Jump to content
MartinO

Neues Gotteslob

Recommended Posts

Wunibald

 

 


Das älteste Hochgebet lag z.b. erst in griechisch vor...

Hat zufällig jemand einen Link zu diesem ersten Hochgebet?

Share this post


Link to post
Share on other sites
aurum

GL 203: Oh Lamm Gottes unschuldig, am Stamm des Kreuzes geschlachtet, allzeit erfunden geduldig, ...

 

Das Wort „erfunden” im Sinne von unwahr halte ich für das schlechteste Wort. Es gibt ja viele Versionen: https://de.wikipedia.org/wiki/O_Lamm_Gottes,_unschuldig

 

Ich würde „befunden” oder von mir aus „gefunden” doch für besser halten. Sonst wurden ja auch die Liedtexte (meist schon beim ersten GL) munter umgeschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

nuja.

 

immerhin hat Paul Ernst Ruppel (Vorsicht: Baptist!) es geschafft, ins Gotteslob zu kommen.

 

Vom Aufgang der Sonne ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
aurum

Mit dem neuen Gotteslob setzt sich auch herzmariens.ch auseinander.

Um nochmals auf die Änderung der Wandlungsworte von "viele" in "alle" zurückzukommen. Dazu passt, dass Kardinal Marx offensichtlich die Allerlösungslehre vertritt:

https://www.erzbistum-muenchen.de/Page023722.aspx

Die Kirche habe mit Bildern wie dem vom Fegefeuer und der Hölle, Angst vor dem Tod gemacht, und dafür müssen wir Buße tun.


Angst ist abstrakt, Furcht ist konkret, nur um den Unterschied herauszustellen und ins Gedächtnis zu rufen. Nach dem Evangelium Jesu ist die Hölle eine konkrete Gefahr. Davor soll man die Leute nicht warnen?
Wenn man die Berichte über die aktuellen Diskussionen in der katholischen Kirche vorfolgt, dann treffen die Prophezeihungen allmächlich ein: Priester werden gegen Prieser und Bischöfe gegen Bischöfe aufstehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa

wer solche "Quellen" verlinkt, der offenbart vor allem, wes Geistes Kind er ist - und dieser Geist ist ganz sicher NICHT der Heilige Geist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mecky

Besonders beeindruckt hat mich die Gegenüberstellung des Freiburger Gotteslob-Emblems mit dem Dämon Baphomet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

wer solche "Quellen" verlinkt, der offenbart vor allem, wes Geistes Kind er ist - und dieser Geist ist ganz sicher NICHT der Heilige Geist.

ja nu - ohne solche und auch andere Verlinkungen hätte ich, auch hier im Forum, nie kennengelernt die ganze Weite des Glaubens, auch am Rand.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

übrigens:

 

dass es das sog. "Neue" Gotteslob nicht mit flexiblem Einband gibt, ist für mich mich ein wesentlicher Grund, mein "Altes" Gotteslob zu behalten.

 

neue Götteslöber habe ich mir nur gestupfelt.

Edited by Petrus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×