Jump to content

Gemeindeleben in Corona-Zeiten


Alfons
 Share

Recommended Posts

Wie ist man eigentlich früher z.B. mit Pest-Kranken umgegangen? Durften die noch zur Messe? Durften die zur Kommunion? Kam da ein Priester für die letzte Ölung? Oder wurde da auch 2G gemacht und wer da nicht drunter fiel, wurde halt ausgeschlossen?

 

Ich meine, das dürfte ja in der Geschichte der Kirche nicht das erste Mal sein, dass es eine Pandemie oder Epidemie gibt.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Guppy:

Wie ist man eigentlich früher z.B. mit Pest-Kranken umgegangen? Durften die noch zur Messe? Durften die zur Kommunion? Kam da ein Priester für die letzte Ölung? Oder wurde da auch 2G gemacht und wer da nicht drunter fiel, wurde halt ausgeschlossen?

 

Ich meine, das dürfte ja in der Geschichte der Kirche nicht das erste Mal sein, dass es eine Pandemie oder Epidemie gibt.

Gute Frage. Für die Lepra ist bekannt, daß es für die Kranken eigene Spitäler in denen sie betreut wurden, Besuch bekommen konnten und auch geistlich versorgt wurden.

 

Bei der Pest, weiß ich es nicht sicher.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Guppy:

Wie ist man eigentlich früher z.B. mit Pest-Kranken umgegangen? Durften die noch zur Messe? Durften die zur Kommunion? Kam da ein Priester für die letzte Ölung? Oder wurde da auch 2G gemacht und wer da nicht drunter fiel, wurde halt ausgeschlossen?

An der Pest stirbt man recht schnell - meist hat man die Erkrankten abgeschottet.

 

Jedem aber bleibt doch die geistliche Kommunion, ich sehe dein Problem nicht.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Chrysologus:

Jedem aber bleibt doch die geistliche Kommunion,

Beim Viaticum wird man wohl eher selten an die geistliche Kommunion gedacht haben.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Guppy:

Wie ist man eigentlich früher z.B. mit Pest-Kranken umgegangen? Durften die noch zur Messe? Durften die zur Kommunion? Kam da ein Priester für die letzte Ölung? Oder wurde da auch 2G gemacht und wer da nicht drunter fiel, wurde halt ausgeschlossen?

 

Ich meine, das dürfte ja in der Geschichte der Kirche nicht das erste Mal sein, dass es eine Pandemie oder Epidemie gibt.

 

 

Ich glaube, man sollte eher die Pestkranken mit denen vergleichen, die an Corona erkranken, und nicht mit denen, die 2G (oder ähnliche Regeln) ablehnen. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Guppy:

Wie ist man eigentlich früher z.B. mit Pest-Kranken umgegangen? Durften die noch zur Messe? Durften die zur Kommunion? Kam da ein Priester für die letzte Ölung? Oder wurde da auch 2G gemacht und wer da nicht drunter fiel, wurde halt ausgeschlossen?

 

Ich meine, das dürfte ja in der Geschichte der Kirche nicht das erste Mal sein, dass es eine Pandemie oder Epidemie gibt.

 

Oh, man hat zB die Flüsse zu geweihten Friedhöfen erklärt, und dann die Toten hineingeworfen. Was aus medizinischer Sicht keine wirklich gute Idee war! ;)

 

2G gab's noch nicht, gab es vor 2020 noch nie! Damals schon deshalb nicht, weil es keine Impfungen gab. Man überlebte die Krankheit oder man starb daran. Und das Sterben war viel häufiger als heute, allerdings in jeder Beziehung.

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb Flo77:

Gute Frage. Für die Lepra ist bekannt, daß es für die Kranken eigene Spitäler in denen sie betreut wurden, Besuch bekommen konnten und auch geistlich versorgt wurden.

 

Bei der Pest, weiß ich es nicht sicher.

 

Wie läuft es in anderen Regionen der Welt? Afrika zum Beispiel, wo ja kaum jemand geimpft ist. Ist da auch 2G? Oder finden gar keine Messen mehr statt?

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Klaffer:

Ich glaube, man sollte eher die Pestkranken mit denen vergleichen, die an Corona erkranken, und nicht mit denen, die 2G (oder ähnliche Regeln) ablehnen. 

 

Ich denke es wäre in Ordnung auch Infizierte in die Messe zu lassen. Sie können eine FFP2-Maske tragen und etwas mehr räumlichen Abstand halten. Man könnte je nach Kirchengebäude evtl. auch Luftfilteranlagen einsetzen. Oder man schafft Plätze direkt am Kircheneingang für Infizierte, so dass die an der offenen Kirchentür sitzen.

 

Machbar wäre vieles. 2G ist halt schön einfach.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Guppy:

Wie läuft es in anderen Regionen der Welt? Afrika zum Beispiel, wo ja kaum jemand geimpft ist. Ist da auch 2G?

 

2G geht nicht, wo kaum jemand geimpft ist. Nein, bisher ist dort die Seuche weitgehend ausgeblieben. Über die Gründe können wir nur spekulieren, weil sowohl unsere Regierenden wie auch unsere Wissenschaffenden nicht an einer Antwort interessiert sind. Viele spricht dafür, daß es einfach an der drastisch jüngeren Bevölkerung liegt. Die Hochbetagten, die bei uns den Großteil der schwer Erkrankten und Toten stellen, gibt es dort schlicht nicht. Die sind alle schon vorher gestorben. 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Marcellinus:

2G geht nicht, wo kaum jemand geimpft ist. Nein, bisher ist dort die Seuche weitgehend ausgeblieben. Über die Gründe können wir nur spekulieren, weil sowohl unsere Regierenden wie auch unsere Wissenschaffenden nicht an einer Antwort interessiert sind. Viele spricht dafür, daß es einfach an der drastisch jüngeren Bevölkerung liegt. Die Hochbetagten, die bei uns den Großteil der schwer Erkrankten und Toten stellen, gibt es dort schlicht nicht. Die sind alle schon vorher gestorben. 

 

Ja wäre eine einleuchtende Erklärung. Aber dann frage ich mich, was dann 2G bringen soll. Wenn die Impfung die Alten sehr gut schützt und die Jungen von Corona gar nicht wirklich gefährdet sind (siehe Afrika), braucht man doch gar kein 2G in der Messe.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Guppy:

 

Ja wäre eine einleuchtende Erklärung. Aber dann frage ich mich, was dann 2G bringen soll. Wenn die Impfung die Alten sehr gut schützt und die Jungen von Corona gar nicht wirklich gefährdet sind (siehe Afrika), braucht man doch gar kein 2G in der Messe.

 

Das Problem ist, daß die Impfung die Alten eben nicht sehr gut schützt. Corona ist vor allem für die gefährlich, die ein schwaches, oder kaum noch existentes Immunsystem haben. Genau bei denen ist aber die sogenannte Immunantwort auf eine Impfung auch am schwächsten. Das ist übrigens auch der Grund, warum die Corona-Impfungen bei Älteren kaum Nebenwirkungen haben, bei Jungen aber durchaus. 

 

Das eigentliche Problem scheint mir, daß sich in vielen Köpfen die Vorstellung festgesetzt hat, Corona müsse irgendwie wieder verschwinden, und solange sei jede Infektion eigentlich eine zuviel. So ist es nun schon die dritte Wintersaison, in der unsere Regierenden versuchen, durch das Abwürgen des bürgerlichen Lebens dem Virus den Garaus zu machen. Mit erwartbarem Ausgang: die Zahlen werden zum Frühjahr hin wieder sinken, (übrigens egal, was beschlossen oder getan wird) und die Regierenden werden sich ob ihres "Erfolgs" wieder auf die Schulter klopfen, und zum nächsten Jahresende sind wir wieder da, wo jetzt auch schon sind. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 47 Minuten schrieb Guppy:

 

Ich denke es wäre in Ordnung auch Infizierte in die Messe zu lassen. Sie können eine FFP2-Maske tragen und etwas mehr räumlichen Abstand halten. Man könnte je nach Kirchengebäude evtl. auch Luftfilteranlagen einsetzen. Oder man schafft Plätze direkt am Kircheneingang für Infizierte, so dass die an der offenen Kirchentür sitzen.

Das scheitert schon daran, dass ich mich als Infizierter ja in Quarantäne begeben muss. Ich komme also gar nicht bis zur Kirche, weil ich dafür ja mein Haus verlassen müsste (es sei denn, ich bin eine Kirchenmaus). 

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb Marcellinus:

So ist es nun schon die dritte Wintersaison

Die zweite.

Corona trat klar erkennbar das erste Mal im im März 2020 in Europa auf, da war der Winter meteorologisch bereits rum, aber das ist hier OT.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Marcellinus:

Das Problem ist, daß die Impfung die Alten eben nicht sehr gut schützt. Corona ist vor allem für die gefährlich, die ein schwaches, oder kaum noch existentes Immunsystem haben. Genau bei denen ist aber die sogenannte Immunantwort auf eine Impfung auch am schwächsten. Das ist übrigens auch der Grund, warum die Corona-Impfungen bei Älteren kaum Nebenwirkungen haben, bei Jungen aber durchaus. 

 

Das eigentliche Problem scheint mir, daß sich in vielen Köpfen die Vorstellung festgesetzt hat, Corona müsse irgendwie wieder verschwinden, und solange sei jede Infektion eigentlich eine zuviel. So ist es nun schon die dritte Wintersaison, in der unsere Regierenden versuchen, durch das Abwürgen des bürgerlichen Lebens dem Virus den Garaus zu machen. Mit erwartbarem Ausgang: die Zahlen werden zum Frühjahr hin wieder sinken, (übrigens egal, was beschlossen oder getan wird) und die Regierenden werden sich ob ihres "Erfolgs" wieder auf die Schulter klopfen, und zum nächsten Jahresende sind wir wieder da, wo jetzt auch schon sind. 

 

Aber was will man machen? Dieses Virus wird nicht verschwinden. Wollen wir nun ewig so weitermachen?

 

Wenn die Impfung die Älteren nicht wirklich gut schützt. wäre doch aber sogar 2G riskant. Bei 2G wird doch einfach so getan, als wären Geimpfte vor einer Infektion geschützt und könnten auch nicht infektiös sein. Dem ist aber doch nicht so. Ein 20jähriger Geimpfter kann infektiös sein und in der Messe seinen 90jährigen, geimpften Sitznachbarn infizieren.

 

Ich finde das alles ziemlich widersprüchlich.

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb Guppy:

Aber was will man machen? Dieses Virus wird nicht verschwinden. Wollen wir nun ewig so weitermachen?

 

Nein, wird es nicht. Und eine Zeit lang wird unsere Regierung und ihre Anhänger noch so weitermachen. Man gibt einen Krieg nicht so schnell verloren, einen hoffnungslosen schon gar nicht.

 

vor 17 Minuten schrieb Guppy:

Wenn die Impfung die Älteren nicht wirklich gut schützt. wäre doch aber sogar 2G riskant. Bei 2G wird doch einfach so getan, als wären Geimpfte vor einer Infektion geschützt und könnten auch nicht infektiös sein. Dem ist aber doch nicht so. Ein 20jähriger Geimpfter kann infektiös sein und in der Messe seinen 90jährigen, geimpften Sitznachbarn infizieren.

 

Du bist doch fromm. Dich sollte das nicht beeindrucken. Der Herr hat's gegeben, der Herr hat's genommen. Weniger fromm gesprochen: wir werden uns daran gewöhnen. Ein paar werden sterben, aber das haben sie schon immer getan, und die meisten werden überleben, jedenfalls eine Zeit lang, wie auch eigentlich immer. Wir sollten lieber froh sein, daß wir halbwegs brauchbare Impfstoffe haben, die uns die nptwendige Anpassung etwas erleichtern und verkürzen, statt Unmögliches zu verlangen. Absolute Sicherheit gibt es nur auf dem Friedhof.

 

vor 17 Minuten schrieb Guppy:

Ich finde das alles ziemlich widersprüchlich.

 

Ist es eigentlich nicht. Das ist das Leben. Es ist wie ein guter Eintopf, der alles enthält, was du zum Leben brauchst. Du nimmst ordentlich davon, und verbrennst dir den Mund. ;)

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Guppy:

Aber was will man machen? Dieses Virus wird nicht verschwinden. Wollen wir nun ewig so weitermachen?

 

Nein, entweder passen wir uns an den Virus an, oder der Virus sich an uns. Um ihn auszurotten sind die Impfungen nicht wirkungsvoll genug.

 

Ich hoffe auf letzteres und so soll angeblich die Omikron-Variante bisher angeblich noch keine schweren Verläufe hervorgerufen haben. Die Datenlage ist allerdings noch sehr dünn dafür.

 

Falls dies der Fall ist, wird diese Variante alle anderen verdrängen. Dann müssen wir eines tun: Es gewähren lassen, damit es alle anderen verdrängt. Denn für die Ungeimpften ist es nicht die Frage, ob sie Corona bekommen, sondern nur wann. Und eine Coronavariante, mit der wir leben können ist die Variante, mir der wir leben müssen.

 

(Ob Omikron schon diese Variante ist, das ist noch nicht raus, ich hoffe es aber)

 

Für Gottesdienste gilt allerdings nicht 2G sondern 3G. Und Infizierte sollen sich bitte auskurieren und nach 2 Wochen wieder kommen. Und falls sie so krank sind, dass sie nicht wiederkommen, dann liegen sie im Krankenhaus und haben ganz andere Probleme.

Edited by Higgs Boson
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Higgs Boson:

Nein, entweder passen wir uns an den Virus an, oder der Virus sich an uns. Um ihn auszurotten sind die Impfungen nicht wirkungsvoll genug.

 

Dazu sind Impfungen auch nicht da. Sie sollen die Geimpften vor schwerer Erkrankung schützen. Es hat mal Zeiten gegeben, da hielt man das für einen ausreichenden Nutzen. 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Higgs Boson:

Nein, entweder passen wir uns an den Virus an, oder der Virus sich an uns. Um ihn auszurotten sind die Impfungen nicht wirkungsvoll genug.

 

Ich hoffe auf letzteres und so soll angeblich die Omikron-Variante bisher angeblich noch keine schweren Verläufe hervorgerufen haben. Die Datenlage ist allerdings noch sehr dünn dafür.

 

Falls dies der Fall ist, wird diese Variante alle anderen verdrängen. Dann müssen wir eines tun: Es gewähren lassen, damit es alle anderen verdrängt. Denn für die Ungeimpften ist es nicht die Frage, ob sie Corona bekommen, sondern nur wann. Und eine Coronavariante, mit der wir leben können ist die Variante, mir der wir leben müssen.

 

(Ob Omikron schon diese Variante ist, das ist noch nicht raus, ich hoffe es aber)

 

Für Gottesdienste gilt allerdings nicht 2G sondern 3G. Und Infizierte sollen sich bitte auskurieren und nach 2 Wochen wieder kommen. Und falls sie so krank sind, dass sie nicht wiederkommen, dann liegen sie im Krankenhaus und haben ganz andere Probleme.

 

Ich habe dich im Corona-Thema zitiert und geantwortet. Hier geht es ja speziell um das Gemeindeleben.

Link to comment
Share on other sites

Am 29.11.2021 um 19:05 schrieb Guppy:

 

Ich denke es wäre in Ordnung auch Infizierte in die Messe zu lassen. Sie können eine FFP2-Maske tragen und etwas mehr räumlichen Abstand halten. Man könnte je nach Kirchengebäude evtl. auch Luftfilteranlagen einsetzen. Oder man schafft Plätze direkt am Kircheneingang für Infizierte, so dass die an der offenen Kirchentür sitzen.

 

Machbar wäre vieles. 2G ist halt schön einfach.

 

Wenn ich weiss,das ich krank bin,gehe ich generell nicht zur Messe.

Egal,was es ist.

Muss ich dann ja auch nicht.

 

Wer es nicht weiss,okay.

Auch 2G ist da ja nicht hundertprozentig "sicher".

 

Link to comment
Share on other sites

Was ja noch zu bemerken wäre Menschen die Covid Positiv sind, dürfen ja das Haus ohnehin nicht verlassen, die Kirche würde ja einen Rechtsbruch zustimmen   und fördern, wenn sie diese zur Messe zulässt 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb mn1217:

Auch 2G ist da ja nicht hundertprozentig "sicher".

Keine Einzelmassnahme ist zu 100% sicher. Mit der Kombination vieler Einzelmassnahmen kommen wir annähernd an die 100%. Aber hier ist das OT.

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 2 Stunden schrieb Frank:

Keine Einzelmassnahme ist zu 100% sicher. Mit der Kombination vieler Einzelmassnahmen kommen wir annähernd an die 100%. 

 

Wenn man eines nach 2 Jahren Corona-Maßnahmen sicher sagen kann, dann daß das falsch ist. Überall hat sich Corona ausgebreitet und tut es weiter, abhängig vor allem von geografischen und sozialen Faktoren, aber weitgehend unabhängig von politischen Maßnahmen. 

 

Das kann auch nicht anders sein, denn wenn etwas für Corona charakteristisch ist, dann der einseitige Blick auf „Inzidenzen“. Gegen die helfen aber nicht einmal Impfungen, egal, ob „geboostert“ oder nicht. Gegen „Inzidenzen“ hilft nur, nicht mehr auf „Inzidenzen“ zu schauen. Solange man das nicht tut, wird Corona nicht enden.

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...