Jump to content

Welchen Sex...


Bleze
 Share

Recommended Posts

...dürfen streng katholische Gläubige haben ohne zu sündigen?

 

Die Frage hat sich mir nur mal so nebenbei gestellt..., im Zusammenhang mit:

 

Von wegen Katholiken ist Sex nur erlaubt wenn er unter der Premisse des Kinderzeugens abläuft bzw. ohne die Möglichkeit der Kinderzeugens vorsätzlich zu verhindern.

 

Heisst das jetzt:

 

A: die streng Gläubigen hier haben keinen Sex, bzw. bekommen Kinder an laufenden Band, oder

B: sündigen vorsätzlich...das heisst Sex aus der Lust daran, inklusive Verhütung.

 

Auf den Punkt: ist Sex an der Lust daran ohne den Kindergedanken erlaubt oder nicht?

 

Würde mich einfach mal interessieren...

 

Bleze

Link to comment
Share on other sites

@ Edith: korrigier mich wenn ich falsch liegen sollte..., aber ist im Sinne des Glaubens, Sexualität...die Liebe 2er menschen...nicht auch im gefallen vor Gott?

 

Bleuze

Link to comment
Share on other sites

Guest jakob

Wenn Du Dich für die katholische Morallehre interessierst (was ich bezweifle), dann kannst Du bei St. Josef im Morallexikon lesen.

Wenn Du Dich für Sexualpraktiken von Katholiken interessierst, wird das von genauso geringem Interesse sein wie jede andere, auch widernatürliche, Sexualpraxis.

 

jakob

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du Dich für Sexualpraktiken von Katholiken interessierst, wird das von genauso geringem Interesse sein wie jede andere, auch widernatürliche, Sexualpraxis.

 

Öhm...wieso ist eine katholische Praktik wiedernatürlich? *g*..sorry...aber den Satz hast Du versaubeutelt.

 

Zudem will ich nichts nachlesen...sondern EURE Meinung wissen.

 

Bleze

Edited by Bleze
Link to comment
Share on other sites

Liebe Edith...,

 

ich kann Deinen gedankengang durchaus nachvollziehen, aber es sagt trotz allem nichts zu meiner Frage...

 

Ich will ja nun echt keine Details wissen, mehr so in Richtung: Sex aus Lust erlaubt Ja/Nein, wenn nein warum nicht etc. pp...usw.

 

Bleze

ja sicher ist Sex (in der Ehe) aus Lust erlaubt. Lass Dir doch von den Medien keinen Bären aufbinden. Lies den KKK.

 

Mann und Frau wollen und sollen "ein Fleisch" werden/sein, schriebt Paulus irgendwo. Ich verstehe die ganze Debatte nicht....

 

Diese Vereinigung soll lediglich "offen bleiben" für die Kinder, die Gott uns schenken möchte.

Kinder, sind eine Gabe des Herrn (Psalm, irgendwo).

Link to comment
Share on other sites

@ Edith: auf gut Deutsch: Sex aus Lust ist erlaubt solange die Möglichkeit Kinder zu bekommen nicht vorsätzlich, z.b. per verhütung, unterbunden wird.

 

Danke...mehr wollte ich doch gar nicht wissen :blink:

 

Bleze

Link to comment
Share on other sites

@ Edith: auf gut Deutsch: Sex aus Lust ist erlaubt solange die Möglichkeit Kinder zu bekommen nicht vorsätzlich, z.b. per verhütung, unterbunden wird.

 

Danke...mehr wollte ich doch gar nicht wissen :P

 

Bleze

genau. Viel Spaß :blink:

Link to comment
Share on other sites

@ Edith: Du das sagt mir mehr als es aussieht...darum habe ich die Frage ja auch gestellt.

 

Bleze

Link to comment
Share on other sites

@ Edith: Du das sagt mir mehr als es aussieht...darum habe ich die Frage ja auch gestellt.

 

Bleze

hab keine Angst.

Die Ehe und ie Vereinigung von Mann und Frau bezeichnet Paulus sogar als Abbild der bräutlichen Liebe zw. Christus und der Kirche.

Dieser "Vorgang" ist nicht nur heilig, er ist wunderschön, und Du darfst ihn voller Hingabe genießen.

Genuß ist nichts Schlechtes. Sollten Dir gewisse Kreise das eingeimpft haben, können wir geren per Pm drüber reden, wenn du möchtest. Aber nicht mehr heute... muß ins Bett. Gute Nacht.

:blink:

Link to comment
Share on other sites

@ Edith: Du verkennst das..., es geht nicht um "mich", ich habe meine Meinung...mich hat die "Eure" interessiert..., alles klar? :blink:

 

Bleze

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

klarstellung:

 

 

es ist sehr katholisch, die schönen dinge des lebens, die uns gott schenkt aus ganzem herzen zu geniesen.

 

(seitenhieb: wir katholiken sind ja nicht von calvin infiziert worden)

 

 

/ironie an

 

ich schliesse für meine person grundsätzlich nie aus, dass sex auch zur zeugung eines kindes führt - aber das soll jeder so halten wie er will

 

/ironie aus

Link to comment
Share on other sites

Guest Juergen
/ironie an

 

ich schliesse für meine person grundsätzlich nie aus, dass sex auch zur zeugung eines kindes führt - ...

 

/ironie aus

So sehe ich das auch.... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Bei der Diskussion um Ratzingers Homo-Papier habe ich gelernt, dass (Hardcore-)Katholiken es ablehnen, Sex auf widernatürliche Art zu praktizieren, und der Einsatz von Sexualorganen jenseits ihres primären Einsatzztweckes ablehnen. Solche Betätigungen werden als (schwere?) Sünde angesehen.

 

Richtig ist, dass diese Ablehnung eigentlich nur auf die Praktizierung von homosexuellen Sexpraktiken ausgelegt war. Aus meiner Sicht ist allerdings die Ablehnung einer bestimmten Sexualpraktik entscheidend, so dass ich davon ausgehe, dass wenn eine Sexpraktik als widernatürlich empfunden wird, es egal ist, ob diese Sexpraktik von Homo- oder Heterosexuellen praktiziert wird.

 

Für mich folgert daraus zwingend, dass folgende Sexualpraktiken auch innerhalb einer heterosexuellen katholischen Ehe nicht erlaubt sein dürf(t)en:

 

* Analverkehr

* Oralverkehr

* Gegenseitige Befriedigung ohne Penetration

 

Wäre nett, wenn das jemand von den Katholiken bestätigen könnte, vor allem von denen, die gewisse Sexpraktiken bei Homosexuellen als widernatürlich empfinden.

Link to comment
Share on other sites

Für mich folgert daraus zwingend, dass folgende Sexualpraktiken auch innerhalb einer heterosexuellen katholischen Ehe nicht erlaubt sein dürf(t)en:

 

* Analverkehr

* Oralverkehr

* Gegenseitige Befriedigung ohne Penetration

 

Wäre nett, wenn das jemand von den Katholiken bestätigen könnte, vor allem von denen, die gewisse Sexpraktiken bei Homosexuellen als widernatürlich empfinden.

 

Das würde ich auch mal interessieren. Bezieht das Gebot ´Kein Sex vor der Ehe´sich nur auf Geschlechtsverkehr mit Interpenetration, oder sind damit auch alle ´Vorstufen´(Petting, ...) ausgeschlossen? Küssen dürfte doch erlaubt sein, oder nicht?

Link to comment
Share on other sites

Interessant...würde mich auch interessieren.

 

Petting müsste doch wiederum aus katholischer Sicht Sünde sein, oder?

 

Bleze

Link to comment
Share on other sites

Bei der Diskussion um Ratzingers Homo-Papier habe ich gelernt, dass (Hardcore-)Katholiken es ablehnen, Sex auf widernatürliche Art zu praktizieren, und der Einsatz von Sexualorganen jenseits ihres primären Einsatzztweckes ablehnen. Solche Betätigungen werden als (schwere?) Sünde angesehen.

[iRONIE]Der primäre Einsatzzweck eines Penis ist die Urin-Ausscheidung. Demnach wäre Geschlechtsverkehr unter Einsatz eines Penis (schwere?) Sünde.[/iRONIE]

 

Richtig ist, dass diese Ablehnung eigentlich nur auf die Praktizierung von homosexuellen Sexpraktiken ausgelegt war. Aus meiner Sicht ist allerdings die Ablehnung einer bestimmten Sexualpraktik entscheidend, so dass ich davon ausgehe, dass wenn eine Sexpraktik als widernatürlich empfunden wird, es egal ist, ob diese Sexpraktik von Homo- oder Heterosexuellen praktiziert wird.

 

Für mich folgert daraus zwingend, dass folgende Sexualpraktiken auch innerhalb einer heterosexuellen katholischen Ehe nicht erlaubt sein dürf(t)en:

 

* Analverkehr

* Oralverkehr

* Gegenseitige Befriedigung ohne Penetration

 

Wäre nett, wenn das jemand von den Katholiken bestätigen könnte, vor allem von denen, die gewisse Sexpraktiken bei Homosexuellen als widernatürlich empfinden.

 

Hallo Caveman,

diese Frage ist ganz eindeutig eine der Moraltheologie - und die Standard-Antwort ist: die einzige Instanz ist das eigene Gewissen. Innerhalb der Ehe ist meiner Meinung nach alles erlaubt, was der Liebe dient - wenn einer der Partner Probleme oder Bedenken mit einer der genannten Praktiken hat, dann sollte der andere Ehepartner es ihm zuliebe auch sein lassen. Bei der "Gegenseitigen Befriedigung ohne Penetration" bzw. "Petting" oder "Schmusen" sehe ich überhaupt kein Problem - es gibt schließlich keinen Zwang zum ehelichen Geschlechtsverkehr. Ganz im Gegenteil: in den letzten Wochen einer Schwangerschaft könnte der vorzeitige Wehen auslösen oder auch sonstwie "unerfreulich" werden - dann läßt man es doch lieber. Sich gegenseitig seine Liebe zu zeigen, auch und gerade durch Zärtlichkeiten, kann gar keine Sünde sein - solche Ansichten gehören eher in die Zeiten viktorianischer Prüderie, wo man sich Sägemehl auf's Badewasser streute, um sich selbst vor dem "unkeuschen" Anblick des eigenen Körpers zu schützen . :blink:

 

Gruß,

Lucia

Link to comment
Share on other sites

solche Ansichten gehören eher in die Zeiten viktorianischer Prüderie

Der Mensch ist zivilisiert aber sexuell nicht diszipliniert. Die sexuelle Disziplin ist das O und A im menschlichen Zusammensein als Gemeinde. Nicht als Paar noch als Nation.

Link to comment
Share on other sites

Die sexuelle Disziplin ist das O und A

Ach so:

 

Spaß macht das natürlich auch. Für Menschen nicht mit einer gewissen, sondern mit der Veranlagung.

Edited by Torsten
Link to comment
Share on other sites

Der Mensch ist zivilisiert aber sexuell nicht diszipliniert.

Die Menschen in einer zivilisierten Gesellschaft sind sexuell diszipliniert. Dafür sorgen vernünftigerweise die geltenden Gesetze.

 

Die sexuelle Disziplin ist das O und A im menschlichen Zusammensein ...

 

 

Na schreiben wir: Ist ein Teil dieses "A & O".

Link to comment
Share on other sites

Dafür sorgen vernünftigerweise die geltenden Gesetze.

Der vergewaltigten Frau oder der missbrauchten Tochter brauchst du mit sowas glaube ich nicht kommen, pedrino.

Link to comment
Share on other sites

.....seit wann werden ehelose priester bei fragen von sexpraktika ernst genommen ?

*wunder

:blink:

gruss an alle

Kreuz

Link to comment
Share on other sites

Sex-Praktikum?? :blink:

 

Junge, auf der Suche nach einem Bordell bist Du hier falsch. Und wenn Du andere Probleme hast, wende Dich doch bitte an den Andrologen, Urologen, Gynäkologen oder Dermatologen Deines Vertrauens.

Link to comment
Share on other sites

Guest Juergen
Sex-Praktikum?? :P

 

Junge, auf der Suche nach einem Bordell bist Du hier falsch. Und wenn Du andere Probleme hast, wende Dich doch bitte an den Andrologen, Urologen, Gynäkologen oder Dermatologen Deines Vertrauens.

Was denn nun?

Andrologen oder Gynäkologen ? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...