Jump to content

Aufhebung der Exkommunikation der Pius-Bischöfe


gouvernante

Recommended Posts

OneAndOnlySon
Oh nein! So was sollte man nicht bestrafen, sondern - im Gegenteil - dankbar sein, dass er es ausgesprochen und damit ruchbar gemacht hat.

Auf diese Weise weiß man doch erst, mit was man es zu tun hat.

Aber werden daraus auch die richtigen Schlüsse gezogen?

Link to post
Share on other sites

Naja ... der Hinweis, dass nun die Gefahr besteht, jetzt allzuschnell pauschalisieren, ist schon richtig.

Es sind nicht alles Anhänger der Bruderschaft und des alten Ritus so - auch wenn eine gewisse Atmosphäre (wohl nicht unbedingt judenfeindlich, sondern grundsätzlich allophob in jede nur mögliche Richtung) durchaus zu beobachten ist.

Link to post
Share on other sites
Oh nein! So was sollte man nicht bestrafen, sondern - im Gegenteil - dankbar sein, dass er es ausgesprochen und damit ruchbar gemacht hat. Auf diese Weise weiß man doch erst, mit was man es zu tun hat.
Aber werden daraus auch die richtigen Schlüsse gezogen?

95%: Ja

5%: Nein. Im Gegenteil.

 

Ich befürchte, dass man mit den 5% leben muss. Besser ist die Menschheit nun mal nicht. Man muss nur dagegenwirken, dass diese 5% das Sagen bekommen.

Link to post
Share on other sites

Meine lieben Leute, liebe Brüder und Schwestern,

 

 

Muss man sich den am frühen Morgen schon wieder so echauffieren?

 

Warte man doch ersteinmal ab, was geschieht, ob dieses öminöse Dekret überhaupt existiert und wenn es existieren sollte, wie der Wortlauf ist.....wegen dem MP hat man sich auch so euchauffiert und was war? Nachher war es halb so schlimm...

Beten wir lieber, dass der Papst die Richtung Entscheidung trifft zum Wohle der Kirche und um ihre Einheit zu bewahren...

 

Wenn es eine Möglichkeit gibt, sich mit der FSSPX auszusöhnen, dann müssen wir dieser auch nachkommen, gerade auch in dieser Woche, wo wir speziell der Einheit gedenken.

Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
Naja ... der Hinweis, dass nun die Gefahr besteht, jetzt allzuschnell pauschalisieren, ist schon richtig.

Es sind nicht alles Anhänger der Bruderschaft und des alten Ritus so - auch wenn eine gewisse Atmosphäre (wohl nicht unbedingt judenfeindlich, sondern grundsätzlich allophob in jede nur mögliche Richtung) durchaus zu beobachten ist.

 

Als aufgeklärter Mensch erwarte ich da aber Distanzierungen. Wenn die anderen Bischöfe der FSSPX nicht antisemitisch sind, werden sie Williams zurückpfeifen und zu einer öffentlichen Entschuldigung bewegen. Wenn die Gottesdienstbesucher es nicht sind, werden sie nicht an Messn mit ihm teilnehmen. Wenn die Priester keine Antisemiten sind, werden sie auf Williams nicht hören und ihn nicht als Firmspender einladen. Ich kann wohl erwarten, dass sich Personen in ihrem Kadavergehorsam nicht zur Unterstützung von Straftaten hinreißen lassen. Williams begeht in Deutschland eine Straftat (Holocaustleugnung) seine Schäfchen gucken (bisher) weg und er wird (wenn die Meldung sich bewahrheitet) vom Papst dafür mit der Erhebung zum Bischof der katholischen Kirche belohnt. Was passiert, wenn Williams in einer Synagoge eine Bombe zündet? Ernennt ihn der Papst dann zum Kardinal?

Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
Meine lieben Leute, liebe Brüder und Schwestern,

 

 

Muss man sich den am frühen Morgen schon wieder so echauffieren?

 

Warte man doch ersteinmal ab, was geschieht, ob dieses öminöse Dekret überhaupt existiert und wenn es existieren sollte, wie der Wortlauf ist.....wegen dem MP hat man sich auch so euchauffiert und was war? Nachher war es halb so schlimm...

Beten wir lieber, dass der Papst die Richtung Entscheidung trifft zum Wohle der Kirche und um ihre Einheit zu bewahren...

 

Wenn es eine Möglichkeit gibt, sich mit der FSSPX auszusöhnen, dann müssen wir dieser auch nachkommen, gerade auch in dieser Woche, wo wir speziell der Einheit gedenken.

Da können wir gedenken wie wir wollen aber wenn wir uns mit der FSSPX verbünden, können wir als nächstes Vereinigungsgespräche mit Universelles Leben, Scientology und den Taliban führen.

 

Und das Motu Proprio war schlimm genug. Da muss niemand den Papst für loben.

Link to post
Share on other sites
Meine lieben Leute, liebe Brüder und Schwestern,

 

 

Muss man sich den am frühen Morgen schon wieder so echauffieren?

 

Warte man doch ersteinmal ab, was geschieht, ob dieses öminöse Dekret überhaupt existiert und wenn es existieren sollte, wie der Wortlauf ist.....wegen dem MP hat man sich auch so euchauffiert und was war? Nachher war es halb so schlimm...

Beten wir lieber, dass der Papst die Richtung Entscheidung trifft zum Wohle der Kirche und um ihre Einheit zu bewahren...

 

Wenn es eine Möglichkeit gibt, sich mit der FSSPX auszusöhnen, dann müssen wir dieser auch nachkommen, gerade auch in dieser Woche, wo wir speziell der Einheit gedenken.

Da können wir gedenken wie wir wollen aber wenn wir uns mit der FSSPX verbünden, können wir als nächstes Vereinigungsgespräche mit Universelles Leben, Scientology und den Taliban führen.

 

Und das Motu Proprio war schlimm genug. Da muss niemand den Papst für loben.

 

Aber deshalb müssen wir jetzt auch nicht in Weltuntergangsstimmung verfallen......

Link to post
Share on other sites
Aber deshalb müssen wir jetzt auch nicht in Weltuntergangsstimmung verfallen......

Wenn ich künftig pro Jahr 3000 Euro mehr zur Verfügung habe, ist das für mich durchaus kein Weltuntergang. Und deinen Gehalt werden sie schon noch zahlen können, es werden ja immer weniger Priester.

Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
Aber deshalb müssen wir jetzt auch nicht in Weltuntergangsstimmung verfallen......

 

Oh, ich bin weit entfernt von einer Weltuntergangsstimmung. Ich muss dem Papst ja auch nicht zu jedem Dokument fröhlich zustimmen. Daher hält sich meine persönliche Betroffenheit in Grenzen. Allerdings darf man Schweine eben auch als solche benennen. Und Williams ist aus meiner Sicht ein solches. Ob sich der Papst dieser Gattung anschließen will, werden wir wahrscheinlich in Kürze erfahren.

Link to post
Share on other sites
Aber deshalb müssen wir jetzt auch nicht in Weltuntergangsstimmung verfallen......

Wenn ich künftig pro Jahr 3000 Euro mehr zur Verfügung habe, ist das für mich durchaus kein Weltuntergang. Und deinen Gehalt werden sie schon noch zahlen können, es werden ja immer weniger Priester.

 

Sokri.....dieses Schreiben ist doch noch gar nicht veröffentlicht, deshalb sollten wir erstmal abwarten was da drin steht, wenn es überhaupt existiert. Wenn es existiert spaltet sich die FSSPX der rechte Flügel um Williamson wird sich trennen und wenn der andere Teil mit gemäßigten Leuten zur Kirche zurückgeführt werden kann ist das doch gut.

Link to post
Share on other sites
Aber deshalb müssen wir jetzt auch nicht in Weltuntergangsstimmung verfallen......

 

Oh, ich bin weit entfernt von einer Weltuntergangsstimmung. Ich muss dem Papst ja auch nicht zu jedem Dokument fröhlich zustimmen. Daher hält sich meine persönliche Betroffenheit in Grenzen. Allerdings darf man Schweine eben auch als solche benennen. Und Williams ist aus meiner Sicht ein solches. Ob sich der Papst dieser Gattung anschließen will, werden wir wahrscheinlich in Kürze erfahren.

 

 

Ganz klar, was dieser Mensch da von sich gegeben hat ist eine Straftat und ich hoffe und denke, dass der Zentralrat der Juden da auch die nötigen rechtlichen Schritte einleiten wird und wenn dieser Mensch dann wieder auf deutschen Boden kommt wird im hoffentlich der Prozess gemacht.

Link to post
Share on other sites
Kirchenhistoriker
Aber deshalb müssen wir jetzt auch nicht in Weltuntergangsstimmung verfallen......

Wenn ich künftig pro Jahr 3000 Euro mehr zur Verfügung habe, ist das für mich durchaus kein Weltuntergang. Und deinen Gehalt werden sie schon noch zahlen können, es werden ja immer weniger Priester.

 

Sokri.....dieses Schreiben ist doch noch gar nicht veröffentlicht, deshalb sollten wir erstmal abwarten was da drin steht, wenn es überhaupt existiert. Wenn es existiert spaltet sich die FSSPX der rechte Flügel um Williamson wird sich trennen und wenn der andere Teil mit gemäßigten Leuten zur Kirche zurückgeführt werden kann ist das doch gut.

 

Alles deutet doch genau darauf hin. Williamson will doch mit seinem kranken Gerede genau das vorbereiten.

 

Trotzdem gehört diese Diskussion nicht in diesen Thread. Hier soll das MP und seine liturgischen Folgen diskutiert werden und nicht das rechtsradikale Gerede von Schismatikern.

Edited by Kirchenhistoriker
Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
Sokri.....dieses Schreiben ist doch noch gar nicht veröffentlicht, deshalb sollten wir erstmal abwarten was da drin steht, wenn es überhaupt existiert. Wenn es existiert spaltet sich die FSSPX der rechte Flügel um Williamson wird sich trennen und wenn der andere Teil mit gemäßigten Leuten zur Kirche zurückgeführt werden kann ist das doch gut.

 

Nur ist die Exkommunikation von Williamson bis dahin schon aufgehoben. Der kann sich dann nur noch von der FSSPX abtrennen aber nicht mehr von der katholischen Kirche. Außer der Papst exkommuniziert ihn erneut und setzt den Eiertanz fröhlich fort.

Link to post
Share on other sites
Sokri.....dieses Schreiben ist doch noch gar nicht veröffentlicht, deshalb sollten wir erstmal abwarten was da drin steht, wenn es überhaupt existiert. Wenn es existiert spaltet sich die FSSPX der rechte Flügel um Williamson wird sich trennen und wenn der andere Teil mit gemäßigten Leuten zur Kirche zurückgeführt werden kann ist das doch gut.

 

Nur ist die Exkommunikation von Williamson bis dahin schon aufgehoben. Der kann sich dann nur noch von der FSSPX abtrennen aber nicht mehr von der katholischen Kirche. Außer der Papst exkommuniziert ihn erneut und setzt den Eiertanz fröhlich fort.

 

Die Frage ist jetzt eh erst einmal ob die Exkommunikation überhaupt aufgehoben wird, besonders die von Williamson.

Link to post
Share on other sites

Also ich fände es ja schon amüsant, wenn der Papst die Exkommunikation von Williamson zurücknehmen sollte und ihn wegen des Interviews gleich wieder exkommunizieren würde..... :angry2:

Link to post
Share on other sites
Aber deshalb müssen wir jetzt auch nicht in Weltuntergangsstimmung verfallen......

Wenn ich künftig pro Jahr 3000 Euro mehr zur Verfügung habe, ist das für mich durchaus kein Weltuntergang. Und deinen Gehalt werden sie schon noch zahlen können, es werden ja immer weniger Priester.

 

Sokri.....dieses Schreiben ist doch noch gar nicht veröffentlicht, deshalb sollten wir erstmal abwarten was da drin steht, wenn es überhaupt existiert. Wenn es existiert spaltet sich die FSSPX der rechte Flügel um Williamson wird sich trennen und wenn der andere Teil mit gemäßigten Leuten zur Kirche zurückgeführt werden kann ist das doch gut.

 

Alles deutet doch genau darauf hin. Williamson will doch mit seinem kranken Gerede genau das vorbereiten.

 

Trotzdem gehört diese Diskussion nicht in diesen Thread. Hier soll das MP und seine liturgischen Folgen diskutiert werden und nicht das rechtsradikale Gerede von Schismatikern.

 

Aber das MP istz im Wesentlichen ein Kotau (der xte schon) des Papstes vor diesen Leuten und ihrer Gesinnung, der man sich durch die die Karfreitagsbitte schon angenähert hat. Das ist genau das, was für diesen Papst typisch ist .....ein weites Auseinanderklaffen von ordentlicher Theorie und grauslicher Praxis.

Edited by wolfgang E.
Link to post
Share on other sites

Also Schmidberger distanziert sich:

 

Wir kennen das Interview, das Bischof Williamson dem schwedischen Fernsehen gab, nicht. Sobald es uns vorliegt, werden wir es prüfen und dazu auch anwaltlichen Rat einholen. Es ist klar, daß für Äußerungen, wie sie Bischof Williamson angeblich gemacht hat, nur der Urheber selbst verantwortlich ist und diese nicht die Haltung der Priesterbruderschaft St. Pius X. widerspiegeln. Übrigens hat schon Papst Pius XI. in der Enzyklika „Mit brennender Sorge“ vor dem gottlosen Naziregime und seinen Verbrechen gewarnt.

 

 

FSSPX.info

Edited by Flo77
Link to post
Share on other sites
Kirchenhistoriker
Also Schmidberger distanziert sich:

 

Wir kennen das Interview, das Bischof Williamson dem schwedischen Fernsehen gab, nicht. Sobald es uns vorliegt, werden wir es prüfen und dazu auch anwaltlichen Rat einholen. Es ist klar, daß für Äußerungen, wie sie Bischof Williamson angeblich gemacht hat, nur der Urheber selbst verantwortlich ist und diese nicht die Haltung der Priesterbruderschaft St. Pius X. widerspiegeln. Übrigens hat schon Papst Pius XI. in der Enzyklika „Mit brennender Sorge“ vor dem gottlosen Naziregime und seinen Verbrechen gewarnt.

 

 

FSSPX.info

 

Es wird wohl eine Spaltung geben, wie mir soeben ein Piusler mailte. Da soll ziemlicher Aufruhr wegen Williamson sein.

Link to post
Share on other sites
Also Schmidberger distanziert sich:

 

Wir kennen das Interview, das Bischof Williamson dem schwedischen Fernsehen gab, nicht. Sobald es uns vorliegt, werden wir es prüfen und dazu auch anwaltlichen Rat einholen. Es ist klar, daß für Äußerungen, wie sie Bischof Williamson angeblich gemacht hat, nur der Urheber selbst verantwortlich ist und diese nicht die Haltung der Priesterbruderschaft St. Pius X. widerspiegeln. Übrigens hat schon Papst Pius XI. in der Enzyklika „Mit brennender Sorge“ vor dem gottlosen Naziregime und seinen Verbrechen gewarnt.

 

 

FSSPX.info

Ich weiß ja nicht, was Du unter einer "Distanzierung" verstehst. Schmidbergers Aussage kann man, wenn man das Geschwalle weglässt, wie folgt zusammenfassen: "Die Juden sind scheiße, allerdings nicht alle, denn Jesus war ja auch Jude. Und weil Jesus Jude war, darf man unsere Einstellung nicht "Antisemitismus" nennen. Außerdem kennen wir die Aussage des Herrn Williamson nicht, wenn es aber etwas Schlechtes gewesen sein sollte, dann ist das natürlich seine Privatmeinung uhnd geht uns nichts an. Im Übrigen ist das Ganze nur eine Hetzkampagne vom SPIEGEL."

Link to post
Share on other sites
Soll ich jetzt den Papst preisen, dass er eine Karfreitagsbitte verfasst hat die ein bisserl weniger grauslich ist.......ist eine kleiner Schweinerei schon lobenswert?

 

Von "Preisen" hat niemand etwas gesagt.

Eins ist klar: Wenn Ratzinger tatsächlich diese Woche die Exkommunikation der Pius-Brüder aufhebt, dann werde ich meinem Bischof einen Brief schreiben müssen und werde in den Glaubensgesprächen nur noch auf Einladung schreiben können.

Ich fürchte ich auch.

Link to post
Share on other sites

Natürlich kann Herr Schmidberger die Schuldzuweisung ja nicht ernsthaft auf den Mob vor dem Palast des Pilatus beschränkt haben und muss selbstverständlich das gesamte jüdische Volk gemeint haben...

 

 

 

Wie auch immer:

 

Hier findet sich ein Statement des Oberen von England und Skandinavien (vllt. kann OaoS mal über den unteren Text schauen).

Link to post
Share on other sites
Natürlich kann Herr Schmidberger die Schuldzuweisung ja nicht ernsthaft auf den Mob vor dem Palast des Pilatus beschränkt haben und muss selbstverständlich das gesamte jüdische Volk gemeint haben...

Wo liest du denn das schon wieder heraus?

Edited by Sokrates
Link to post
Share on other sites
Natürlich kann Herr Schmidberger die Schuldzuweisung ja nicht ernsthaft auf den Mob vor dem Palast des Pilatus beschränkt haben und muss selbstverständlich das gesamte jüdische Volk gemeint haben...

Wo liest du denn das schon wieder heraus?

Die Frage solltest Du Dir selbst stellen, immerhin musst Du das vorausgesetzt haben. Sonst wärest Du wohl kaum auf Deine "Analyse" gekommen.

 

 

 

Außer einem Spartenblatt der Rheinischen Post habe ich noch nirgendwo was in den größeren Zeitungen gefunden (dafür ist Opinio so nett und bringt +Laun ins Spiel).

Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa
Blödsinnige Folgerung. Ist das hier der PiusX-Thread oder der MP-Thread? Du versuchst hier auf eine ziemlich schäbige Weise Anhänger des MP und der Alten Messe in die antisemitische Ecke zu stellen.

 

Dann zeig mir doch mal die Distanzierungen von diesem Verbalmüll? Uns wurde das Motu Proprio doch sogar als ein Schritt auf die FSSPX zu verkauft. Der Vatikan wirft sich dieser Truppe von Antisemitisten seit Jahren förmlich an den Hals. Und du verlangst, dass man da keine Vergleiche zieht? Wer Jahrzehntelang einem Ritus nachtrauert, der eine abscheuliche Fürbitte gegen die Juden enthielt, soll nicht als Antisemit benannt werden dürfen? Geht's noch?!

 

 

KLARSTELLUNG

 

Es mag - vielleicht sogar viele - Antisemiten in irgendwelchen Traditionalistengruppen geben.

 

Aber allein der Sachverhalt Anhänger des alten Ordo zu sein kann nicht dazu ausreichen, Menschen unter den Generalverdacht des Antismitismus zu stellen.

 

Ich gehe davon aus, dass das auch nicht geschehen sollte.

 

Oestemer

tätig geworden auf Meldung

 

Link to post
Share on other sites
Kirchenhistoriker
Soll ich jetzt den Papst preisen, dass er eine Karfreitagsbitte verfasst hat die ein bisserl weniger grauslich ist.......ist eine kleiner Schweinerei schon lobenswert?

 

Von "Preisen" hat niemand etwas gesagt.

Eins ist klar: Wenn Ratzinger tatsächlich diese Woche die Exkommunikation der Pius-Brüder aufhebt, dann werde ich meinem Bischof einen Brief schreiben müssen und werde in den Glaubensgesprächen nur noch auf Einladung schreiben können.

Ich fürchte ich auch.

 

Ich gehe nicht davon aus, daß irgendwas veröffentlicht wird. Aber wie würdest du die Lage einschätzen, wenn z.b. die Piusse den Schwachkopf rausschmeißen und sich klar distanzieren würden?

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...