Jump to content

Schwimmen mit Bauch?


Theol
 Share

Recommended Posts

Ich kann es ja verstehen, soweit man nachts am Strand mit Freunden nackt schwimmen geht, denn dann hat das Nacktbaden ja den Charakter einer Mutprobe (oder hatte es zumindest mit 15/16) und vermittelt auch ein Gefühl der Freiheit.

 

ich empfand sowas eher als unfrei, weil der anerkennungsdruck in solchen situationen die nacktheit quasi diktierte

 

 

 

Wie man das empfindet ist wohl ganz maßgeblich davon abhängig, wie betrunken man ist und mit wem man schwimmen geht.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann es ja verstehen, soweit man nachts am Strand mit Freunden nackt schwimmen geht, denn dann hat das Nacktbaden ja den Charakter einer Mutprobe (oder hatte es zumindest mit 15/16) und vermittelt auch ein Gefühl der Freiheit.

 

ich empfand sowas eher als unfrei, weil der anerkennungsdruck in solchen situationen die nacktheit quasi diktierte

 

 

 

Wie man das empfindet ist wohl ganz maßgeblich davon abhängig, wie betrunken man ist und mit wem man schwimmen geht.

stimmt: je betrunkener desto schamloser :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Ich kann es ja verstehen, soweit man nachts am Strand mit Freunden nackt schwimmen geht, denn dann hat das Nacktbaden ja den Charakter einer Mutprobe (oder hatte es zumindest mit 15/16) und vermittelt auch ein Gefühl der Freiheit.

 

ich empfand sowas eher als unfrei, weil der anerkennungsdruck in solchen situationen die nacktheit quasi diktierte

 

 

 

Wie man das empfindet ist wohl ganz maßgeblich davon abhängig, wie betrunken man ist und mit wem man schwimmen geht.

stimmt: je betrunkener desto schamloser :angry2:

 

Oha. Gilt das auch für katholiban ?

In vino veritas

Edited by nikki
Link to comment
Share on other sites

tribald_old
Ich kann es ja verstehen, soweit man nachts am Strand mit Freunden nackt schwimmen geht, denn dann hat das Nacktbaden ja den Charakter einer Mutprobe (oder hatte es zumindest mit 15/16) und vermittelt auch ein Gefühl der Freiheit.

 

ich empfand sowas eher als unfrei, weil der anerkennungsdruck in solchen situationen die nacktheit quasi diktierte

 

 

 

Wie man das empfindet ist wohl ganz maßgeblich davon abhängig, wie betrunken man ist und mit wem man schwimmen geht.

stimmt: je betrunkener desto schamloser :angry2:

 

Oha. Gilt das auch für katholiban ?

In vino veritas

 

 

Wohl eher " in schwimmo veritas " :unsure:

 

 

in jüngeren Jahren durchaus dem hüllenlosen schwimmen zugeneigt : :angry2: : ................tribald

Edited by tribald
Link to comment
Share on other sites

Ich kann es ja verstehen, soweit man nachts am Strand mit Freunden nackt schwimmen geht, denn dann hat das Nacktbaden ja den Charakter einer Mutprobe (oder hatte es zumindest mit 15/16) und vermittelt auch ein Gefühl der Freiheit.

 

ich empfand sowas eher als unfrei, weil der anerkennungsdruck in solchen situationen die nacktheit quasi diktierte

 

 

 

Wie man das empfindet ist wohl ganz maßgeblich davon abhängig, wie betrunken man ist und mit wem man schwimmen geht.

stimmt: je betrunkener desto schamloser :angry2:

 

Oha. Gilt das auch für katholiban ?

In vino veritas

 

leider liegt der untersuchungsbericht der expertenkommission "analyse von schamschwellen der katholiban beim saufen" in der endgültigen form mir noch nicht vor; wenn du was erfährst, wird um zeitnahe mitteilung des ergebnisses gebeten :angry2:

Edited by karbummke
Link to comment
Share on other sites

Ich kann es ja verstehen, soweit man nachts am Strand mit Freunden nackt schwimmen geht, denn dann hat das Nacktbaden ja den Charakter einer Mutprobe (oder hatte es zumindest mit 15/16) und vermittelt auch ein Gefühl der Freiheit.

 

ich empfand sowas eher als unfrei, weil der anerkennungsdruck in solchen situationen die nacktheit quasi diktierte

 

 

 

Wie man das empfindet ist wohl ganz maßgeblich davon abhängig, wie betrunken man ist und mit wem man schwimmen geht.

stimmt: je betrunkener desto schamloser :angry2:

 

Oha. Gilt das auch für katholiban ?

In vino veritas

 

leider liegt der untersuchungsbericht der expertenkommission "analyse von schamschwellen der katholiban beim saufen" in der endgültigen form mir noch nicht vor; wenn du was erfährst, wird um zeitnahe mitteilung des ergebnisses gebeten :angry2:

 

 

Ich kenne leider zu wenig Exemplare dieser aussterbenden Spezies persönlich; aber vielleicht installiert ja jemand irgendwann mal eine "Hidden cam" im Vatikan-Reservat ?

Edited by nikki
Link to comment
Share on other sites

Ja Theo, ich hab neue Erfahrungen gemacht: Mit 20 kg weniger schwimmts sich viel besser....also von wegen Fett schwimmt :angry2: :angry2:

 

LG

JP

Link to comment
Share on other sites

Was ist denn am Nacktschwimmen so toll, dass es diesen Aufwand rechtfertigt? Ich kann es ja verstehen, soweit man nachts am Strand mit Freunden nackt schwimmen geht, denn dann hat das Nacktbaden ja den Charakter einer Mutprobe (oder hatte es zumindest mit 15/16) und vermittelt auch ein Gefühl der Freiheit. Beides entfällt aber, wenn man zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Tag die Badehose nicht mitnehmen muss ...

 

 

Das schöne am Nacktschwimmen ist einerseits, dass man nach dem Schwimmen keine klatschnasse Badehose in eine Alditüte stopfen muss, die dann - je nach Länge des Rückwegs - irgendwann zu müffeln beginnt.

 

Andererseits - und das halte ich für den größeren Vorteil, wenn man z.B. in einem Schwimmbad mit Saunabereich unterwegs ist - andererseits muss man nicht ständig für die Sauna die Hose ausziehen und nach der Sauna, wenn man wieder in den Badebereich will, die klatschnasse, kalte und klamme Hose wieder überstreifen.

 

Überhaupt dieses zwanghafte Das-Badetuch-um-den-Körper-Wickeln, damit niemand etwas sieht, was er oder sie nicht schon tausendmal gesehen hätte...das finde ich doch sehr komisch. Ich habe diesbezüglich einfach kein ausgeprägtes Schamgefühl, wenn ich mich einer Badeanstalt oder am Strand befinde. Dort halte ich Nacktheit für das Natürlichste der Welt.

Link to comment
Share on other sites

Ja Theo, ich hab neue Erfahrungen gemacht: Mit 20 kg weniger schwimmts sich viel besser....also von wegen Fett schwimmt :angry2: :angry2:

 

LG

JP

 

och ... ist im wasser doch egal - man ist ja quasi schwerelos ... kein grund dafür so viel zu verlieren ... da bleibt ja nichts mehr übrig

Link to comment
Share on other sites

Das schöne am Nacktschwimmen ist einerseits, dass man nach dem Schwimmen keine klatschnasse Badehose in eine Alditüte stopfen muss, die dann - je nach Länge des Rückwegs - irgendwann zu müffeln beginnt.

 

Ich weiß ja nicht, wie lang dein Rückweg ist, aber ich muss nur ca 5 Minuten laufen. Das tut der Badehose nix.

Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider
Andererseits - und das halte ich für den größeren Vorteil, wenn man z.B. in einem Schwimmbad mit Saunabereich unterwegs ist - andererseits muss man nicht ständig für die Sauna die Hose ausziehen und nach der Sauna, wenn man wieder in den Badebereich will, die klatschnasse, kalte und klamme Hose wieder überstreifen.

 

Überhaupt dieses zwanghafte Das-Badetuch-um-den-Körper-Wickeln, damit niemand etwas sieht, was er oder sie nicht schon tausendmal gesehen hätte...das finde ich doch sehr komisch. Ich habe diesbezüglich einfach kein ausgeprägtes Schamgefühl, wenn ich mich einer Badeanstalt oder am Strand befinde. Dort halte ich Nacktheit für das Natürlichste der Welt.

 

Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Welches Argument gibt es denn dafür, sich zum Baden (oder gar in der Sauna, wie es in manchen Gegenden auch praktiziert wird) eine Badehose anzuziehen?

Link to comment
Share on other sites

Alditüte

Das geht ja nun gar nicht!!!

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Andererseits - und das halte ich für den größeren Vorteil, wenn man z.B. in einem Schwimmbad mit Saunabereich unterwegs ist - andererseits muss man nicht ständig für die Sauna die Hose ausziehen und nach der Sauna, wenn man wieder in den Badebereich will, die klatschnasse, kalte und klamme Hose wieder überstreifen.

 

Überhaupt dieses zwanghafte Das-Badetuch-um-den-Körper-Wickeln, damit niemand etwas sieht, was er oder sie nicht schon tausendmal gesehen hätte...das finde ich doch sehr komisch. Ich habe diesbezüglich einfach kein ausgeprägtes Schamgefühl, wenn ich mich einer Badeanstalt oder am Strand befinde. Dort halte ich Nacktheit für das Natürlichste der Welt.

 

Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Welches Argument gibt es denn dafür, sich zum Baden (oder gar in der Sauna, wie es in manchen Gegenden auch praktiziert wird) eine Badehose anzuziehen?

 

 

badehose in der sauna??? ich geh doch auch nicht im schlafanzug in die kirche...

Link to comment
Share on other sites

badehose in der sauna??? ich geh doch auch nicht im schlafanzug in die kirche...
naja, Männer in Nachthemden hab ich da schon öfters gesehen, vor allem weiter vorne... :angry2:
Link to comment
Share on other sites

Also zum einen war ich was Nacktschwimmen angeht umso hemmungsloser je besoffener die Leute waren mit denen ich unterwegs war bei gleichzeitiger strikter Nüchternheit meiner selbst.

 

Zum anderen ist meine Badehose nach einem gründlichen Auswringen trocken genug um auch eine längere Heimreise müffelfrei zu überstehen.

 

Zum dritten sind Alditüten zum Transport nasser Kleidungsstücke nicht besser oder schlechter als jede andere Plastiktüte.

 

Zum vierten trage ich am liebsten klassische Badehosen in Slipform und gedeckten Farben. Damit ist ein Kaschieren des Bauchs ziemlich unmöglich.

Link to comment
Share on other sites

Zum vierten trage ich am liebsten klassische Badehosen in Slipform und gedeckten Farben. Damit ist ein Kaschieren des Bauchs ziemlich unmöglich.
Wieso auch?
Link to comment
Share on other sites

gouvernante
badehose in der sauna??? ich geh doch auch nicht im schlafanzug in die kirche...
Es gibt Länder (auch in Europa) da hast Du leider keine Wahl :angry2:
Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider
badehose in der sauna??? ich geh doch auch nicht im schlafanzug in die kirche...
Es gibt Länder (auch in Europa) da hast Du leider keine Wahl :angry2:

 

Auf Malle hatten wir eine Hotel mit riesigem Spa-Bereich. Ein oder zwei Saunen waren textilfrei, und bei der Führung durch das Ferienressort wurde mit leicht gerümpfter Nase der "Nudisten-Bereich" erwähnt.

Link to comment
Share on other sites

Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Welches Argument gibt es denn dafür, sich zum Baden (oder gar in der Sauna, wie es in manchen Gegenden auch praktiziert wird) eine Badehose anzuziehen?

 

In der Sauna halte ich die Badehose auch für sinnlos/störend. Beim Schwimmen empfinde ich es als ungezwungener/natürlicher, mit Badeshorts bekleidet zu sein. Das folgt keiner inneren Notwendigkeit, sondern beruht allein auf antrainiertem Schamgefühl, aber da die meisten Leuten, mit denen ich schwimmengehe ähnlich empfinden, sehe ich keinen Grund, mir mein Schamgefühl in diesem Kontext abzutrainieren.

Link to comment
Share on other sites

An alle Bauchträger(innen) unter euch (und die, die es noch werden wollen):

 

Wenn ihr schwimmen geht, wie tragt ihr eure Badehose/Bikinihöschen?

 

- Bauch drüber hängen lassen oder Hose soweit das möglich ist über den Bauch ziehen?

 

was sind denn das seit neuem für spannende Themen hier....

 

...."auf welcher Seite tragt ihr euren Geldbeutel".....

Link to comment
Share on other sites

An alle Bauchträger(innen) unter euch (und die, die es noch werden wollen):

 

Wenn ihr schwimmen geht, wie tragt ihr eure Badehose/Bikinihöschen?

 

- Bauch drüber hängen lassen oder Hose soweit das möglich ist über den Bauch ziehen?

 

was sind denn das seit neuem für spannende Themen hier....

 

...."auf welcher Seite tragt ihr euren Geldbeutel".....

Hinten rechts, aber das ist gelogen. :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Alditüte

Das geht ja nun gar nicht!!!

 

 

Okay, okay, dann eben ein kuhfellummanteltes und innen mit feinster Maulbeerseide ausgekleidetes Lui-Wüttong-Designer-Badehandtäschchen...Nicht kleckern - klotzen! :angry2:

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------

Edited by Epicureus
Link to comment
Share on other sites

An alle Bauchträger(innen) unter euch (und die, die es noch werden wollen):

 

Wenn ihr schwimmen geht, wie tragt ihr eure Badehose/Bikinihöschen?

 

- Bauch drüber hängen lassen oder Hose soweit das möglich ist über den Bauch ziehen?

 

was sind denn das seit neuem für spannende Themen hier....

 

...."auf welcher Seite tragt ihr euren Geldbeutel".....

Hinten rechts, aber das ist gelogen. :angry2:

 

 

Mais Andreas, quelle frivolité! :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Alditüte

Das geht ja nun gar nicht!!!

 

 

Okay, okay, dann eben ein kuhfellummanteltes und innen mit feinster Maulbeerseide ausgekleidetes Lui-Wüttong-Designer-Badehandtäschchen...Nicht kleckern - klotzen! :angry2:

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------

:angry2:

Link to comment
Share on other sites

...."auf welcher Seite tragt ihr euren Geldbeutel".....
Hinten rechts, aber das ist gelogen. :unsure:
Mais Andreas, quelle frivolité! :angry2:

Mir erschließt sich weder der Sinn der Frage noch Epicurei Reaktion. :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...