Jump to content

Falls es überhaupt noch jemanden interessiert ...


Volker

Recommended Posts

Wichtiger Hinweis in eigener Sache - mein Abschied: Wie es den meisten Lesern meiner Seite schon aufgefallen ist, schreibe ich seit einiger Zeit keine neuen Beiträge mehr. Ich bin dabei, mich aus den religiösen Debatten größtenteils zu verabschieden. Dafür gibt es eine ganze Reihe von Gründen, die ich hier nicht alle aufzählen möchte. Der Hauptgrund ist der, dass es gegen Unvernunft keine vernünftigen Gründe geben kann, die von den Verbreitern von Unvernunft - die gibt es leider auch unter Atheisten - nicht leichter Hand verworfen werden können. Auf diese Weise "triumphiert" die Unvernunft in allen Debatten immer wieder und wieder, und ich komme mir vor, wie Don Quijote, der gegen Windmühlenflügel ankämpft. In diesem Kampf bin ich müde geworden. Während eines Treffens sagte einmal jemand (an dessen Namen ich mich leider nicht mehr erinnere): "Wissen ist Macht, und Unwissenheit ist Übermacht". Abgewandelt: Vernunft ist eine Macht, deren Segen man ganz selbstverständlich in Anspruch nimmt (Computer und Internet, Handys, Autos, Flugzeuge, Fernseher, Schmerzmittel, überhaupt den Segen einer das Leben verlängernden Medizin und und und), aber die man gleichzeitig verdammt und diskreditiert, wo man nur kann, wenn es gegen die eigene Rechthaberei geht, gegen die egomanische Sucht, das eigene Wunschdenken aller vernünftigen Argumentation vorzuziehen. Logik ist ein unparteiischer Schiedsrichter bei menschlichen Konflikten, den aber eine Partei nicht anerkennt, wenn es gegen ihre liebsten Vorurteile geht - und ohne Gewalt (und sei es auch die "normative Kraft des Faktischen") scheint es keine Möglichkeit zu geben, sie darin umzustimmen, die allgemeinen Regeln vernünftiger Debatten anzuerkennen, sobald die Regeln gegen ihre Position angewandt werden können. Ich habe dagegen kein Rezept. Ich denke, dass diejenigen, die vernünftig sind, meine Hilfe nicht benötigen, wenn sie nur etwas mehr Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten haben, und dass die, die meine Hilfe nötig hätten, diese nicht akzeptieren werden. Ich weiß auch keinen Ausweg aus diesem Dilemma. Ich denke, dass viele Menschen die oft als traurig empfundene Wahrheit nicht wissen wollen und lieber ihre eigenen Vorstellungen als "Wahrheit" ausgeben möchten. Und wenn die Wahrheit an ihre Tür klopft, verriegeln sie die Tür lieber, als sie auch nur einen Spalt breit zu öffnen. Viele von denen, die mehr "Offenheit" vom Skeptiker verlangen, verlangen in Wirklichkeit vom Skeptiker, ihre geschlossenen Denkgebäude auch ohne Gründe, Argumente und Beweise zu akzeptieren, eine Offenheit, die sie für sich selbst weder als wünschens - noch anstrebenswert betrachten. Diejenigen - auch unter den Theisten - die sich eher vorbildlich verhalten werden sich den Vorwurf mangelnder Offenheit häufiger anhören müssen, aber wer für alles offen ist, der kann nicht ganz dicht sein. Und traurigerweise gibt es auch unter Atheisten häufig eine ähnliche Haltung - so verschieden sind die Gruppen nicht, nur die Menschen, die diesen Gruppen angehören, sind es.

 

Ja, ich bin ein wenig müde geworden, meine Argumente wie Sauerbier anzubieten. So ganz werde ich die Finger nicht von den Diskussionen lassen können, schon alleine wegen der vielen netten Menschen, denen ich dadurch begegnet bin - Theisten wie Atheisten. Ich werde also noch ab und zu auftauchen und mitdiskutieren, aber nur dann, wenn es mir wirklich Spaß macht. Vertreten werde ich allerdings nur noch in einem Forum sein, und zwar auf mykath.de, aus allen anderen Foren ziehe ich mich weitgehend zurück.

 

Was mir momentan definitiv keinen Spaß macht, ist das Schreiben an meinem Buch, das Projekt ist damit vorerst eingestellt.

 

Ich kümmere mich in Zukunft in erster Linie also um das, was mir Spaß macht. Ich bin zu meinem alten Hobby zurückgekehrt, in neuem Gewand, und beschäftige mich mit "Psychologischen Illusionen", also mit Suggestion, Schauspielkunst und Zauberkunst und arbeite an diversen Veröffentlichungen - aber nur für den kleinen Kreis der Eingeweihten, versteht sich. Diese Website bleibt noch bestehen, weil ich keinen Grund sehe, sie zu löschen. Vielleicht nehme ich irgendwann den Faden wieder auf, aber das ist, wie alles in der Zukunft, ungewiss. Ich bedanke mich bei allen, die mir alle diese Jahre die Treue gehalten haben - möge die Vernunft Eure Wege erleuchten.

 

In diesem Sinne - Euer \/olker

 

P.S.: Wie angedeutet braucht Ihr Euch auf mykath nicht zu früh zu freuen, hier seit Ihr mich (noch) nicht ganz los.

Link to comment
Share on other sites

darelius_aragar
P.S.: Wie angedeutet braucht Ihr Euch auf mykath nicht zu früh zu freuen, hier seit Ihr mich (noch) nicht ganz los.

 

Na dann sind wir aber beruhigt B)

Link to comment
Share on other sites

r

 

P.S.: Wie angedeutet braucht Ihr Euch auf mykath nicht zu früh zu freuen, hier seit Ihr mich (noch) nicht ganz los.

 

Erinnert ein wenig an siri

.......kann also das geneigte forum noch mehr mit meiner anwesenheit erfreuen!!!!!!!!!! ich bin sicher die begeisterung hier kennt keine Grenzen
Link to comment
Share on other sites

r

 

P.S.: Wie angedeutet braucht Ihr Euch auf mykath nicht zu früh zu freuen, hier seit Ihr mich (noch) nicht ganz los.

 

Erinnert ein wenig an siri

.......kann also das geneigte forum noch mehr mit meiner anwesenheit erfreuen!!!!!!!!!! ich bin sicher die begeisterung hier kennt keine Grenzen

Ja sicher - Volker und siri sind bestimmt in einer Clique. B)

Link to comment
Share on other sites

Wichtiger Hinweis in eigener Sache - ....

 

Ich verstehe nicht warum der Hinweis wichtig ist, wenn er doch nur in eigener Sache erfolgt.

Link to comment
Share on other sites

r

 

P.S.: Wie angedeutet braucht Ihr Euch auf mykath nicht zu früh zu freuen, hier seit Ihr mich (noch) nicht ganz los.

 

Erinnert ein wenig an siri

.......kann also das geneigte forum noch mehr mit meiner anwesenheit erfreuen!!!!!!!!!! ich bin sicher die begeisterung hier kennt keine Grenzen

Ja sicher - Volker und siri sind bestimmt in einer Clique. B)

Man kann sich auch von verschiedenen Positionen ähnlich sein.

 

Ich verstehe nicht warum der Hinweis wichtig ist, wenn er doch nur in eigener Sache erfolgt.

 

Das entspricht den aufgeregten siri'schen Mitteilungen, dass in Grammatneusiedel demnächst jeden Donnerstag um 7:30h ein Gottesdienst im a.o. Ritus stattfindet

Edited by wolfgang E.
Link to comment
Share on other sites

Wichtiger Hinweis in eigener Sache - ....

 

Ich verstehe nicht warum der Hinweis wichtig ist, wenn er doch nur in eigener Sache erfolgt.

 

Weil diese "eigene Sache" auch die Leser meiner Website betrifft.

Link to comment
Share on other sites

darelius_aragar

 

 

Weil diese "eigene Sache" auch die Leser meiner Website betrifft.

 

Bist Du hier auf "Deiner" Website?

 

Nein ist er nicht, aber es gibt Leser seiner Seite auf dieser Seite. Ganz schoen kompliziert - was? B)

Edited by darelius_aragar
Link to comment
Share on other sites

 

 

Weil diese "eigene Sache" auch die Leser meiner Website betrifft.

 

Bist Du hier auf "Deiner" Website?

 

Nein ist er nicht, aber es gibt Leser seiner Seite auf dieser Seite. Ganz schoen kompliziert - was? B)

Umgekehrt: Wenn die die ohnehin lesen...

Link to comment
Share on other sites

 

 

Weil diese "eigene Sache" auch die Leser meiner Website betrifft.

 

Bist Du hier auf "Deiner" Website?

Hast du hier den Job, besonders blöde Fragen zu stellen ?

Link to comment
Share on other sites

 

 

Weil diese "eigene Sache" auch die Leser meiner Website betrifft.

 

Bist Du hier auf "Deiner" Website?

Hast du hier den Job, besonders blöde Fragen zu stellen ?

Kommt von Dir auch mal was Konstruktives?

Link to comment
Share on other sites

Kommt von Dir auch mal was Konstruktives?

Nicht wenn ich dir antworte. Wolltest du nicht ohnehin das Forum wechseln ?

Link to comment
Share on other sites

Kommt von Dir auch mal was Konstruktives?

Nicht wenn ich dir antworte. Wolltest du nicht ohnehin das Forum wechseln ?

 

Jetzt, wo der Volker geht? :)B)

 

 

Edit: Oder jedenfalls fast...

Edited by Wencke
Link to comment
Share on other sites

Ich gebe Volker in allen hier vorgebrachten Argumenten Recht, weise aber ganz besonders auf folgendes hin (welches ich hier bis zur Entstellung verkuerzt zitiere):

 

Ich werde also noch ab und zu auftauchen und mitdiskutieren, aber nur dann, wenn es mir wirklich Spaß macht, ... und zwar auf mykath.de, ...

 

B)

 

P.S. Der irrsinning lange Absatz waere lesbarer gewesen, wenn Du einige der Schachtelsaetze auseinandergezupft haettest, und ihn ihn mehrere Absaetze aufgeteilt. In dem Schreibstil erkenne ich mich beinahe wieder (ich haette aber

- mehrere Fussnoten (*),

- Kommentare in Klammern,

- und Listen

hinzugefuegt).

 

(*) Oder sowas aehnliches, was den Lesefluss unterbricht, wie Querverweise auf Kapital 7.

Link to comment
Share on other sites

r

 

P.S.: Wie angedeutet braucht Ihr Euch auf mykath nicht zu früh zu freuen, hier seit Ihr mich (noch) nicht ganz los.

 

Erinnert ein wenig an siri

.......kann also das geneigte forum noch mehr mit meiner anwesenheit erfreuen!!!!!!!!!! ich bin sicher die begeisterung hier kennt keine Grenzen

 

Nur dass meine Bemerkung darauf abzielt, dass ich weniger als bisher schreiben werde, nicht mehr, also das genaue Gegenteil.

Link to comment
Share on other sites

Kirchenhistoriker
Wichtiger Hinweis in eigener Sache - mein Abschied: Wie es den meisten Lesern meiner Seite schon aufgefallen ist, schreibe ich seit einiger Zeit keine neuen Beiträge mehr. Ich bin dabei, mich aus den religiösen Debatten größtenteils zu verabschieden. Dafür gibt es eine ganze Reihe von Gründen, die ich hier nicht alle aufzählen möchte. Der Hauptgrund ist der, dass es gegen Unvernunft keine vernünftigen Gründe geben kann, die von den Verbreitern von Unvernunft - die gibt es leider auch unter Atheisten - nicht leichter Hand verworfen werden können. Auf diese Weise "triumphiert" die Unvernunft in allen Debatten immer wieder und wieder, und ich komme mir vor, wie Don Quijote, der gegen Windmühlenflügel ankämpft. In diesem Kampf bin ich müde geworden. Während eines Treffens sagte einmal jemand (an dessen Namen ich mich leider nicht mehr erinnere): "Wissen ist Macht, und Unwissenheit ist Übermacht". Abgewandelt: Vernunft ist eine Macht, deren Segen man ganz selbstverständlich in Anspruch nimmt (Computer und Internet, Handys, Autos, Flugzeuge, Fernseher, Schmerzmittel, überhaupt den Segen einer das Leben verlängernden Medizin und und und), aber die man gleichzeitig verdammt und diskreditiert, wo man nur kann, wenn es gegen die eigene Rechthaberei geht, gegen die egomanische Sucht, das eigene Wunschdenken aller vernünftigen Argumentation vorzuziehen. Logik ist ein unparteiischer Schiedsrichter bei menschlichen Konflikten, den aber eine Partei nicht anerkennt, wenn es gegen ihre liebsten Vorurteile geht - und ohne Gewalt (und sei es auch die "normative Kraft des Faktischen") scheint es keine Möglichkeit zu geben, sie darin umzustimmen, die allgemeinen Regeln vernünftiger Debatten anzuerkennen, sobald die Regeln gegen ihre Position angewandt werden können. Ich habe dagegen kein Rezept. Ich denke, dass diejenigen, die vernünftig sind, meine Hilfe nicht benötigen, wenn sie nur etwas mehr Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten haben, und dass die, die meine Hilfe nötig hätten, diese nicht akzeptieren werden. Ich weiß auch keinen Ausweg aus diesem Dilemma. Ich denke, dass viele Menschen die oft als traurig empfundene Wahrheit nicht wissen wollen und lieber ihre eigenen Vorstellungen als "Wahrheit" ausgeben möchten. Und wenn die Wahrheit an ihre Tür klopft, verriegeln sie die Tür lieber, als sie auch nur einen Spalt breit zu öffnen. Viele von denen, die mehr "Offenheit" vom Skeptiker verlangen, verlangen in Wirklichkeit vom Skeptiker, ihre geschlossenen Denkgebäude auch ohne Gründe, Argumente und Beweise zu akzeptieren, eine Offenheit, die sie für sich selbst weder als wünschens - noch anstrebenswert betrachten. Diejenigen - auch unter den Theisten - die sich eher vorbildlich verhalten werden sich den Vorwurf mangelnder Offenheit häufiger anhören müssen, aber wer für alles offen ist, der kann nicht ganz dicht sein. Und traurigerweise gibt es auch unter Atheisten häufig eine ähnliche Haltung - so verschieden sind die Gruppen nicht, nur die Menschen, die diesen Gruppen angehören, sind es.

 

Ja, ich bin ein wenig müde geworden, meine Argumente wie Sauerbier anzubieten. So ganz werde ich die Finger nicht von den Diskussionen lassen können, schon alleine wegen der vielen netten Menschen, denen ich dadurch begegnet bin - Theisten wie Atheisten. Ich werde also noch ab und zu auftauchen und mitdiskutieren, aber nur dann, wenn es mir wirklich Spaß macht. Vertreten werde ich allerdings nur noch in einem Forum sein, und zwar auf mykath.de, aus allen anderen Foren ziehe ich mich weitgehend zurück.

 

Was mir momentan definitiv keinen Spaß macht, ist das Schreiben an meinem Buch, das Projekt ist damit vorerst eingestellt.

 

Ich kümmere mich in Zukunft in erster Linie also um das, was mir Spaß macht. Ich bin zu meinem alten Hobby zurückgekehrt, in neuem Gewand, und beschäftige mich mit "Psychologischen Illusionen", also mit Suggestion, Schauspielkunst und Zauberkunst und arbeite an diversen Veröffentlichungen - aber nur für den kleinen Kreis der Eingeweihten, versteht sich. Diese Website bleibt noch bestehen, weil ich keinen Grund sehe, sie zu löschen. Vielleicht nehme ich irgendwann den Faden wieder auf, aber das ist, wie alles in der Zukunft, ungewiss. Ich bedanke mich bei allen, die mir alle diese Jahre die Treue gehalten haben - möge die Vernunft Eure Wege erleuchten.

 

In diesem Sinne - Euer \/olker

 

P.S.: Wie angedeutet braucht Ihr Euch auf mykath nicht zu früh zu freuen, hier seit Ihr mich (noch) nicht ganz los.

 

Volker, ich fände es sehr schade, wenn du hier weniger schreiben würdest. Meist war es sehr unterhaltsam, auch wenn ich zugeben muß, daß mir deine Postings mitunter zu lang sind. Aber was mich einfach stört an deinem obigen Erguß ist, daß du glaubst, im Besitz der Vernunft und der Wahrheit zu sein und dich so über andere stellst. Relativiere dich auch mal ein klein wenig selbst. Außerdem verwechselst du in einem Absatz Vernunft mit Wissenschaft und Technik und machst diese zu einer Ideologie - obwohl sicherlich den Erfindern des Handys sowas nie in den Sinn kam. Und auch du gehst nicht vorurteilsfrei in die Dikussionen. Kannst du auch nicht, denn ohne das eigene Vorurteil kommt man nicht zu einem Urteil. Zugeben sollte man das auch mal hin und wieder. Auch bei dir wirkt das Denkgebäude mitunter hermetisch und du bist darin zuweilen gefangen. Ein Beispiel ist unsere Quellendiskussion, als ich dir nachwies, daß man mit den Methoden der exakten Wissenschaft in der Geisteswissenschaft nichts werden kann. Ich weiß, ich bin bei meiner Art dem Anderen Dummheit, methodische Unzulänglichkeit oder Unwissenheit vorzuwerfen (wie ich es manchmal tue) nicht der glaubwürdigste Kritiker. Aber trotzdem möchte ich es dir sagen.

 

Also, Volker, keine Larmoyanz! Nimm besser meinen Sig-Spruch zum Vorbild: Frohsinn statt Freisinn! B)

 

Gruß KH

Link to comment
Share on other sites

Hi Volker!

 

Schade, dass Du weniger hier sein wirst. Statt langer Reden schreib ich einfach, dass mir viele Deiner Postings und Deine meist ruhige und sachliche Art immer gut gefallen haben.

 

PS:

Denk jetzt aber nur nicht, dass ich über Religion jetzt einer Meinung mit Dir wäre! B)

Edited by Mecky
Link to comment
Share on other sites

P.S.: Wie angedeutet braucht Ihr Euch auf mykath nicht zu früh zu freuen, hier seit Ihr mich (noch) nicht ganz los.
B)

 

Schreib doch einfach ein wenig kürzere Beiträge, dafür genauo viele wie bislang. Das spart Dir Zeit und führt dazu, daß Du häufiger ganz gelesen wirst.

Link to comment
Share on other sites

Hi Volker!

 

Schade, dass Du weniger hier sein wirst. Statt langer Reden schreib ich einfach, dass mir viele Deiner Postings und Deine meist ruhige und sachliche Art immer gut gefallen haben.

 

PS:

Denk jetzt aber nur nicht, dass ich über Religion jetzt einer Meinung mit Dir wäre! :)

Dem schließe ich mich an. Und was noch fehlen wird, sind die hübschen, verpackten Bosheiten B) , die nur jemand bringen kann, der sich wirklich auskennt und Lust und Laune und Können hat zu formulieren.

Halte Dich, Volker. :)

Und lass von Dir hören.

Gruß

Ullr

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Hallo Volker,

 

ich finde es besonders traurig, daß Du aufgibst, weil ich wohl am besten weiß, wie viel Liebe und Mühe und Zeit und Energie Du in dieses Projekt investiert hast. Ich finde es extrem schade, wenn Du Dich nun zurück ziehen willst. Ist das denn vernünftig...B)?

 

Du hast zuviel erwartet, solltest doch aber als Psychologe wissen, wie die Menschen ticken. Dachtest Du, Du kommst mit vielen richtigen Sachen und viel Energie daher und alle (oder auch nur eine signifikante Zahl von Leuten) werden auf einmal in Deinem Sinne *vernünftiger*? Du änderst Dich doch auch nur, wenn Du etwas einsiehst UND die Energie für eine Änderung aufbringst. Und Deine Mission ist doch erst 6 Jahre alt! Gibt ein überzeugter Missionar nach 6 Jahren schon auf?

 

In dieser merkwürdigen Welt gibt es so viele verrückte und tolle Ideen, so viel Gutes und Richtiges, so viel Haarsträubendes, und diesen Kanon hast Du 6 Jahre lang ganz prima bereichert. Ich finde das wichtig, nicht nur, weil ich *sachlich* mit Dir in vielem einer Meinung bin, als auch deswegen, weil ich denke, daß Religion ein argumentatives Gegengewicht braucht. Das sage ich, auch wenn ich Dich oft kritisiert habe.

 

Ich denke, daß Du für viele Menschen sehr wichtig sein kannst und das auch schon oft gewesen bist! Ob Du für Dein weiteres Leben weiter für andere wichtig sein möchtest oder Deine Zufriedenheit lieber aus einem anderen (wenig nützlichen, und daher unvernünftigeren...:)) Hobby ziehen möchtest, ist natürlich ganz Deine Sache. Ich find´s schade...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...