Corona-Special: in Deutschland, Europa und Global


Recommended Posts

laura
vor 1 Minute schrieb UHU:

 

Das kann man es doch auch lassen?

 

Na ja ... wenn ich allmächtig und allwissend wäre und meine persönliche Position die absolute Wahrheit, würde ich sagen "Ja".

Aber wenn ich in der Pandemie eines gelernt habe, ist es, dass andere anders ticken als ich.  Und dass die Entscheidungsträger eben auch diese "Anders-Tickenden" im Blick haben,

 

Für mich (und die meisten meiner Bekannten) bringt die Ausgangssperre nichts.

Aber wie es in ganz anderen Milieus - unter Studierenden in einer Unistadt, im Migrantenmilieu, bei Großfamilien ...  - aussieht? Keine Ahnung.

Vielleicht hat die Ausgangssperre da andere Effekte?

Link to post
Share on other sites
  • Replies 31.8k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Die Angelika

    3488

  • Moriz

    2510

  • helmut

    2395

  • rince

    2190

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hier eine schöne Zusammenfassung über alles, was von Experten zu COVID-19 verbreitet wird:   1. Im Prinzip dürfen Sie das Haus nicht verlassen, aber wenn Sie es müssen, dann können Sie.

Kurz zu mir: gestern Mittag bekam ich von einem befreundeten Arzt hochdosiert Vitamin C i.v. (15 Gramm!), seither sind Fieber weg und Leben wieder da. Nach 13 Tagen. Wie ausgewechselt.   Kur

Sorry,  aber ich muss es los werden - wenn ich das alles hier lee, kommt mir allmaehlich die Galle hoch. Ein land mit mit einem hervorragenden Gesundheitssystem, einer klaren Linie, wie man in einem K

Moriz
vor 11 Minuten schrieb laura:

Aber wie es in ganz anderen Milieus - unter Studierenden in einer Unistadt, im Migrantenmilieu, bei Großfamilien ...  - aussieht? Keine Ahnung.

Vielleicht hat die Ausgangssperre da andere Effekte?

Auch dort ist eine Ausgangssperre zur Kontaktreduktion nicht angemessen.

Link to post
Share on other sites
laura
Gerade eben schrieb Moriz:

Auch dort ist eine Ausgangssperre zur Kontaktreduktion nicht angemessen.

Warum nicht? Mich würde die Begründung interessieren.

 

Aufgabe der Politik ist es ja, Maßnahmen so zu definieren, dass sie beim größtmöglichen Teil der Bevölkerung zum größtmöglichen Erfolg führen.  Nicht so, dass sie mir passen.

Meine Vermutung ist halt, dass es gute Gründe für die Ausgangssperren gibt, weil es eben eine bedeutsame Anzahl von Menschen gibt, die sich ohne Ausgangssperren nicht an die Kontaktbeschränkungen halten.

Zum Beispiel dieser hier:

 

Zitat

Ein Argument für die Ausgangssperren ist, dass private Zusammenkünfte am Abend und nächtliche Partys verhindert werden sollen. Am Wochenende lösten Polizisten in Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen Feierlichkeiten auf. Allerdings sind solche Zusammenkünfte auch nach den bisherigen Regelungen bereits verboten. Möglicherweise lassen sich Verstöße aber leichter überwachen, wenn eine generelle Ausgangssperre verhängt wird.

 

Quelle

 

Link to post
Share on other sites
rince

Das allgemeine Alkoholverbot im öffentlichen Raum in Bayern ist soeben vom Gericht einkassiert worden.

 

 

Link to post
Share on other sites
laura
Gerade eben schrieb rince:

Das allgemeine Alkoholverbot im öffentlichen Raum in Bayern ist soeben vom Gericht einkassiert worden.

 

Mich würde es echt mal interessieren, wer hier gegen solche Maßnahmen klagt.

 

Link to post
Share on other sites
rince
vor 1 Minute schrieb laura:

Warum nicht? Mich würde die Begründung interessieren.

 

Aufgabe der Politik ist es ja, Maßnahmen so zu definieren, dass sie beim größtmöglichen Teil der Bevölkerung zum größtmöglichen Erfolg führen.  Nicht so, dass sie mir passen.

Meine Vermutung ist halt, dass es gute Gründe für die Ausgangssperren gibt, weil es eben eine bedeutsame Anzahl von Menschen gibt, die sich ohne Ausgangssperren nicht an die Kontaktbeschränkungen halten.

Zum Beispiel dieser hier:

 

 

Quelle

 

Ah. Weil die Menschen sich schon nicht an die bestehenden Regeln halten, braucht es weitere Regeln.

 

Und an die werden sich diejenigen, die schon die bestehenden Regeln ignorieren, nun auf wundersame Weise halten?

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 1 Minute schrieb laura:

 

Mich würde es echt mal interessieren, wer hier gegen solche Maßnahmen klagt.

 

 

Ein besoffener Alki, dem unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung wichtig ist? 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
rince
vor 1 Minute schrieb laura:

 

Mich würde es echt mal interessieren, wer hier gegen solche Maßnahmen klagt.

 

Empööööörend. How dare you?!

 

Einfach gegen die weisen Freiheitsbeschränkungen der heiligen Regierung klagen! In China wär das nicht möglich!

 

 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
rince
vor 1 Minute schrieb Moriz:

 

Ein besoffener Alki, dem unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung wichtig ist? 

Ein HOCH auf den besoffenen Alki und seine Rechtschutzversicherung

Link to post
Share on other sites
laura
vor 7 Minuten schrieb rince:

Ah. Weil die Menschen sich schon nicht an die bestehenden Regeln halten, braucht es weitere Regeln.

 

Die Alternative wäre: Einhalten der Kontaktbeschränkungen darf jederzeit kontrolliert werden. Auch in den Privatwohnungen.

Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 6 Minuten schrieb Moriz:
vor 8 Minuten schrieb laura:

Mich würde es echt mal interessieren, wer hier gegen solche Maßnahmen klagt.

Ein besoffener Alki, dem unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung wichtig ist? 

 

Nein, einfach Bayern. Die haben sogar 1916 mit Befehlsverweigerung an der Front gedroht, weil die Regierung gewagt hatte, die Getreidezuteilungen für die Bierherstellung zu kürzen! :D

Link to post
Share on other sites
Marcellinus
Gerade eben schrieb laura:

Die Alternative wäre ...

 

... die Regierung zur Hölle zu schicken! 

Link to post
Share on other sites
laura
vor 4 Minuten schrieb Marcellinus:

 

... die Regierung zur Hölle zu schicken! 

Der Job der Kanzlerin wird im Herbst neu besetzt. Bewirb dich!

Link to post
Share on other sites
Nordlicht
vor 4 Minuten schrieb Marcellinus:

... die Regierung zur Hölle zu schicken! 

 

Oh, Du glaubst an die Hölle? Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Hallelujah!

Link to post
Share on other sites
laura
vor 17 Minuten schrieb Moriz:

Ein besoffener Alki, dem unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung wichtig ist? 

 

Mir wäre es offen gestanden lieber, wenn sich sein Engagement für unsere Gesellschaft im Einhalten der Maßnahmen und im Einkaufen für die 80 jährige Nachbarin zeigen würde.

Das Kind aus der Wohnung drüber könnte übrigens auch noch ein bisschen Unterstützung in Mathe gebrauchen. Gerne auch per Skype.

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
GermanHeretic
vor 3 Stunden schrieb helmut:

hast du keine herrin?

 

Wenn ich statt einer FFP2 meine Gasmaske aus erotisiertem Gummi hervorhole, schon.

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 10 Minuten schrieb laura:
vor 29 Minuten schrieb Moriz:

Ein besoffener Alki, dem unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung wichtig ist? 

 

Mir wäre es offen gestanden lieber, wenn sich sein Engagement für unsere Gesellschaft im Einhalten der Maßnahmen und im Einkaufen für die 80 jährige Nachbarin zeigen würde.

Das Kind aus der Wohnung drüber könnte übrigens auch noch ein bisschen Unterstützung in Mathe gebrauchen. Gerne auch per Skype.

 

Nein!

 

Die Verpflichtung unserer Regierenden auf Recht und Gesetzt nutzt auch den Nachbarn am Ende mehr.

Link to post
Share on other sites
ThomasB.
vor 13 Minuten schrieb laura:

Mir wäre es offen gestanden lieber, wenn sich sein Engagement für unsere Gesellschaft im Einhalten der Maßnahmen und im Einkaufen für die 80 jährige Nachbarin zeigen würde.

Ineressante Alternative. Woher weißt Du, dass der Kläger (m/w/d) sich nicht an die Maßnahmen hält und nicht für die 80jährige Nachbarin einkauft?

Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 25 Minuten schrieb Marcellinus:

 

... die Regierung zur Hölle zu schicken! 

 

 

Dann gäbe es eine neue, nicht unbedingt bessere, und das Virus wäre auch immer noch unterwegs.

Link to post
Share on other sites
rince

Wenn das mit den FFP2 Masken Pflicht wird, braucht es noch ein weiteres Notstandsgesetz: Nämlich eines gegen Bärte. Bekanntlich schliessen die Masken bei Bärten nicht dicht ab. Jeder Mann Mensch (m/w/d), der in der Öffentlichkeit mit Bart angetroffen wird, MUSS umgehend zwangsrasiert werden. Polizisten sind daher zusätzlich mit einem entsprechenden Haarschneide-Set auszurüsten. Ein Bußgeld in Höhe von €500 -5000 ist selbstverständlich auch zu entrichten.

Edited by rince
politisch korrekten orwellschen Gendersprech eingefügt
Link to post
Share on other sites
Flo77
vor einer Stunde schrieb mn1217:

Für Weihnachten und Silvester  habe ich den Sinn der Ausgangssperre (die wir hier in RLP allerdings  nicht respektive nur in ein paar Städten hatten) durchaus gesehen. 

Aber jetzt?

So viele Parties werden nicht gefeiert und wenn, wären die auch ohne Ausgangssperre verboten (eine Party besteht ja eher selten aus einem Haushalt plus einer weiteren Person).

 

Eine Ausgangssperre, vor allem schon ab 18:00, würde vor allem berufstätige Menschen mit langen Arbeitszeiten treffen, und das sind ja oft die ,die kein Home office machen können. Aber auch die müssen NACH dem Home office einkaufen.

Ich weiß nicht, wie Dein Landesherr seine Verordnung formuliert hat, aber Armin I. von Nordrhein-Westfalen und Lippe - der Kanzler in pectore - hat in seinem aktuell gültigen Erlass KEINE Anweisungen für das Zusammenkommen innerhalb PRIVATER Räume gegeben. Die Beschränkungen beziehen sich ausschließlich auf den öffentlichen Raum.

Hier wäre strenggenommen selbst eine Dinnerparty mit 10 Personen "legal". Unverantwortlich sicherlich. Aber nicht justiziabel.

 

Was ich mit Hinblick auf die Durchsetzbarkeit auch für sinnvoll halte.

Link to post
Share on other sites
rince

Ein weiteres gutes Gerichturteil: Das zuständige Job-Center muss einer Schülerin (Hartz-IV Haushalt) die IT Ausrüstung bezahlen.  Wenn der Staat diesen Weg gehen will, muss er dafür auch aufkommen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
laura
Gerade eben schrieb rince:

Ein weiteres gutes Gerichturteil: Das zuständige Job-Center muss einer Schülerin (Hartz-IV Haushalt) die IT Ausrüstung bezahlen.  Wenn der Staat diesen Weg gehen will, muss er dafür auch aufkommen.

Hat ihre Schule keine Leihgeräte?

Link to post
Share on other sites
rince
Gerade eben schrieb laura:

Hat ihre Schule keine Leihgeräte?

Ich vermute, sonst hätte sie keinen Erfolg mit der Klage gehabt. Offensichtlich stehen nicht in jeder Schule die benötigte Menge Leihgeräte in den Schränken rum... Gerade Schulen in Brennpunktvierteln werden nicht so viele PCs zur Verfügung haben.

Link to post
Share on other sites
  • Alfons locked this topic
  • Alfons unlocked this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.