Jump to content
Frank

Franks Landsknechtslager

Recommended Posts

teofilos
vor 4 Stunden schrieb Frank:

Bei uns im Stationszimmer hängt ein Kalender. Ein Werbegeschenk eines Pflegebettenherstellers. Soweit so gewöhnlich. 9 von 10 Firmen verschenken solche Kalender.

Nun wirbt dieser Pflegebettenhersteller mit dem Satz:

"Ihr Bett - unsere Leidenschaft"

Hallo? Gehts noch? Die sollen mit ihrer Leidenschaft von meinem Bett fern bleiben!  Wenn Leidenschaft, in meinem Bett, dann ist das meine, für ihre Leidenschaft können die sich ein anderes Bett suchen.

Der Nachtpfleger geht dann mal empört in sein leidenschaftsloses Bett.

Schönen Tag, euch!

Hey Retroman. Noch nie was von Profiler Susanne gehört? Und in die Cosmopritan haste wohl ach nicht mehr lange reingeschaut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi

Kräuter wären jahrezeitlich nur Tannengrün oder Eibe verfügbar, was zu "Gram" passen würde, aber nicht so bekömmlich.

 

Die süße Version wäre also so eine Art "Mindestlohn-Ritter", das würde vielleicht passen...

 

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Mir reichts! Macht euren Dreck doch alleine!

Share this post


Link to post
Share on other sites
teofilos
vor 1 Stunde schrieb Frank:

Mir reichts! Macht euren Dreck doch alleine!

Whasup?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Ich bin zu faul deswegen einen eigenen Threat auf zu machen. Splitten kann man ja immer noch.

 

Als ich in SOB wohnte sagte mir der dortige Pfarrer, auf Nachfrage, die Weihnachtszeit endet mit Taufe des Herrn, also heute.

Der hiesige Pfarrer sagte, heute in der Messe, die Kirche feiere Weihnachten 40Tage lang, also bis Lichtmess.

 

Und was stümmt nu?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Mactafledis
vor 3 Minuten schrieb Frank:

Ich bin zu faul deswegen einen eigenen Threat auf zu machen. Splitten kann man ja immer noch.

 

Als ich in SOB wohnte sagte mir der dortige Pfarrer, auf Nachfrage, die Weihnachtszeit endet mit Taufe des Herrn, also heute.

Der hiesige Pfarrer sagte, heute in der Messe, die Kirche feiere Weihnachten 40Tage lang, also bis Lichtmess.

 

Und was stümmt nu?

Das meint Wikipedia zur Frage

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante

Vor der Liturgiereform ging die Weihnachtszeit bis Mariä Lichmeß (auch Mariä Reinigung genannt, entsprechend der jüdischen Ritualvorschriften für di Frau nach der Geburt). Seit der Liturgiereform ist mit Taufe des Herrn Ende der Weihnachtszeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Darstellung des Herrn ist aber so was wie ein Flash Back.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elima
vor 11 Stunden schrieb gouvernante:

Vor der Liturgiereform ging die Weihnachtszeit bis Mariä Lichmeß (auch Mariä Reinigung genannt, entsprechend der jüdischen Ritualvorschriften für di Frau nach der Geburt). Seit der Liturgiereform ist mit Taufe des Herrn Ende der Weihnachtszeit.

 

Wobei sich aber der Rest des Weihnachtsfestkreises meiner Erinnerung nach häufig genug mit der Vorfastenzeit überschnitt (Septuagesima, Sexagesima und Quinquagesima waren die drei Sonntage vor dem Aschermittwoch ...................und ließen mich an den Lateinkenntnissen (oder der Fähigkeit zu zählen) bei den Kirchenoberen zweifeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 11 Stunden schrieb gouvernante:

Vor der Liturgiereform ging die Weihnachtszeit bis Mariä Lichmeß (auch Mariä Reinigung genannt, entsprechend der jüdischen Ritualvorschriften für di Frau nach der Geburt). Seit der Liturgiereform ist mit Taufe des Herrn Ende der Weihnachtszeit.

 

Bei Lichtmeß kommt man nur dann raus, wenn man die 40 Tage der Reinigung an Heilig Abend beginnt. Nimmt man Weihnachten, ist es der 3.2. Dieser Tag wiederum, ist exakt die Hälfte der Zeit zwischen Winter und Frühlingssonnenwende und mein Neuheidnischer Freund hat mir glaubhaft versichert, auch dieser Tag sei mit einem großen Lagerfeuer zu feiern. Wie alle Sonnenwenden und Halbwenden.

 

Allerdings werde ich bei dem den Verdacht nicht los, er liebt einfach nur Lagerfeuer und kann davon nicht genug bekommen. Als wir die Geburt des Herrn am 25.12. letzten Jahres mit ebenfalls einem Lagerfeuer zelebrierten und ich davon ein Bild twitterte, war er ein bisschen angepisst, weil er 400km weiter mit seiner Familie ein christliches Fest feiern musste.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
2 hours ago, Higgs Boson said:

 

Bei Lichtmeß kommt man nur dann raus, wenn man die 40 Tage der Reinigung an Heilig Abend beginnt. Nimmt man Weihnachten, ist es der 3.2.

25. bis 31.12 sind 7 Tage, der Januar hat 31, macht 38, plus 2 macht 40., dann sind wir am 2. Februar.

Ist wie im Parkhaus. Angefangene Tage zählen ganz.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
Gerade eben schrieb Werner001:

25. bis 31.12 sind 7 Tage, der Januar hat 31, macht 38, plus 2 macht 40., dann sind wir am 2. Februar.

Ist wie im Parkhaus. Angefangene Tage zählen ganz.

 

Und ich hatte extra ein Excel-Sheet angelegt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus

Du bist  ganz ordentlich der kanonsichen Fristenberechnung gefolgt - die Liturgen folgen allerdings eher der deutschrechlichen Mehtode, da zählt der erste Tag mit. Frage bitte nicht, wartum das so ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
40 minutes ago, Chrysologus said:

Du bist  ganz ordentlich der kanonsichen Fristenberechnung gefolgt - die Liturgen folgen allerdings eher der deutschrechlichen Mehtode, da zählt der erste Tag mit. Frage bitte nicht, wartum das so ist.

Weil es sonst mit der Auferstehung am dritten Tage nicht hinhaut.

Es geht halt nicht um Fristenberechnung, sondern um das Zählen von Tagen.

Wenn mein Opa sagte "in acht Tagen" meinte er auch heute in einer Woche.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elima
Zitat
vor 49 Minuten schrieb Chrysologus:

Du bist  ganz ordentlich der kanonsichen Fristenberechnung gefolgt - die Liturgen folgen allerdings eher der deutschrechlichen Mehtode, da zählt der erste Tag mit. Frage bitte nicht, wartum das so ist.

 

 

Kann das sein, dass die kanonische Zählweise dem germanischen Brauch folgt und der deutsche Brauch der römischen**? Sowas gab es zur Zeit meines Studiums irgendwo im Kirchenrecht, aber ich weiß nicht mehr den Zusammenhang. (Wir fanden es nur so seltsam).

 

**PS: Bei den Römern zählt der 1. und der letzte Tag mit (wie bei den Reiseveranstaltern),. was wohl auch bei der Angabe "in acht Tagen" eine Rolle spielt. Warum es trotzdem heißt: "in 14 Tagen", konnte mir auch noch niemand erklären.

Edited by Elima

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Aua, das tut doch weh. Was da weh tut wird sich noch herausstellen.

Ich bestellte etwas in der elektronischen Bucht.

Laut Bestellseite wäre die Ware bereits geliefert - war sie aber nicht.

Heute kam eine Mail man entschuldige sich, die Lieferung kam zurück und werde morgen erneut versandt. Das ganz aber in einem Deutsch... naja gruseln tuts einem erst beim zweiten lesen, dann aber gewaltig. Ich hab schon an Betrug gedacht... Unterschrieben von einer Azubine im 3. Ausbildungsjahr, dem Namen nach vermutlich osteuropäischer Migrationshintergrund. Ja lernen die Tippküken gar nichts mehr in der Schule?

Edited by Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
kam
vor 6 Stunden schrieb Frank:

Aua, das tut doch weh. Was da weh tut wird sich noch herausstellen.

Ich bestellte etwas in der elektronischen Bucht.

Laut Bestellseite wäre die Ware bereits geliefert - war sie aber nicht.

Heute kam eine Mail man entschuldige sich, die Lieferung kam zurück und werde morgen erneut versandt. Das ganz aber in einem Deutsch... naja gruseln tuts einem erst beim zweiten lesen, dann aber gewaltig. Ich hab schon an Betrug gedacht... Unterschrieben von einer Azubine im 3. Ausbildungsjahr, dem Namen nach vermutlich osteuropäischer Migrationshintergrund. Ja lernen die Tippküken gar nichts mehr in der Schule?

Jetzt wird dir tribald gleich dein rassistisches und sexistisches Frauenbild vorwerfen. :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Grad läuft auf PHOENIX eine Doku über die Herrliche Landschaft rund um den See Genezareth...

Ich will da hin!

Pilgern auf den Spuren Jesu mit Höhepunkt Heilige Woche in Jerusalem. Aber wenn ich mir die explosive Stimmung der letzten Tage ansehe...

 

Herr, schmeiss Hirn vom Himmel!

Triffst du, dann ist alles gut, dann gibts Frieden.

Wirfst du daneben musst du für Frieden sorgen. - alleine bekommen die das nicht hin.

Hallo, Herr!? Das ist immerhin dein Wohnzimmer... Ich will dir ja nicht drein reden, aber ich würde mein Wohnzimmer nicht so verloddern lassen.

Oder Kurz gesagt: Verdammte Axt, egal wiesd es machst, aber gib Frieden!

Und Sorry für den schnoddrigen Ton, aber der Frust musste raus.

Amen!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
tribald
vor 2 Stunden schrieb Frank:

Herr, schmeiss Hirn vom Himmel!

Triffst du, dann ist alles gut, dann gibts Frieden.

Wirfst du daneben musst du für Frieden sorgen. - alleine bekommen die das nicht hin.

Hallo, Herr!? Das ist immerhin dein Wohnzimmer... Ich will dir ja nicht drein reden, aber ich würde mein Wohnzimmer nicht so verloddern lassen.

Oder Kurz gesagt: Verdammte Axt, egal wiesd es machst, aber gib Frieden!

Und Sorry für den schnoddrigen Ton, aber der Frust musste raus

Genau das ist der Grund, warum ich da mit eurem Chef mehr als Zweifel habe. Jemand, der sein Wohnzimmer so verlottern lässt, so jemandem würde ich nicht über den Weg trauen.

 

kurz ungefragt einwerfend..................tribald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 49 Minuten schrieb tribald:

Genau das ist der Grund, warum ich da mit eurem Chef mehr als Zweifel habe. Jemand, der sein Wohnzimmer so verlottern lässt, so jemandem würde ich nicht über den Weg trauen.

 

kurz ungefragt einwerfend..................tribald

 

Nun, so viele Möglichkeiten gibt es ja nicht. Entweder der Chef ist schon vor langer Zeit verreist, oder er ist zuhause, aber es kümmert ihn nicht, oder er amüsiert sich gerade göttlich, oder - es gibt gar keinen Chef. Jeder mag sich aussuchen, welche Variante ihm am meisten zusagt, oder am wenigsten peinlich erscheint.

Share this post


Link to post
Share on other sites
teofilos
vor 3 Stunden schrieb Frank:

Grad läuft auf PHOENIX eine Doku über die Herrliche Landschaft rund um den See Genezareth...

Ich will da hin!

Pilgern auf den Spuren Jesu mit Höhepunkt Heilige Woche in Jerusalem. Aber wenn ich mir die explosive Stimmung der letzten Tage ansehe...

 

Herr, schmeiss Hirn vom Himmel!

Triffst du, dann ist alles gut, dann gibts Frieden.

Wirfst du daneben musst du für Frieden sorgen. - alleine bekommen die das nicht hin.

Hallo, Herr!? Das ist immerhin dein Wohnzimmer... Ich will dir ja nicht drein reden, aber ich würde mein Wohnzimmer nicht so verloddern lassen.

Oder Kurz gesagt: Verdammte Axt, egal wiesd es machst, aber gib Frieden!

Und Sorry für den schnoddrigen Ton, aber der Frust musste raus.

Amen!

Mach‘ es. Keine Sorgen. Beängstigender sind die Umweltschäden.

Und: the Captain‘s Speech, MT 8,24 ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 39 Minuten schrieb teofilos:
vor 4 Stunden schrieb Frank:

Grad läuft auf PHOENIX eine Doku über die Herrliche Landschaft rund um den See Genezareth...

Ich will da hin!

Pilgern auf den Spuren Jesu mit Höhepunkt Heilige Woche in Jerusalem. Aber wenn ich mir die explosive Stimmung der letzten Tage ansehe...

 

Herr, schmeiss Hirn vom Himmel!

Triffst du, dann ist alles gut, dann gibts Frieden.

Wirfst du daneben musst du für Frieden sorgen. - alleine bekommen die das nicht hin.

Hallo, Herr!? Das ist immerhin dein Wohnzimmer... Ich will dir ja nicht drein reden, aber ich würde mein Wohnzimmer nicht so verloddern lassen.

Oder Kurz gesagt: Verdammte Axt, egal wiesd es machst, aber gib Frieden!

Und Sorry für den schnoddrigen Ton, aber der Frust musste raus.

Amen!

Mach‘ es. Keine Sorgen. Beängstigender sind die Umweltschäden.

Und: the Captain‘s Speech, MT 8,24 ...

Du meinst eher Mt 8, 26, oder?

Das hielt mir zumindest ne Bekannte, die sofort mit fahren würde, entgegen. Wörtlich meinte sie: "Mit Gottvertrauen geht das schon."

Als gläubiger Mensch würde ich dem ja auch zu stimmen. Ja, es ist wahr: Mit Gottvertrauen wird das schon gut gehen. Allerdings wahr ist auch: Ich stamme nicht von dem Neandertaler ab der sich mit Gottvertrauen zu nah an den Säbelzahntiger gewagt hat. 10% irrationale Feigheit bringt evolutionelle Vorteile.

Edited by Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
teofilos
vor 45 Minuten schrieb Frank:

Du meinst eher Mt 8, 26, oder?

Das hielt mir zumindest ne Bekannte, die sofort mit fahren würde, entgegen. Wörtlich meinte sie: "Mit Gottvertrauen geht das schon."

Als gläubiger Mensch würde ich dem ja auch zu stimmen. Ja, es ist wahr: Mit Gottvertrauen wird das schon gut gehen. Allerdings wahr ist auch: Ich stamme nicht von dem Neandertaler ab der sich mit Gottvertrauen zu nah an den Säbelzahntiger gewagt hat. 10% irrationale Feigheit bringt evolutionelle Vorteile.

Es ist so (auch ohne NT): So lange der Alte (Captain) ruhig rumsitzt besteht keine Gefahr. So sagt man das heute. Und ich meinte 8,24 Pünktchen, Pünktchen.

In den Siebzigern/Achtzigern als es die vielen Flugzeugentführungen gab, blieben (nicht zufällig) zwei Linien verschont, El Al und JAL. Die eine, wegen des bewaffneten Sicherheitspersonals (u.a.), die andere, weil bekannt war, dass Japan sich auf keine Erpressung einließ.

Augenblicklich würde ich eher eine Türkeireise fürchten. Obwohl es da unglaublich fantastische biblische bzw. antike Orte gibt.

Hier mal lesen.

Edited by teofilos

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Hallo, lateinkundige! Was steht auf diesem Stein? [klick]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Elf Jünger gingen nach Galiläa zu dem Berg, den ihnen Jesus bestimmt hatte, und beteten ihn an, als sie ihn sahen, einige aber zweifelten.

Matthäus 28; 16, 17

Nach alter Tradition ist der Thabor der Berg der Erscheinung Christi, in Bezeugung dessen diese Tafel errichtet wurde von Bruder Albert Gori, Custos der Franziskaner am 30. Oktober 1944

 

Werner

(sine fide)

Edited by Werner001

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×