noch ganz lange solange sie das genoss gestreichelt und lieb gehabt. Aber sie hat aufgehört zu kämpfen, sie wollte nicht mehr.

 

Meine Tierärztin habe ich über WhatsApp erreicht und ausgemacht, dass wir sie heute früh bringen, damit sie gehen kann, ohne dass wir groß im Wartezimmer warten müssen.

 

Wir durften dann noch vor der Sprechstunde kommen.

 

Machs gut kleines Minchen.

  • Like 1
  • Sad 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver

Ach, Gott. 

Ich habe es befuerchtet ... :-((((

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

Es tut mir leid. Behaltet sie in guter Erinnerung. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

😓

Stand ja leider zu befürchten. 

Aber es ist jedes mal hart.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson

Nun, Weihnachten und vor allen Dingen Silvester ist vorbei, dieses Jahr waren meine beiden verbleibenden 2 Damen total gestresst in der Silvesternacht. Ich hatte sie zwar getrennt in Räume gesperrt, in denen sie für gewöhnlich tagsüber schlafen, wenn wir sie lassen, trotzdem. MiniMi wollte dann gegen 4 Uhr früh unbedingt raus, mein noch nicht Schwiegersohn hatte sowohl durchgemacht als auch Frühschicht und lies sie gehen.

 

Es wurde wohl noch ein bisschen geknallt in der Nachbarschaft, die Dame kam erst in der nächsten Nacht kurz vor Mitternacht zurück - wir hatten schon alle Straßenränder abgesucht und alle Wege abgefahren, sie immer wieder gerufen und waren in leichter bis mittelschwerer Panik.

 

Dann kam sie, war warm und trocken, vermutlich hat sie bei irgendeinem Nachbarn Herberge gefunden...

 

Über Weihnachten hatte sie ein zerbissenes Ohr, nachdem nun die Landesverteidigung vollständig auf ihren Schultern ruht, denn Kitty geht Krieg grundsätzlich aus dem Weg und in den Keller unter die Treppe, nicht weil sie Pazifistin wäre, nein, sie ist einfach nur feige.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Die Vierbeiner meiner Schwester haben unterschiedlich reagiert.

Die Halbbengalin hat bis ca viertel vor 12 gepennt,wurde wach,als die Menschen unruhig wurden und hat beim Geknalle ein bisschen irirtiert durch die Gegend geguckt. Zwei Minuten nach Schluss des Feuerwerks war sie wieder total entspannt.

Die Vollbengalin,Rassekatze halt, war erst mal irgendwo anders im Haus.sie tauchte gegen Mitternacht auf, maunzte nach dem Feuerwerk herzerhreifend und hat dann in den Keller gekotzt. Könnte aber auch an dem Nic Nac gelegen haben, das auf dem Boden lag und ihr sehr interessant erschien.

 

Nun ja. Fragt man meine älteste Nichte, würde Feuerwerk zu jeder Zeit strengstens verboten. Dass die Katzen Angst bekommen, geht gar nicht...

Edited by mn1217

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
Am 9.1.2020 um 10:07 schrieb mn1217:

Die Vierbeiner meiner Schwester haben unterschiedlich reagiert.

Die Halbbengalin hat bis ca viertel vor 12 gepennt,wurde wach,als die Menschen unruhig wurden und hat beim Geknalle ein bisschen irirtiert durch die Gegend geguckt. Zwei Minuten nach Schluss des Feuerwerks war sie wieder total entspannt.

Die Vollbengalin,Rassekatze halt, war erst mal irgendwo anders im Haus.sie tauchte gegen Mitternacht auf, maunzte nach dem Feuerwerk herzerhreifend und hat dann in den Keller gekotzt. Könnte aber auch an dem Nic Nac gelegen haben, das auf dem Boden lag und ihr sehr interessant erschien.

 

Nun ja. Fragt man meine älteste Nichte, würde Feuerwerk zu jeder Zeit strengstens verboten. Dass die Katzen Angst bekommen, geht gar nicht...

 

Ja, eine Bengal hätte ich auch gerne. Oder eine Savanna. Aber die dürften ja beide nicht raus, unser Garten wird zwar nicht mehr von Nachbars Hasen mehr besucht, die haben ihren Garten jetzt ausbruchssicher gemacht, eine Bengal oder Savanna würden sich über das bisschen Hasendraht allerdings noch nicht mal kaputtlachen.  Unser Garten ist für gesicherten Freigang nicht zu machen.

 

Zum Kotzen braucht eine Katze keinen Grund, dass können sie gut auch ohne. Meinen reicht da eine Maus, etwas Trockenfutter oder auch ganz normales Katzenragout.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Die beiden meiner Schwester haben kompletten Freigang, den die Rassekatze deutlich intensiver nutzt als die Halbrassekatze.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 5 Stunden schrieb mn1217:

Die beiden meiner Schwester haben kompletten Freigang, den die Rassekatze deutlich intensiver nutzt als die Halbrassekatze.

 

Oha, ist das legal? Denn Bengal sind bis glaube ich F4 als Wildkatze eingestuft und auch meldepflichtig. Dass die Katzen nix dagegen haben ist klar logisch 🙂

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Apropos Freigang: Der Winter ist ja ausgesprochen mild, aber der Kater will nicht raus. Eigentlich geht er fürs Geschäft grundsätzlich raus, aber ich habe jetzt so ein Ökokatzenstreu gekauft, eigentlich um die Umwelt zu erfreuen, aber die Katze findet dieses naturduftende Holzzeugs ganz wunderbar und verrichtet nun regelmäßig und brav sein Geschäft darin.

 

Heute war er insgesamt eine Minute draußen. Eine knappe Minute.

 

Wir reden hier von einem Ex-Streuner, der sich früher Tage draußen ums Ohr gehauen hat.

 

Mimimimimi - das ist alles, was man von ihm inzwischen hört.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 19 Minuten schrieb nannyogg57:

Apropos Freigang: Der Winter ist ja ausgesprochen mild, aber der Kater will nicht raus. Eigentlich geht er fürs Geschäft grundsätzlich raus, aber ich habe jetzt so ein Ökokatzenstreu gekauft, eigentlich um die Umwelt zu erfreuen, aber die Katze findet dieses naturduftende Holzzeugs ganz wunderbar und verrichtet nun regelmäßig und brav sein Geschäft darin.

 

Heute war er insgesamt eine Minute draußen. Eine knappe Minute.

 

Wir reden hier von einem Ex-Streuner, der sich früher Tage draußen ums Ohr gehauen hat.

 

Mimimimimi - das ist alles, was man von ihm inzwischen hört.

 

Das ist ja interessant! Unsere verbringen Stunden um Stunden draußen. Wie alt ist der Kater - und sitzt er nun nur noch auf dem Klo? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Er schläft sich durch die verschiedenen Angebote im Haus. Es gibt mehrere Kartons, Betten, Sofas, Stühle. Natürlich nicht im eigens angeschafften Katzenrefugium, wo käme man dahin?

 

Regelmäßig wacht er auf um sein Futter einzuklagen oder die notwendige Fellpflege zu erhalten.

 

Gelegentlich stellt er den Antrag, das Haus zu verlassen. Wenn der Antrag genehmigt wird (immer), so nützt er das Angebot nicht. Oder er kehrt nach unter einer Minute wieder zurück.

 

Das Klo benützt er diskret. Man findet Spuren.

 

Silvester fand er ziemlich doof, war aber, nach einer wohl ziemlich traumatisierenden Erstbegegnung mit einem verfrühten Silvesterknaller, den Rest des Abends im Haus. Und da wir selber dieses Jahr nicht geschossen haben - eigentlich sind wir die Schlimmsten gewesen im weiten Umfeld - kann es daran nicht gelegen haben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 45 Minuten schrieb nannyogg57:

naturduftende Holzzeugs

 

Kannst Du mir verraten, was das für Zauberzeug ist?

 

Meine weigern sich sämtliche im Haus aufgestellten Katzenklos zu verwenden und als Kitty das letzte Mal eines benutze, es war sauber und hatte frisches Streu, hat sie darin einen Satz Babys bekommen.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

Das unterscheidet sich schon erheblich von unseren zwei Mädels. Die eine besteht vehement darauf, spätestens um 6:30 Uhr das Haus zu verlassen. Die andere täte das auch gern, ist aber weniger vehement und ist daher erst nach Sonnenaufgang dran. Danach holen sie sich regelmäßig ihre Futterrationen und sind irgendwo zwischen 15:00 und 18:00 Uhr wieder im Haus, und schlafen dann mit Unterbrechungen bis zum nächsten Morgen, wobei die Kleine noch am späten Abend ein Spiel mit ihrem Bällchen einfordert. Aber den ganzen Tag im Haus wäre für beide nichts. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

dm. Die haben eine Bio-Katzenstreu, das ist aus so was wie Holz. Der Urin verklumpt, heute gab es sogar einen perfekten Donut, das Geschäft trocknet ratzfatz aus. Wir haben den Deckel vom Katzenklo abgenommen, da der Kater im Haus das offene Feld für sein Geschäft liebt - wir mussten, zum Beispiel als er kurzrasiert und es draußen wirklich arschkalt war, tolerieren, dass er auf den Kacheln im Keller oder in der Küche urinierte, aber auf Grund seiner Geschichte haben wir das einfach akzeptiert und es war akzeptabel, da er eigentlich lieber draußen aufs Klo ging.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

Unsere Katzen benutzen das Katzenklo überhaupt nicht. Sind ja auch lange genug draußen. ;)

 

Edited by Marcellinus

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Warte mal ... Wir reden hier gerade aneinander vorbei. Ich habe einen Kater, kastriert noch dazu, ihr habt wohl Katzen.

 

Könnte das den Unterschied ausmachen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 9 Stunden schrieb nannyogg57:

Warte mal ... Wir reden hier gerade aneinander vorbei. Ich habe einen Kater, kastriert noch dazu, ihr habt wohl Katzen.

 

Könnte das den Unterschied ausmachen?

 

Ja, könnte, obwohl unsere Katzen auch kastriert sind. Dann mag es auch am Alter liegen. Die beiden sind erst 3,5 Jahre alt, für Waldkatzen also noch recht jung und ungestüm. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 13 Stunden schrieb Higgs Boson:

 

Oha, ist das legal? Denn Bengal sind bis glaube ich F4 als Wildkatze eingestuft und auch meldepflichtig. Dass die Katzen nix dagegen haben ist klar logisch 🙂

 

Naja,hier ist es ländlich. Gegen Gejagte Mäuse hat niemand etwas, eher im Gegenteil.

Ich wusste gar nicht,dass Katzen rauslassen illegal sein kann. Gerade weil die ja Wildkatze sind,müssen sie doch raus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×