Jump to content

Schon wieder "Alles Müller" oder was


wolfgang E.
 Share

Recommended Posts

nannyogg57

Ich mein ja eigentlich, dass mein Posting klar war: Entgegen der sog. Ethik der Kirche wurde ein Kind in die Welt gesetzt. Egal wie, ich dachte, jeder kommt drauf, dass nur künstliche Befruchtung gemeint sein könnte. Uneheliche Kinder, daran hab ich überhaupt nicht gedacht, ich denke, das Thema ist gegessen. Aber das Nannyogg es so -wahrscheinlich unbewußt- umgedreht hat, dass ein Paar auf Grund von kirchlich gepredigter Ethik vom Schwangerschaftsabbruch Abstand nimmt, ne, das hätte ich nicht gedacht...

Der entscheidende Punkt ist, daß es Kinder gibt, die, wenn sich die Eltern an katholische Moral gehälten hätten, nicht geben würde. Daraus abzuleiten, Du würdest der katholischen Moral unterstellen, das Lebensrecht dieser Kinder abzustreiten, läßt sich daraus per se nicht herleiten. So hatte ich das verstanden.

Vermutlich steckt bei nanny die (unbewußte) Vorstellung dahinter, daß die Kinderseelen in irgendeiner Sphäre nur darauf warten, geboren zu werden. Und jede unterlassene Handlung, diesen Geburtsvorgang einzuleiten, ist demnach unterlassene Geburtshilfe und somit gegen das Lebensrecht. :wacko:

 

Nein, ich glaube nicht an die "Kammer der Seelen" oder so was.

Link to comment
Share on other sites

Ich mein ja eigentlich, dass mein Posting klar war: Entgegen der sog. Ethik der Kirche wurde ein Kind in die Welt gesetzt. Egal wie, ich dachte, jeder kommt drauf, dass nur künstliche Befruchtung gemeint sein könnte. Uneheliche Kinder, daran hab ich überhaupt nicht gedacht, ich denke, das Thema ist gegessen. Aber das Nannyogg es so -wahrscheinlich unbewußt- umgedreht hat, dass ein Paar auf Grund von kirchlich gepredigter Ethik vom Schwangerschaftsabbruch Abstand nimmt, ne, das hätte ich nicht gedacht...

Der entscheidende Punkt ist, daß es Kinder gibt, die, wenn sich die Eltern an katholische Moral gehälten hätten, nicht geben würde. Daraus abzuleiten, Du würdest der katholischen Moral unterstellen, das Lebensrecht dieser Kinder abzustreiten, läßt sich daraus per se nicht herleiten. So hatte ich das verstanden.

....

Nein, so habe ich es nicht gemeint.

Die Katholische Kirche maßt sich an, eine ethische Normn (Künstliche Befruchtung ist bäh) aufzustellen, ohne jede Rücksicht auf Menschen,begründet nur und nur auf ihrer eigenen Ideologie, wie auch immer hergeleitet. Das habe ich gemeint. So ein Kind bereitet nur durch sein Dasein Freude. Und sie, die Kirche will diese Freude kanalisieren, dass sie ja nicht überschwappt.

wine

Link to comment
Share on other sites

Was nannyogg57 wohl meinte, (so habe ich das zumindest verstanden), war, dass dies:

 

In meinem Bekanntenkreis ist ein vierjähriges Mädchen, blitzgescheit, fröhlich, stolze Eltern, stolze Oma, das wäre nie auf der Welt wenn es nach den Ethikrichtlinien dieser Hirten ginge.

gleichfalls so aussehen könnte:

 

In meinem Bekanntenkreis ist ein vierjähriges Mädchen, blitzgescheit, fröhlich, stolze Eltern, stolze Oma, das wäre nie auf der Welt wenn es nach den Ethikrichtlinien der Verhütungsbefürworter ginge.

Letztlich lautet das (implizite, an die Gefühle appellierende) Argument hier doch so: die Welt ist besser, weil es dieses kleine Mädchen gibt. Und dieses kleine Mädchen gäbe es nicht, wenn, im ersten Falle künstliche Befruchtung verboten wäre und, im zweiten Falle, Verhütung erlaubt gewesen wäre. Also ist künstliche Befruchtung richtig und Verhütung falsch.

Edited by Herr K.
Link to comment
Share on other sites

Was nannyogg57 wohl meinte, (so habe ich das zumindest verstanden), war, dass dies:

 

In meinem Bekanntenkreis ist ein vierjähriges Mädchen, blitzgescheit, fröhlich, stolze Eltern, stolze Oma, das wäre nie auf der Welt wenn es nach den Ethikrichtlinien dieser Hirten ginge.

gleichfalls so aussehen könnte:

 

In meinem Bekanntenkreis ist ein vierjähriges Mädchen, blitzgescheit, fröhlich, stolze Eltern, stolze Oma, das wäre nie auf der Welt wenn es nach den Ethikrichtlinien der Verhütungsbefürworter ginge.

Letztlich lautet das (implizite, an die Gefühle appellierende) Argument hier doch so: die Welt ist besser, weil es dieses kleine Mädchen gibt. Und dieses kleine Mädchen gäbe es nicht, wenn, im ersten Falle künstliche Befruchtung verboten wäre und, im zweiten Falle, Verhütung erlaubt gewesen wäre. Also ist künstliche Befruchtung richtig und Verhütung falsch.

Letztlich lautet das,(implizit an die Gefühle appellierende) Argument hier doch so: die Eltern haben sich einen brennenden Wunsch erfüllt, der nie in Erfüllung gegangen wäre, wenn sie sich nach der menschenverachtende Ethik alter, seniler Greise gerichtet hätten.

wine

wine

Link to comment
Share on other sites

Des Regensburger Bischofs jüngster Streich:

Die Kirche von Regensburg kann Prof. Hans Maier keine Räume zur Verfügung stellen für die Vorstellung seines biografischen Buches. Prof. Maier streitet in seinem Buch für ein Schwangerenberatungssystem, dem in den letzten beiden Jahrzehnten laut Statistischem Bundesamt fast jedes fünfte Kind eines Jahrganges zum Opfer fiel.

 

http://www.bistum-re....de/default.asp

 

 

Böse Jahre, gute Jahre. Ein Leben. C. H. Beck, München 2011, ISBN 978-3-406-61285-5
Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

Dass sie den Mann nicht mögen und ihm deswegen keine Räume zur Verfügung stellen wollen, und dass sie das auch noch kundtun wollen, tja nun...

 

Aber was sie dem Statistischen Bundesamt da in den Mund legen, ist übel. Die Definition von "Kind" ist ja wohl ihre eigene und der Kausalzusammenhang, den sie da herstellen, stammt ganz klar auch nur von ihnen selbst. Das Statistische Bundesamt wird sich wohl kaum darüber geäußert haben, ob die betreffenden Abtreibungen wegen oder nicht doch trotz des Beratungssystems stattgefunden haben.

 

Natürlich hat der Herr Bischof Übung im Entstellen der Äußerungen anderer, das wissen wir ja schon.

Link to comment
Share on other sites

Nun ja, folgt man der Logik des Herrn Müller, dann hat das statistische Bundesamt auch festgestellt, dass der Gott, an den er glaubt, der schlimmste Abtreiber überhaupt ist. Der treibt dreimal so viele "Kinder" ab wie alle Ärzte und Engelmacher zusammen.

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus

Ich denke, Herr Müller solte sich um seine eigenen Kinder kümmern, geborene wie ungeborene.

Link to comment
Share on other sites

Nun ja, folgt man der Logik des Herrn Müller, dann hat das statistische Bundesamt auch festgestellt, dass der Gott, an den er glaubt, der schlimmste Abtreiber überhaupt ist. Der treibt dreimal so viele "Kinder" ab wie alle Ärzte und Engelmacher zusammen.

Aber ich bitte dich, das ist doch was ganz anderes, denn er ist Er.

Link to comment
Share on other sites

Wer soll eigentlich noch Platz in der katholischen Kirche haben' date=' wenn sie schon einem wie Hans Maier die Tür vor der Nase zuschlägt?[/quote']

schreibt die Sueddeutsche Zeitung in einem Kommentar von heute. Quelle

Edited by Sokrates
Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

recht hat der kommentator.

Link to comment
Share on other sites

Übrigens haben mir Bekannte eben ein Exemplar der in Regensburg erscheinenden Sonntagszeitung gezeigt, in der das Buch von Prof. Maier als Lesetipp empfohlen wird (ich habe nicht geschaut, welche Nummer das war). :)

Link to comment
Share on other sites

Sollte Hans Maier wirklich behauptet haben, die katholische Kirche habe die Beratung insgesamt abgeschafft, wäre das Unsinn. (Allerdings nicht auf dem Niveau wie die Unterstellungen einiger Befürworter des Ausstiegs)

Link to comment
Share on other sites

Sollte Hans Maier wirklich behauptet haben, die katholische Kirche habe die Beratung insgesamt abgeschafft, wäre das Unsinn. (Allerdings nicht auf dem Niveau wie die Unterstellungen einiger Befürworter des Ausstiegs)

 

DIe Frage ist doch aber, ob man jedem, der "Unsinn" verzapft, kategorisch den Auftritt in kirchlichen Räunmlichkeiten verbieten sollte.

Link to comment
Share on other sites

Das wäre im Hinblick auf Pontifikalämter keine gute Idee.

Link to comment
Share on other sites

Sollte Hans Maier wirklich behauptet haben, die katholische Kirche habe die Beratung insgesamt abgeschafft, wäre das Unsinn. (Allerdings nicht auf dem Niveau wie die Unterstellungen einiger Befürworter des Ausstiegs)

 

DIe Frage ist doch aber, ob man jedem, der "Unsinn" verzapft, kategorisch den Auftritt in kirchlichen Räunmlichkeiten verbieten sollte.

 

Die Veranstaltung fand inzwischen in nicht-kirchlichen Räumlichkeiten statt und soll rege besucht gewesen sein. Möglicherweise war der Ausschluss aus kirchlichen Räumlichkeiten unbeabsichtigt werbewirksam.

 

B)

Link to comment
Share on other sites

Sollte Hans Maier wirklich behauptet haben, die katholische Kirche habe die Beratung insgesamt abgeschafft, wäre das Unsinn. (Allerdings nicht auf dem Niveau wie die Unterstellungen einiger Befürworter des Ausstiegs)

 

DIe Frage ist doch aber, ob man jedem, der "Unsinn" verzapft, kategorisch den Auftritt in kirchlichen Räunmlichkeiten verbieten sollte.

 

Die Veranstaltung fand inzwischen in nicht-kirchlichen Räumlichkeiten statt und soll rege besucht gewesen sein. Möglicherweise war der Ausschluss aus kirchlichen Räumlichkeiten unbeabsichtigt werbewirksam.

 

B)

Das ist sehr wahrscheinlich.

Link to comment
Share on other sites

Sollte Hans Maier wirklich behauptet haben, die katholische Kirche habe die Beratung insgesamt abgeschafft, wäre das Unsinn. (Allerdings nicht auf dem Niveau wie die Unterstellungen einiger Befürworter des Ausstiegs)

 

DIe Frage ist doch aber, ob man jedem, der "Unsinn" verzapft, kategorisch den Auftritt in kirchlichen Räunmlichkeiten verbieten sollte.

 

Die Veranstaltung fand inzwischen in nicht-kirchlichen Räumlichkeiten statt und soll rege besucht gewesen sein. Möglicherweise war der Ausschluss aus kirchlichen Räumlichkeiten unbeabsichtigt werbewirksam.

 

B)

Das ist sehr wahrscheinlich.

Auf jeden Fall finde ich den Lesetipp der Sonntagszeitung und das fast zeitgleiche Verbot des Auftretens von Prof. Maier schon sehr eigenartig.

Link to comment
Share on other sites

Wer soll eigentlich noch Platz in der katholischen Kirche haben' date=' wenn sie schon einem wie Hans Maier die Tür vor der Nase zuschlägt?[/quote']

schreibt die Sueddeutsche Zeitung in einem Kommentar von heute. Quelle

 

Prof. Maier, der brave Katholik - der Witz hat´s in sich. Darum werden viele brave Katholiken Beifall klatschen.

 

Frage: Was muß man tun, um ein braver Katholik zu sein ?

Link to comment
Share on other sites

Wer soll eigentlich noch Platz in der katholischen Kirche haben' date=' wenn sie schon einem wie Hans Maier die Tür vor der Nase zuschlägt?[/quote']

schreibt die Sueddeutsche Zeitung in einem Kommentar von heute. Quelle

 

Prof. Maier, der brave Katholik - der Witz hat´s in sich. Darum werden viele brave Katholiken Beifall klatschen.

 

Frage: Was muß man tun, um ein braver Katholik zu sein ?

Das kommt drauf an, wen du fragst.

Den Papst oder die Piusse, GeLuMü oder Kamphaus, Erna Durchschnittskirchenbesucherin oder Paul Badde, usw.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Wer soll eigentlich noch Platz in der katholischen Kirche haben' date=' wenn sie schon einem wie Hans Maier die Tür vor der Nase zuschlägt?[/quote']

schreibt die Sueddeutsche Zeitung in einem Kommentar von heute. Quelle

 

Prof. Maier, der brave Katholik - der Witz hat´s in sich. Darum werden viele brave Katholiken Beifall klatschen.

 

Frage: Was muß man tun, um ein braver Katholik zu sein ?

Das kommt drauf an, wen du fragst.

Den Papst oder die Piusse, GeLuMü oder Kamphaus, Erna Durchschnittskirchenbesucherin oder Paul Badde, usw.

 

Werner

 

Hier in der Gegend hat maier auch deswegen ein gewisses Ansehen, weil angeblich einmal extra um auf der Orgel in Waldsassen zu spielen, hierher gekommen ist. Aber es war meiner Erinnerung nach eigentlich eine Dienstreise (er war auch !! bei uns in der Schule) und Waldsassen nur ein kleiner Umweg. Aber die Menschen hier sschätzen es, wenn sie nicht links liegen bleiben.

Link to comment
Share on other sites

Wer soll eigentlich noch Platz in der katholischen Kirche haben' date=' wenn sie schon einem wie Hans Maier die Tür vor der Nase zuschlägt?[/quote']

schreibt die Sueddeutsche Zeitung in einem Kommentar von heute. Quelle

 

Prof. Maier, der brave Katholik - der Witz hat´s in sich. Darum werden viele brave Katholiken Beifall klatschen.

 

Frage: Was muß man tun, um ein braver Katholik zu sein ?

Das kommt drauf an, wen du fragst.

Den Papst oder die Piusse, GeLuMü oder Kamphaus, Erna Durchschnittskirchenbesucherin oder Paul Badde, usw.

 

Werner

 

 

Wie wär´s mit Jesus Christus ?

Link to comment
Share on other sites

Wer soll eigentlich noch Platz in der katholischen Kirche haben' date=' wenn sie schon einem wie Hans Maier die Tür vor der Nase zuschlägt?[/quote']

schreibt die Sueddeutsche Zeitung in einem Kommentar von heute. Quelle

 

Prof. Maier, der brave Katholik - der Witz hat´s in sich. Darum werden viele brave Katholiken Beifall klatschen.

 

Frage: Was muß man tun, um ein braver Katholik zu sein ?

Das kommt drauf an, wen du fragst.

Den Papst oder die Piusse, GeLuMü oder Kamphaus, Erna Durchschnittskirchenbesucherin oder Paul Badde, usw.

 

Werner

 

 

Wie wär´s mit Jesus Christus ?

Was meint der über Maier?

Link to comment
Share on other sites

Vade retro!

HeiGei genügt mir ...

Link to comment
Share on other sites

  • gouvernante locked this topic
  • gouvernante unlocked this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...