Jump to content

Kicken in der Kirche kucken


OneAndOnlySon
 Share

Recommended Posts

OneAndOnlySon

Hallo zusammen,

 

bei uns im Dekanat bietet das BDKJ anlässlich der WM die Programmreihe "Kicken in der Kirche gucken" an. Es werden alle WM-Spiele, die von ARD und ZDF übertragen werden, in einer Kirche (nicht im Gemeindehaus) auf Großbildleinwand übertragen. "Der Eintritt ist frei, für Essen und Getränke ist gesorgt."

 

Was haltet ihr von solchen Angeboten? Bringt das die Kirche näher zu den Menschen? Wird dadurch Kirche banalisiert? Ist es in Ordnung, wenn Essen und Getränke in der Kirche ausgegeben werden? Was denkt ihr über den Alkoholausschank in Gotteshäusern?

 

Viele Grüße

 

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

MT 21,13

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

bei uns im Dekanat bietet das BDKJ anlässlich der WM die Programmreihe "Kicken in der Kirche gucken" an. Es werden alle WM-Spiele, die von ARD und ZDF übertragen werden, in einer Kirche (nicht im Gemeindehaus) auf Großbildleinwand übertragen. "Der Eintritt ist frei, für Essen und Getränke ist gesorgt."

 

Was haltet ihr von solchen Angeboten? Bringt das die Kirche näher zu den Menschen? Wird dadurch Kirche banalisiert? Ist es in Ordnung, wenn Essen und Getränke in der Kirche ausgegeben werden? Was denkt ihr über den Alkoholausschank in Gotteshäusern?

 

Viele Grüße

 

Stefan

So sagt der HERR mein Haus ist ein Haus des lebendigen Geist Gottes und ihr macht es zu "Mördergrube" in dem die Liebe zu Gott zu Tode kommt.

Link to comment
Share on other sites

Mariamante
MT 21,13
Würde ich auch sagen: Macht das Haus Gottes nicht zu einer Markthalle (oder Spielwiese).
Link to comment
Share on other sites

MT 21,13

Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen.

 

Besteht nicht ein Unterschied zwischen Verkäufern und Geldwechslern um des Profits willen und den Veranstaltungen, die der BDKJ vorhat?

Link to comment
Share on other sites

Ich bin ja schon wieder fast bei der Frage, ob der Kirchenraum nicht ohnehin "Papas Wohnzimmer" ist ...

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

MT 21,13

Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen.

 

Besteht nicht ein Unterschied zwischen Verkäufern und Geldwechslern um des Profits willen und den Veranstaltungen, die der BDKJ vorhat?

 

Das schon, aber das Grundproblem ist dasselbe: Die Kirche kann kein Ort sein, an dem man isst, trinkt und sich amüsiert - oder sie hört auf, Kirche zu sein. Warum nutzt man für solche Zwecke nicht den Pfarrsaal?

Link to comment
Share on other sites

Die Kirche kann kein Ort sein, an dem man isst, trinkt und sich amüsiert - oder sie hört auf, Kirche zu sein.
Warum ist/tut sie das?
Link to comment
Share on other sites

kickoff-treffs in Köln:

 

Freie evangelische Gemeinde Köln-Lindenthal

Clarenbachstraße 180 (Eingang Ecke Max-Reger-Str.)

Info unter: 0221/374832.

 

Ich seh nicht, dass diese Treffs/Übertragungen in einer Kirche stattfinden. Wieder mal ein Sturm im Wasserglas??

Link to comment
Share on other sites

Das schon, aber das Grundproblem ist dasselbe: Die Kirche kann kein Ort sein, an dem man isst, trinkt und sich amüsiert - oder sie hört auf, Kirche zu sein.

 

Wieso?

 

Warum nutzt man für solche Zwecke nicht den Pfarrsaal?

 

Manchmal ist das der gleiche Raum wie die Kirche... was dann?

Link to comment
Share on other sites

Bei uns findet das ganze unmittelbar vor der Kirche statt, ist allerdings nicht kirchlich organisiert.

 

Damit kann man vom Haus des Vaters zumindestens die Markthalle hören. Andererseits - wird es nicht erlaubt gibt es schlechte Presse und das ist schlimmer.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika

hallo

 

ich kann nicht verstehen, weshalb man solche Angebote im Kirchenraum macht, wenn man einen Gemeinderaum hat.

Eure Reaktionen haben mich allerdings etwas ins Grübeln geraten lassen, weil sie mir zu schnell kamen.

Ich habe mir gerade mal den ganzen Text in Matthäus 21 angesehen. Die von euch angeführte Stelle kommt direkt nach JEsu Einzug in Jerusalem.

 

10 Als er in Jerusalem einzog, geriet die ganze Stadt in Aufregung, und man fragte: Wer ist das? 11 Die Leute sagten: Das ist der Prophet Jesus von Nazaret in Galiläa.

12 Jesus ging in den Tempel und trieb alle Händler und Käufer aus dem Tempel hinaus; er stieß die Tische der Geldwechsler und die Stände der Taubenhändler um

13 und sagte: In der Schrift steht: Mein Haus soll ein Haus des Gebetes sein. Ihr aber macht daraus eine Räuberhöhle.

 

 

ich denke, dass man diese Situation nicht unbedingt in eins setzen kann mit diesem WM-Angebot (wenngleich ich, wie oben schon gesagt, nicht verstehen kann, wozu man sowas im Kirchenraum anbietet, wenn man doch einen Gemeinderaum hat).

Meine Begründung:

die Situation ist eine andere.

Während die Tempelhändler den Dienst an Gott zum ANlass nehmen, um ihre GEschäfte zu machen, wird beim WM-Gucken nicht der Dienst an Gott zum Anlass genommen, um GEschäfte zu machen. Es wird ja wohl kein Eintritt verlangt oder? GEschäftemacherei gibt es da also gar nicht.

Der Einzug in Jerusalem fand kurz vor einem religiösen Fest statt. Durch die GEschäfte stand der eigentliche Sinn des Festes in GEfahr, nicht mehr beachtet zu werden bzw unter der Geschäftigkeit unterzugehen. Auch diese Situation ist beim WM-Gucken nicht gegeben

 

Kurzum: damals wurde das Haus Gottes grundsätzlich zweckentfremdet. Aus dem HAus des Gebetes wurde mehr oder weniger ein GEschäftshaus.

Bei der jetzigen Situation würde das Haus des Gebetes zusätzlich genutzt, nicht unbedingt zweckentfremdet.

Problematisch daran ist, dass rk Christen ihre Kirchen anders verstehen und empfinden als evangelische Christen. Bei ihnen dürfte das ohnehin weniger Probleme geben, in freikirchlichen Gmeineden sowieso nicht, weil da die Räumlichkeiten für Gottesdienste per se als MEhrzweckräume konzipiert sind. Nicht zuletzt weil rk Christen den Kirchenraum anders verstehen, ist ja auch sinnvoll, das es neben der Kirche gemeindlich nutzbare Räumlichkeiten gibt.

 

Ins Grübeln haben mich eure Reaktionen vor allem deshalb gebracht, weil ich mir sicher bin, dass der VErweis auf Mt 21, 13 z.B. nicht kommen würde, wenn in einer rk Kirche regelmäßig Konzerte stattfinden (nicht nur Orgelkonzerte), für die Eintritt (und das nicht unbedingt geringfügig) verlangt wird. Da wird dann vermutlich argumentiert werden, dass die Konzerte zur Ehre Gottes stattfänden.

Ebenso wage ich zu bezweifeln, dass selbiger Hinweis beim Anblick von Wallfahrtskirchen käme, bei denen direkt vor dem Kirchenraum unzählige Lädchen mit Devotionalien zum Verkauf stehen.

ICh bin mir auch nicht sicher, ob dieser Hinweis auf mt 21,13 für diverse Kirchen im fränkischen Raum käme, für deren Besuch Eintritt verlangt wird, Kassenhäuschen mit Souvenirshop im Kirchenraum, udn die damit eigentlich zum Museum degradiert werden.

 

Das nur mal so zum Nachdenken für euch

 

alles Liebe

 

Angelika

Link to comment
Share on other sites

Die Kirche kann kein Ort sein, an dem man isst, trinkt und sich amüsiert

 

AUTSCH!

Hoffentlich sieht das der als "Fresser und Säufer" (wo steht's noch gleich?) bekannte Jesus genauso :huh:

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

bei uns im Dekanat bietet das BDKJ anlässlich der WM die Programmreihe "Kicken in der Kirche gucken" an.

 

Gibt's da einen Link?

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika

hallo

 

Das schon, aber das Grundproblem ist dasselbe: Die Kirche kann kein Ort sein, an dem man isst, trinkt und sich amüsiert - oder sie hört auf, Kirche zu sein. Warum nutzt man für solche Zwecke nicht den Pfarrsaal?

 

ich weiß schon, wie du das meinst (ich frage mich ja dasselbe), aber es hört sich für mich schon befremdend an, wenn du so kategorisch meinst, dass Kirche kein Ort sein könne, an dem man esse, trinke und sich amüsiere. Ist ein ausgelassener Hallelujagesang nicht eine Form religiösen 'Amusements'?

 

alles Liebe

 

Angelika

Link to comment
Share on other sites

Mariamante

Die Kirche kann kein Ort sein, an dem man isst, trinkt und sich amüsiert

 

AUTSCH!

Hoffentlich sieht das der als "Fresser und Säufer" (wo steht's noch gleich?) bekannte Jesus genauso :huh:

Du weißt aber sicher, dass das eine Verleumdung gegen Jesus war, weil er mit Sündern zu Tische saß, um sie für Gott zu gewinnen, oder?
Link to comment
Share on other sites

Die Kirche kann kein Ort sein, an dem man isst, trinkt und sich amüsiert

 

AUTSCH!

Hoffentlich sieht das der als "Fresser und Säufer" (wo steht's noch gleich?) bekannte Jesus genauso :huh:

Du weißt aber sicher, dass das eine Verleumdung gegen Jesus war, weil er mit Sündern zu Tische saß, um sie für Gott zu gewinnen, oder?

 

Hab's jetzt mal rausgesucht:

 

Der Sohn des Menschen ist gekommen, der da ißt und trinkt, und ihr saget: Siehe, ein Fresser und Weinsäufer, ein Freund von Zöllnern und Sündern;

 

Natürlich wird er in Verbindung gebracht mit Sündern. Aber ebenso mit der Tatsache, dass er gern aß und trank. Glaubst du wirklich, wenn er den Tempel betrat setzte er seine finsterste Miene auf und zum Lachen ging er in den Keller? :lol:

 

Nur weil er keinen Bock auf Profitmacherei in seinem Gotteshaus hatte, heißt das doch nicht, dass dort fröhlich sein verboten ist ;)

Link to comment
Share on other sites

Mariamante
Hab's jetzt mal rausgesucht:

 

Der Sohn des Menschen ist gekommen, der da ißt und trinkt, und ihr saget: Siehe, ein Fresser und Weinsäufer, ein Freund von Zöllnern und Sündern;

Jesus Christus - weder in einem Palast geboren noch reich gestorben- sondern am Kreuze, entblößt- hat ein Leben der Hingabe und der Liebe geführt. Dass das Wanderleben mit den Aposteln (die vor Hunger Ähren aßen) kein Luxusleben war kann uns schon einiges sagen. Natürlich war Jesus auch bei der Hochzeit zu Kana gegenwärtig und zu Gast bei Pharisäern. Aber es ging ihm nicht darum, sich den Wanst vollzu schlagen- sondern Gastfreundschaft ist etwas Heiliges- und außerdem kam Jesus, die Sünder zur Umkehr zu bewegen und die Seelen zu retten. Es ging ihm also um die Ehre Gottes und das Heil der Seelen.

 

Natürlich wird er in Verbindung gebracht mit Sündern. Aber ebenso mit der Tatsache, dass er gern aß und trank. Glaubst du wirklich, wenn er den Tempel betrat setzte er seine finsterste Miene auf und zum Lachen ging er in den Keller? :huh:
Könntest du mir bitte die Stellen in der Bibel anführen, wo Jesus als lachender und Witzemachender Jesus darstellt ist? Ich kenne Stellen wo Jesus weinte (über Jerusalem, über seinen Freund Larzarus). Wenn du mir bitte die Stellen der Schrift anführst, wo Jesus lachte???

 

Nur weil er keinen Bock auf Profitmacherei in seinem Gotteshaus hatte, heißt das doch nicht, dass dort fröhlich sein verboten ist :lol:
Die Freude am HERRN ist unsere Stärke- nicht die Freude am Fußball- die m.E. zu einer Art Götzendienst verkommt- vor allem dort, wo man zwar für ein Fußballspiel am Sonntag sich begeistert, aber nicht für den Gottesdienst, die hl. Messe.
Link to comment
Share on other sites

Könntest du mir bitte die Stellen in der Bibel anführen, wo Jesus als lachender und Witzemachender Jesus darstellt ist? Ich kenne Stellen wo Jesus weinte (über Jerusalem, über seinen Freund Larzarus). Wenn du mir bitte die Stellen der Schrift anführst, wo Jesus lachte???

 

Du glaubst wirklich, dass Jesus nicht lachte und humorlos war? Das fände ich sehr traurig.

Edited by asia
Link to comment
Share on other sites

Die Freude am HERRN ist unsere Stärke- nicht die Freude am Fußball- die m.E. zu einer Art Götzendienst verkommt- vor allem dort, wo man zwar für ein Fußballspiel am Sonntag sich begeistert, aber nicht für den Gottesdienst, die hl. Messe.

 

Ich hab zumindest bei uns hier das Gefühl, dass der BDKJ weder die hl. Messe gegen ein Fußballspiel tauschen will, noch in Gefahr schwebt, vom Glauben an Gott abzufallen und stattdessen den Fußball anzubeten.

 

Man kann auch aus Mücken Elefanten machen.

Edited by asia
Link to comment
Share on other sites

Könntest du mir bitte die Stellen in der Bibel anführen, wo Jesus als lachender und Witzemachender Jesus darstellt ist? Ich kenne Stellen wo Jesus weinte (über Jerusalem, über seinen Freund Larzarus). Wenn du mir bitte die Stellen der Schrift anführst, wo Jesus lachte???

Du glaubst wirklich, dass Jesus nicht lachte und humorlos war? Das fände ich sehr traurig.

Das erinnert mich an den blinden "Jorge von Burgos". Und die Disputation, ob Jesus einen Geldbeutel besaß.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika

Die Freude am HERRN ist unsere Stärke- nicht die Freude am Fußball- die m.E. zu einer Art Götzendienst verkommt- vor allem dort, wo man zwar für ein Fußballspiel am Sonntag sich begeistert, aber nicht für den Gottesdienst, die hl. Messe.

 

Ich hab zumindest bei uns hier das Gefühl, dass der BDKJ weder die hl. Messe gegen ein Fußballspiel tauschen will, noch in Gefahr schwebt, vom Glauben an Gott abzufallen und stattdessen den Fußball anzubeten.

 

Man kann auch aus Mücken Elefanten machen.

 

na ja...Peter hat gleich wieder auf Modus"salbungsvoll" umgeschaltet.

Ich bin schon ein bisserl sauer, wie diese Diskussion 'läuft'.

Vielleicht sollte der werte Peter mal drauf achten, was seine marianischen GEsinnungsgenossen aus so manchem Gotteshaus machen mit ihrem überbordenden Verkaufsständen mit blinkendn, leuchtenden, glitzernden MAdonnenfiguren in allen Kreischfarben sowie einer Ansammlung geschmacklosester Rosenkränze mit einem gräußlichen Kruzifix dran zu unverschämt überteuerten Preisen. :huh:

 

Angelika

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika

ach ja, weil's grad so gut passt, übrigens ein Beispiel spitzesten jesuanischen Humors:

 

 

Mt 23,24 Blinde Führer seid ihr: Ihr siebt Mücken aus und verschluckt Kamele.

 

:huh:

Link to comment
Share on other sites

Mariamante

Könntest du mir bitte die Stellen in der Bibel anführen, wo Jesus als lachender und Witzemachender Jesus darstellt ist? Ich kenne Stellen wo Jesus weinte (über Jerusalem, über seinen Freund Larzarus). Wenn du mir bitte die Stellen der Schrift anführst, wo Jesus lachte???

 

Du glaubst wirklich, dass Jesus nicht lachte und humorlos war? Das fände ich sehr traurig.

 

Das habe ich nicht geschrieben. Die Freude die Jesus schenkt ist von tieferer Art.
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...