Jump to content

Abbügeln in F&A?


Peter Esser
 Share

Recommended Posts

Peter Esser

Liebe Leute,

 

ich habe gestern mit einer Katechetin unseres gegenwärtigen Firmkurses gesprochen. Auf der Suche nach Texten ist sie auf die Seite «Kath.de» gestoßen, ohne daß ich sie darauf hingewiesen hätte.

 

Sie meinte wörtlich zu mir: Ich habe dann den Bereich vom kath.de gefunden, in dem Fragen gestellt wurden, aber als ich sah, wie die Fragesteller bereits auf der ersten Seite behandelt wurden, und wie ihre Fragen abgeschmettert wurden, habe ich schnell wieder eine andere Seite aufgerufen.

 

Ich schreibe euch nur, daß dies der erste Eindruck ist, der beim Lesen von kath.de oder «mykath» entsteht. Es gab mal andere Regeln für F&A. Der Meinungsführerschaft dieses Forums war das wohl zu langweilig. Kann ich verstehen. Ich gebe hier nur eine Rückmeldung weiter und überlasse es euch, ob ihr daraus noch andere Schlüsse ziehen wollt als: Der Peter nöhlt schon wieder.

Edited by Peter Esser
Link to comment
Share on other sites

Hallo Peter,

 

es ist vor allem auch Ansichtssache, was man unter "Abbügeln" versteht. Was für den Einen eine reine Meinungsäußerung ist, kann der andere schon als Beleidigung empfinden.

 

Ich gebe mir Mühe (und die anderen Mods auch), persönliche Angriffe soweit möglich zu unterbinden, aber wir können nicht 24 Stunden am Tag online sein und auch bei uns heißt es dann schnell mal "Zensur!", während andere meinen, der Mod könne endlich tätig werden.

Link to comment
Share on other sites

Peter Esser

Ja, ich weiß. Ich fand es nur bezeichnend, ausgerechnet eine solche Meldung von jemandem zu erhalten, der überhaupt nicht wußte, daß ich irgendetwas mit mykath zu tun hatte.

 

Ich weiß ja, daß Moderation nicht leicht ist; und ich hatte auch nicht vor, euch Moderatoren deswegen an den Karren zu fahren. Wie soll ich es ausdrücken? Ich meine, daß dem «Dialog» zwischen Atheismus und Glauben eine, gemessen an der Bedeutung des Forums zu große Rolle eingeräumt wird. Natürlich weiß ich andererseits auch, daß ein Forum die Summe seiner Mitglieder ist. Aber ein Unbehagen bleibt an der ganzen Sache.

 

Vielleicht ist es ja allzu diffus, dann vergeßt die Sache.

Link to comment
Share on other sites

Was hat denn "Abbügeln in F&A" mit dem Dialog zwischen Glauben und Atheismus zu tun?

 

Nach allem was Du im Eingangsposting geschrieben hast, kann Deine Bekannte genausogut von einem Gläubigen abgebügelt worden sein.

Link to comment
Share on other sites

Peter Esser

Ich habe ja geschrieben, daß nicht sie es war, die abgebügelt wurde. Es ist nur eine Rückmeldung gewesen … eine unter vielen. Ich halte sie dennoch für wichtig, weil sie von einem ganz normalen Leser kommt, der zu dem Schluß gelangte: mykath ist nichts für mich, wenn ich eine Frage habe.

 

Ich bitte euch, daß ihr diese Rückmeldung einmal ganz schlicht zur Kenntnis nehmt – es sind in der Tat noch viele andere Stimmen zu mykath möglich und denkbar. Dies war halt eine … ich persönlich halte sie für bezeichnend. Ihr mögt möglicherweise andere Prioritäten und Vorstellungen haben. Das ist OK.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Peter,

 

beschreib doch mal, was die Katechetin so gegenüber Dir genau gesagt und gemeint hat.

Worauf sie sich bezieht.

 

gruss

peter

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

ja, das würde mich auch interessieren. Auch welcher Thread ihr besonders aufgefallen ist.

Link to comment
Share on other sites

Wenn man den "falschen" Thread aufmacht (als Beispiel diene ein beliebiger Overkott) dann kann man durchaus zu dem Ergebnis kommen.

 

Wenn ich als Erstleser in einem Forum mir eine Meinung über den Ton und die Kultur des Forums machen will, dann muss ich mir verschiedene Threads ansehen.

 

Ansonsten schliesse ich mich dem Posting meines Kollegen MartinO von oben an.

 

Ich könnte ganz viele Beispiele von Threads nennen in denen einer der F&A-Mods tätig war um zuallererst Raum für Antworten auf die Frage zu lassen.

 

Die Basis, dass ein Blick in das Board F&A eine solche Aussage rechtfertigt halte ich für eine sehr dünne Eisschicht...

Link to comment
Share on other sites

Oh entschuldigung, da hatte ich mich verlesen ... und mich gewundert, warum Du nicht konkret auf den Thread hinweist, in dem es geschehen ist.

 

Ändert aber nichts an meinem Einwand. Was ist an dem Abbügeln von Fragestellern in F&A spezifisch atheistisch? Ich mag es auch nicht, wenn Neulinge (egal in welchem Bereich) abgebügelt werden, konnte aber bis jetzt keinen Zusammenhang zwischen solch einem Vorgang und der Weltanschauung des Abbüglers erkennen.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht geht es ja nur darum,

das "Fragen und Antworten" nur im "katholischer Bereich" gestellt werden dürfen?

 

 

 

:blink:

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Das mykath.de nichts für jeden oder jede ist wissen wir doch, ist auch gut so.

 

Ich kenne betreff Glauben kein anderes Forum wo derart offen & frei die Meinung gesagt wird, auch wenns manchmal kleine Sticheleien sind, aber das gehört eben auch dazu.

 

Das macht das Forum eben aus, wer das nicht abkann soll sich halt ein plüschigeres Forum suchen, in denen dann aber auch zumeist keine richtige ehrliche Diskussion aufkommt weil sie entweder unterbunden wird (Pfui! Wir sind hier in einem Glaubensforum, da sagt man soetwas nicht!) oder gar keine Diskussion erwünscht ist & nur 24h halleluja gerufen wird (siehe Glaube.de).

 

Ich meine, daß dem «Dialog» zwischen Atheismus und Glauben eine, gemessen an der Bedeutung des Forums zu große Rolle eingeräumt wird.

 

Das macht das Forum doch erst aus, denks Dir mal weg..., was bleibt? Ne öde F&A Landschaft und die GG wo sich die Gläubigen untereinander kloppen (wenn man die GG liesst ist es da oft auch nicht besser als in der Arena).

Link to comment
Share on other sites

Peter Esser
Aah, der Herr Esser ist wieder am zündeln. Ist aber auch kalt heute.

Ne, ich denke, das ist deutlich geworden, daß ich nicht «zündle». Quatsch. :blink:

 

Außerdem lasse ich mich gerne auch überzeugen, wenn ich die Sache falsch sehe. Dein Matschwerfversuch trägt nichts zur Sache bei. Du versuchst, Assoziationen und Erinnerungen zu wecken. Ich finde dein Diskussionsverhalten sehr barbarisch, Stefan.

 

Ich werde mit ihr noch mal telefonieren. Denn sehr viel genaueres hat sie nicht berichtet. Vielleicht hätte ich meinem ersten Impuls nachgeben sollen und von dieser Reaktion einfach nur den Mods von F&A schreiben sollen.

Edited by Peter Esser
Link to comment
Share on other sites

Aah, der Herr Esser ist wieder am zündeln. Ist aber auch kalt heute.

aah, der Herr 10.000 Volt wieder am stänkern... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Dein Matschwerfversuch trägt nichts zur Sache bei. Du versuchst, Assoziationen und Erinnerungen zu wecken.

Wie ich sehe, ist mir das wohl gelungen. Und natürlich will ich nichts zu Deiner Sache beitragen. Denn worum es Dir geht, wird ja aus Deinem zweiten Beitrag klar:

 

Ich meine, daß dem «Dialog» zwischen Atheismus und Glauben eine, gemessen an der Bedeutung des Forums zu große Rolle eingeräumt wird.
Link to comment
Share on other sites

Vielleicht hätte ich meinem ersten Impuls nachgeben sollen und von dieser Reaktion einfach nur den Mods von F&A schreiben sollen.

Nein, ich finde es gut, dass du es allgemein zugänglich postest. Mich würde sehr interessieren, was genau sie als "Abbügeln" empfunden hat. So ein feedback von außen ist fraktionsunabhängig sicherlich immer hilfreich, nicht nur für die Moderatoren.

Link to comment
Share on other sites

Ich werde mit ihr noch mal telefonieren. Denn sehr viel genaueres hat sie nicht berichtet.

Ach?

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Peter Esser

Ach.

 

Alles was ich an Rückmeldung erhielt, habe ich im ersten Posting wiedergegeben. Es kann übrigens durchaus sein, daß ich zuviel an eigener Erfahrung oder Meinung damit vermischt habe. Dazu sind mir die Rückmeldungen von Wattoo, Martin und Marmot hilfreich gewesen. Und zu meinem zweiten Postoing stehe ich – auch wenn das nur meine persönliche Sichtweise ist. Es gibt durchaus genügend Anfragen an Kirche und Glauben, selbst wenn ich den Bereich «atheistische Anfrage» weglasse.

 

Ich habe übrigens daher den Threadtitel durch ein Fregazeichen ersetzt.

 

Und: Ja, Marmot, da hast du natürlich recht. Ich gestehe, daß ich manchmal – zum Beispiel wenn jemand in F&A schrieb, er oder sie habe als evangelischer Christ in der katholischen Kirche «das Abendmahl» empfangen, Angst gehabt, allzu schnell könte sich ein sehr Eifriger zu Wort melden und Zeter und Mordio schreien …

Edited by Peter Esser
Link to comment
Share on other sites

Alles was ich an Rückmeldung erhielt, habe ich im ersten Posting wiedergegeben.

Ja:

 

"Ich habe dann den Bereich vom kath.de gefunden, in dem Fragen gestellt wurden, aber als ich sah, wie die Fragesteller bereits auf der ersten Seite behandelt wurden, und wie ihre Fragen abgeschmettert wurden, habe ich schnell wieder eine andere Seite aufgerufen."

 

Und da hätten wir eben gerne genaueres gewusst. Insbesondere ein paar Beispiele ...

Link to comment
Share on other sites

Peter Esser

Ich auch, Inge. Das Anliegen habe ich ja verstanden. Es war allerdings im Rahmen eines längeren Gesprächs über einige katechetische Einheiten, so daß ich an der Stelle nicht weiter nachgefragt habe. Ich werde das noch einmal ansprechen. Kann ich allerdings nicht in den nächsten Stunden tun.

Link to comment
Share on other sites

Aah, der Herr Esser ist wieder am zündeln. Ist aber auch kalt heute.

Ne, ich denke, das ist deutlich geworden, daß ich nicht «zündle». Quatsch. :blink:

 

So abwegig finde ich das nicht. Es wäre besser gewesen, wenn dieser Hinweis nicht ausgerechnet von einem User gekommen wäre, der das Forum schon zigmal verlassen hat, weil er es mit seinem Gewissen nicht mehr vereinbaren konnte hier zu schreiben. Du wirst doch nicht leugnen, daß du den Laden gerne vollständig umkrempeln würdest.

 

Laß die gute Frau also ihre Klagen selbst vortragen, wenn sie welche hat. das über dich zu tun, mutet leider etwas situationskomisch an.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann da auch kein Zündeln erkennen. Das Feedback, wir würden Neulinge in F&A abwatschen, muss man ernst nehmen. Ich kann mich erinnern, dass ich das auch schon ein paarmal gemacht habe - bei Leuten, bei denen ich das Gefühl hatte, sie wollten mich verarschen.

 

Allerdings lerne ich mehr und mehr, dass im Internet viele Menschen unterwegs sind, die mit Textverständnis und -produktion etwas Probleme haben, und gar nicht provozieren wollen. Und es gibt Leute, die eine Provokation nicht als solche erkennen, und deshalb meinen, man habe Unschuldige abgewatscht.

 

Die Idee, sich mal wieder zu besinnen, welchen Endruck das eigene Posting auf Außenstehende macht, kann nicht schaden. Keinem.

Link to comment
Share on other sites

Es ist eine gute Sitte,

den "Überbringer" der Nachricht nicht zu tadeln.

Hoffentlich ist die Nachricht auch echt. Sonst wäre ein tadel doch gerecht, oder ?

Link to comment
Share on other sites

jetzt hört doch mal mit diesen blöden Unterstellungen auf.

Peter hat geschrieben, er fragt nach was (welche Threads) in F&A so abweisend gewirkt hat, und es gibt einige hier, die das interessiert.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...