Jump to content
Frank

Franks Landsknechtslager

Recommended Posts

Chrysologus
vor 1 Stunde schrieb Frank:

"mit Wertekompas aber nicht mit der Bibel in der Hand"

und

"Grüne reden nicht von 'christlich' sie handeln danach"

Sind die Formeln mit denen ich es im Entwurf zu meiner Vorstellung versucht hab

Das vereinnahmt latent - gerade bei Grüns findest du auch Menschen, die viele christliche Werte teilen und leben, aber deren christlichen Hintergrund vehement bestreiten. Deswegen habe ich hier - so schwer das anfangs auch fallen mag - von mir gesprochen. Meine christlichen Werte sind nicht nur mit vielen grünen Idealen kompatibel, sie haben mich auch zu meinem politischen Engagement in verschiedenen Parteien geführt. Aber das sind eben meine christlichen Werte und Ideale, mit denen man andere nicht vereinnahmen sollte.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 2 Minuten schrieb Chrysologus:
vor 1 Stunde schrieb Frank:

"mit Wertekompas aber nicht mit der Bibel in der Hand"

und

"Grüne reden nicht von 'christlich' sie handeln danach"

Sind die Formeln mit denen ich es im Entwurf zu meiner Vorstellung versucht hab

Das vereinnahmt latent - gerade bei Grüns findest du auch Menschen, die viele christliche Werte teilen und leben, aber deren christlichen Hintergrund vehement bestreiten. Deswegen habe ich hier - so schwer das anfangs auch fallen mag - von mir gesprochen. Meine christlichen Werte sind nicht nur mit vielen grünen Idealen kompatibel, sie haben mich auch zu meinem politischen Engagement in verschiedenen Parteien geführt. Aber das sind eben meine christlichen Werte und Ideale, mit denen man andere nicht vereinnahmen sollte. 

Danke!

Also muss ich nochmal auf Anfang! und in 48h muss ich fertig sein.

Immer dieser Zeitdruck!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Gerade, im TV, von Sarah Bosetti gehört:

"Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen. Heisst das dann nicht, dass selbst Nazis wissen, dass Nazis Scheisze sind?"

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Das N Wort sollte mMn historisch verwendet werden.

"Rechtsextrem"  trifft es doch auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Wenn Menschen nicht "Schwachkopf" genannt werden wollen, kann es natürlich daran liegen, dass Schwachköpfe wissen, dass Schwachköpfe Scheisze sind.

 

Es kann aber auch daran liegen, dass derjenige, der sie als "Schwachkopf" bezeichnet, das nur macht, um sie zu beschimpfen, verleumden und zu diffamieren, und deswegen haben die so genannten etwas dagegen.

 

Das erfordert nun natürlich noch eine minimale intellektuelle Transferleistung, aber vielleicht schaffst du das.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 17 Minuten schrieb mn1217:

Das N Wort sollte mMn historisch verwendet werden.

"Rechtsextrem"  trifft es doch auch.

Nö, ich bin sehr dafür Nazis als solche zu benennen.

Wenn man sich ansieht was die "Werteunion" auf Facebook abseiert, schrammt das teilweise nur um Millimeter am Rechtsextremismus vorbei (manches davon findet man so auch bei der AfD). Die Werteunion als "Nazis" zu bezeichnen verharmlost allerdings die wirklich gefährlichen am rechten Rand.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Nein. Nationalsozialisten gibt es so nicht mehr,da die Partei nicht mehr existiert.

Das Gedanke"gut" ist rechtsextrem ( wo bitte, ist das verharmlosend?).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Ich bin schon länger der Meinung, daß auf die heutigen Rechten der Begriff "nationalsozialistisch" nicht so wirklich zutrifft.

 

Die heutigen Gruppen sind meinem Eindruck nach weder in der Disziplin, noch dem Organisationsgrad, der ideologischen Struktur noch den rassetheoretischen Grundlagen ernsthaft mit der NSDAP vergleichbar. Der Verfassungsschutz mag mich gerne korrigieren, aber verglichen mit dem  vermeintlichen historischen Vorbild, sehe ich da deutliche Unterschiede.

 

Ändert allerdings alle nichts daran, daß eine neuerliche Diktatur mit allen Mittel zu verhindern ist, aber das halte ich eigentlich für selbstverständlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 3 Stunden schrieb Frank:

Nö, ich bin sehr dafür Nazis als solche zu benennen.

Wenn man sich ansieht was die "Werteunion" auf Facebook abseiert, schrammt das teilweise nur um Millimeter am Rechtsextremismus vorbei (manches davon findet man so auch bei der AfD). Die Werteunion als "Nazis" zu bezeichnen verharmlost allerdings die wirklich gefährlichen am rechten Rand.

So wird das, was vor 30 Jahren eine normale konservative Meinung war, heute als quasi rechtsextremistisch dargestellt. Kein Wunder, dass ihr überall Nazis seht. Auf der anderen Seite kann so eine Jurustin, die mit mindestens einem Fuss jenseits der Verfassung steht, Verfassungsrichterin werden.

 

Verrückte Welt.

 

Es gibt auf youtube ein Video von Angie aus ihren Oppositionstagen. Was sie da zum Thema Migration sagt, dafür würde man sie heute bei der AfD verorten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Ich wollte es ursprünglich in die prominenten Abgänge schreiben. Aber eigentlich ist Sr. Liliane Juchli nur einer Fachöffentlichkeit prominent.

 

Schwester Liliane Juchli ist eine der grossen Pflege-Pionierinnen im deutschsprachigen Raum. Sie hat zusammen mit vielen anderen Pflegekräften die Basis für die Professionalisierung der Pflege gelegt. Bekannt wurde der Name Juchli durch das erste umfassende Fachbuch des Pflegeberufes im deutschsprachigen Raum.

Am Morgen des 30. November ist sie, im Alter von 87 Jahren, friedlich eingeschlafen.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 19 Minuten schrieb Frank:

Schwester Liliane Juchli


Ja, ja, so ist das. Der „Juchli“, der „Ahnefeld“ - wenn Namen von echten Pionieren einer Fachdisziplin zu „dem Buch“ werden, das jede und jeder im Schrank stehen hat. Solchen Leuten kann man gar nicht genug danken.

(Jetzt macht sie bestimmt bald eine Station auf, damit abgestürzte Schutzengel endlich eine anständige Gefiederpflege bekommen.)

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liliane_Juchli

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 9 Minuten schrieb Shubashi:
vor 35 Minuten schrieb Frank:

Schwester Liliane Juchli


Ja, ja, so ist das. Der „Juchli“, der „Ahnefeld“ - wenn Namen von echten Pionieren einer Fachdisziplin zu „dem Buch“ werden, das jede und jeder im Schrank stehen hat. Solchen Leuten kann man gar nicht genug danken.

(Jetzt macht sie bestimmt bald eine Station auf, damit abgestürzte Schutzengel endlich eine anständige Gefiederpflege bekommen.)

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liliane_Juchli

"Die Juchli" war für meine Ma relevanter als für mich. Die Krankenpflege wurde danach ausgebildet.

Für uns Altenpfleger war "Die Krohwinkel" relevanter. Aber ihre AEDL (Aktivitäten und existenzielle Erfahrungen des täglichen Lebens) haben letzten Endes Juchlis ATL für das Setting Pflegeheim nutzbar gemacht. So schliesst sich dann der Kreis.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Gestern früh, halb zehn meine erste Impfdosis bekommen - Nein, mir ist noch kein zweiter Kopf gewachsen.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 6 Stunden schrieb Frank:

Gestern früh, halb zehn meine erste Impfdosis bekommen - Nein, mir ist noch kein zweiter Kopf gewachsen.

 

Hallelujah!

(Wir müssen uns die Impftermine auf dem freien Markt erkämpfen. Heute morgen war innerhalb von 30, 40 Minuten nach freischalten der Website alles für die desamte nächste Woche weg. Ich habe noch ein Mail zur Verifizierung eines Termins im Nachbarkreis bekommen -1,5 Std Fahrzeit- bevor ich es bestätigen konnte, war der Termin schon wieder weg. Beinharter norddeutscher Konkurrenzkampf.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 7 Minuten schrieb Shubashi:

Wir müssen uns die Impftermine auf dem freien Markt erkämpfen. Heute morgen war innerhalb von 30, 40 Minuten nach freischalten der Website alles für die desamte nächste Woche weg. Ich habe noch ein Mail zur Verifizierung eines Termins im Nachbarkreis bekommen -1,5 Std Fahrzeit- bevor ich es bestätigen konnte, war der Termin schon wieder weg. Beinharter norddeutscher Konkurrenzkampf

Unterstützt euch da der Arbeitgeber nicht?

Bei uns war das so. Aufklärungsbogen an die Mitarbeiter verteilt und wer Rückgemeldet hat sich impfen lassen zu wollen, für den wurde die Impfdosis bestellt. Gestern haben 38 Mitarbeiter ihren Pieks dann bekommen

Share this post


Link to post
Share on other sites
UHU
vor 2 Stunden schrieb Frank:

Unterstützt euch da der Arbeitgeber nicht?

Das verstehe ich auch nicht!!!

 

vor 2 Stunden schrieb Frank:

Bei uns war das so. Aufklärungsbogen an die Mitarbeiter verteilt und wer Rückgemeldet hat sich impfen lassen zu wollen, für den wurde die Impfdosis bestellt. Gestern haben 38 Mitarbeiter ihren Pieks dann bekommen

Von wievielen? (Nur um mal ein Gefühl für die Quote zu bekommen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 3 Stunden schrieb Frank:

Unterstützt euch da der Arbeitgeber nicht

 

Doch, schon, indem er uns klar macht, dass wir so einen Termin schließlich in unserer Freizeit machen und deshalb auch ruhig Impfzentren am anderen Ende des Landes aufsuchen könnten, wenn da mal was zu kriegen sein sollte.

 

Ach ja, und ein Brief, in dem uns gratuliert wurde einer nützlichen Beschäftigung nachzugehen, zur Vorlage im Impfzentrum.

 

Edited by Shubashi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 1 Stunde schrieb Shubashi:
vor 4 Stunden schrieb Frank:

Unterstützt euch da der Arbeitgeber nicht

 

Doch, schon, indem er uns klar macht, dass wir so einen Termin schließlich in unserer Freizeit machen und deshalb auch ruhig Impfzentren am anderen Ende des Landes aufsuchen könnten, wenn da mal was zu kriegen sein sollte. 

 

Ach ja, und ein Brief, in dem uns gratuliert wurde einer nützlichen Beschäftigung nachzugehen, zur Vorlage im Impfzentrum.

Oh wow! Da fühlt man sich doch gleich richtig wertgeschätzt von seinem Arbeitgeber.

Es gibt Arbeitgeber, insbesondre im sozialen Bereich gibt es diese, da möchte man nicht so viel... du weisst schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

"Papst: Lasse mich nächste Woche gegen Corona impfen

Mitte Januar will der Vatikan mit den Corona-Impfungen beginnen. In einem Interview hat Papst Franziskus jetzt darüber gesprochen, wann er an der Reihe ist – und gleichzeitig eine "selbstzerstörerische Verweigerungshaltung" kritisiert."

Quelle: katholisch.de, 10.01.2020 [Klick]

 

Solche Signale wünsche ich mir auch von Bischof Reinhard, von Bischof Bertram, von Bischof Rainer-Maria oder wie sie alle heissen!

Wenn Kirche den Anspruch hat, gesellschaftlicher Player zu sein, dann muss sie auch gesellschaftlich playen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi

Ehrlich gesagt fände ich es wichtiger, erstmal die Leute zu impfen, die wirklich möchten, anstatt ganzen Berufsgruppen öffentlich zu unterstellen, sie seien irgendwelche Impfskeptiker.

Mich jedenfalls ärgern die diesbezüglichen Äußerungen von Söder & Co, wenn ich auf der Terminvergabe-Website für Impfungen nach einer Minute auf Platz 11.460 stehe.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Ich sehe das bedingt anders.

Nirgends sehe ich so viele Leute auf einen Haufen, welche den Verschwörungsverschwurbelungen aus der Impfggegnersekte auf dem Leim gehen als unter Pflgenden. Es ist ein Armutszeugnis,was mein Berufsstand gerade abliefert. Dabei rächt sich auch das man bei Pflegehilfskräften auf eine solide Ausbildung verzichtet. Aber das alleine erklärt das Problem nicht. Es sind auch Pflegefachkräfte die schwurbeln.

Markus Söder hat schlicht Recht!

 

Wo du wierderum Recht hast, ist das die, die nicht schwurbeln Zugang zu den Impfungen haben müssen. Ich versteh da auch deinen Arbeitgeber nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Nein,er zerstört massiv Vertrauen.

Keine Impfpflicht muss heißen KEINE Impfpflicht.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Niemand hat vor, eine Mauer zu errichten

Der Soli ist nur für ein Jahr befristet

Wir können einen Flughafen in Eigenregie viel preiswerter bauen

Die Rente ist sicher

 

Wem genau vertraust du noch?

Edited by rince

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 29 Minuten schrieb mn1217:

Nein,er zerstört massiv Vertrauen.

Keine Impfpflicht muss heißen KEINE Impfpflicht.

 

 

Seh ich ähnlich.

Markus Söder hat in der Sache Recht wenn er die Impfverweigerung von Leuten kritisiert die es besser wissen müssten. Er darf meine Kolleg*innen ruhig an der Berufsehre packen.

 

Politisch(!) ist seine Anfrage an den Ethikrat das falsche Signal. Es zerstört, wie du schon sagst, das ohnehin schwach ausgeprägte Vertrauen.

 

Man kann jetzt hingehen und nach dem Motto "wichtig ist was hinten raus kommt" auf Impfpflicht statt auf Vertrauen setzen. Das Ergebnis hohe Impfquote wäre sicher begrüßenswert, von daher ist ein solches Vorgehen legitim. Als politischer Stil ist es dennoch falsch

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor einer Stunde schrieb Frank:

Als politischer Stil ist es dennoch falsch

 

Es wäre vor allem eine Dummheit. Schon heute gibt es nicht genügend Pflegekräfte, und viele denken eher über einen Ausstieg nach. Aber warum sollte unsere Regierung gerade an dieser Stelle mal etwas richtig machen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×