Jump to content

Fegefeuer - woher kommt der Irrglaube wie die Hölle die nicht existiert


Stfan
 Share

Recommended Posts

vor 18 Minuten schrieb Higgs Boson:

 

Good Omens IST fad. 

Wann und wo soll das Duell stattfinden? 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb rince:

Wann und wo soll das Duell stattfinden? 

Welches Duell?

 

Das zwischen Beelzebub und Gabriel? (Auf das die Welt immer noch wartet...)

 

(Wer kam auf die Idee die Rolle des Adam mit diesem Kind zu besetzen?)

Link to comment
Share on other sites

Higgs Boson
vor 8 Stunden schrieb rince:

Wann und wo soll das Duell stattfinden? 

 

Nach der Entrückung in der leeren Kinderintensivstation im Krankenhaus Deiner Wahl. Wir tragen den Streit mit aus Sauerstoffschläuchen gefertigten Peitschen aus. Mein Sekundant ist der Krankenhauspfarrer.

Link to comment
Share on other sites

catholicissimus

Am überzeugendsten finde ich Matthäus 5, 26:

"Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt ist (2. Mose 20,13; 21,12): »Du sollst nicht töten«; wer aber tötet, der soll des Gerichts schuldig sein. 22 Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnt, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Du Nichtsnutz!, der ist des Hohen Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr!, der ist des höllischen Feuers schuldig. 23 Darum, wenn du deine Gabe auf dem Altar opferst und dort kommt dir in den Sinn, dass dein Bruder etwas gegen dich hat, 24 so lass dort vor dem Altar deine Gabe und geh zuerst hin und versöhne dich mit deinem Bruder, und dann komm und opfere deine Gabe. 25 Vertrage dich mit deinem Widersacher sogleich, solange du noch mit ihm auf dem Weg bist, auf dass dich der Widersacher nicht dem Richter überantworte und der Richter dem Gerichtsdiener und du ins Gefängnis geworfen werdest. 26 Wahrlich, ich sage dir: Du wirst nicht von dort herauskommen, bis du auch den letzten Heller bezahlt hast."

Daher also auch die Ablasszahlungen (und die Vorstellung der Zollstationen im ostkirchlichen Volksglauben, wo die Seele nach dem Tode für ihre Sünden bezahlen muss). Das Höllenfeuer ist ewig (wie spiegelbildlich das ewige Glück im Paradies), aber es muss wegen diesem "letzten Heller bezahlt" auch ein endliches Seelengefängnis geben, wenn wir die Worte Christi ernstnehmen! Auch das Judentum kennt ein Fegefeuer (für Juden), der sunnitische Islam hat eine Hölle auf Zeit für islamische Sünder, Hinduismus und Buddhismus kennen gar keine ewige Hölle, sondern nur verschiedene Fegefeuer, die irgendwann auch mal nochmal aufhören zum Glück...Die einzige Religion, die also kein Fegefeuer kennt, ist der Protestantismus (und selbst da gibt es noch manche, die aufgrund einzelner Schriftstellen wie der obigen an eine Reinigung der Seele nach dem Tode glauben).

 

Link to comment
Share on other sites

Lothar1962
Am 27.8.2022 um 11:34 schrieb rince:

Was wäre die Literatur- und Filmgeschichte ohne Hölle?:)

 

Das ist wohl wahr. 

Link to comment
Share on other sites

catholicissimus
Am 25.8.2022 um 11:17 schrieb Stfan:

also biblisch gesehen gibt es keine Hölle

biblisch gesehen gibt es auch kein Fegefeuer

Logisch gesehen gibt es keine Hölle weil da würde es keinen liebenden Gott geben genauso wie beim Fegefeuer

das was die Kirche lehrt von Ewiger Hölle und Fegefeuer wo man leidet

von unsterblicher Seele die wir haben was auch unbiblisch ist, die kriegen wir bei der 1. Aufstehung aber die haben wir nicht, da sind so viele Falsche Lehren in der Kirche und obwohl genügend Prister das wissen gehen sie leiber nach der Tradition als nach der Bibel

Deswegen sagen wir ja auch, dass Gott lieb UND gerecht ist, und zwar kommt die Liebe und Verzeihung Gottes aber nur zum Einsatz, wenn der Sünder aufrichtig bereut

(das ist auch die Botschaft des Korans und eben auch die frohe Botschaft Christi), aber wenn der Sünder halsstarrig in der Sünde verharrt und unbußfertig ist, dann gilt Gottes Gerechtigkeit. Ein bisschen kann man auch das Alte Testament als den Ausdruck von Gottes Gerechtigkeit sehen und das Neue Testament mehr als Gottes Liebe und Verzeihen. Aber beides gilt auch heute noch und für immer. Nur kommt es auf uns an, wie sich Gott uns gegenüber verhält! Gott ist nicht automatisch lieb und verzeihend - was wäre das denn auch für ein Zynismus gegenüber dem zahllosen Leid, das hier auf Erden unseren Mitmenschen zugefügt wird!

Wir glauben nunmal, dass unsere Tradition und Glaubenslehre im wesentlichen direkt auf die Apostel und deren Schüler zurückgeht. Bibelinterpretation ist nicht immer leicht und oft auch zweideutig, weswegen es ja auch so viele protestantische Kirchen gibt. Naja, wegen falscher Kirchen- oder Religionszugehörigkeit kommt sicher niemand in die Hölle - wichtiger ist, ehrlich auf sein Gewissen zu hören und sich um Gott und seine Mitmenschen in Liebe zu kümmern!

Edited by catholicissimus
Link to comment
Share on other sites

Lothar1962
vor 56 Minuten schrieb catholicissimus:

Deswegen sagen wir ja auch, 

 

Wir?

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 25.8.2022 um 16:33 schrieb Stfan:

Nun zuerst ist ja mal wichtig was die Bibel sagt

und nirgends wo in der Bibel steht was von einer Hölle die noch dazu ewig brennt

oder gar ein Fegefeuer

Ellen White hat das gesehen was biblisch festgelegt ist

es ist nirgends in der Bibel das wie Fegefeuer Hölle unsterbliche Seele drinnen

da ist gar nichts rein nichts

Trotzdem glaubt die Kirche daran

 

klar: Die Lehre vom Fegefeuer wird traditionell mit zwei Bibelstellen begründet: 2 Makk 12,43–45 EU und 1 Kor 3,13–15 EU. Das Konzil zu Trient verzichtete allerdings darauf, 1 Kor 3,13–15 als Schriftbeweis heranzuziehen, obwohl dieses vielfach gewünscht wurde

 

[ ... ]

Also biblisch das nicht fundiert im Gegeteil

nach dem Tod sind wir tod und Jesus wird uns auferwecken

 

 

Langes Vollzitat ohne Quellenangabe aus dem Wikipedia-Artikel "Fegefeuer" aus rechtlichen Gründen gekürzt.
Alfons als Moderator

Wie legen die Adventisten und die Zeugen Jehovas folgende Bibelstelle aus?

 

"Es ist besser, halb blind in das Reich Gottes einzugehen, als zwei Augen zu haben und in die Hölle geworfen zu werden, 48 ›wo der Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht erlischt‹."

 

Im Koran noch krasser:

„Diejenigen, die Unsere Zeichen verleugnen, werden Wir gewiß einem Feuer aussetzen. Jedesmal, wenn ihre Haut verbrannt ist, tauschen Wir sie ihnen gegen eine andere Haut aus, damit sie die Strafe kosten. Allah ist Allmächtig und Allweise“ (Sure 4,56).

„Für die Ungläubigen sind Kleider aus Feuer geschnitten, gegossen wird siedendes Wasser über ihre Häupter, dass ihre Eingeweide und ihre Haut schmelzen, und eiserne Keulen sind für sie bestimmt“ (Sure 22,19ff).

Mohammed hat bei seinen Halluzinationen (Visionen durch einen angeblichen Mittler) die Bilder des Unterbewusstsein radikalisiert. Im Unterbewusstsein jedoch waren die zeitgenössischen Auslegungen der Höllenlehre gespeichert, die Mohammed bei seinen Reisen als Handelskaufmann von Christen gehört hatte.

Wie man trotz Jahrhunderte langen klaren Höllenlehre auf einmal die Bibel anders auslegen will, wundert mich. 

 

Fakt ist: Ich habe als Theologe und dann als Pflegefachmann Psychiatrie die bösartigen Auswirkungen der Höllenlehre und dem angeblich göttlich gewirkten kollektiven Massenmord an Säuglingen, Kindern, Frauen, Männern und Tieren der Sintflut-Legende  auf die Psyche von Menschen zur Genüge erlebt. Gegen solche bösartige wörtliche Auslegung gibt es nur ein radikales Entmythologisieren.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...