Jump to content
Xamanoth

Diskussion zum Relaunch 2018

Recommended Posts

Die Angelika
vor 3 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Solltet ihr euch das noch anders überlegen, könnt ihr euch ja melden. Ansonsten: Macht‘s gut, und danke für den Fisch. 

 

na toll!

Sind wir Katholiken noch zu retten?

Ich glaubte, dass katholischer Glaube irgendwo was damit zu tun haben sollte, dass wir hinausgehen in die Welt.

Stattdessen scheint es uns lieber zu sein, uns in der (virtuellen) Welt irgendwo ein gemütliches Kuscheleckchen einzurichten möglichst weitgehend abgeschottet von denen, die keine Katholiken sind. Ne wirklich....da gehöre ich nicht dazu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alfons
vor einer Stunde schrieb Xamanoth:

Dennoch bitte ich höflichst zu erwägen, ob die abkanzelung von Themen, die Deutschland allseits untreiben und für viele mit ernsten Sorgen verbunden sind, als „Stammtischthemen“ sachgerecht ist.

 

Das gebe ich dir gern zu. Ich denke, es kommt darauf an, wie mit einem Thema umgegangen wird.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alfons
vor 11 Minuten schrieb Die Angelika:

 

na toll!

Sind wir Katholiken noch zu retten?

Ich glaubte, dass katholischer Glaube irgendwo was damit zu tun haben sollte, dass wir hinausgehen in die Welt.

Stattdessen scheint es uns lieber zu sein, uns in der (virtuellen) Welt irgendwo ein gemütliches Kuscheleckchen einzurichten möglichst weitgehend abgeschottet von denen, die keine Katholiken sind. Ne wirklich....da gehöre ich nicht dazu

 

🙂

Ich bin zwar kein Katholik (ebenso wenig wie Marcellinus, den du zitiert hast), aber "rausgehen in die Welt" ist mir sehr sympathisch.
Wobei es in diesem Forum gern auch Kuschelecken geben darf. Und ja auch immer gegeben hat.
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mn1217

Halten wir mal fest, dass die Absicht des Relaunches unterschiedlich verstanden wurde.

Über die Gründe wussten viele lange Zeit wenig bisher nichts. Darüber, wer da was gemacht hatte und warum und wie, auch. Dann schreibt User x etwas und user y findet das nicht so gut. Aber es nun User x gar nicht weiss, dass die Bemerkung angetan war, User y zu verärgern.... Schwierig.

 

Was die Themen anbetrifft, können die reguliert werden, klar.. Die Administration hat Hausrecht.

Es zeigt sich aber, dass Themen, die Usern auf den Nägeln brennen, auch wiederkommen. Oder nie weg waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Angelika
vor 2 Minuten schrieb Alfons:

 

🙂

Ich bin zwar kein Katholik (ebenso wenig wie Marcellinus, den du zitiert hast), aber "rausgehen in die Welt" ist mir sehr sympathisch.
Wobei es in diesem Forum gern auch Kuschelecken geben darf. Und ja auch immer gegeben hat.
 

 

 

Ich weiß, dass Marcellinus kein Katholik ist.

AUCH Kuschelecken ist ja gut und schön.

Aber wenn ich lese "Kirche im Dialog", dann frage ich mich, mit wem Kirche in Dialog sein will. Mit sisch selbst? Hübsch, sicher auch ab und an notwendig, aber Kirche, die nur dazu nütze ist, sich selbst zu nützen, ist nichtsnützig.

Wenn aber Dialog mit Nichtchristen stattfinden soll, dann kann der doch wohl nur dann stattfinden, wenn ich zulasse, dass ein Thema

a) nicht immer explizit einen kirchlichen Bezug hat und

b) innerhalb der Diskussion der Bezug auch einmal fehlt, weil ja am Dialog auch Menschen teilnehmen, die keinen Bezug zu Kirche haben.

Sollen die sich etwa erst einen Kurs "Kirchensprech" angedeihen lassen, ehe sie mitdiskutieren dürfen?

Sollte nicht das gegenseitige Interesse aneinander ausreichen?

 

Mich stört lediglich, wenn Nichtchristen in ein christliches Forum quasi einfallen mit dem exklusiven Ziel, Christen als dummdreistnaiv vorführen zu wollen.

Aber auch da sage ich mir, dass ich das aushalten, tolerieren und dem etwas entgegensetzen kann. Solche Typen hält es im regelfall nicht übermäßig lange in einem Thema.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rince
Am 13.1.2019 um 19:55 schrieb Marcellinus:

Wenn dieses Forum „dem Austausch und der Wissensvermittlung über den katholischen Glauben dient, und sein Fokus auf kirchlichen und theologischen Themen liegt“, dann war ich die letzten 8 Jahre wohl in einem anderen Forum. 

Das ist ja Teil des feuchten Traums, der hinter der Umstrukturierung steht

 

Nur um dann, wenn man dann im Rahmen der Wissensvermittlung auf die katholischen Glaubenswahrheiten im KKK zu sprechen kommt, als übergriffig bezeichnet zu werden, weil man sich angeblich erdreistet, anderen vorschreiben zu wollen, was sie zu glauben hätten :lol: :lol: :lol: 

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chrysologus
vor 13 Minuten schrieb rince:

Das ist ja Teil des feuchten Traums, der hinter der Umstrukturierung steht

Erstaunlich, was du nicht alles weißt - ich vermisse im übrigen immer noch die Katzenvideos, die du nicht müde wurdest anzukündigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rince

Das war eine der Beschwerden, dass dieses Ansinnen des Forums durch die furchtbare Arena einfach nicht möglich sei. im Gegenteil, die Arena dies sogar verunmögliche, weil sie Menschen abschrecke. Du magst dich vielleicht noch an den drollige Gummibären-Shop-Vergleich erinnern?

 

Die Katzenvideos waren Inhalt einer der unverschämten Antworten der Administration an mich und Edith nach kritischen Rückfragen, was denn zukünftig denn noch genehm sei. Und natürlich habe ich mich darüber entsprechend mokiert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rorro
Am 13.1.2019 um 15:58 schrieb Die Angelika:

Ein Forum, in dem dieser Bereich ausgeklammert werden soll, ist mMn eines, in dem die User nur noch im eigenen frommen Saft schmoren und Themen diskutieren, die am Leben der Welt, für die Christen doch Licht sein sollen, vorbeigehen.

 

Eine interessante These. Daß Christen Licht sein sollen, habe ich nirgendwo gelesen. Und daß dieses Licht mit Politik zu tun haben soll auch nicht. Wo steht das? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xamanoth
vor 25 Minuten schrieb rorro:

 

Eine interessante These. Daß Christen Licht sein sollen, habe ich nirgendwo gelesen. Und daß dieses Licht mit Politik zu tun haben soll auch nicht. Wo steht das? 

Matthäus 5, Vers 14

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rorro
vor 2 Stunden schrieb Xamanoth:

Matthäus 5, Vers 14 

 

Den kenne ich. Da steht nicht "ihr sollt sein", sondern "ihr seid".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rorro

Eine Katholikin, die sich einen Dreck um Politik kümmert und dennoch (oder gerade deshalb) ihr Christsein im eigenen Umfeld lebt, ist ebenso Licht der Welt wie der Aktivist. Auch wenn sie rein kontemplativ wäre, sie bleibt Licht der Welt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×