Jump to content

Ausbau des Forums


Martin
 Share

Recommended Posts

Nun laufen die Verhandlungen schon seit ein paar Tagen und das Bild wird langsam klarer.

 

Ich möchte gerne Trilobits Bild von einem Haus einsetzen. Das Haus wird voller durch mehr Besucher, aber das Gebäude ist nicht mitgewachsen. Wir sollen anbauen und bei diesen Plänen die Befürfnisse der einzelnen Besucher berücksichtigen.

 

Das Haus ist kein Forum, daß im bezugslosen Raum steht. Es ist ein katholisches Forum. Aber ausdrücklich ein gastfreundliches, weltoffenes Forum.

 

Trilobit hat diesen Punkt sehr gut herausgearbeitet. Gerade durch das Aufeinandertreffen von Christen und Nicht-Christen ergeben sich interessante Gespräche. Es ist aber darauf zu achten, daß diese Gesprächsgrundlage im Gleichgewicht bleibt.

 

Einer der zentralen Punkte dabei ist, daß Christen vielfach etwas anderes suchen, als Nicht-Christen. Erstere suchen häufig Orientierung, vielleicht auch einen Neu-Anfang, denn die Ortskirchen bieten nicht immer diese Gesprächsmöglichkeiten. Nicht-Christen sind häufig eher nach einem Platz für Diskussion und Auseinandersetzung auf der Suche. Klar trifft das nicht auf jeden zu, aber die Tendenz ist nicht zu verkennen und Ausnahmen bestätigen die Regel.

 

Nun gilt es, sowohl diese zwei Grundbedürfnisse zu erfüllen, als auch eine Gesprächskultur zu pflegen, die beides ermöglicht.

 

In diesem katholischen Haus, sollte es weiterhin Privaträume wie die Glaubensgespräche geben. Sollten sich mehr gesprächsbereite Christen einfinden, wäre ein Aufteilung auf Diskussion und Glauben-Teilen / Glauben-Leben (Gebet, Bibel, Fürbitte, Spirituelles, Mystik) etwas, das mich sehr reizen würde.

 

Dann hat Trilobit auch den zweiten Aspekt genannt. Es ist notwendig, den Zugang für Christen zu erleichtern. Sie sind wie gesagt weniger auf der Suche nach Auseinandersetzung, sonder her auf "Fragende". Sie sind dann nicht auf Zoff aus, sondern drehen sich um und gehen, wenn die Atmosphäre nicht stimmt.

 

Dafür brauchen wir einen neuen Bereich. Der einladend und offen ist. Jemand, der da reinschaut, muß sehen können, daß er nicht gleich abgeschossen wird. Keine Diskussion, sonder stehen lassen, hören und Richtungen aufzeigen. Katholiken werden hier an erster Stelle stehen, aber ich habe auch schon sehr gute Beiträge von A&A gesehen, Links, Hinweise usw. Das wäre auszuprobieren.

 

Sollte das sogar zu einer Anlaufstelle werden können für "Absaufende", dann wäre das etwas, das jeder von uns wahrscheinlich begrüßen würde. Die Anregung kam u.a. von Wattoo und Heidi, daß hier Fachleute eingeschaltet werden müssen, die übernehmen können, denn so etwas erfordert Zeit und auch Erfahrung, über die wir nicht unbedingt verfügen werden.

 

Dann gibt es noch die Aufteilung zwischen Arena und F&A. Es macht keinen Sinn, beides undifferenziert zu lassen. Grundidee. F&A wirklich wie Fragen und Antworten zu führen. Erst Frage, dann Antwort, immer im Thema der Frage bleibend, höflich, sachlich. Wenn sich ein neues Thema ergibt = Auskoppeln. Moderation in diesem Gedanken.

 

Und die Arena wie gehabt mit kleinen Einschränkungen. Keine FEINDSELIGEN Attacken gegen Gott, Kirche und Glauben. Auch nicht mit gleichem Recht gegen Teilnehmer. Oder auch Nicht-Teilnehmer. Kein Dreck schmeißen. Keine Beleidigungen, keine Verunglimpfungen, keine persönlichen Angriffe. Aber eben druckvoller und energischer. Da muß auf den Zahn gefühlt werden können. Auch dem Glauben, auch der Kirche.

 

Moderation ohne Anfrage gegen offensichtliche und krasse Verstöße und sonst auf Anfrage der Teilnehmer.

So frei wie nur eben möglich, aber eben auch nicht grenzenlose Freiheit,

 

Ich werde versuchen, die interessanten Beiträge aus den zersplitteten Threads hier herein zu kopieren. Trilobit hat vieles gebracht. Altersuender u.a. eine differenzierte Aufteilung der Räume.

 

Kann jemand fortsetzen in dem Hausbaubild. Auch wenn die Familie groß ist und ganz unterschiedlich gestrickt ist. ist sie Familie. Wie hieß das bei "lilo und stitch". "Ohana" (?)

Link to comment
Share on other sites

Ein Umbau würde meiner Ansicht nach zu einer Disziplinierung nicht viel beitragen. Das ist eher eine Sache der Moderatoren und des Administrators.

 

Zur Übersicht schlage ich vor:

 

Fragen und Antworten

wie gehabt. Die Moderatoren sollen darauf schauen, dass Kampfthreads zu den Gladiatoren verschoben werden.

 

Gladiatorenarena - wie gehabt.

Unflätigkeiten sind größtenteils Sache der Forumsteilnehmer. Die schlimmsten Auswüchse kann man vielleicht löschen. Viel Sinn sehe ich darin aber nicht. Sie geben unter anderem auch ein realistisches Bild der jeweiligen Poster.

 

Zusätzlich ein Ausspracheforum.

Die ganzen Metadiskussionen und Forum-Struktur-Diskussionen gehören in einen eigenen Bereich.

Die Moderatoren der anderen Foren sollen - wenn dort persönliche Schlagabtäusche einen Thread zu zerstören drohen - moderierend eingreifen, indem sie die Teilnehmer bitten: "Streitet euch im Ausspracheforum weiter. Hier geht es um folgendes Threadthema: ..."

Eine super Serviceleistung (die aber womöglich zeitlich nicht zu erbringen ist) wäre, wenn die entsprechenden Postings der Streithähne im Orginalthread gelöscht und unter einem neuen Threadtitel (Weiterführung der Auseinandersetzung vom thread xy) im Ausspracheforum

erscheinen würden.

 

Glaubensforum

Wie gehabt. Eventuell unterteilen in einen Frage- und Diskussionsbereich. Aber nur eventuell. Nicht dass die einzelnen Unterforen sich durch Aufsplittung entleeren.

Link to comment
Share on other sites

>> Wir sollen anbauen und bei diesen Plänen die Befürfnisse der einzelnen Besucher berücksichtigen. << (Martin)

 

Im Zuge der optimalen Bedürfnisbefriedigung scheint mir die Vorhaltung eines Spielplatzes unumgänglich zu sein.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin!

 

Meinst Du nicht, daß ein Thread vielleicht reicht, um dieses Thema zu diskutieren. Es müssen doch nicht fünf Threads in jedem Board sein....

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Martin am 8:41 - 18.Oktober.2002


Zitat von lissie am 22:48 - 17.Oktober.2002

Martin: >Nicht weil mein Glaube darunter leidet, oder ich damit nicht klar komme - kann ich bestens - aber es gibt andere, die davon zutiefst verletzt werden. Und das will ich nicht mehr hinnehmen. <

 

Martin, mit Verlaub: Von Eurem Glauben wurden sicherlich schon mehr Menschen "zutiefst verletzt" als von uns A&As.  Wer von Gott überzeugt ist: Was hat der zu verlieren, wenn jemand diesen Gott nicht mitanhimmelt, sondern ein wenig lausig findet?

 

 


 

 

Du kannst das so lausig finden, wie du möchtest, solltest aber Ort und Zeit bewußt wählen, es zum Ausdruck zu bringen.

 

Nenn es meine Beschützer-Instinkt. Du bist eine starke Frau und gerne mal auf dem Kriegspfad. Ich möchte nicht, daß du anderen, die nicht so selbstsicher sind, HIER den Schneid abkaufst und sie so in die Flucht schlägst.

 

Wobei die Gladiatoren-Arena meiner Ansicht nach soviel Spielraum erhalten soll, wie eben noch möglich. Mit einem Hinweis, daß "zarter beseitet Gemüter" diesen Bereich des Hauses eben mit Vorsicht betreten sollen.  


 

 

Gut Martin, das ist ja immer schon mein Reden. Damit kann ich leben. Schutzzone und Kampfzone   - jeder ist selber verantwortlich dafür, auf welches Gebiet er sich begibt.

 

Eigentlich alles wie bisher geplant, aber im Lauf der Jahre verschlunzt.

 

Gegen ein oder zwei Zusatzboards für besser Übersicht und detailliertere Funktionen hätte ich nichts.

 

Aber ich persönlich wäre gegen ein allzu groß ausgebautes und unübersichtliches Forum. Um im Stadtvergleich zu bleiben: Ich möchte nicht, daß meine Nachbarn ans andere Ende der Stadt ziehen und ich sie bestenfalls einmal im Monat in der U-Bahn treffe. Und ich möchte auch nicht, daß die Einwohnerzahl explodiert. Mir ist kath.de jetzt schon zu groß. Ich habe z.B. die ersten Wochen von Volkers Mitgliedschaft verpennt, weil ich einfach keine Zeit mehr aufbringen wollte/konnte, um mich mit einem neuen "Gesicht" auseinanderzusetzen. Hab gerade noch rechtzeitig entdeckt, wie lesenswert seine Beiträge sind. In einem Riesenforum wäre mir Volker vielleicht bis heute nicht über den Weg gelaufen.

 

Bitte macht aus der Forumsmitgliedschaft keinen fulltime-job!

Link to comment
Share on other sites

(lissie) Ich bin für Veränderungen immer offen - aber seltenst für Restriktionen.

 

(Martin) Was wären Restriktionen, die für dich nicht zu ertragen wären. Bitte, kannst du Beispiele nennen.

Link to comment
Share on other sites

(altersuender) >Wenn's Änderungen geben soll/kann: ich meine, 3 Unterforen sind zu wenig. Wir haben in F&A von der Film- zur Buchsprechung, von Gesprächen über persönliche Treffen bis hin zu echten Fragen - letzteres eher selten. Macht ein echtes F&A-Forum für Fragen zu Kirche, Glauben etc., dazu noch die bestehenden Foren: (Gladiatorenarena mit besserem Untertitel (der jetzige ist Nichtssagend), dazu die Glaubensgespräche für Diskussionen bzw. Fragen, die auf eine Diskussion abzielen - und noch ein anderes neues Forum: etwa mit dem Titel 'Schwarzes Brett' für alles andere, was nicht in die schon genannten Foren passt (etwa kath.de-Treffen, wo ist Sven, Buchempfehlungen, Filmtip etc.etc.etc.).

 

Ausserdem sollen sich die Moderatoren klar absprechen wann einzugreifen (löschen, verschieben etc.) ist. Persönliche Verunglimpfungen, aber auch Beschimpfungen des persönlichen Glaubens gehören ohne Ansehen der Person gelöscht. Auch ich empfinde nämlich gelegentlich ein gewisses Unbehaben, so wie Ralf, Robert und noch andere. Die Katholiken hier sind nämlich nicht die 'Tschuschen' oder 'Bimbos' des Forums.<

Link to comment
Share on other sites

(Trilobit) >Ketelhohn soll Moderator in F&A werden und dafür sorgen, daß dort nur F&A besprochen werden und die Christen gestärkt werden. Die Gladiatorenarena aber muß unverädert Canos Gebiet bleiben und Stefan oder Ruth als Moderator. Außerdem muß das neue Script mit dem Verwarnpunten her, was die WR/LL-Fragen lösen könnte. Und ein Forum mit unbegrenzter Trafic (Verbindungsmenge). Letzeres würde gewährleisten, daß das Forum aktiv durch Werbung NEUE CHRISTLICHE Mitglieder rekrutieren kann, die die Atheistenfraktion wieder aufwiegen.

 

Hinweis: Derzeit verträgt das Forum keine Außenwerbung für Christen, weil es überlastet ist, Geld kostet und weil es instabil läuft. Etwa 50 neue Christen würden es zum Zusammenbruch bringen. Das würde für alle ungemütlich.

 

Der jetzige Zustand des Forums ist wahrhaft ein Lacher. Sowas ist absolut nicht vorzeigbar. Wenn man das Forum hier mit einem Haus vergleichen könnte, dann mit einer verfallenen und baupolizeilich gesperrten Bruchbude, mit feuchten, mulmigwarmen Zimmern ohne Türen, zerfallenen Treppen, die den Zugang zu Gebäudeteilen verwehren. Und in jedem Zimmer würden irgendwelche Poster eng auf Isomatten zusammen gedrängt liegen und sich gegenseitig belasten. So sähe es hier aus, wenn das Forum ein Haus wäre.

 

Was es bräuchte wäre eher ein gemütliches großes Haus, mit warmem Wintergarten, rustikalen und gemütlichen Kneipen und ansprechenden, lichten Diskussionszimmern mit Mini-Bar. Eine Art Kapelle und ein Seminbarraum ... von mir aus, Räume, wohin man sich mal im kleinen Kreis zurückziehen kann, ohne ständige Störungen befürchten zu müssen usw.. Das wären dann die Thementreads in der Gladiatorenarena.<

Link to comment
Share on other sites

Eine Restriktion wäre z.B.eine "Entschärfung" (und damit Aplanierung) der Arena.Oder eine Ungleichbehandlung zwischen katholischen und nicht-katholischen Werten, Positionen, etc. (Die ja ohnehin schon stattfndet, aber nicht noch verschärft werden muß.)  

Link to comment
Share on other sites

(lissie) > Aber ich will keine geschlossene Gesellschaft! Keinen geschlossenen Kreis. Ich möchte dabei ein offenes Forum. ... Ich möchte nicht (weder aus Mitleid, noch aus Angst gesperrt zu werden) in Zukunft jede meiner Äußerungen in Seide packen müssen. Wenn ich etwas albern, widerlich oder abartig finde, will ich das auch weiter so bezeichnen können.<

Link to comment
Share on other sites

(trilobit) >>Ich liebe aber diese Independent Atmosphäre hier. <

 

Na, solche Bereiche gibts ja auch.

 

Der Clou ist: Es wären in der Gladiatorenarena nicht alle Threads gleich. Es gäbe welche vom Typ A und Typ B und Typ C usw.. Du könntest ja die vom Typ "lang und selbstgewickelt" präferieren.<

Link to comment
Share on other sites

(Cano) >Von einem versnobbten Forum sind wir noch ein ganzes Stück entfernt. Aber ich fühle mich jetzt schon nicht mehr sonderlich wohl hier. Mein Unbehagen wächst zusehends. Falls ich es morgen früh beim Aufwachen noch verspüre, nehme ich stellvertretend für Martin eine Auszeit und warte ab, wie sich die Sache entwickelt.

 

Rein vorsorglich wünsche ich schon mal gutes Gelingen.<

Link to comment
Share on other sites

Lieber Martin,

 

ich sehe, Du kopierst gerade.

Tipp: Nimm bitte Deine Signatur aus den Postings und schreibe den Urheber in eine extra Zeile.

Link to comment
Share on other sites

(Sylle) >Auch wenn ich mehr stille Leserin in diesem Forum bin: Mit mir nicht.

 

P.S. @Trilo:

 

Lol Strafpunkte & Fleißkärtchen *kopfschüttel*

 

 

P.P.S. @Trilo: Denkst, Du, eine temporäre Sperrung würde unsere Spammer davon abhalten, mit neuem Nick und neuer Einwahl hier weiterzuspammen? Träum weiter!<

Link to comment
Share on other sites

(Trilobit) >Ich würde mich freuen, wenn das Forum wächst und hier mehr Leute herkämen, sodaß es ein bedeutendes Forum wird. Christen wie Nicht-Christen. Keiner will sylle mit Strafpunkten den Mund verbieten, es soll nur endlich die ewigen ablenkenden Verbannungs-Diskussionen und der ganze nebensächliche Müll durch einen berechenbaren Mechanismus ersetzt werden, der es ernsthaften, seriösen Personen wieder erlaubt, sich hier wohlzufühlen. Es ist ja so, daß man sich schämen muß, das Forum in der newsgroup zu erwähnen ... "Was, in so einem Kindergarten treibst Du Dich herum?"

 

Kein Wunder, daß die Kapazitäten hier nach und nach verschwinden. Charlene beispielsweise, (die wie viele andere leistungsfähige Poster auch kaum noch hierher kommt) hatte sehrwohl recht: Vernünftige und durchschaubare Regeln schränken die Freiheit nicht ein, sondern sie ermöglichen sie erst!!

 

 

Wenn das Forum hier anständig und modern laufen würde, dann wäre eine Voraussetzung gegeben dafür, daß die Christen wieder neuen Zulauf vor allem aus ernstzunehmenden Kreisen bekommen und sich untereinander über ihre "religiösen Bedürfnisse" unterhalten, was immer das auch sein mag. Daß es eben hier welche gibt, die WISSEN, was sie sagen und die WISSEN, wo sie es her haben.

 

Und ein funktionierendes Forum mit klarer "Strafregelung" ist eine Voraussetzung dafür, daß die ewigen ad hominem-Streitereien aufhören und wieder sachlicher Wind rein kommt. Andernfalls tritt nämlich Fall B ein, nach dem jouaux einen seiner Rappel kriegt und spontan und eigenwillig irgendwas kurzsichtig verändert, um "domus ecclesiae" zu veranstalten. So ein "Kirchenruck", der mit dem Sieg von Ketelhohns und mittlerweile auch Martins Ansicht über die Gladiatorenarena gleichzusetzen wäre, würde erst einen großen Schaden anrichten.

 

Dann können wir hier geschlossen einpacken und abziehen. Die Gemeinde wäre damit am Ende und dieses Forum hier so erbärmlich wie das von jesusonline oder kath.net, (vom "freigeisterhaus&quot ganz zu schweigen. -

 

 

Dieses Forum hier ist in der Lage, zum BEDEUTENSTEN deutschsprachigen katholischen Forum zu werden, vorausgesetzt einige wenige Neuerungen werden durchgeführt und die Gladiatorenarena bleibt unreglementiert und F&A wird den konservativen (sprich: echten) Christen zur Moderation übergeben, damit dort endlich mal Ordnung einzieht.

 

Ohne die Gladiatorenarena ist hier nix mehr los und ohne entsprechende christlichen Kapazitäten läuft auch nix. Und ohne Wachstum und steigenden Posterzahlen erst recht nix.

 

 

Ihr schaut darauf, daß das Forum nicht untergeht. Ihr solltet aber darauf schauen, wie Ihr die Nummer EINS werdet! Der Weg führt über die mengenmäßig ausgewogene Kombination von Christen und Atheisten und er führt über eine zuverlässige Technik, die Zuzug und Wachstum wegsteckt, ohne daß Ungemütlichkeit die notwendige Folge ist.

 

Wenn in einem Jahr irgendwo von "christlicher Diskussion im Internet" die Rede sein wird, dann soll das synonym mit http://www.kath.de klingen. Dieser Name sollte ein Eigenname werden und für qualitativ hochwertige Diskussion, weltanschauliche Vielfalt und Lebensfreude stehen. Und nicht für eingelebte klebrige Forumsneurose und Sack- und Seele-Vorwürfe.<

Link to comment
Share on other sites

(Stefan) >Deine Vorschläge erinnern mich an einen Plattenproduzenten, der eine röhrige Gitarrenband unter Vertrag nimmt, aber in der endgültigen Mischung alle Gitarren durch Synthies und Sampler ersetzt, weil man mit Gitarren ja nicht die Nr.1 wird.

 

...oder an jemanden, der als Stadtplaner in ein Dorf kommt und erzählt, wie man aus dem Dorf eine Weltstadt machen kann, ohne zu fragen, warum die Dörfler eigentlich auf dem Dorf leben.

 

Es mag ja sein, dass man mit Deinen Ideen ein Nr.1 Forum aufziehen könnte... nur wäre das dann noch das selbe Forum? Wollen das hier wirklich alle?

 

Das tägliche Aufkommen an Beiträgen sprengt eigentlich schon den Rahmen dessen, was man bewältigen kann.  Das Dorf ist zu eine Kleinstadt angewachsen. Wer in die Grossstadt will, kann ja nach Jesus.de umziehen - oder ins Usenet.<

Link to comment
Share on other sites

(Robert) >Eine grundsätzliche Neustrukturierung, die sowohl die Teilbereiche des Forums umfaßt als auch die Zusammensetzung Mitgliederschaft, halte ich für die einzige Rettung, soll das Forum als wenigstens „irgendwie katholisch“ erhalten bleiben.<

 

(Pedrino) Ich hoffe, alle sehen, WOHER der Wind weht.

 

Dann werde ich mich verabschieden, damit das Forum wirklich KATHOLISCH wird.<

Link to comment
Share on other sites

Da denke ich: Was? Schon wieder drei Seiten über dieses Thema geschrieben?

 

Und dann habe ich das fast alles schon einmal gelesen.

 

Wie lange werde ich das noch lesen müssen?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...