Jump to content

Lebenshaltungskosten


sstemmildt
 Share

Recommended Posts

sstemmildt

Servus, meine Lieben!

 

während meiner Forumspause hat sich ergeben, daß mein Weib und ich eventuell wieder mal umziehen müssen. Genauer gesagt: meine Holde sucht einen neuen Job - und der wird vermutlich nicht in Erfurt zu finden sein.

 

Nun stellt sich für die dann anstehenden Gehaltsverhandlungen das Problem, daß in verschiedenen Städten ja die Lebenshaltungskosten deutlich unterschiedlich sind. Vom gleichen Gehalt wie hier in Erfurt dürfte in München oder Frankfurt kaum noch was übrig bleiben.

 

Um das nun einschätzen (und die Auswahl des Jobs bzw. die Hartnäckigkeit bei Gehaltsverhandlungen danach ausrichten) zu können, suche ich im Internet eine Statistik oder Aufstellung, mit der man verschiedene deutsche Städte nach dem Niveau der Lebenshaltungskosten vergleichen kann. Idealerweise so, daß man sagen kann: Gehalt in Erfurt mal 1,2 ist das Gehalt in Dortmund, das man haben muß, um sich dort das gleiche leisten zu können...

 

Mit Google hab ichs schon versucht; die Mietvergleichsangaben vom Ring Deutscher Makler kenne ich auch schon. Danach müßte man in München so ungefähr das vierfache wie in Erfurt verdienen (wohl schwer durchsetzbar...).

 

Weiß einer von Euch Rat?

Link to comment
Share on other sites

Also ich geb am Tag für Essen um die 2€ aus. Fürs Trinken 2-3€ am Tag und meine 3 Apfelsinnen kosten wohl 0,7€ am Tag. Aber was ist das schon zum Vergleich meiner Hepatitis AB Schutzimpfung die mich 240€ kostet.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Auch wenn die Tatsache wenig hilfreich ist (mich hat sie erschreckt und ernüchtert): das Haus, was eine verwandte Familie in Meck-Pomm hat bauen lassen, hätte hier (Düsseldorfer Gegend) das Dreifache gekostet.

 

Sonst gugsdu hier ?

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube kaum, dass der Frager etwas mit deinem Link anfangen kann, Claudia.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Ich glaube kaum, dass der Frager etwas mit deinem Link anfangen kann, Claudia.

grins - na du glaubst das, und wie so vieles, was du glaubst ..... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube kaum, dass der Frager etwas mit deinem Link anfangen kann, Claudia.

Nein, aber mit deiner Information, was du täglich für Apfelsinnen ausgibst, wird er sehr viel mehr anfangen können.

 

 

Im übrigen bin ich beruhigt daß Sven nur eine Forenpause einlegt, auch wenn die schon 9 Monate dauert. Aber das bedeutet schließlich daß er noch da ist.

 

 

Und zur Frage. Ich empfehle Northeim als neues Domizil. Von der Arbeitslosenquote liegen wir unter Bundesdurchschnitt, der Immo-Markt ist sehr Mieterfreundlich und die lebenshaltungskosten auch sonst im Rahmen. Außerdem haben wir 2 X Aldi, 1 x Plus, 1 x Marktkauf, 2 x Extra, 1 x Löb, 1 x Penny, 1 x Netto und auch einen fahrzeugstand für Backwaren von gestern.

Link to comment
Share on other sites

Also ich geb am Tag für Essen um die 2€ aus. Fürs Trinken 2-3€ am Tag und meine 3 Apfelsinnen kosten wohl 0,7€ am Tag. Aber was ist das schon zum Vergleich meiner Hepatitis AB Schutzimpfung die mich 240€ kostet.

das erklärt so einiges..... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Im übrigen bin ich beruhigt daß Sven nur eine Forenpause einlegt, auch wenn die schon 9 Monate dauert.

Was ihn natürlich sehr verdächtig macht :blink:

Link to comment
Share on other sites

 

 

Im übrigen bin ich beruhigt daß Sven nur eine Forenpause einlegt, auch wenn die schon 9 Monate dauert.

Was ihn natürlich sehr verdächtig macht :blink:

Andere bringen in 9 Monaten was mit Hand und Fuß auf die Reihe ....

Link to comment
Share on other sites

Also ich kann dir da wärmstens Süddeutschland empfehlen. Nette Leute, geringe Arbeitslosigkeit, tolle Landschaft, erschwingliche Mieten, tolles Essen, viel Streit unter Nachbarn (also Arbeit gibt es genug :P )

 

http://www.baden-wuerttemberg.de/land/wirtschaften/

Der Link ist nicht das was du suchst Sven, ich weiss, aber er kann dir vermitteln, dass wir Schwaben an vorderster wirtschaftlicher Front stehen. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Man kann sven nicht zumuten, in eine Land zu ziehen, wo man "KräutliTee" trinkt.

"A guate Mass" klingt schon besser in seinen Ohren. Ausserdem Weißkrautsalat, Weisswürscht, Schpeer-Ripps, Pressack und gebratener Ochs liegen passen wesentlich besser zu ihm als Dein Ländle, wo man sogar volle Teller verbal verniedlicht.

Link to comment
Share on other sites

Jetzt haut ihr das Ding zum zweiten Mal heute mit OTs voll. Und nachher kommt wieder jemand und will einen Split.

Link to comment
Share on other sites

Mir isses doch egal. Ich wundere mich nur immer wieder über den Spagat, den man uns hier abverlangt. Einerseits macht in der Katakombe so ziemlich jeder was er will. Und andererseits hat dann auch wieder jeder seinen Spezialthread, den er ständig aufgeräumt haben will. Beides geht aber nicht.

Link to comment
Share on other sites

Also ich kann dir da wärmstens Süddeutschland empfehlen. Nette Leute, geringe Arbeitslosigkeit, tolle Landschaft, erschwingliche Mieten, tolles Essen, viel Streit unter Nachbarn (also Arbeit gibt es genug :P )

 

http://www.baden-wuerttemberg.de/land/wirtschaften/

Der Link ist nicht das was du suchst Sven, ich weiss, aber er kann dir vermitteln, dass wir Schwaben an vorderster wirtschaftlicher Front stehen. :blink:

Die Lebenshaltungskosten sind in Süddeutschland aber i.d.R. höher als im Norden.

Link to comment
Share on other sites

Die Lebenshaltungskosten sind in Süddeutschland aber i.d.R. höher als im Norden.

Allerdings differiert es dort stärker. Während München und Stuttgart schweineteuer sind, gilt die Region Oberfranken als ausgesprochen günstig.

Link to comment
Share on other sites

Also kulinarisches hätten wir natürlich mehr zu bieten,als die Bayern. Bei uns wird noch viel selbst hergestellt. Und zweimal im Jahr wird "a Säule gschlachtet" und verwertet.

 

Wir haben einen selbergemachten Most zu bieten, und Schnäpse in allen Sorten. Vom Wein will ich nicht mal reden. Sven wird sich bei uns fühlen wie im Schlaraffenland. :blink:

Es gibt jetzt bei uns auch schon Sprachkurse in Schwäbisch, und erste Kurse für das "Einschwäbeln"

 

Und Kräutli Tee kommt bei uns direkt von der Natur. Siehe Lindenblütentee,Pfefferminze,und und und.

Link to comment
Share on other sites

Die Lebenshaltungskosten sind in Süddeutschland aber i.d.R.  höher als im Norden.

Allerdings differiert es dort stärker. Während München und Stuttgart schweineteuer sind, gilt die Region Oberfranken als ausgesprochen günstig.

Das stimmt natürlich. Also in Stuttgart ist es natürlich teuerer als hier in der Region Franken, Oberschwaben,und Ostalb.

Link to comment
Share on other sites

Die Lebenshaltungskosten sind in Süddeutschland aber i.d.R.  höher als im Norden.

Allerdings differiert es dort stärker. Während München und Stuttgart schweineteuer sind, gilt die Region Oberfranken als ausgesprochen günstig.

Und wer will schon in eine Grosstadt wie Stuttgart oder München?

Da liegt ja der Hund begraben :blink:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...