Jump to content

Fernsehsender K TV


Glockenturm
 Share

Recommended Posts

Glockenturm

Guten Abend! Was haltet Ihr von dem Kath. Fersehsender K TV und seiner vorsichtig und freundlich ausgedrückten sehr konservativen Grundhaltung in vielen Sendungen insbesondere der vom Leiter das Senders gestalteten und meist von Sonntag bis Mittwoch 19.oo Uhr ausgestrahlten Sendung "Tagesthemen"

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend! Was haltet Ihr von dem Kath. Fersehsender K TV und seiner vorsichtig und freundlich ausgedrückten sehr konservativen Grundhaltung in vielen Sendungen insbesondere der vom Leiter das Senders gestalteten und meist von Sonntag bis Mittwoch 19.oo Uhr ausgestrahlten Sendung "Tagesthemen"

seitdem in einer sendung die kondombenutzung zur ansteckungsverhinderung positiv gesehen wurde, habe ich eine etwas gemischtere meinung. aber vieles ist doch recht eigenartig, z.b. das katholiken per se mehr gnaden zu teil werden als protestanten.

Link to comment
Share on other sites

Mir gefällt der Sender.

Link to comment
Share on other sites

Mir gefällt der Sender.

 

Komme selten dazu - aber Vorträge und hl. Messen mit Pfr. Konrad Sterninger sind erbaulich. Du bist auch römisch- katholisch, gell?

Link to comment
Share on other sites

ich finde die dortige geistliche Hauptfigur gelinde gesagt dümmlich-naiv. Von seiner rhetorischen Unbegabung garnicht zu reden. Er bekäme bei keinem anderen Sender einen job, nicht mal bei Radio Vatican.

Edited by antar
Link to comment
Share on other sites

tribald_old
ich finde die dortige geistliche Hauptfigur gelinde gesagt dümmlich-naiv. Von seiner rhetorischen Unbegabung garnicht zu reden. Er bekäme bei keinem anderen Sender einen job, nicht mal bei Radio Vatican.

 

 

Hm, vielleicht sollte man diesen Herrn verklagen wegen Geschäftsschädigung. Selbst relativ Gutwillige werden doch von solch einem Geseiere abgeschreckt.

 

 

wohlmeinend vorschlagend................tribald

Edited by tribald
Link to comment
Share on other sites

Mir gefällt der Sender.

 

Komme selten dazu - aber Vorträge und hl. Messen mit Pfr. Konrad Sterninger sind erbaulich. Du bist auch römisch- katholisch, gell?

ist das für dich wichtig?

Link to comment
Share on other sites

Wenig Antworten zu der Eingangsfrage bis jetzt, erstaunlich. Ich nehme an, die wenigsten Forummitglieder sehen den Kanal. Ich schau eigentlich nur gelegentlich Übertragungen aus Rom an, wenn die anderen Sender die Übertragung nicht bringen.

 

Ich habe keine Ahnung, wer hinter dem Sender steckt und wer ihn finanziert.

 

Die religiösen Sendungen des geistlichen Leiters sind jedenfalls allesamt daneben.

Link to comment
Share on other sites

Bei Wikipedia findet man mal wieder einige Informationen.

 

Der oft dort zu sehende Priester (Pfarrer Buschor) ist wohl Gründer und Leiter von K-TV. Hätte ich ihm eigentlich nicht zugetraut, dass er das ganze Technische drauf hat ...

 

Die Übertragungen der Papstgottesdienste als Zusammenschnitt der Bilder von CTV und des Tones von Radio Vatikan sind eigentlich ganz zuverlässig und gut. ("K-TV" heißt ja auch abgekürzt "Kephas-TV", was sich wohl auf die Treue zum Petrusamt beziehen soll).

 

Die eigenen liturgischen Sendungen aus der "Kapelle" des Senders sind allerdings nicht nach meinem Geschmack. Pfarrer Buschor spricht dort in einer Kapelle mit geschmacklich fraglicher Dekoration alle liturgischen Texte selbst, also auch Lesungen und Antwortpsalm etc., was am Palmsonntag sogar dazugeführt hat, dass er die Gesänge zur Prozession (die es gar nicht gab, da er die ganze Zeit am Ambo stand), von dort aus dem Messbuch vorlas. Grotesk! Damit überträgt er meines Erachtens einen großen Missstand aus der Zeit vor der Liturgiereform auf die erneuerte Liturgie, nämlich dass der Priester eine "One-man-show" als Vorleser liefert. Außerdem spricht er bei den Einsetzungsworten "... mein Blut, das für euch und für viele vergossen wird ...", was vom Vatikan ja zwar für die Zukunft gefordert ist, aber noch nicht umgesetzt ist, weshalb der Papst ja in den landessprachlichen Messen mit der Übersetzung "für alle" (wie neulich in Afrika) auch diese noch benutzt. "Päpstlicher als der Papst" zu sein, war noch nie gut ...

 

Fazit: Seltsam, seltsam. Diesen Sender sollte man auf jeden Fall bei der Debatte über einen eigenen Kirchensender ignorieren, denn ihn als Ersatz zu betrachten würde ein schlechtes Licht auf den Katholizismus im deutschsprachigen Raum werfen ...

Link to comment
Share on other sites

Bei Wikipedia findet man mal wieder einige Informationen.

 

Der oft dort zu sehende Priester (Pfarrer Buschor) ist wohl Gründer und Leiter von K-TV. Hätte ich ihm eigentlich nicht zugetraut, dass er das ganze Technische drauf hat ...

 

Die Übertragungen der Papstgottesdienste als Zusammenschnitt der Bilder von CTV und des Tones von Radio Vatikan sind eigentlich ganz zuverlässig und gut. ("K-TV" heißt ja auch abgekürzt "Kephas-TV", was sich wohl auf die Treue zum Petrusamt beziehen soll).

 

Die eigenen liturgischen Sendungen aus der "Kapelle" des Senders sind allerdings nicht nach meinem Geschmack. Pfarrer Buschor spricht dort in einer Kapelle mit geschmacklich fraglicher Dekoration alle liturgischen Texte selbst, also auch Lesungen und Antwortpsalm etc., was am Palmsonntag sogar dazugeführt hat, dass er die Gesänge zur Prozession (die es gar nicht gab, da er die ganze Zeit am Ambo stand), von dort aus dem Messbuch vorlas. Grotesk! Damit überträgt er meines Erachtens einen großen Missstand aus der Zeit vor der Liturgiereform auf die erneuerte Liturgie, nämlich dass der Priester eine "One-man-show" als Vorleser liefert. Außerdem spricht er bei den Einsetzungsworten "... mein Blut, das für euch und für viele vergossen wird ...", was vom Vatikan ja zwar für die Zukunft gefordert ist, aber noch nicht umgesetzt ist, weshalb der Papst ja in den landessprachlichen Messen mit der Übersetzung "für alle" (wie neulich in Afrika) auch diese noch benutzt. "Päpstlicher als der Papst" zu sein, war noch nie gut ...

 

Fazit: Seltsam, seltsam. Diesen Sender sollte man auf jeden Fall bei der Debatte über einen eigenen Kirchensender ignorieren, denn ihn als Ersatz zu betrachten würde ein schlechtes Licht auf den Katholizismus im deutschsprachigen Raum werfen ...

 

 

Vielleicht können wir ja ne Sammlung machen und ihn übernehmen. :angry2:

 

Frohe Ostern euch allen!

Link to comment
Share on other sites

Manchmal einige gute, interessante Sendungen, insgesamt aber eine sehr ungesunde Form des Katholizismus.

Link to comment
Share on other sites

Was in den übertragenen Messen auch sehr seltsam ist:

 

Bei allen Antworten und Akklamationen wird deutlich, dass nur ein paar Messbesucher anwesend sind, dann ertönen aber teilweise Gesänge in bester Qualität, oft mehrstimmig und sogar mit großer Orchesterbegleitung - offensichtlich von einer CD eingespielt ...

 

:angry2:

Link to comment
Share on other sites

Oft gibt es da sehr interessante Vorträge insgesammt ist mir das ganze aber zu süßlich fromm

Link to comment
Share on other sites

Ich schließe mich der differenzierten Sicht von Rosario an. Sehenswert sind Live-Übertragungen von Papst-Veranstaltungen, ärgerlich dagegen ist dieser Pfarrer Buschor. Noch schlimmer finde ich allerdings Konrad Sterninger, der macht so einen herzlosen, verknöcherten Eindruck, auch wenn er inhaltlich durchaus etwas zu sagen hat.

Link to comment
Share on other sites

Mir gefällt der Sender.

 

Komme selten dazu - aber Vorträge und hl. Messen mit Pfr. Konrad Sterninger sind erbaulich. Du bist auch römisch- katholisch, gell?

ist das für dich wichtig?

Ja.
Link to comment
Share on other sites

ich finde die dortige geistliche Hauptfigur gelinde gesagt dümmlich-naiv. Von seiner rhetorischen Unbegabung garnicht zu reden. Er bekäme bei keinem anderen Sender einen job, nicht mal bei Radio Vatican.

 

Keine Sorge. Dem hl. Pfarrer von Ars wurde das Beichthören zuerst auch verboten. Er wurde einer der gesuchtesten Beichtväter Frankreichs. Wenn Pfr. Buschor nur starken GLAUBEN hat, auf Gott vertraut, römisch katholisch ist- dann wird der Sender Segen bringen. Hollywoodstar oder Preisredner im Vatikan will wohl keiner der beim Sender Agierenden werden. Dass Gott nicht auf die äußerliche "Klugheit" oder Größe schaut, wissen wir ja schon aus dem AT (Wahl von David) - und immer wieder ist auffällig (Lourdes, Fatima) dass es nicht die Großen, Gescheiten oder überaus Klugen sind, die für besondere Sendungen erwählt werden. Obgleich ich Pfr. Buschor für einen gescheiten Mann halte, ist er es hoffentlich mehr im Sinne Gottes - auch wenn er Mathematik, Chemie und Physik unterrichtet hat. Dass er einen religiösen Sender gegründet hat sehe ich positiv.

Link to comment
Share on other sites

Mir gefällt der Sender.

 

Komme selten dazu - aber Vorträge und hl. Messen mit Pfr. Konrad Sterninger sind erbaulich. Du bist auch römisch- katholisch, gell?

ist das für dich wichtig?

Ja.

warum?

Link to comment
Share on other sites

ich finde die dortige geistliche Hauptfigur gelinde gesagt dümmlich-naiv. Von seiner rhetorischen Unbegabung garnicht zu reden. Er bekäme bei keinem anderen Sender einen job, nicht mal bei Radio Vatican.

 

Keine Sorge. Dem hl. Pfarrer von Ars wurde das Beichthören zuerst auch verboten. Er wurde einer der gesuchtesten Beichtväter Frankreichs. Wenn Pfr. Buschor nur starken GLAUBEN hat, auf Gott vertraut, römisch katholisch ist- dann wird der Sender Segen bringen. Hollywoodstar oder Preisredner im Vatikan will wohl keiner der beim Sender Agierenden werden. Dass Gott nicht auf die äußerliche "Klugheit" oder Größe schaut, wissen wir ja schon aus dem AT (Wahl von David) - und immer wieder ist auffällig (Lourdes, Fatima) dass es nicht die Großen, Gescheiten oder überaus Klugen sind, die für besondere Sendungen erwählt werden. Obgleich ich Pfr. Buschor für einen gescheiten Mann halte, ist er es hoffentlich mehr im Sinne Gottes - auch wenn er Mathematik, Chemie und Physik unterrichtet hat. Dass er einen religiösen Sender gegründet hat sehe ich positiv.

siehst du das auch für die päpste?

Link to comment
Share on other sites

Mir gefällt der Sender.

 

Komme selten dazu - aber Vorträge und hl. Messen mit Pfr. Konrad Sterninger sind erbaulich. Du bist auch römisch- katholisch, gell?

ist das für dich wichtig?

Ja.

warum?

Weil ich mich gerne über jene und mit jenen freue, die aus der Fülle des röm.kath. Glaubens leben, die Kirche Jesu lieben, dem Papst verbunden sind und unter dem menschl. Kleid der RKK Jesus erkannt haben, "der in seiner Kirche lebt und wirkt".
Link to comment
Share on other sites

Mir gefällt der Sender.

 

Komme selten dazu - aber Vorträge und hl. Messen mit Pfr. Konrad Sterninger sind erbaulich. Du bist auch römisch- katholisch, gell?

 

Jawoll :angry2: Seit 12 Jahren und 5 Monaten :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Mir gefällt der Sender.

 

Komme selten dazu - aber Vorträge und hl. Messen mit Pfr. Konrad Sterninger sind erbaulich. Du bist auch römisch- katholisch, gell?

ist das für dich wichtig?

Ja.

warum?

Weil ich mich gerne über jene und mit jenen freue, die aus der Fülle des röm.kath. Glaubens leben, die Kirche Jesu lieben, dem Papst verbunden sind und unter dem menschl. Kleid der RKK Jesus erkannt haben, "der in seiner Kirche lebt und wirkt".

ich erkenne ihn in meinem nächsten, wenn ich eine unfreundliche antwort lösche bevor ich sie abschicke, indem ich auf die vorfahrt verzichte, im lächeln eines kindes indem ich zürücklächle.

Link to comment
Share on other sites

wolfgang E.
und unter dem menschl. Kleid der RKK Jesus erkannt haben, "der in seiner Kirche lebt und wirkt".

Ich erkenne im KKK nicht Jesus, sondern eher jene Menschen, die er in Mt. 23 1-36 so trefflich beschreibt.

Edited by wolfgang E.
Link to comment
Share on other sites

und unter dem menschl. Kleid der RKK Jesus erkannt haben, "der in seiner Kirche lebt und wirkt".

Ich erkenne im KKK nicht Jesus, sondern eher jene Menschen, die er in Mt. 23 1-36 so trefflich beschreibt.

Unter den in Mt. 23,1-36 beschriebenen Menschen sind allerdings auch du und ich gemeint- nicht speziell Verantwortliche in der Kirche. Es wäre Feindbildpflege und Mangel an Selbsterkenntnis zu behaupten, die anderen (nämlich Papst, Bischöfe, Priester) in der Kirche wären die "Beschriebenen". Daher fängt Erneuerung der Kirche auch immer bei uns selbst an und nicht beim Hinzeigen mit dem Zeigefinger auf das Fehlverhalten der anderen.

Link to comment
Share on other sites

und unter dem menschl. Kleid der RKK Jesus erkannt haben, "der in seiner Kirche lebt und wirkt".

Ich erkenne im KKK nicht Jesus, sondern eher jene Menschen, die er in Mt. 23 1-36 so trefflich beschreibt.

Unter den in Mt. 23,1-36 beschriebenen Menschen sind allerdings auch du und ich gemeint- nicht speziell Verantwortliche in der Kirche. Es wäre Feindbildpflege und Mangel an Selbsterkenntnis zu behaupten, die anderen (nämlich Papst, Bischöfe, Priester) in der Kirche wären die "Beschriebenen". Daher fängt Erneuerung der Kirche auch immer bei uns selbst an und nicht beim Hinzeigen mit dem Zeigefinger auf das Fehlverhalten der anderen.

 

Die Ablenkung der kirchlichen Amtsträger auf ihre Schäfchen scheint bei dir gut angekommen zu sein.

 

Dein eigenes Verhalten hast du selbst zu rechtfertigen.

 

Aber die Vorsteher der Gemeinden haben ihr Verhalten auch gegenüber den Schäfchen zu rechtfertigen. Und da gibts nicht ohne Grund einen riesigen Vertrauensverlust beim freien Bürger.

Link to comment
Share on other sites

wolfgang E.
und unter dem menschl. Kleid der RKK Jesus erkannt haben, "der in seiner Kirche lebt und wirkt".

Ich erkenne im KKK nicht Jesus, sondern eher jene Menschen, die er in Mt. 23 1-36 so trefflich beschreibt.

Unter den in Mt. 23,1-36 beschriebenen Menschen sind allerdings auch du und ich gemeint- nicht speziell Verantwortliche in der Kirche.

Mein Grundguter,

 

Es ist nun einmal Fakt dass ich nicht in der Lage bin den Menschen schwere Lasten aufzuladen, die ich selber nicht zu tragen gewillt bin..............ich würde es allerdings auch nicht tun, wenn ich es könnte.......

 

Aber es ist doch bezeichnend, dass sich (angeblich) Zölibatäre darin gefallen, Regeln für Ehepaare bzw deren Sexualleben aufzustellen, die die ehelichen Liebe zu einer blossen möglichst lustlos zu vollziehenden Möglichkeit zur Kinderzeugung herabwürdigen.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...