Jump to content

Geschichte des Forums


Mecky
 Share

Recommended Posts

Ich schlage vor, wir machen in der Katakombe mal einen Thread zu der Geschichte von diesem Forum auf. Dorthin kann man dann auch INteressierte immer wieder verlinken, wenn mal Fragen auftauchen. Lissie

 

Liebe Lissie, ich hoffe, dass ich Dir nicht zuvorkomme, aber diese Idee soll einfach nicht verloren gehen. Darum eröffne ich mal diesen Thread.

Link to comment
Share on other sites

Schade, Mecky, daß Du nicht auch ein wenig der eigentlichen Arbeit schon gemacht hast. :blink:

 

Ich muß morgen und halb sechs aufstehen, heute schaff ich nichts mehr. Aber morgen abend vielleicht.

Link to comment
Share on other sites

Eine Geschichte des Forums zu schreiben, ist mir eine Nummer zu groß. Ich erzähl einfach mal meine Geschichte mit dem Forum.

 

Als ich vor drei Jahren dazu kam, fand ich drei Boards:

"Fragen und Antworten",

"Gladiatorenarena" und

"Diözese Regensburg" - ein Board, in dem niemand geschrieben hat.

 

Die Software war primitiv. Es gab keine pm's. Alles, was gesagt wurde, war öffentlich. Die Mitglieder kannten sich zum allergrößten Teil (vermute ich) nur von diesen öffentlichen Gesprächen her.

Alle Threads hatten nur eine einzige Seite, lange Threads hatten endlose Ladezeiten.

Schätzungsweise war der Anteil der Katholiken gegenüber den A&A etwas größer, als er heute ist.

Der Chat war neuerdings vorhanden, war aber niemals Thema des Forums.

 

Der erste Thread, den ich las, hieß "Unfehlbarkeit, die X." Der Inhalt war dermaßen langweilig, dass ich erst einmal für mehrere Monate gar nicht mehr in dieses Forum schaute.

 

Dann habe ich doch wieder reingeschaut und da hatte Martin "Das Böse", ein Thread um Theodizee hineingestellt. Das hat mich interessiert, ich hab was geschrieben und war sofort mit Ute in eine Diskussion verwickelt - ein guter Einstieg, denn es war trotz grundverschiedener Ansichten eine sachlich kompetente Auseinandersetzung fernab jeder persönlichen Beleidigung.

 

Die wunde Verletztheit, die ich heute aus vielen Beiträgen herauslese, war damals etwas, was nicht so war. Natürlich gab es Animositäten und Rivalitäten, aber für die hab ich mich noch nie sonderlich interessiert. Und das spielte sich auf einer Ebene ab, die man durchaus gut ignorieren konnte. Meist waren es ganz bestimmte Threads, in denen das eine Rolle spielte.

 

Einen furchtbaren Schlag hat das Forum damals durch die Querelen um BMut bekommen - ein Troll, der eigentlich von so ziemlich allen abgelehnt wurde, dessen Beleidigungen aber (für mich unverständlich) zu dauernder Gegenreaktion geführt hatten. Ich spürte, wie viele auch ratlos waren: Wie soll man auf so jemanden reagieren?

 

Ich erinnere mich an eine Aussage von Rolf im Chat: "Der macht mir das Forum kaputt!"

 

Ich erinnere mich mit einiger Trauer, dass damals Florian, den ich als Geschichtskenner sehr geschätzt hatte, das Forum verließ.

 

In diese Zeit fiel auch ein erster Softwarewechsel. Jetzt konnte man pm's schreiben. Dadurch konnten persönliche Kontakte geschmiedet werden, ich habe Freunde gewonnen, die mir weit über das Forum hinaus wichtig sind.

Allerdings wusste man nicht mehr, was jetzt "hintenrum" läuft.

 

Danach scheint so eine Art Wellenbewegung entstanden zu sein: Hochs und Tiefs wechselten sich munter ab.

 

Mir fiel nun die Pärchen-Struktur auf, in der vieles lief und läuft: Steffen und Ute, Lissie und Katharina, Erich und Zwilling.

 

So weit erst mal.

Link to comment
Share on other sites

Schade, Mecky, daß Du nicht auch ein wenig der eigentlichen Arbeit schon gemacht hast. :blink:

 

Ich muß morgen und halb sechs aufstehen, heute schaff ich nichts mehr. Aber morgen abend vielleicht.

Liebe Lissie,

während du schrubst, schrub ich auch. Aber ich wollte nicht im gleichen Beitrag wie Dein Vorschlag auch schon die inhaltlichen Dinge einbauen.

Link to comment
Share on other sites

Also, als ich vor etwas weniger als drei Jahren hier her kam, war die Userzahl noch relativ übersichtlich. Es gab Cano, Mecky, Martin, Lissie und Ute, Josef, Franz und Katharina ... (naja, einige mehr schon auch noch...)

In meinen ersten Postings legte ich mich gleich mit Katharina wegen der Hexenprozesse an :blink:

"Diözese Regensburg" kannte ich nicht mehr. Es gab nur F&A und die Arena...

Naja, diese Forensoftware wurde relativ bald durch Ikonboard ersetzt.

Kurz nach Ikonboard hatten wir unsere ersten beiden Mods: Martin und Cano. Dazu stießen dann aber schnell andere, als die erste Board-Reform kam: Der liebevoll "Hasenstall" genannte Bereich für Katholen ward geboren.

 

Fortsetzung folgt...

Link to comment
Share on other sites

Bei mir war die Flatrate daran schuld, daß ich bei kath.de gelandet bin. Und Lissie war schuld, daß ich bei kath.de geblieben bin.

 

Ich weiß noch, daß es Anfang September war, als ich in diesem Forum anfing. Allerdings bin ich mir mit dem Jahr nicht mehr sicher. War es 1999 oder war es 2000? Kann sich noch jemand erinnern?

Link to comment
Share on other sites

Sollten wir etwa zeitgleich angefangen haben, Cano? Ich bin im September 2000 eingestiegen - eines der Highlights damals war die Diskussion mit Yehuda Shanef über den Antijudaismus, der dem Christentum resp. dem N.T. angeblich immanent ist.

Link to comment
Share on other sites

Sollten wir etwa zeitgleich angefangen haben, Cano?

Sieht ganz so aus, Thomas.

 

Diesen Yehuda habe ich auch noch mitbekommen, genauer gesagt: seine letzten Tage. Ich glaube, er war der erste, der mir ans Bein pinkeln wollte. Ich konnte ihm gerade noch zu verstehen geben, daß Beinpinkler bei mir schlechte Karten haben ... dann war er weg. - Demnach muß es September 2000 gewesen sein.

Link to comment
Share on other sites

Im Hasenstall debattierten fürderhin Katholen unter sich, zum Fetzen mit dem ungläubigen Gesindel :blink: blieben ja F&A (jaja, damals durfte man noch...) und die Arena.

Es wird wohl in diese Zeit gefallen sein, als BMut regelmäßig mindestens die Hälfte aller Threads in der Arena startete. Alle drehten sich eigentlich um das selbe - und alle waren mit schöner Regelmäßigkeit mit stundenlangen Ladezeiten und erstaunlich großer Ressonanz gesegnet...

Dummerweise wollte sich BMut, nachdem er es etwas zu bunt getrieben hatte, nciht gefallen lassen, einfach so gesperrt zu werden. In Anlehnung an den Terminator hieß es "I'll be back": Als Buch, Legende, Wort u.v.m. und dann schließlich als LuckyLuke - der Nick, mit dem er es dann doch relativ lange wieder hier ausgehalten hat...

 

Fortsetzung folgt...

Link to comment
Share on other sites

Das Board gibt es mindestens schon seit 1999 -

 

Die verwendete Software war

- Ultraboard

- Ikonboard

- Invisionboard

 

Anbei einer der Threads aus dem ersten Jahr, den ich mir abgespeichert habe.

 

Rolf

katze_pinki.htm

Link to comment
Share on other sites

Sollten wir etwa zeitgleich angefangen haben, Cano? Ich bin im September 2000 eingestiegen - eines der Highlights damals war die Diskussion mit Yehuda Shanef über den Antijudaismus, der dem Christentum resp. dem N.T. angeblich immanent ist.

Und was war das für ein allgemeines Erstaunen, als der (in seiner Abschiedsrede) bekanntgab, daß er erst 18 war! Ich glaube, den hielt jeder für mindestens über 30.

 

Übrigens habe ich mich nie getraut, in dem THread mitzuschreiben, weil ich eine Weile früher noch Zeugin geworden war, wie die "Gladiatorenarena" eingerichtet wurde, um die plötzlich in zunehmendem Maße auftauchenden A&A aus dem eigentlichen Hauptboard "Fragen und Antworten" fernzuhalten. Ich dachte lange Zeit, F&A sei für uns prinzipiell gesperrt und habe das beherzigt.

 

Mein erstes Posting auf kath.de lautete übrigens

Wer ist "wir"?
, aber ich habe keine Ahnung mehr, worauf es sich bezog.

 

Morgen erzähl ich Euch von den Kryonikern und was ich damit zu tun hatte. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Sollten wir etwa zeitgleich angefangen haben, Cano? Ich bin im September 2000 eingestiegen - eines der Highlights damals war die Diskussion mit Yehuda Shanef über den Antijudaismus, der dem Christentum resp. dem N.T. angeblich immanent ist.

Er hiess Schenef und war schon ein Highlight hier.

 

Torsten

 

(dabei seit März 2000)

Link to comment
Share on other sites

Ich erinnere mich noch, wie Martin ein erstes Membertreffen organisierte. Das war voll die Aufregung. Ich glaube, dass der Thread mehr als zwei Monate vor dem Treffen begonnen wurde.

 

Leider kann ich von dem Membertreffen nichts sagen ,weil ich nicht dabei war.

Link to comment
Share on other sites

Das Board gibt es mindestens schon seit 1999 -

 

Die verwendete Software war

- Ultraboard

- Ikonboard

- Invisionboard

 

Anbei einer der Threads aus dem ersten Jahr, den ich mir abgespeichert habe.

 

Rolf

Die Katze Pinki- ich sehe, hier fanden *früher* wirklich tiefsinnige Diskussionen statt. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Achja, das waren noch Zeiten................ :blink:

Link to comment
Share on other sites

Als ich das erste Mal im Forum war,gab es gerade Stress mit einem Reverend Cornelius. Der hatte sich wohl eigenmächtig zum Priester gekürt :blink:

 

Cano,Martin und Jououx waren als Mods in der Arena eingetragen. Die Ute war mein aller erster persönliche Kontakt hier. Und ich war damals schon erstaunt,wie jemand so nettes völlig ungläubig sein kann :blink:

Edited by Moni
Link to comment
Share on other sites

Och Moni, jetzt bin ich aber ganz umgerührt ..... :blink:

 

Aber es geht, nicht wahr? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Ohja Ute,das geht sogar sehr gut. Und das bestärkt mich in meiner Theorie,dass zu aller erst der Mensch wichtig ist. Ganz so wie er ist. Ohne Schubladen- denken. Ohne Zuteilung einer Gruppe,sei es politischer oder religiöser Natur.

 

Und das macht die Geschichte dieses Forums auch aus. Das ich mit Menschen Kontakt pflegen kann, die zuhören können, die Antwort geben, die eine kleine Wegstrecke ihres Lebens mit mir teilen. Und sei es nur virtuell.

Ganz unabhängig davon,ob sie katholisch sind, ob sie atheistisch sind,oder vegetarisch. :blink:

Edited by Moni
Link to comment
Share on other sites

Und wie ging es weiter?

 

Wo fand jenes erste Treffen statt, von dem Mecky sprach?

War das Regensburg? Regensburg war noch vor meiner Zeit.

Wer nahm teil? Und in Frankfurt war dann doch auch noch ein Treffen, wenn ich mich recht erinnere, ganz kurz nachdem ich mich hier registrieren ließ.

 

Wer erzählt weiter?

 

Fragende Grüße, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Oh, Moni! :P

 

Das klingt ja, als wären Vegetarier noch schlimmer als Atheisten!

 

:blink::P:P:blink::P:PB):P:P

Link to comment
Share on other sites

Die Ute war mein aller erster persönliche Kontakt hier. Und ich war damals schon erstaunt,wie jemand so nettes völlig ungläubig sein kann :blink:

Aber Moni - DU warst doch auch mal so ein ungläubiger Atheist! :P Warst Du da etwa nicht so nett wie heute? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...