Jump to content

Pensées et Regards sur....


Cosifantutti
 Share

Recommended Posts

Marcellinus
vor einer Stunde schrieb Cosifantutti:

Michel Houellebecq: "Vernichten". 

 

Online gibt es noch nicht einmal einen Auszug. Da macht es einer aber spannend!

Link to comment
Share on other sites

Cosifantutti
Am 9.1.2022 um 00:07 schrieb Marcellinus:

 

Online gibt es noch nicht einmal einen Auszug. Da macht es einer aber spannend!

 

Am 9.1.2022 um 00:07 schrieb Marcellinus:

 

Online gibt es noch nicht einmal einen Auszug. Da macht es einer aber spannend!

....danke für das sehr aufmerksame Lektorat. Nun, das Buch steht inzwischen ja als Printausgabe zur Verfügung. Und 28 € für 620 Seiten ist ja dann auch nicht übermäßig teuer

Link to comment
Share on other sites

Cosifantutti

te deum laudamus....

 

Manchmal bleibe ich bei bestimmten Texte aus den Heiligen Schriften hängen. 

 

Besonders faszinieren mich immer wieder intertextuelle Bezüge zwischen den verschiedenen Schriften der Bibel, Querverweise, Rückbezüge. So auch dbei den liturgischen Texten zum Hochfest "Heilige Drei Könige":

 

Psalm 72 

Er beschreibt das Richteramt, des wahren Königssohnes als ein regieren in Gerechtigkeit und Sorge für Frieden...

Zu diesem "wahren" gerechten König kommen idie Könige anderer Länder, um zu huldigen:

 

"Die Könige von Tarschisch und von den Inseln bringen Geschenke,

die Könige von Saba und Seba komme  mit Gaben....."

 

Dann als erste Lesung der wunderbare Abschnitt auf dem Propheten Jesaia:
 

"Mache dich auf, werde Licht, Jerusalem,

denn es kommt dein Licht

und die Herrlichkeit des Herrn geht strahelnd auf über dir. 

Denn siehe, Finsternis bedeckt die Erde und Dunkelheit die Völker,

doch über dir geht strahlend der Herr auf,

seine Herrlichkeit erscheint über dir.

Nationen wandern zu deinem Licht

und Könige zu deinem strahlenden Glanz.....

 

...eine Menge von Kamelen bedeckt dich,

Hengste aus Midian und Efa.

Aus Saba kommen sie alle,

Gold und Weihnrauch bringen sie

und verkünden die Rumestaten des Herrn."

( vgl. Jesaia 60, 1-6 ) 

 

Dann gibt über die biblischen Texte hinaus noch weitere Bezüge zu diesen Texten, die man in der Kunstgeschichte wiederfinden kann.

Zahlreiche wunderschöne Bilder / Gemälde  mit dem Titel "Huldigung der Könige" oder ähnlichen Titeln 

haben einen immer neuen, eigenen, persönlichen ZUgang zu diesem biblischen, der Huldigung der Könige an der Krippe...

 

Auch in der Musik finden wir zahlreiche wunderschöne klingende Zeugnisse.

 

Bei dem Texte: "Mache dich auf werde Licht" kommt dem kundigen Musikhörer sofort die Vertonung dieser Jesaia-Passage 

von Felix Mendelssohn in seinem Oratorium Paulus in den Sinn....

"Mache dich auf, werde Licht....."

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=za86cy1NH8k

 

 

 

 

Edited by Cosifantutti
Link to comment
Share on other sites

Cosifantutti

Chronik der laufenden Ereignisse......

 

Am Ende der Woche sind alle Beteiligten erschöpft, deprimiert, frustriert und vor allem: restlos ernüchtert.

Alle die Politiker, die Diplomaten, die Spezialisten, Experten, die professionellen Beobachter, die sich die Woche über in den unterschiedlichsten Formationen getroffen haben: EU-Außenminister NATO, USA......

 

Am Ende der Woche ist klar: Es gibt nichts zu verhandeln, die Positionen sind am Ende der Woche genau so fest und stehen sich unversöhnlich gegenüber wie am Beginn der Woche:

 

Russland verlangt "vom Westen" ( Der USA ) - es scheint, dass die EU als Gesprächspartner eher eine unbedeutende Zuschauerrolle spielen -  klar und unmissverständlich zu garentieren, dass due Ukraine niemals ein Mitgliedstaat der Nato wird, was  natürlich die USA niemals so akzeptieren können. 

Es scheint, dass es überhaupt keine reale Gesprächsbasis mehr gibt, wo beide Seiten von vorneherein "offen" in die Gespräche gehen würden. 

Vollkommen unterschiedliche Betrachtungen über dieselbe Situation stehen sich unversöhnlich gegenüber.

 

Für "den Westen" war der Fall der Mauer in Deutschland, die Wiedervereinigung der Fall des "Eisernen Vorhangs" die Entlassung der Staaten Europas aus dem Machtbereich der Sowjetunion und die Eingliederung in die EU ( Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Bulgarien, Rumänien.... ) 

 

Für Russland, war genau dies, der Untergang und der Zerfall der Sowjetunion in den Worten Putins die "größte Katastrophe des 20. Jahrhunderts...."

Aus seiner Sicht eines Machtpolitikers zählt dann nicht das Selbstbestimmungsrecht der Völker, die Unverletztlichkeit der Grenzen als oberste Prinzipien des politischen Handelns, sondern der politische Einfluss im Sinne der Machtbestimmung..... 

 

Für den Westen ist die NATO ein reines Verteidigungsbündnis, für Russland eine militärische Bedrohung......

 

Jetzt schon werden Stimmen laut aus der Ukraine, die eine klare Erwartung nicht nur an den Westen sondern speziell auch an Deutschland haben: Konkrete Militärische Unterstützung,  Waffenlieferungen..... 

Link to comment
Share on other sites

Cosifantutti

jenseits des "toten Punktes" ( Kardinal Reinhard Marx, Mai 2021 )....

 

es gibt doch auch hoffnungsvolle Signale in meiner Kirche, den "toten Punkt" innerhalb der Kirche zu überwinden.... 

Es sind nicht so sehr die ganz "großen" Veränderungen, sondern verschiedene, an ganz verschiedenen Orten zu beobachtende "Lichtblicke".... 

 

während unter den Pontifikaten von Joahnnes Paul II und Benedikt XVI die Kirche sehr zentralistisch regiert wurde, Bischöfe eher wie "Oberministranten" behandelt wurden, hat Franziskus immer wieder auch das "synodale" Element gestärkt ( Beispiel: Amazonassynode ). Bischöfe beginnen jetzt viel freier zu reden, auch über Themen, die vorher geradezu "Tabu" waren.... ( Zölibat, Frauenordination, Umgang mit Homosexuellen....) 

 

Ich war letztes Jahr einigermaßen erstaunt nach der römischen "Antwort" auf "Dubia", dass natürlich homosexuelle Paare nicht "gesegnet" werden können: der Prostest dagegen in den Ortskirchen..... Katholische Priester erklärten öffentlich, dass sie natürlich auch weiterhin solche Segnungen vornehmen würden und wurden von ihren Ortsbischöfen keinesfalls "zurückgepfiffen" oder irgendwie gemaßregelt....

 

Dieses Jahr dann, das "Outing" von Personen, die in der Kirche arbeiten und mit ihrem öffentlichen Statement bekundeten, dass sie es nicht länger hinnehmen, aufgrund ihrer sexuellen Orientierung in der Kirche diskriminiert zu werden oder gar befürchten zu müssen, ihre Arbeit zu verlieren.....

 

Auch hier eine Reaktion, die so noch vor 10 oder 20 Jahren undenkbar gewesen wären: Verschiedene Diözesanleitungen erklärten, dass die sexuelle Orientierung ihrer Mitarbeiter keinerlei Auswirkungen auf ihre Anstellung bei der Kirche mehr haben werde.

 

 

Was aber vor allem auch Mut nacht und hoffnungsfroh stimmt: Gerade aus den Frauenorden ( z.B. Benediktinerinnen ) kommen immer mehr selbstbewusste Wortmeldungen in Bezug auf die Berufung von Frauen zu Weihe-Ämtern in der Kirche, zu einer anderen Form der Machtausübung in der Kirche etc.... 

 

Johann Baptist Metz hat mal ( vor vielen Jahren ) ein kleines Büchlein beim Herder-Verlag herausgegeben. Es trägt den Titel "Zeit der Orden ?".....

Link to comment
Share on other sites

Cosifantutti

Chronik der laufenden Ereignisse.....

 

...man sieht auf einmal klarer und reibt sich fassungslos die Augen:

 

.... ja  man hat schon mitbekommen, dass Putin, der Präsident Russlands, den Zerfall der Sowjetunion als die "größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts" bezeichnet hat, ja man hat auch irgendwie mitbekommen, dass Putin sich sehr gerne in Studien der russischen Geschichte vertieft. ( Letztes Jahr im Sommer hat Putin die Ergebnisse seiner "geschichtlichen Studien" auf die Webseite des Kremels gestellt...) Und man stellt mit fassungslosem Entsetzen fest: Er macht seine ganz individuellen, persönlichen Erkenntnisse aus seinen Geschichtsstudien zum Maßstab und Grundlage seines realen ( außen- ) politischen Handelns....

 

So wie ich es verstanden habe, geht Putin davon aus, dass der Ursprung und der Kern "Russlands" -wie er es sieht - ihre Wurzel hat in der "Kiewer Russ"

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Kiewer_Rus

 

Bezeichnend auch die Annäherung Putins schon vor Jahren an die russisch-orthodoxe Kirche: Die "Taufe der Rus" im Jahre 988....

 

So wie ich die "Geschichtsbetrachtungen" Putins verstanden habe, geht er davon aus, dass es ein gemeinsames Volk der Russen gibt über alle Wechselfälle der Geschichte hinweg. Der Kern dieses "Volkes bildet eben Russland, Weißrussland und die Ukraine.... 

 

Was den den Staat Urkraine angeht, seit 1991 ( !!! ) ein unabhängiger, selbstständiger Staat, so spricht Putin der Ukraine in seiner "historischen Lesart" überhaupt eine völkerrechtliche staatliche Legitimtation ab, ..... Aus Putins Lesart dann auch vollkommen "logisch" 2014 die Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim...( als "Kern"Russlands" ).

 

Im Klartext: Putin  spricht der Ukraine völkerrechtlich das Existenzrecht ab.....  

 

Die Lesart des Westens: Einhaltung aller möglichen internatinonalen Verträge, die ja auch Russland selber unterzeichnet hat, man kann da beliebige Verträge anführen: Charta der Vereinten Nationen, Schlussakte von Helsinki 1975  etc..etc... Das sind ja letztendlich auch die Grundlagen aller diplomatischen Bemühungen der letzten Wochen.... vor allem: die Unverletzlichkeit der Grenzen...... Auf diesen Grundlagen dann auch die diplomatischen Gespräche der letzten Wochen.... 

 

Heute: im "Westen" muss man mit Erschrecken feststellen, dass es diese gemeinsame Basis des Völkerrechts gar nicht gibt, auch: dass offensichtlich die Androhung von allen möglichen wirtschaftlichen Sanktionen überhaupt keinerlei Bedeutung haben.... 

 

Bisher immerhin: "Der Westen" ( schlimm, dass man das so schreiben muss in der "Sprachregelung des "Kalten Krieges" ) hat sich immerhin bisher nicht "auseinanderdividieren" lassen. ( Ob das wohl so bleibt ? )

 

heute auch: Putin hat eine Unterschrift gesetzt unter ein Dokument, dass Russland die "unabhängigen Republiken" Donezk und Luganzk anerkennt .... am spätem Abend kamen dann auch Berichte, dass bereits Militär die Grenze von Russland in die Ukraine ( Osten ) passiert hat.... 

 

Man kann jetzt ja im Nachhinein besserwisserisch alle diplomatischen Bemühugen der letzten Wochen müde belächeln....aber immerhin kann dann der "Westen" sagen: Wir haben nichts unversucht gelassen dass mögliche Desaster abzuwenden..

 

 

 

Edited by Cosifantutti
Link to comment
Share on other sites

Cosifantutti

te deum laudamus....

 

"Über" "Gott" kann man ohne jedes Ende diskutieren, in allen möglichen Facetten, Gedanken und Argumente hin und her bewegen, es gibt dann auf der einen Seite die beeindruckende Schar der sogenannten "Religionskritiker" Marx, Feuerbach, Nietzsche, Dostojewski, Camus, Sartre .... auf der anderen Seite versucht man "Gottesbeweise" zu konstruieren...   in den Heiligen Schriften dann die sprachliche Revolution: es wechselt von der distanzierten 3. Person in die 2. Person: "Du" .... 

 

Seither ist dieses ganz besondere "Du" in der Welt ( in den Köpfen der Menschen )... diese Ebene in der Dimension der 2. Person ist entscheidend und irgendwann ist man dann vollkommen jenseits von Gottesbestreitung und Gottesbeweis.

 

Link to comment
Share on other sites

Cosifantutti
Posted (edited)

te deum laudamus....

In "Christ in der Gegenwart" antwortet die Theologin Hildegund Keul auf die Frage:

 

Welche Musik hören Sie gerne ?

Vogelmusik. Was wäre die Welt ohne ihren betörenden Gesang ? Ich teile die Überzeugung des "Ornitheologen" Olivier Messiaen, dass Vögel komponieren und musizieren. Nichts ist schöner, als im Mai vor Sonnenaufgang dem Gesang der Nachtigallen und dem Beginn des vielstimmigen Morgenkonzertes zu lauschen.

Edited by Cosifantutti
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...