Jump to content

Von was sind wir erlöst?


Inge33

Recommended Posts

Ich will eine ernstgemeinte Frage stellen: immer wieder heißt es in christlichen Konfessionen, wir seien erlöst. Aber von was? Hat jemand eine Idee? Von was seht Ihr Euch erlöst (so Ihr Christen seid)?

 

Edited by Inge33
Link to comment
Share on other sites

Hallo Inge,

kann leider momentan nicht auf deine Frage eingehen. Dazu geht mir zu viel Unsortiertes durch den Kopf...

Wollte nur sagen, schön, dass du wieder mal da bist.🤗

Link to comment
Share on other sites

Der Basler Katechismus spricht davon, dass wir von der Erbschuld erlöst sind durch das von Jesus Christus eingesetzte Sakrament der Taufe. Bis dahin gelangte niemand in das Himmelreich. Als Jesus in das Reich des Todes hinabgestiegen war (Grablege), hat er alttestametarische Figuren befreit, somit sind etwa Adam und Eva seit damals im Himmel, ihr Gedenktag ist am 24.12.

 

Aber ist das alles?

Link to comment
Share on other sites

Ich sehe mich jedenfalls schon mal von Gottesferne und einem sinnentleerten Leben erlöst 🙂. Und dafür alleine bin ich schon unendlich dankbar.

Das hat nun allerdings nichts mit meiner Taufe zu tun.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Kara:

Ich sehe mich jedenfalls schon mal von Gottesferne und einem sinnentleerten Leben erlöst 🙂. Und dafür alleine bin ich schon unendlich dankbar.

Das hat nun allerdings nichts mit meiner Taufe zu tun.

 

Das ist eine schöne Antwort, könnte allerdings - oder verstehe ich Dich falsch? - auch für einen Juden oder Moslem gelten.

 

Vielleicht weiß @Laura ja auch noch etwas, sie ist ja Religionslehrerin.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Inge33:

Aber ist das alles?

 

Das finde ich, ehrlich gesagt, schon unendlich viel. 

 

Diese Katechismusantworten kommen etwas lakonisch und trocken rüber, aber man stelle sich allein mal vor, was die Aussage "Bis dahin gelangte niemand ins Himmelreich" in seiner ganzen Tragweite bedeutet. Ein größere Erlösung kann es wohl nicht geben, als dass der Eingang zum Himmel durch Christus den gefallenen Menschen wieder aufgeschlossen wurde. 

Edited by Studiosus
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Inge33:

Das ist eine schöne Antwort, könnte allerdings - oder verstehe ich Dich falsch? - auch für einen Juden oder Moslem gelten.

Ja, wahrscheinlich.

 

vor 3 Stunden schrieb Inge33:

Von was seht Ihr Euch erlöst (so Ihr Christen seid)?

Ich habe einfach darauf geantwortet 🙂.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Inge33:

Ich will eine ernstgemeinte Frage stellen: immer wieder heißt es in christlichen Konfessionen, wir seien erlöst. Aber von was? Hat jemand eine Idee? Von was seht Ihr Euch erlöst (so Ihr Christen seid)?

 

Ich sehe mich eigentlich nur belastet, gebunden und gefesselt.

 

Mit Geboten, Pflichten, Erwartungshaltungen, ...

 

Und ich bin noch nicht mal Jude.

Link to comment
Share on other sites

corpusmysticum
vor 1 Stunde schrieb Flo77:

Ich sehe mich eigentlich nur belastet, gebunden und gefesselt.

 

Mit Geboten, Pflichten, Erwartungshaltungen, ...

 

Und ich bin noch nicht mal Jude.


Vielleicht müssen wir uns genau von diesem Ansatz lösen.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Flo77:

Ich sehe mich eigentlich nur belastet, gebunden und gefesselt.

 

Mit Geboten, Pflichten, Erwartungshaltungen, ...

 

Und ich bin noch nicht mal Jude.

 

Wenn die Frage gestattet und nicht zu persönlich ist. Hast Du denn das Gefühl, dass Du Dich von dieser Einstellung lösen kannst und zu einer Art der Religiosität findest, die befreiender ist? Du hattest doch - ich erwähne das nur, weil Du selbst es offen im Forum geschrieben hattest - eine geistliche Begleitung in Anspruch genommen...?

(Falls Du nicht antworten möchtest, respektiere ich das selbstredend.)

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb iskander:

 

Wenn die Frage gestattet und nicht zu persönlich ist. Hast Du denn das Gefühl, dass Du Dich von dieser Einstellung lösen kannst und zu einer Art der Religiosität findest, die befreiender ist?

Für mich gibt es keine Existenz ohne Gott. Ich weiß nicht wie ich das anders ausdrücken soll.

 

Aber ich muss "die Kirche" in der hier skizzierten Form weitgehend ignorieren um an einen christlichen Gott überhaupt glauben zu können. Das ist insofern völlig paradox, weil Gott in meiner Kindheit das genaue Gegenteil dieses Gefängnisses reflektierte. Freiheit, Weitsicht, Weltverbundenheit, Realität, Lebensfreude.

 

Seitdem ich versuche die Dinge "richtig" im Sinne der "Kirche" zu machen, hat sich das um ein halbes Baerbock gedreht und mit dem Versuch das wieder in den Griff zu bekommen ...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Inge33:
vor 6 Stunden schrieb Kara:

Ich sehe mich jedenfalls schon mal von Gottesferne und einem sinnentleerten Leben erlöst 🙂. Und dafür alleine bin ich schon unendlich dankbar.

Das hat nun allerdings nichts mit meiner Taufe zu tun.

 

Das ist eine schöne Antwort, könnte allerdings - oder verstehe ich Dich falsch? - auch für einen Juden oder Moslem gelten.

Ich wüsste nicht warum dies nicht auch für Juden und Moslems gelten soll.

Den ersten Bund - mit den Juden - hat Gott ja nie aufgehoben.

Und Moslems... wemgegenüber soll Gott rechenschaftspflichtig sein, darüber wem er er nahe ist und wem nicht? 

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Inge33:

Ich will eine ernstgemeinte Frage stellen: immer wieder heißt es in christlichen Konfessionen, wir seien erlöst. Aber von was? Hat jemand eine Idee? Von was seht Ihr Euch erlöst (so Ihr Christen seid)?

 

 

Die meisten evangelikale Christen glauben, Erlösung bedeutet vom ewigen Tod erlöst zu werden, sprich Hölle, und durch den Glauben in den Himmel zu kommen. Das war allerdings nicht meine Ansicht, mit dem Thema 'Erlösung' hatte ich so meine Probleme - vielleicht eher in die Richtung, wer glaubt, der hofft darauf, dass das Leben weiter geht. Dass das nicht die offizielle Lehre ist, war mir bewusst, aber ich stand da nicht alleine da, das ist durchaus verbreitet. Gemein ist allen diesen Ansätzen, dass Erlösung eine transzendente Sache ist, die aber ins tägliche Leben hineinspielt.

 

Falls Dich die jüdische Ansicht auch interessiert, morgen ist Rosh HaShanah und es geht auf Jom Kippur zu, da ist das komplett was anderes.

Link to comment
Share on other sites

catholicissimus

Jesus ist der Sieger über Sünde, Tod und Teufel. Vorher beherrschte der Teufel die Erde, jetzt Gott (Herrschaft/Reich Gottes). Vor Jesus kam auch niemand ins Paradies, sondern höchstens in den Limbus. Und die Sündenschuld wird durch Jesu Blut reingewaschen und bezahlt (Loskauf/Freikauf der Sklaven der Sünde durch das Kreuzesopfer).

Edited by catholicissimus
Link to comment
Share on other sites

catholicissimus
vor 13 Stunden schrieb Inge33:

Der Basler Katechismus spricht davon, dass wir von der Erbschuld erlöst sind durch das von Jesus Christus eingesetzte Sakrament der Taufe. Bis dahin gelangte niemand in das Himmelreich. Als Jesus in das Reich des Todes hinabgestiegen war (Grablege), hat er alttestametarische Figuren befreit, somit sind etwa Adam und Eva seit damals im Himmel, ihr Gedenktag ist am 24.12.

 

Aber ist das alles?

Aha, also sind wir genauer von der ERBsünde erlöst. Aber eigentlich nur theoretisch, da wir ja jeden Tag immer wieder neu gegen unsere Konkupiszenz und Begehrlichkeit ankämpfen müssen. Aber diese Fehler und Sünden werden uns bei Reue und Beichte erlassen und wir dürfen grundsätzlich jedenfalls mal ins Paradies, wenn wir an das Kreuzesopfer glauben.

Ist das etwa nichts? Das ewige Leben in seiner göttlichen Fülle gewinnen und nicht im Totenreich für ewig vor sich hinvegetieren, von Vorwürfen und Verzweiflung zerfressen?

Edited by catholicissimus
Link to comment
Share on other sites

corpusmysticum
vor 14 Stunden schrieb Inge33:

Ich will eine ernstgemeinte Frage stellen: immer wieder heißt es in christlichen Konfessionen, wir seien erlöst. Aber von was? Hat jemand eine Idee? Von was seht Ihr Euch erlöst (so Ihr Christen seid)?

 

Erlösung = Befreiung aus der Knechtschaft der Sünde

Link to comment
Share on other sites

corpusmysticum
vor 6 Stunden schrieb Frank:

Ich wüsste nicht warum dies nicht auch für Juden und Moslems gelten soll.

 

Wer weiß schon, wie ein Mensch, der hier nicht gefragt wurde, antworten würde.

 

 

vor 6 Stunden schrieb Frank:

Und Moslems... wemgegenüber soll Gott rechenschaftspflichtig sein, darüber wem er er nahe ist und wem nicht? 

 

Kommt auf Dein Gottesbild an.

In einem abstrakten, religionswissenschaftlichen Gottesbild, das alle Religionen gleich behandelt, muss man wohl feststellen, keine Aussage über einen Heilsweg machen zu können, denn ein solches Gottesbild geht von der menschlichen Betrachtung aus, nicht von einer göttlichen Offenbarung.

Wenn wir aber von der Offenbarung Gottes in Jesus Christus, die wir durch Bibel und Überlieferung bezeugt finden, ausgehen, hat Gott zumindest eindeutig gesagt: Niemand kommt zum Vater außer über Jesus Christus. Damit kommt niemand zum Vater, der nicht Jesus Christus als seinen Retter und Erlöser annimmt. Der wiederum sagte: Wer glaubt und getauft ist, wird gerettet werden

Der gläubige Muslim, der auf Allahs Barmherzigkeit hofft, weil er darum bemüht ist, das Gesetz einzuhalten, wird nach dem Gesetz gerichtet werden. Ob durch das Gesetz jemand bestehen kann? Wohl eher nicht.

Edited by corpusmysticum
Link to comment
Share on other sites

catholicissimus
vor 14 Stunden schrieb Inge33:

Das ist eine schöne Antwort, könnte allerdings - oder verstehe ich Dich falsch? - auch für einen Juden oder Moslem gelten.

 

Vielleicht weiß @Laura ja auch noch etwas, sie ist ja Religionslehrerin.

Ja, auch für andere Religionen spielen Reue und Vergebung eine große Rolle. Aus Gründen der Barmherzigkeit und Gerechtigkeit kann Gott diesen Nichtchristen also nicht das Paradies verwehren. Aber sie kommen trotzdem nur durch das Kreuzesopfer Christi in den Himmel - auch wenn sie es auf Erden immer vehement abgelehnt haben, aufgrund ihrer kulturell-religiösen Sozialisierung!

Praktisch ist es also gar nicht so wichtig für das Seelenheil, welchem Glauben man anhangt oder ob man überhaupt glaubt. Man darf sich nur nicht gegen Gott sperren, dass es jemanden über einem gibt, der einen geschaffen hat und den man eben als höher anerkennen muss!

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb catholicissimus:

Man darf sich nur nicht gegen Gott sperren, dass es jemanden über einem gibt, der einen geschaffen hat und den man eben als höher anerkennen muss!

 

Warum? ;)

Link to comment
Share on other sites

18 hours ago, Inge33 said:

Ich will eine ernstgemeinte Frage stellen: immer wieder heißt es in christlichen Konfessionen, wir seien erlöst. Aber von was? Hat jemand eine Idee? Von was seht Ihr Euch erlöst (so Ihr Christen seid)?

 

 

Um ehrlich zu sein tut mir der Erlösungsbegriff ein bischen leid.

 

Erst muss es etwas Schlechtes geben und das wird durch eine Erlösung aufgehoben.

Ein gezogener Zahn ist genauso Erlösung wie ein eingeschläferter Hund oder eine 4 in Mathe.

 

Aus christlicher Sicht sehe ich mich nicht erlöst - weil die Erlösung für mich gar nicht greifbar ist.

 

Ich fühle allerdings dass mein Scheitern gesehen und verstanden wird, ebenso wie meine Freude unmittelbar geteilt wird.

Erlösung mag ich das noch nicht nennen - aber es macht einen freieren Rücken :)

Und es bedeutet für mich, dass Erlösung nicht etwas statisches ist sondern immer neu geschieht.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb catholicissimus:

Vorher beherrschte der Teufel die Erde

Und der allmächtige Gott machte Urlaub auf Melmak? 
 

Werner

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb Werner001:
vor 5 Stunden schrieb catholicissimus:

Vorher beherrschte der Teufel die Erde

Und der allmächtige Gott machte Urlaub auf Melmak? 

 

Das macht mich alles fassungslos! :D

Link to comment
Share on other sites

vor 54 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Das macht mich alles fassungslos! :D

Was denn genau?

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb Werner001:
vor 1 Stunde schrieb Marcellinus:

Das macht mich alles fassungslos! :D

Was denn genau?

 

Was Menschen sich so ausdenken!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...