Jump to content

Was könnte euren Glauben erschüttern?


Guest Claudia

Recommended Posts

Guest Claudia

Liebe Fories,

 

ich frage das bewußt hier, weil ich gar keine Diskussion drüber möchte, sondern wirklich nur wissen... mit unseren ZJ machen wir ja nun intensive Bibelstudien, und alle Ungereimtheiten, die v.a. ob deren 100%-Ansprüchen an Gott und die Bibel einiges in Frage stellen, werden mit *das erschüttert aber meinen Glauben nicht!*.

 

Seien es logische Hänger, ein ethisch nicht ganz einwandfrei handelnder Gott (Achtung, Euphemismus), falsche Prophetien in der Bibel oder wissenschaftlich nachweislich falsche Aussagen, wie auch heftige Statements des Zeugen-Lehramtes.

 

Was würde Euren Glauben erschüttern? Oder gibt es da nix?

 

Viele Grüße,

Claudia

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht die Nachricht aus Rom, dass der oder das Zölibat aufgehoben wird, oder das Frauen in der RKK ab sofort Priester werden dürfen, Aufhebung des Dogmas der unbefleckten Empfängnis, oder wenn jemand die Heiratsurkunde von Jesus und Maria Magdalena finden würde und diese von Rom als echt anerkannt würde?

Nein, das alles könnte mich nicht in meinem Glauben erschüttern, es würde nur Verwunderung auslösen! :angry:

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht die Nachricht aus Rom, dass der oder das Zölibat aufgehoben wird, oder das Frauen in der RKK ab sofort Priester werden dürfen, Aufhebung des Dogmas der unbefleckten Empfängnis, oder wenn jemand die Heiratsurkunde von Jesus und Maria Magdalena finden würde und diese von Rom als echt anerkannt würde?

Das möge Gott bewahren B)

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht die Nachricht aus Rom, dass der oder das Zölibat aufgehoben wird, oder das Frauen in der RKK ab sofort Priester werden dürfen, Aufhebung des Dogmas der unbefleckten Empfängnis, oder wenn jemand die Heiratsurkunde von Jesus und Maria Magdalena finden würde und diese von Rom als echt anerkannt würde?

Das möge Gott bewahren :)

 

Wer wird denn gleich heulen - all das wird doch nicht wirklich passieren, eher landet in auf dem Petersplatz ein grünes Männchen vom Sirius und behauptet er sei Jesus! B)

Link to comment
Share on other sites

Ooooooooooops, möge das bitte ein Mod verschmelzen?

Ich denke nicht, denn dann könntest du nicht mehr mitdiskutieren; der andere Thread steht nämlich in den GG.

Edited by Inge
Link to comment
Share on other sites

Es würde meinen Glauben erschüttern, wenn Modernisten wie WSK oder Rationalisten vom Schlage eines Sokrates in dieser Kirche das Kommando hätten. Das wäre für mich ein Grund aus der Kirche auszutreten.

 

Ansonsten habe ich schon einige Krisen in meinen Leben durchgemacht, ohne das an Gott zweifeln musste. Nach einem Tief kommt auch wieder ein Hoch.

Link to comment
Share on other sites

Es würde meinen Glauben erschüttern, wenn Modernisten wie WSK oder Rationalisten vom Schlage eines Sokrates in dieser Kirche das Kommando hätten. Das wäre für mich ein Grund aus der Kirche auszutreten.

 

Ansonsten habe ich schon einige Krisen in meinen Leben durchgemacht, ohne das an Gott zweifeln musste. Nach einem Tief kommt auch wieder ein Hoch.

Dann sollte ich vielleicht doch noch versuchen, in dieser Kirche was zu werden.

Link to comment
Share on other sites

Was könnte euren Glauben erschüttern?

 

 

Hallo Claudia,

 

1

geteilt durch

unendlichkeit hoch unendlichkeit.

 

 

 

lieben gruss

peter

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
1

geteilt durch

unendlichkeit hoch unendlichkeit.

(1/∞)^∞

 

oder

 

1/(∞^∞)

 

?

Link to comment
Share on other sites

Was würde Euren Glauben erschüttern?

 

 

Wenn ich das wüsste, dann würde ich nicht mehr glauben.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht klingt die Antwort ja etwas platt, aber mein Glaube (ich war, auch wenn es lange her ist, sehr fromm) wurde erschüttert durch die Erkenntnis, dass es keinen Gott gibt.

 

Alfons

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht klingt die Antwort ja etwas platt, aber mein Glaube (ich war, auch wenn es lange her ist, sehr fromm) wurde erschüttert durch die Erkenntnis, dass es keinen Gott gibt.

 

Alfons

Und wie bist Du zu dieser Erkenntnis gekommen? Aus heiterem Himmel ohne dass der Glaube schon vorher erschüttert war?

Link to comment
Share on other sites

Long John Silver
Was würde Euren Glauben erschüttern? Oder gibt es da nix?

 

Viele Grüße,

Claudia

 

Nix.

 

Was sich veraendert, sind manche Vorstellungen und Bilder, die es in diesem Glaubenskomplex gibt, manche werden verworfen, es kommen neue hinzu oder alte werden neu gedeutet und manche sterben ab, weil sie sich ueberholt haben.

 

Das Grundsaetzliche meines Glaubens wird davon nicht beruehrt.

Link to comment
Share on other sites

 

 

Was würde Euren Glauben erschüttern? Oder gibt es da nix?

 

Viele Grüße,

Claudia

 

Nix.

 

Was sich veraendert, sind manche Vorstellungen und Bilder, die es in diesem Glaubenskomplex gibt, manche werden verworfen, es kommen neue hinzu oder alte werden neu gedeutet und manche sterben ab, weil sie sich ueberholt haben.

 

Das Grundsaetzliche meines Glaubens wird davon nicht beruehrt.

 

Danke Silver, das geht mir sehr ähnlich....

Ich habe in meinem Umfeld erlebt, dass der Glaube dann erschüttert wurde, wenn seine intellektuelle Abstützung nicht mit der sonstigen intellektuellen Entwicklung eines Menschen Schritt gehalten haben.

 

Menschen haben dann ihren (Kinder)Glauben nein nicht verloren, sondern weggeworfen, weil sie aus ihm herausgewachsen sind wie aus dem Firmanzug. Und aus welchen Gründen immer waren sie nicht bereit oder in der Lage, ihren Glauben ihrem Erwachsenenstatus anzupassen.

Edited by wolfgang E.
Link to comment
Share on other sites

1

geteilt durch

unendlichkeit hoch unendlichkeit.

(1/∞)^∞

 

oder

 

1/(∞^∞)

 

?

Ist doch beides 0, oder sehe ich das falsch?

Link to comment
Share on other sites

Es würde meinen Glauben erschüttern, wenn Modernisten wie WSK oder Rationalisten vom Schlage eines Sokrates in dieser Kirche das Kommando hätten. Das wäre für mich ein Grund aus der Kirche auszutreten.
Die Frage war nicht, was Dich von der real verfassten Kirche trennen würde, sondern was Deinen Glauben erschüttern würde.

 

Ersteres kann ich mir vorstellen, je nachdem, wie sich die Kirche als Organisation weiterentwickelt.

 

Für letzteres kann ich mir allerdings auch nichts vorstellen.

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

1 geteilt durch unendlichkeit hoch unendlichkeit.

(1/∞)^∞ oder 1/(∞^∞)

Ist doch beides 0, oder sehe ich das falsch?

Nr. 1 könnte gegen ∞ oder einen endlichen Grenzwert streben, wenn ∞ #2 schneller bzw. genau so schnell gegen ∞ läuft wie ∞ #1. lim(n->∞) (1/(n))^(e^n) z.B., müßte man mal ausrechnen

Link to comment
Share on other sites

1 geteilt durch unendlichkeit hoch unendlichkeit.

(1/∞)^∞ oder 1/(∞^∞)

Ist doch beides 0, oder sehe ich das falsch?

Nr. 1 könnte gegen ∞ oder einen endlichen Grenzwert streben, wenn ∞ #2 schneller bzw. genau so schnell gegen ∞ läuft wie ∞ #1. lim(n->∞) (1/(n))^(e^n) z.B., müßte man mal ausrechnen

Ach so, ja. Ich hatte angenommen, dass beide ∞ gleich sind, als lim(n->∞) (1/n)^n bzw. 1/(n^n)

 

EDIT:

Habe das Ganze nochmal über meinem Mittagessen durchgekaut. Sofern Nenner und Exponent gegen unendlich gehen, egal wie schnell, geht der Term gegen 0 (aber je nachdem unterschiedlich schnell). Dein Vorschlag mit e^n sogar noch schneller als meiner.

Edited by Assarhaddon
Link to comment
Share on other sites

was es mir schwer macht zu glauben ist das meiner Ansicht nach bedeutende Glaubensinhalte wie die Transsubstantionslehre erst Jahrhunderte nach Christi Tod verfasst wurden.

Hatten die Christen im ersten nachchristlichen Jahrtausend nicht folglich ein anderes Abendmahlverständnis als Christen heute und hatte die Eucharistiefeier nicht auch eine andere Bedeutung für sie, als für uns heute?

Bezüglich der Tradition, das die Messe in früheren Zeiten in lateinisch zelebriert wurde, stellt sich mir die Frage: Wie viele Gläubige des einfachen Volkes hatten ein tiefes Verständnis der Missa Tridentina? Ich kann mir Vorstellen, das das nur wenige hatten.

Link to comment
Share on other sites

Gerlinde Blosche

Mein kath. Glaube würde erschüttert, wenn man glaubwürdig "nachweisen könnte", dass Jesus nicht auferstanden ist, weil sich dann mein Gottesbild etwas ändern würde. Aber meinen Glauben an einen Schöpfer der Welt würde ich deshalb nicht verlieren.

Liebe Grüße, Gerlinde

Link to comment
Share on other sites

Claudia, ihr macht Bibelstudien mit den Zeugen Jehovas? Warum? B)

 

(Meine Antwort zu deiner Frage steht im entsprechenden GG-Thread, falls Interesse bitte dort schauen.)

Link to comment
Share on other sites

Claudia, ihr macht Bibelstudien mit den Zeugen Jehovas? Warum? :)

 

(Meine Antwort zu deiner Frage steht im entsprechenden GG-Thread, falls Interesse bitte dort schauen.)

 

 

Sehr gute Frage - sollte Claudia etwa ZJ sein?? B)

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...