Jump to content

Wildlife in Germany


Shubashi
 Share

Recommended Posts

Und der illegal aus der Schweiz eingewanderte Luchs frisst zur Zeit im Donautal Gemsen vom Feldberg.

Ich muss aber bitten. Der Luchs ist ein Schweizer, also hochgradig zivilisiert. Der "frisst" keine Gemsen, sondern er schneidet sie in kleine Streifen, tut sie in eine Rahmsosse mit Weisswein und Pilzen, und serviert sie mit Rösti. Oder vielleicht überbacken mit Käse. Als Vorspeise getrocknetes Rinderfilet in ganz dünnen Scheiben, und zum Nachtisch eine Schale Kirschwasser, in der kleine Bälle aus Erdbeer-Sorbet schwimmen.

 

Jetzt habe ich plötzlich Appetit auf ein Glas Fendant oder Dole, aber muss noch drei Stunden lang im Büro Arbeit.

Edited by Baumfaeller
Link to comment
Share on other sites

 

Und der illegal aus der Schweiz eingewanderte Luchs frisst zur Zeit im Donautal Gemsen vom Feldberg.

Ich muss aber bitten. Der Luchs ist ein Schweizer, also hochgradig zivilisiert. Der "frisst" keine Gemsen, sondern er schneidet sie in kleine Streifen, tut sie in eine Rahmsosse mit Weisswein und Pilzen, und serviert sie mit Rösti. Oder vielleicht überbacken mit Käse. Als Vorspeise getrocknetes Rinderfilet in ganz dünnen Scheiben, und zum Nachtisch eine Schale Kirschwasser, in der kleine Bälle aus Erdbeer-Sorbet schwimmen.

 

Jetzt habe ich plötzlich Appetit auf ein Glas Fendant oder Dole, aber muss noch drei Stunden lang im Büro Arbeit.

 

 

Nö, die Vorlieben von Friedl sind - hm - etwas rustikal:

 

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/suedbaden/forstexperten-aus-freiburg-auf-friedls-spuren/-/id=1552/did=16836282/nid=1552/e2dkuv/index.html

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

Biber in der Schulküche - also mehr religiöse Rücksicht in Fastenzeit geht kaum.

Vielleicht noch Otter auf Toast.

 

Otternasen?

Link to comment
Share on other sites

 

Biber in der Schulküche - also mehr religiöse Rücksicht in Fastenzeit geht kaum.

Vielleicht noch Otter auf Toast.

 

Otternasen?

 

Lerchenzungen, Zaunköniglebern, Buchfinkenhirne, Wolfzitzen-Chips!

 

Und was würde Obelix dazu sagen? "Salzig"

Link to comment
Share on other sites

O.M.G. ... das kenn' ich ja nur aus Mafiafilmen.

 

Tierschutzgesetz § 4.1:

Ein Wirbeltier darf nur unter wirksamer Schmerzausschaltung (Betäubung) in einem Zustand der Wahrnehmungs- und Empfindungslosigkeit oder sonst, soweit nach den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden. Ist die Tötung eines Wirbeltieres ohne Betäubung im Rahmen weidgerechter Ausübung der Jagd oder auf Grund anderer Rechtsvorschriften zulässig oder erfolgt sie im Rahmen zulässiger Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen, so darf die Tötung nur vorgenommen werden, wenn hierbei nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen entstehen. Ein Wirbeltier töten darf nur, wer die dazu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten hat.

 

Sieht jetzt nicht wirklich danach aus ...

Link to comment
Share on other sites

 

O.M.G. ... das kenn' ich ja nur aus Mafiafilmen.

 

Tierschutzgesetz § 4.1:

Ein Wirbeltier darf nur unter wirksamer Schmerzausschaltung (Betäubung) in einem Zustand der Wahrnehmungs- und Empfindungslosigkeit oder sonst, soweit nach den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden. Ist die Tötung eines Wirbeltieres ohne Betäubung im Rahmen weidgerechter Ausübung der Jagd oder auf Grund anderer Rechtsvorschriften zulässig oder erfolgt sie im Rahmen zulässiger Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen, so darf die Tötung nur vorgenommen werden, wenn hierbei nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen entstehen. Ein Wirbeltier töten darf nur, wer die dazu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten hat.

 

Sieht jetzt nicht wirklich danach aus ...

 

Wenn das Wildtier zur Gefahr wird, gilt das Gefahrenabwehrrecht als Rechtfertigungsgrund für etwaige Verstöße gegen das Tierschutzrecht.

Link to comment
Share on other sites

 

 

O.M.G. ... das kenn' ich ja nur aus Mafiafilmen.

 

Tierschutzgesetz § 4.1:

Ein Wirbeltier darf nur unter wirksamer Schmerzausschaltung (Betäubung) in einem Zustand der Wahrnehmungs- und Empfindungslosigkeit oder sonst, soweit nach den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden. Ist die Tötung eines Wirbeltieres ohne Betäubung im Rahmen weidgerechter Ausübung der Jagd oder auf Grund anderer Rechtsvorschriften zulässig oder erfolgt sie im Rahmen zulässiger Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen, so darf die Tötung nur vorgenommen werden, wenn hierbei nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen entstehen. Ein Wirbeltier töten darf nur, wer die dazu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten hat.

 

Sieht jetzt nicht wirklich danach aus ...

 

Wenn das Wildtier zur Gefahr wird, gilt das Gefahrenabwehrrecht als Rechtfertigungsgrund für etwaige Verstöße gegen das Tierschutzrecht.

 

Von Dir habe ich diese "dienstliche" Reaktion jetzt am wenigsten erwartet ... ;)

Link to comment
Share on other sites

 

 

 

O.M.G. ... das kenn' ich ja nur aus Mafiafilmen.

 

Tierschutzgesetz § 4.1:

Ein Wirbeltier darf nur unter wirksamer Schmerzausschaltung (Betäubung) in einem Zustand der Wahrnehmungs- und Empfindungslosigkeit oder sonst, soweit nach den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden. Ist die Tötung eines Wirbeltieres ohne Betäubung im Rahmen weidgerechter Ausübung der Jagd oder auf Grund anderer Rechtsvorschriften zulässig oder erfolgt sie im Rahmen zulässiger Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen, so darf die Tötung nur vorgenommen werden, wenn hierbei nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen entstehen. Ein Wirbeltier töten darf nur, wer die dazu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten hat.

Sieht jetzt nicht wirklich danach aus ...

 

Wenn das Wildtier zur Gefahr wird, gilt das Gefahrenabwehrrecht als Rechtfertigungsgrund für etwaige Verstöße gegen das Tierschutzrecht.

 

Von Dir habe ich diese "dienstliche" Reaktion jetzt am wenigsten erwartet ... ;)

 

Wäre das Wildschwein durch ein Rathaus gestürmt, wäre es dann ein Amtstier gewesen? Und was macht man dann mit Wildschweinen, die den Dienstweg nicht einhalten?
Link to comment
Share on other sites

Ein sehr deutsches Verfahren, mit einem Problemwolf umzugehen.

 

Frage: Warum schmeißt man dem aufdringlichen Vieh nicht einfach einen China-Böller vor die Schnauze?

 

Antwort: Weil diese nur zwischen dem 31. 12. 0.oo Uhr und dem 1. 1. 24.00 Uhr gezündet werden dürfen.

 

*indentischbeiß*

Edited by ThomasB.
Link to comment
Share on other sites

Winter is coming?

Link to comment
Share on other sites

Ein sehr deutsches Verfahren, mit einem Problemwolf umzugehen.

 

Frage: Warum schmeißt man dem aufdringlichen Vieh nicht einfach einen China-Böller vor die Schnauze?

 

Antwort: Weil diese nur zwischen dem 31. 12. 0.oo Uhr und dem 1. 1. 24.00 Uhr gezündet werden dürfen.

 

*indentischbeiß*

Sag' selbst. Ist es nicht in uns Deutschen drin alles Fremde, Zufluchtsuchende irgendwie immer anzünden zu wollen?
Link to comment
Share on other sites

Gib einem Mann Feuer, und er hat es einen Tag lang warm. Steck ihn in Brand und er hat es warm für den Rest seines Lebens (Terry Pratchett) :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Gib einem Mann Feuer, und er hat es einen Tag lang warm. Steck ihn in Brand und er hat es warm für den Rest seines Lebens (Terry Pratchett) :ninja:

Langsam sollte ich doch mal meinen Altersstarrsinn überwinden und mir die Welt des Herrn Pratchett erschließen.

Link to comment
Share on other sites

Langsam sollte ich doch mal meinen Altersstarrsinn überwinden und mir die Welt des Herrn Pratchett erschließen.

Habe ich vor Jahren in einem heroischen Selbstversuch probiert - ohne Erfolg. Irgendwie fehlt mir der Zugang.

 

DonGato.

Link to comment
Share on other sites

 

Langsam sollte ich doch mal meinen Altersstarrsinn überwinden und mir die Welt des Herrn Pratchett erschließen.

Habe ich vor Jahren in einem heroischen Selbstversuch probiert - ohne Erfolg. Irgendwie fehlt mir der Zugang.

 

DonGato.

 

Ebenso. Ich hab es sogar zweimal probiert. Hab mir insgesamt 5 Romane zugelegt, weil ich dachte, es könnte an der falschen Ausgabe liegen. Nö, sagt mir einfach nichts. Da war ich noch ne Stange jünger. Also am Altersstarrsinn kann es nicht gelegen haben.

 

sich da auch outend...................tribald

Link to comment
Share on other sites

Dale Earnhardt

 

 

Langsam sollte ich doch mal meinen Altersstarrsinn überwinden und mir die Welt des Herrn Pratchett erschließen.

Habe ich vor Jahren in einem heroischen Selbstversuch probiert - ohne Erfolg. Irgendwie fehlt mir der Zugang.

 

DonGato.

 

Ebenso. Ich hab es sogar zweimal probiert. Hab mir insgesamt 5 Romane zugelegt, weil ich dachte, es könnte an der falschen Ausgabe liegen. Nö, sagt mir einfach nichts. Da war ich noch ne Stange jünger. Also am Altersstarrsinn kann es nicht gelegen haben.

 

sich da auch outend...................tribald

 

Ich sei, gewährt mir die Bitte,

In eurem Bunde der Vierte!"

Link to comment
Share on other sites

 

 


Ist es nicht in uns Deutschen drin alles Fremde, Zufluchtsuchende irgendwie immer anzünden zu wollen?

 

Der Chinaböller sucht hier Zuflucht? Hat schon jemand eine Obergrenze gefordert?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...