Jump to content

Politik für Interessierte


Shubashi

Recommended Posts

Ich muss sagen, ich trauere dem Thread „Politik für Alle“ nicht nach; er hatte seine Zeit, ein langes Leben, und starb sehr erfüllt und schon ziemlich durcheinander dahin.

 

Ich würde gerne hiermit einen Thread ins Leben rufen, der sich an die Fans des schönen Zuschauersports „Politik“ wendet. Das ist etwas komplett anderes als im noch nicht eröffneten Parallelthread „Tyrannis für Rechthaber und Übellaunige“ angeboten wird, wo man einfach so seine unbegründete Meinung, eingebildete Paranoia und schlechte Stimmung abladen kann.

Politik ist für alle Bewohner der realen und virtuellen Polis (Stadt/Staat), die auch einen feinen Sinn für den ästhetischen Reiz der gemeinsamen Sache (res publica) zu zeigen bereit sind; gerne etwas Sportsgeist und Sachkunde für das Spiel auf der Agora zeigen. 
Dazu gehören sicher auch gutmütiger Spott und Humor, aber auch Anerkennung für professionelle Leistung. 
Wer sich allerdings überhaupt nicht für so etwas interessiert und vor allem schlechte Stimmung und Streit verbreiten möchte - auf der Rückseite der Akropolis sind genug Ruinen und Steine zum Werfen von Hipparchos letzer Schlägerei übrig.

Wohlan dann, so gar freilich sprecht, wie Bürger und Politiker beschaffen mögen sein, um dem Demos Wohlergehen und Kult der Libertas zu ermöglichen?

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Möchtest Du nicht lieber daraus ein "User moderiertes Thema" machen? Es ist eine professionelle Leistung erforderlich in Diskussionsforen politische Themen frei von Übellaunigkeit, Rechthaberei und persönlichen Angriffen zu halten. Bitte melde alles was hier nicht reinpasst und ich werde 2x die Woche am Abend putzen kommen ...

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

8 minutes ago, jouaux said:

Möchtest Du nicht lieber daraus ein "User moderiertes Thema" machen? Es ist eine professionelle Leistung erforderlich in Diskussionsforen politische Themen frei von Übellaunigkeit, Rechthaberei und persönlichen Angriffen zu halten. Bitte melde alles was hier nicht reinpasst und ich werde 2x die Woche am Abend putzen kommen ...


Oh je, wer A sagt, muss bekanntlich B sagen. 
Muss ich denn petzen und putzen lassen? Ich glaube doch so sehr an das Gute; dass sich alle hier benehmen werden….

Also von mir aus gerne, wenn mir meine Blauäugigkeit nicht permanent als kulturell unsensibles „blue-eying“ ausgelegt wird und alle offen dafür sind, mal ein bisschen positiv an die Sache heranzugehen.

Edited by Shubashi
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Dann fang ich mal an:

 

Höcke einen Faschisten zu nennen ist nicht per Justiz erlaubt:

 

https://www.rnd.de/politik/bjorn-hocke-von-gericht-nicht-als-faschist-erklart-urteil-werde-missverstanden-BQ2IHBB6O55OP2LOBGVGNQ2IYU.html

 

Gruss, Martin

Edited by Soulman
Link to comment
Share on other sites

2 minutes ago, Spadafora said:

ich kann den Thread gern im Auge behalten da ich zurzeit kaum weggehe wegen der Kälte hier 


Vielen Dank! Ich würde auch gerne mal was österreichisches aufgreifen, bin mir aber leider sicher, dass ich mich dabei permanent in kalorienhaltige Gourmetthemen verlaufen oder die landschaftlichen Vorzüge Vorarlbergs loben würde.

Link to comment
Share on other sites

3 minutes ago, Soulman said:

Dann fang ich mal an:

 

Höcke einen Faschisten zu nennen ist nicht per Justiz erlaubt:

 

https://www.rnd.de/politik/bjorn-hocke-von-gericht-nicht-als-faschist-erklart-urteil-werde-missverstanden-BQ2IHBB6O55OP2LOBGVGNQ2IYU.html

 

Gruss, Martin


Hamburgs Landgericht ist ja inzwischen sowas wie Bundesmedienkammer, d.h. da laufen Presseprozesse der gesamten Republik auf. Ist also kompliziert, da hat es schon eine Reihe kurioser Urteile gegeben.

Also lieber öffentlich auf F-Wörter verzichten und „Keine Böcke auf Höcke!“ skandieren.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Spadafora:

aber es fällt unter freie Meinungsäußerung wenn ich das aus der Ferne richtig verstanden habe?

Ne, eben nicht. Meinungsfreiheit wird immer im konkreten Kontext beurteilt. Der Kontext "hat die Justiz ja erlaubt" ist eben falsch und damit nicht erlaubt.

 

Hat der Danish aber vor 4 Jahren schon auseinandergepult:

 

https://www.danisch.de/blog/2020/02/09/fake-news-das-gerichtsurteil-jemanden-als-faschisten-zu-bezeichnen/

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Mein Faden ( ich habe 'Politik für alle' eröffnet) war falsch und der hier,der nur anders heißt, ist okay?

Warum?

Ich finde wichtig, dass hier über Politik diskutiert werden kann.

Aber warum nicht in meinem Faden?

Die Regeln müssten mMn strenger sein,aber das ist ja Sache der Moderstion.

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

Spadafora
vor 12 Minuten schrieb mn1217:

Mein Faden ( ich habe 'Politik für alle' eröffnet) war falsch und der hier,der nur anders heißt, ist okay?

Warum?

Ich finde wichtig, dass hier über Politik diskutiert werden kann.

Aber warum nicht in meinem Faden?

Die Regeln müssten mMn strenger sein,aber das ist ja Sache der Moderstion.

ich denke dass gehört in die Moderatorenkritik

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb mn1217:

Mein Faden ( ich habe 'Politik für alle' eröffnet) war falsch und der hier,der nur anders heißt, ist okay?

Warum?

Ich finde wichtig, dass hier über Politik diskutiert werden kann.

Aber warum nicht in meinem Faden?

Die Regeln müssten mMn strenger sein,aber das ist ja Sache der Moderstion.

Frag das @nannyogg57, warum und wie lange man noch was genau beraten möchte... sie hat ja abgeschlossen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb Soulman:

Ne, eben nicht. Meinungsfreiheit wird immer im konkreten Kontext beurteilt. Der Kontext "hat die Justiz ja erlaubt" ist eben falsch und damit nicht erlaubt.

 

Hat der Danish aber vor 4 Jahren schon auseinandergepult:

 

https://www.danisch.de/blog/2020/02/09/fake-news-das-gerichtsurteil-jemanden-als-faschisten-zu-bezeichnen/

 

Klingt nach der selben Qualität der Berichterstattung wie die über die Correctiv-Behauptungen.

 

Link to comment
Share on other sites

Aristippos
vor einer Stunde schrieb Soulman:

Ne, eben nicht. Meinungsfreiheit wird immer im konkreten Kontext beurteilt. Der Kontext "hat die Justiz ja erlaubt" ist eben falsch und damit nicht erlaubt.

"Die Justiz hat X erlaubt" ist keine Meinung, sondern eine Tatsachenfeststellung. Damit gelten andere Maßstäbe als für Meinungsäußerungen. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

44 minutes ago, Aristippos said:

"Die Justiz hat X erlaubt" ist keine Meinung, sondern eine Tatsachenfeststellung. Damit gelten andere Maßstäbe als für Meinungsäußerungen. 

 

Also:

„Ich halte Herrn Höcke für einen Faschisten, und er hat einen unmöglichen Krawattengeschmack! Dazu diese braunen Hemden, der Mann ist ja sowas von Vierziger, also nein, meine Lieben, das geht gar nicht!“

ist eine persönliche Meinungsäusserung. Könnt mich ja verklagen!

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 5 Stunden schrieb Shubashi:


Oh je, wer A sagt, muss bekanntlich B sagen. 
Muss ich denn petzen und putzen lassen? Ich glaube doch so sehr an das Gute; dass sich alle hier benehmen werden….

Also von mir aus gerne, wenn mir meine Blauäugigkeit nicht permanent als kulturell unsensibles „blue-eying“ ausgelegt wird und alle offen dafür sind, mal ein bisschen positiv an die Sache heranzugehen.

 

Blue-eyeing ist mindestens so schlimm wie Black-facing.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 5 Stunden schrieb Soulman:

Dann fang ich mal an:

 

Höcke einen Faschisten zu nennen ist nicht per Justiz erlaubt:

 

https://www.rnd.de/politik/bjorn-hocke-von-gericht-nicht-als-faschist-erklart-urteil-werde-missverstanden-BQ2IHBB6O55OP2LOBGVGNQ2IYU.html

 

Gruss, Martin

 

Ist das jetzt dein Ernst hier in diesem Thread?

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 5 Stunden schrieb Shubashi:


Vielen Dank! Ich würde auch gerne mal was österreichisches aufgreifen, bin mir aber leider sicher, dass ich mich dabei permanent in kalorienhaltige Gourmetthemen verlaufen oder die landschaftlichen Vorzüge Vorarlbergs loben würde.

 

Als Deutsche sollten wir eingedenk unserer Geschichte sehr vorsichtig sein mit dem Aufgreifen von Österreichischem 

Edited by Die Angelika
Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb Die Angelika:

 

Ist das jetzt dein Ernst hier in diesem Thread?

Klar! Gleich in die Vollen.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 1 Stunde schrieb Soulman:

Klar! Gleich in die Vollen.

 

Du bist hier aber nicht beim Kegeln. *empörtguck*

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Niemand beleidigt, keine verklagt, keine Duellforderungen ( stumpfe Degen auf zwohundert Schritt)?

Dann klappt das doch mit der politischen Debatte!

(zumindest für fast eine ganze Seite…)

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 27 Minuten schrieb Shubashi:

Niemand beleidigt, keine verklagt, keine Duellforderungen ( stumpfe Degen auf zwohundert Schritt)?

Dann klappt das doch mit der politischen Debatte!

(zumindest für fast eine ganze Seite…)

 

Bist du dir sicher, dass noch niemand beleidigt ist?

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb Die Angelika:

 

Bist du dir sicher, dass noch niemand beleidigt ist?

Allein durch die Eröffnung des neuen Threads... 

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 1 Minute schrieb rince:

Allein durch die Eröffnung des neuen Threads... 

 

Neinneinneinnein, ich schreibe nichts, gar nichts, überhaupt nichts

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...