Jump to content
Alfons

Gemeindeleben in Corona-Zeiten

Recommended Posts

gouvernante
vor 47 Minuten schrieb Flo77:

DSVGO Ahoi!

Nee, keine DSGVO. KDG. Noch komplizierter.

Edited by gouvernante

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor einer Stunde schrieb OneAndOnlySon:

Das erste entspricht nicht der Wahrheit. Das zweite ist eine unbegründete Behauptung und wenn du drittens ohne Lieder kein Interesse hast, ist schon ein Platz mehr für jemanden frei, der teilnehmen möchte. 

Zicke.

Natürlich darf normalerweise jeder in den Gottesdienst. Habe früher hier erlebt,das aussortiert würde.

Das passiert jetzt.

Und jetzt wird rausgeschmissen, wenn nötig.

Halt nicht mein Ideal,aber wohl deines.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 1 Stunde schrieb Chrysologus:

Die wenigsten Pfarreien haben nun Reservierungssysteme mit Platzkarten. 

 

Und das finde ihr gut?

Dann doch lieber online für alle.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 6 Minuten schrieb gouvernante:

Um die Uhrzeit braucht er sich um den Abstand keine Sorgen zu machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
vor 2 Minuten schrieb mn1217:

Zicke.

Natürlich darf normalerweise jeder in den Gottesdienst. Habe früher hier erlebt,das aussortiert würde.

Das passiert jetzt.

Und jetzt wird rausgeschmissen, wenn nötig.

Halt nicht mein Ideal,aber wohl deines.

Es ist nicht mein Ideal aber es ist das beste, dass heute an vielen Orten möglich ist. Wieso sollte man es also nicht tun?

 

Schon vor März wurden in Deutschland Katholiken vom Besuch der Messe ausgeschlossen. Da hilft auch die fünfte Wiederholung der Behauptung nichts, das sei nicht so gewesen. 

 

Ich finde das ja auch nicht toll und wir sollten als Kirche alles unternehmen, um möglichst vielen Menschen die Teilnahme an Messen und anderen Gottesdiensten zu ermöglichen: Sei es durch größere Räume, durch häufigere Termine oder durch die kurzfristige Weihe von Viri Probati. Da gibt es sicher noch mehr Möglichkeiten. Nutzen wir sie und machen das beste daraus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor einer Stunde schrieb OneAndOnlySon:

In Trier soll man unter der Woche im Pfarrbüro anrufen, der Name wird in eine Liste eingetragen und an der Kirchentür wird kontrolliert, ob man auf der Liste steht. 

Und wenn es zu viele sind, wird gelost oder wie?

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
Am 27.4.2020 um 22:23 schrieb Frank:

Der ernannte Bischof von Augsburg stellte in seiner Predigt, gestern, bedenkenswerte Fragen. [klick]

In meiner Zusammenfasung: Brauchts die Öffnung der Eucharistie, unter Corona-Bedingungen wirklich oer sind nicht auch alternartive Gottesdienstformen denkbar und wertvoll. Er macht sich in der Predigt (deren Wortlaut am Ende des Links verlinkt ist) die Worte von Bischof Feige zu eigen, der wohl davon gesprochen haben soll - ich kenne es nur aus Bertrams indirektem Zitat -  das eine Eucahristiefeier unter Abstandsregeln und mit Mundschutz eher zum Krampf verkomme.

 

 

Ja, natürlich.

Und es werden Gläubige aussortiert.

Gut,vermutlich nicht in der Werktagsmesse.

Aber allein die Möglichkeit....

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 4 Minuten schrieb OneAndOnlySon:

Es ist nicht mein Ideal aber es ist das beste, dass heute an vielen Orten möglich ist. Wieso sollte man es also nicht tun?

 

Schon vor März wurden in Deutschland Katholiken vom Besuch der Messe ausgeschlossen. Da hilft auch die fünfte Wiederholung der Behauptung nichts, das sei nicht so gewesen. 

 

Ich finde das ja auch nicht toll und wir sollten als Kirche alles unternehmen, um möglichst vielen Menschen die Teilnahme an Messen und anderen Gottesdiensten zu ermöglichen: Sei es durch größere Räume, durch häufigere Termine oder durch die kurzfristige Weihe von Viri Probati. Da gibt es sicher noch mehr Möglichkeiten. Nutzen wir sie und machen das beste daraus. 

Wer wurde denn rausgeschmissen?

Habe ich nie erlebt.

 

Die Lösung jetzt ist deutlich schlechter als die online Gottesdienste. Die sollten wenigstens parallel beibehalten werden,schon allein, um die Risikogruppen zu schützen.

Edited by mn1217

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
vor 16 Minuten schrieb mn1217:

Dann doch lieber online für alle.

Wie kommst du darauf, dass online für alle ist? Es ist und bleibt ein elitäres Angebot für eine Minderheit. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
vor 3 Minuten schrieb mn1217:

Und wenn es zu viele sind, wird gelost oder wie?

Nein, wie vor Corona auch: Wenn die Kirche voll ist, ist sie voll. Es gab natürlich schon früher Spezialisten, die an Heiligabend - Brandschutz hin oder her - zig Leute zu viel in eine kleine Dorfkirche mit nur einem Eingang gelassen haben. Ist das dein Ideal?

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinO
vor 7 Minuten schrieb mn1217:

Wer wurde denn rausgeschmissen?

Habe ich nie erlebt.

 

Die Lösung jetzt ist deutlich schlechter als die online Gottesdienste. Die sollten wenigstens parallel beibehalten werden,schon allein, um die Risikogruppen zu schützen.

Nicht jeder hat Internetanschluss.

 

Allerdings stimme ich zu, dass Online-Gottesdienste beibehalten werden sollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 13 Minuten schrieb OneAndOnlySon:

Nein, wie vor Corona auch: Wenn die Kirche voll ist, ist sie voll. Es gab natürlich schon früher Spezialisten, die an Heiligabend - Brandschutz hin oder her - zig Leute zu viel in eine kleine Dorfkirche mit nur einem Eingang gelassen haben. Ist das dein Ideal?

Kommt total oft vor...

Fakt ist,jetzt sortiert das Pfarrbüro. Hui,toll...

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinO

Am Sinnvollsten wäre es, auf jegliche Gottesdienstfeier und jegliche kirchliche Aktivität zu verzichten, bis das Coronavirus völlig ausgerottet ist. Ansonsten macht sich die Kirche wieder einmal des Massenmordes schuldig.

Edited by MartinO
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
vor 3 Minuten schrieb mn1217:

Kommt total oft vor...

Fakt ist,jetzt sortiert das Pfarrbüro. Hui,toll...

Das ist nicht Fakt, sondern deine Behauptung und eine recht unverschämte Unterstellung, denn ich sehe dafür keinen Hinweis. Sag mal, kann es sein, dass du gerade etwas hohl drehst? Was soll denn so ein Unsinn?

 

Die Pfarrbüros sollen die Platzkarten in der Reihenfolge vergeben, in der sich die Interessenten melden. Da wird nichts aussortiert. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinO
vor 3 Minuten schrieb OneAndOnlySon:

Das ist nicht Fakt, sondern deine Behauptung und eine recht unverschämte Unterstellung, denn ich sehe dafür keinen Hinweis. Sag mal, kann es sein, dass du gerade etwas hohl drehst? Was soll denn so ein Unsinn?

 

Die Pfarrbüros sollen die Platzkarten in der Reihenfolge vergeben, in der sich die Interessenten melden. Da wird nichts aussortiert. 

Warum gibt es überhaupt noch Pfarrbüros? So etwas braucht es nicht mehr, ebensowenig wie die Pfaffen und ihren ganzen Hofstaat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante
vor 1 Stunde schrieb mn1217:

Und wenn es zu viele sind, wird gelost oder wie?

Ja. Das ist gut biblisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante
vor 1 Stunde schrieb OneAndOnlySon:

Es ist und bleibt ein elitäres Angebot für eine Minderheit. 

Das würde ich aus meiner Erfahrung jetzt bestreiten, aber das wird regional und auch lokal unterschiedlich sein.

Aus unseren Kerngemeinden zB gibt es nur eine Handvoll Menschen, die überhaupt keinen Zugang zum Internet haben - deshalb laufen unsere digitalen Gottesdienste über Zoom, weil man sich da auch mit dem Telefon einwählen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 12 Stunden schrieb mn1217:

Die Lösung jetzt ist deutlich schlechter als die online Gottesdienste. Die sollten wenigstens parallel beibehalten werden,schon allein, um die Risikogruppen zu schützen.

Die gibt es quasi schon seit Jahrzehnten, jeden Sonntag werden Messen in Rundfunk und Fernsehen übertragen. Mit überdurchschnittlicher Qualität.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
Am ‎01‎.‎05‎.‎2020 um 01:52 schrieb Die Angelika:

Gottesdienst

Die Feier der Eucharistie ist Gottes Dienst an uns: Wir feiern Gott.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 23 Stunden schrieb OneAndOnlySon:

Ich halte im Ansatz für falsch, auch wenn es in der Kirche dafür zweifelsfrei eine starke Tradition gibt. Die Kirche sollte keine Formen verbieten, die in einem Aspekt nicht dem Ideal des katholischen Gottesdienstes entsprechen - gerade wenn die praktikable Alternative nicht das Ideal, sondern überhaupt kein Gottesdienst ist. 

Die Kirche verbietet keinerlei Form des Gottesdienstes; fordert für den Sonntag allerdings eine spezielle Form, nämlich die Eucharistiefeier.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
Am ‎01‎.‎05‎.‎2020 um 01:46 schrieb Die Angelika:

Die Kritik des Magdeburger Bischofs Gerhard Feige an den erkämpften Gottesdienst-Lockerungen weist dieselbe Stoßrichtung auf wie die Kritik der Bewegung Maria 2.0.

Zitat

"Nur eine geringe Zahl von Gläubigen wird nach bestimmten Kriterien zugelassen. Nicht die Kranken und Schwachen dürfen kommen, sondern nur die Starken und Gesunden", sagte Feige. Er frage sich, ob das nicht ein Pyrrhussieg sei. "Was staatlich nun unter restriktiven Bedingungen ermöglicht wird, muss kirchlicherseits nicht unbedingt Jubel auslösen und wirklich dem Heil dienen."

Quelle

Das ist allerdings ein bedenkenswertes Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
13 hours ago, mn1217 said:

 

Ja, natürlich.

Und es werden Gläubige aussortiert.

Gut,vermutlich nicht in der Werktagsmesse.

Aber allein die Möglichkeit....

Oooch, wenn nun alle die in die Werktagsmesse drängen, die dahin wollen, weil es schließlich ihr grundgesetzlich verbrieftes Recht ist, hinzugehen, dann kann es durchaus voll werden

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 1 Stunde schrieb Werner001:

Oooch, wenn nun alle die in die Werktagsmesse drängen, die dahin wollen, weil es schließlich ihr grundgesetzlich verbrieftes Recht ist, hinzugehen, dann kann es durchaus voll werden

Man muß nun nicht jedes Grundrecht immerwährend in Anspruch nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×