Jump to content

Habemus papam


Recommended Posts

Viel neues auf dem Balkon

 

- keine Mozetta

- ein Nichteuropäer

- spricht nur von sich als Bischof von Rom

- ein Jesuit

- er erteilt nicht zuerst den Segen, sondern bittet die Gläubigen ihn zu segnen.

Link to post
Share on other sites

ich habe mir mal vorsichtshalber den wikipedia-Artikel lokal gesichert. Bin schon gespannt, was da sich ändern wird.

 

erste Versuche gibt es ja schon (Zitat aus der Wikipedia-Diskussion): "Kann man die, ich sag mal, unschönen Vorkomnisse nicht irgendwie aus dem Artikel zensieren? Das interessiert doch heute niemanden mehr."

 

Link to post
Share on other sites

Nicht ganz. Die Mozzetta aus weißer Moiré-Seide trug er, nur die aus rotem Samt mit Hermelinfell verbrämt trug er nicht.

Ah, ein Detail-Kenner. Danke für den Hinweis,

Link to post
Share on other sites

ich habe mir mal vorsichtshalber den wikipedia-Artikel lokal gesichert. Bin schon gespannt, was da sich ändern wird.

 

erste Versuche gibt es ja schon (Zitat aus der Wikipedia-Diskussion): "Kann man die, ich sag mal, unschönen Vorkomnisse nicht irgendwie aus dem Artikel zensieren? Das interessiert doch heute niemanden mehr."

 

 

Eine Seite sichern soll so gehen, ich habe es aber nicht ausprobiert.

Falls es Dir ernst ist, kannst Du hier auch noch einen time marker setzen lassen und runterladen: http://timemarker.org/en/URLStamp.aspx

Link to post
Share on other sites

ich habe mir den aktuellen Stand der Seite einfach per email geschickt.

 

danke, wunibald.

Edited by Petrus
Link to post
Share on other sites

Sein Latein klingt ausbaufähig...

War auch mein Gedanke ;)

 

Ich bin - kurz gesagt - begeistert vom ersten Auftritt unseres neuen Papstes!

 

P.S.: Und ich tippe, dass Marini der Erste ist, der sein Amt freiwillig an den Nagel hängt. :lol:

Ich auch - und zweiteres hoffe ich ebenfalls!!!

 

Ja, nach den ersten Minuten, denke ich das auch. Sehr wohltuend fand ich seine nach außen getragene Bescheidenheit. Ohne Mozetta. Auch sprach er - zumindest in der Deutschen Übersetzung - immer nur von sich als "Bischof von Rom" und nicht vom Papst.

Empfand ich auch als sehr angenehm, sehr menschlich, sehr symphatisch.

Ich hoffe, daß er dem Pomp zurückfährt und das Wichtigste - die Botschaft von Jesus Christus - ins Zentrum rückt. Wobei mir Maria in bißchen viel dabei war.

 

Ich freue mich auf die "gemeinsame" Zeit.

 

Jetzt werde ich mir schnell ein paar Fakten zu Franziskus I., Franz zu Assisi, usw. draufschaffen, da mich morgen wohl etliche Kollegen löchern werden. (absolute Dispora halt :D )

Edited by UHU
Link to post
Share on other sites

Maria war bischen viel dabei? Na, dann ist er wenigstens als Jesuit und Lateinamerikaner echt. Den Rest warte ich mal ab.

Link to post
Share on other sites

Er hat ein "katholisches" Vaterunser (d.h. Vaterunser ohne Doxologie + Ave Maria + Gloria Patri) für den Papa em. gebetet und will die Gottesmutter morgen um ihren Segen (ich hoffe mal, er meinte ihre Fürbitte) für das Bistum Rom bitten. Besonders viel Maria finde ich das nicht...

Edited by Flo77
Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon

Wann findet eigentlich die Inthronisation statt?

Ich hoffe auf diesen Samstag oder einen Termin zwischen Montag und dem Samstag vor Palmsonntag.

Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon

Viel neues auf dem Balkon

 

- keine Mozetta

- ein Nichteuropäer

- spricht nur von sich als Bischof von Rom

- ein Jesuit

- er erteilt nicht zuerst den Segen, sondern bittet die Gläubigen ihn zu segnen.

Sehe ich das richtig, dass er nicht das päpstliche Brustkreuz, sondern sein eigenes (einfaches) getragen hat? Auch das wäre neu.

Link to post
Share on other sites

Er hat ein "katholisches" Vaterunser (d.h. Vaterunser ohne Doxologie + Ave Maria + Gloria Patri) für den Papa em. gebetet und will die Gottesmutter morgen um ihren Segen (ich hoffe mal, er meinte ihre Fürbitte) für das Bistum Rom bitten. Besonders viel Maria finde ich das nicht...

Das ist schon mal gut.

Der Papst hat bei mir zwei Punkte. (Ich melde mich, wenn es 99 sind) ;)

Link to post
Share on other sites

Er hat ein "katholisches" Vaterunser (d.h. Vaterunser ohne Doxologie + Ave Maria + Gloria Patri) für den Papa em. gebetet und will die Gottesmutter morgen um ihren Segen (ich hoffe mal, er meinte ihre Fürbitte) für das Bistum Rom bitten. Besonders viel Maria finde ich das nicht...

Das ist schon mal gut.

Der Papst hat bei mir zwei Punkte. (Ich melde mich, wenn es 99 sind) ;)

Dritter Punkt: Sein 'Ja' hilft euch, euren Kardinal zu Hause zu behalten.

Edited by lara
Link to post
Share on other sites

Wann findet eigentlich die Inthronisation statt?

Phoenix meinte den 19.03.13, da der nächste Sonntag etwas knapp sei, aber im Allgemeinen können Rom und Vatikan gut improvisieren ... meinte Phoenix.

Edited by UHU
Link to post
Share on other sites

Wie wohl die Jesuiten jetzt feiern? Sitzt da jeder für sich allein auf dem Zimmer und freut sich, betenderweise?

Ne, die werden feiern :) Ich war zufällig bei unsern Dominikanern und da wurden alle anwesenden Gemeindemitglieder vom Prior in die Stube zum Fernseher geladen, als der weiße Rauch aufgestiegen war, und die Stimmung war sehr partyartig. Toll, das Habemus Papam so zu erleben statt allein vorm Fernseher :D

Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa

eine starke Überraschung, ich habe nicht damit gerechnet, dass es so schnell gehen würde.

 

Franciscus - smile, also ich bin es nicht, aber als Name schon mal sympathisch.

 

sein erster Auftritt - menschlich sympathisch: auch das gebet für seinen Vorgänger, die bitte um das gebet, die menschliche art der begrüssung und der Verabschiedung...

 

nun ja, ein Jesuit singt ja nicht, (non cantat!) und bisweilen ist die aussprache des Latein etwas gewöhnungsbedürftig.

 

sicher ein konservativer mann, was mir ja durchaus gefällt, aber leider auch ein strammer anti-schwuler, den Zoff wegen der homo-ehe in argentinien hätte er sich sparen können.

 

warten wir ab, wie er sich entwickelt.

 

nachtrag: also mir war es nicht zuviel Maria.

Edited by Franciscus
Link to post
Share on other sites

Er hat ein "katholisches" Vaterunser (d.h. Vaterunser ohne Doxologie + Ave Maria + Gloria Patri) für den Papa em. gebetet und will die Gottesmutter morgen um ihren Segen (ich hoffe mal, er meinte ihre Fürbitte) für das Bistum Rom bitten. Besonders viel Maria finde ich das nicht...

Danke, Flo77, für die Erläuterung.

Das war mir überhaupt nicht klar.

Link to post
Share on other sites

Er hat ein "katholisches" Vaterunser (d.h. Vaterunser ohne Doxologie + Ave Maria + Gloria Patri) für den Papa em. gebetet und will die Gottesmutter morgen um ihren Segen (ich hoffe mal, er meinte ihre Fürbitte) für das Bistum Rom bitten. Besonders viel Maria finde ich das nicht...

Danke, Flo77, für die Erläuterung.

Das war mir überhaupt nicht klar.

Was war nicht klar?

 

Beim WDR hatte man eine ziemlich lästige Dolmetscherin, die sowohl in den Anfang des Vaterunsers als auch des Ave Marias reingequatscht hat. Mit dem Gloria Patri schien die Dame dann überfordert gewesen zu sein.

Link to post
Share on other sites
]

Sehe ich das richtig, dass er nicht das päpstliche Brustkreuz, sondern sein eigenes (einfaches) getragen hat? Auch das wäre neu.

Ja, das kann gut sein. Auf Bildern sieht es wie ein schlichtes Metallkreuz aus. Es auf jeden Fall nicht dass goldene, was Benedikt trug.

Link to post
Share on other sites
×
×
  • Create New...