Jump to content

Wildlife in Germany


Shubashi
 Share

Recommended Posts

 

 

Frage: Was hat das zu bedeuten wenn ein Kleiber ca. alle 30 Minuten mal vor dem Bürofenster landet und daran rumpickt? Das passiert jetzt schon seit ein paar Tagen.

Soll ich ihm ein Mitarbeiterprofil verfassen?

Ein sog. Spiegelfechter. Ein Revierverteidigungsverhalten im Frühjahr. Auc andere Vögel machen so etwas ... manchmal.

 

 

Danke, das ist schön. Wieder etwas gelernt.

Spiegelfechter.

 

Bitte gerne!

Kannst Du Dir vorstellen, wie oft mir dieser Begriff auf der Zunge lag?

Link to comment
Share on other sites

"letal entnehmen" ist immerhin ein neuer interessanter Euphemismus, den ich bisher noch nicht kannte.

*kotz* letal entnehmen durch finalen Rettungsschuss.

Kurti hatte sich in den vergangenen Tagen Menschen bis auf wenige Meter genähert

Das Beste ist, wenn diese Gutmenschen-Republik das ganze Land einkachelt, desinfiziert und Natur über Whatsapp erfährt ...

Link to comment
Share on other sites

He, Du hast "Gutmensch" gesagt...dafür darf ich sofort einen Keks aus Deinen Backwarentüte "terminal entfernen" und ins Phrasenmaul schieben...

Link to comment
Share on other sites

He, Du hast "Gutmensch" gesagt...dafür darf ich sofort einen Keks aus Deinen Backwarentüte "terminal entfernen" und ins Phrasenmaul schieben...

Das war's mir wert.
Link to comment
Share on other sites

Angeregt durch einen Radiobeitrag heute morgen auf WDR2 habe ich mal nach Schwalbenturm gegoogelt. Sachen gibts.

Link to comment
Share on other sites

Heute habe ich ein sehr beeindruckendes Raubtier ganz aus der Nähe gesehen:

Eine Hornissenkönigin!

 

Sie hatte sich im Imkerkurs auf einer Drohnenwabe niedergelassen, doch deutlich größer als die Flughornissen, die ich bisher gesehen habe, schlanker und längere Beine.

Sie sah wirklich wie eine mächtige Königin des Insektenreiches aus, leider hat sie nicht gewartet, bis ich ein Photo machen konnte.

Link to comment
Share on other sites

 

 

Die Vorhut, sagt der Kreisjägermeister.

 

(Der Wolf, der bei Lahr unter die Räder kam, sei ein alpiner Wolf gewesen, heisst es.)

 

 

Und wieder wurde einer gesichtet, diesmal lebend:

 

Dem Wolf auf der Spur

 

Daraus:

 

Fachleute vom sogenannten Wolfsmonitoring der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) haben Fotos und ein Video von dem Tier ausgewertet und können bestätigen, dass es sich tatsächlich um einen Wolf handelt

Link to comment
Share on other sites

habe heute zwei Exemplare vom Vogel des Jahres 2016 gesehen. Das erstemal dass ich die in freier Wildbahn (okay, am Kindergarten) so wahrgenommen habe.

Edited by Kulti
Link to comment
Share on other sites

Dann gilt mein Garten nicht als freie Wildbahn? Da seh ich die öfter mal.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus

 

habe heute zwei Exemplare vom Vogel des Jahres 2016 gesehen. Das erstemal dass ich die in freier Wildbahn (okay, am Kindergarten) so wahrgenommen habe.

Heute ist alles, was nicht in Reichweite Deines WLAN ist frei Wildbahn.

 

 

Und ich dachte, die Vögel kämen wegen des WLAN.

Link to comment
Share on other sites

 

 

habe heute zwei Exemplare vom Vogel des Jahres 2016 gesehen. Das erstemal dass ich die in freier Wildbahn (okay, am Kindergarten) so wahrgenommen habe.

 

Heute ist alles, was nicht in Reichweite Deines WLAN ist frei Wildbahn.

Und ich dachte, die Vögel kämen wegen des WLAN.

Dachte ich noch bis vor kurzem auch ...
Link to comment
Share on other sites

Es kommt auch immer drauf, wo das WLAN steht.

Hätte ich damals schon da ein WLAN gehabt, hätte ich vielleicht glatt diesen da entdeckt.

Edited by Shubashi
Link to comment
Share on other sites

Es kommt auch immer drauf, wo das WLAN steht.

Hätte ich damals schon da ein WLAN gehabt, hätte ich vielleicht glatt diesen da entdeckt.

Ja damals. Ich denke heute noch mit Grausen an die Patchkabeltrommel für unterwegs.

 

P.S. Ich frage mich auch oft, wie die Menschen von früher ohne WLAN überhaupt was entdeckt haben.

Link to comment
Share on other sites

 

Es kommt auch immer drauf, wo das WLAN steht.

Hätte ich damals schon da ein WLAN gehabt, hätte ich vielleicht glatt diesen da entdeckt.

Ja damals. Ich denke heute noch mit Grausen an die Patchkabeltrommel für unterwegs.

 

P.S. Ich frage mich auch oft, wie die Menschen von früher ohne WLAN überhaupt was entdeckt haben.

 

Oder wie es überheupt Leben ohne WLAN geben konnte
Link to comment
Share on other sites

 

 

Es kommt auch immer drauf, wo das WLAN steht.Hätte ich damals schon da ein WLAN gehabt, hätte ich vielleicht glatt diesen da entdeckt.

Ja damals. Ich denke heute noch mit Grausen an die Patchkabeltrommel für unterwegs.P.S. Ich frage mich auch oft, wie die Menschen von früher ohne WLAN überhaupt was entdeckt haben.
Oder wie es überheupt Leben ohne WLAN geben konnte

Und was war vor 0.0.0.0?

Link to comment
Share on other sites

 

 

habe heute zwei Exemplare vom Vogel des Jahres 2016 gesehen. Das erstemal dass ich die in freier Wildbahn (okay, am Kindergarten) so wahrgenommen habe.

Heute ist alles, was nicht in Reichweite Deines WLAN ist frei Wildbahn.

 

Und ich dachte, die Vögel kämen wegen des WLAN.

 

Wollen die Vögel nicht mindestens V(ogel) DSL?
Link to comment
Share on other sites

 

 

 

Es kommt auch immer drauf, wo das WLAN steht.Hätte ich damals schon da ein WLAN gehabt, hätte ich vielleicht glatt diesen da entdeckt.

Ja damals. Ich denke heute noch mit Grausen an die Patchkabeltrommel für unterwegs.P.S. Ich frage mich auch oft, wie die Menschen von früher ohne WLAN überhaupt was entdeckt haben.

 

Oder wie es überheupt Leben ohne WLAN geben konnte

 

Und was war vor 0.0.0.0?

 

Und was liegt bei 127.0.0.1 in einem Ameisennest?
Link to comment
Share on other sites

Okay, Bären sind noch nicht Germany, aber aus Schweden gibt es eine Meldung, die ich doch herzig finde:

Bärenmütter suchen dort angeblich eher die Nähe des Menschen, weil der das einzige ist vor dem so ein grimmiger fremde Bärenkinder mordender Bärenmacker Respekt hat.

Link to comment
Share on other sites

Bären sind halt clever

*singträller*ichhabdreihaareaufderbrustichbineinbär*singträller*

Link to comment
Share on other sites

Okay, Bären sind noch nicht Germany, aber aus Schweden gibt es eine Meldung, die ich doch herzig finde:

Bärenmütter suchen dort angeblich eher die Nähe des Menschen, weil der das einzige ist vor dem so ein grimmiger fremde Bärenkinder mordender Bärenmacker Respekt hat.

Die Cleverness der Bärenmütter (inkl. Eisbärmütter) ist legendär. Auch das "Gründen von Kindergärten" ist ihn in Notsituationen nicht fremd. Wobei bei solchen Aktivitäten der Grund eher die Unerfahrenheit leiblicher Müttern die Gefahr ist und der Job von Profis übernommen wird. Auch ist es nicht selten, dass Bärenkinder sich der besseren Mutter zur Adoption antragen. Bärenmänner sind so eine Klasse für sich. Löwenmänner bringen ihre Genkonkurrenz schlimmstenfalls einfach um. Bärenmänner fressen die Brut obendrein noch auf. Aber Mord ist das nicht. Die Kindstötung bei den Bären, Weibchen tun das übrigens auch, hat vielerlei Gründe. Stammeskonkurrenz ist nur eine davon.
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...