Jump to content

Friedhof des Ungesagten


teofilos
 Share

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb Flo77:

Ich bin mir nicht sicher, ob Uhu von Dir sprach. Bei Oma-Wetterwachs-Charakteren ist so eine Einschätzung eher ungenau.

 

Ich wollte bloß mal gesagt ha en, dass ich bisweilen einen etwas schrägen Humor Pflege. @UHUscheint verstanden zu haben.

Aber was ist ein Oma-Wetterwachs-Charakter? *doofguck *

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Die Angelika:

Aber was ist ein Oma-Wetterwachs-Charakter? *doofguck *

Oma Wetterwachs (eine Figur von Terry Pratchett) IST einfach. Ohne Zweifel an sich selbst und im vollen Bewusstsein ihrer selbst.

 

Die Zwerge nennen sie "Wechsele-besser-die-Straßenseite".

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Flo77:

Oma Wetterwachs (eine Figur von Terry Pratchett) IST einfach. Ohne Zweifel an sich selbst und im vollen Bewusstsein ihrer selbst.

 

Die Zwerge nennen sie "Wechsele-besser-die-Straßenseite".

😱

Eine Bildungslücke! Schon wieder.... Ach ich werde langsam alt... 

Link to comment
Share on other sites

Tröste dich, du bist hier nicht die Einzige......

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Moriz:

Grab 616 oder so: Ist das mit der Altersweisheit etwa auch ein Märchen???

 

„Es ist erstaunlich, welch starke Ähnlichkeit Weisheit und Erfahrung mit Resignation und Müdigkeit haben.“

(Robert A. Heinlein)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Ich wollte bloß mal gesagt ha en, dass ich bisweilen einen etwas schrägen Humor Pflege.

Ich denke nicht, daß da Fremd- und Eigenwahrnehmung auseinanderfallen.

Link to comment
Share on other sites

vor 53 Minuten schrieb Flo77:

Ich denke nicht, daß da Fremd- und Eigenwahrnehmung auseinanderfallen.

 

Das beruhigt mich aber ungemein. 🤣

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Moriz:

Grab 616 oder so: Ist das mit der Altersweisheit etwa auch ein Märchen???

 

Grab 666: Dann wäre der Begriff "Biblisches Alter" wohl auch sehr ambivalent zu sehen 

Edited by Die Angelika
Link to comment
Share on other sites

Wusstet Ihr eigentlich, daß es im Mittelalter die Bestattung "nach deutscher Sitte" gab? Dabei wurde der Leichnam gekocht bis sich Fleisch und Knorpel von den Knochen lösten. Die Knochen wurden zusammengeräumt und eingepackt und der Rest an Ort und Stelle bestattet.

 

Angewandt wurde diese Methode bei Toten und Totinnen, die fern der Heimat starben. Die Gebeine wurden dann mit nach Hause gebracht und dort bestattet. Für die Auferstehung zum jüngsten Gericht sollte das Skelett möglichst vollständig sein...

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Flo77:

Wusstet Ihr eigentlich, daß es im Mittelalter die Bestattung "nach deutscher Sitte" gab? Dabei wurde der Leichnam gekocht bis sich Fleisch und Knorpel von den Knochen lösten. Die Knochen wurden zusammengeräumt und eingepackt und der Rest an Ort und Stelle bestattet.

 

Angewandt wurde diese Methode bei Toten und Totinnen, die fern der Heimat starben. Die Gebeine wurden dann mit nach Hause gebracht und dort bestattet. Für die Auferstehung zum jüngsten Gericht sollte das Skelett möglichst vollständig sein...

 

Wieso nur das Skelett? 

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Die Angelika:

 

Wieso nur das Skelett? 

Keine Ahnung. Ich nehme an, den Leuten war bekannt, daß die Weichteile sich ohnehin zersetzen und eine Mumifizierungskultur in Europa unbekannt war.

Link to comment
Share on other sites

30 minutes ago, Flo77 said:

Keine Ahnung. Ich nehme an, den Leuten war bekannt, daß die Weichteile sich ohnehin zersetzen und eine Mumifizierungskultur in Europa unbekannt war.


Ein Bremer weiß anderes zu berichten.

(Uns wäre nach „deutscher Sitte“ wohl zu unappetitlich.)

 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Shubashi:


Ein Bremer weiß anderes zu berichten.

(Uns wäre nach „deutscher Sitte“ wohl zu unappetitlich.)

 

Natürlich gibt es in Europa natürlich entstandene Mumien, aber es gab bis ins 19. Jahrhundert hinein kein echtes Mumifizierungsgewerbe. Die Mümien, die wir haben, sind nur durch günstige Raumklimatische Bedingungen entstanden.

Link to comment
Share on other sites

2 minutes ago, Flo77 said:

Mumifizierungsgewerbe


Gut, „Gewerbe“ ist vielleicht übertrieben, aber eine wirtschaftlich vorausschauende Gelegenheitsmumifiziererei könntest Du den Bremern schon zugestehen.

Quote

Zuletzt wurde der ca. 80-jährige Tagelöhner Konrad Ehlers im Bleikeller beigesetzt. Man ließ ihn in den letzten Jahren bei freier Kost und Logis im Domkloster wohnen unter der Bedingung, „er solle nach seinem Tode in dem Bleikeller beigesetzt werden“. Als sein Tod eintrat, wurde er in den Bleikeller gebracht, wo er mumifiziert wurde.


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bleikeller

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Flo77:

Natürlich gibt es in Europa natürlich entstandene Mumien, aber es gab bis ins 19. Jahrhundert hinein kein echtes Mumifizierungsgewerbe. Die Mümien, die wir haben, sind nur durch günstige Raumklimatische Bedingungen entstanden.

 

Einen großen Sprung machte das Munifizierungsgewerbe im 19. Jh. während des Amerikanischen Bürgerkriegs, als viele Menschen weit ab von ihrer Heimat starben, aber zuhause beigesetzt werden sollten. 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Grab 666: Dann wäre der Begriff "Biblisches Alter" wohl auch sehr ambivalent zu sehen 

Liebste Angelika: auch Grab 666 wurde vor einigen Seiten schon belegt. :111:

 

vor 2 Stunden schrieb Flo77:

Wusstet Ihr eigentlich, daß es im Mittelalter die Bestattung "nach deutscher Sitte" gab? Dabei wurde der Leichnam gekocht bis sich Fleisch und Knorpel von den Knochen lösten. Die Knochen wurden zusammengeräumt und eingepackt und der Rest an Ort und Stelle bestattet.

 

Angewandt wurde diese Methode bei Toten und Totinnen, die fern der Heimat starben. Die Gebeine wurden dann mit nach Hause gebracht und dort bestattet. Für die Auferstehung zum jüngsten Gericht sollte das Skelett möglichst vollständig sein...

Extrem leckere Vorstellung!

Heute müßte das Titan- bzw. Stahlersatzteil als Knochenersatzteil auch mit - oder? :unsure:

Und sind die armen Menschen mit Amputationen vor Gericht auch eingeschränkt? Oder wieder vollständig? Und was ist mit angeborenen Fehlteilen?

Fragen über Fragen!

(=> Vorschlag: Neuer Thread??? um aus diesem Debattierclub wieder ein FRIEDhof)

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Flo77:

Wusstet Ihr eigentlich, daß es im Mittelalter die Bestattung "nach deutscher Sitte" gab? Dabei wurde der Leichnam gekocht bis sich Fleisch und Knorpel von den Knochen lösten. Die Knochen wurden zusammengeräumt und eingepackt und der Rest an Ort und Stelle bestattet.

 

Angewandt wurde diese Methode bei Toten und Totinnen, die fern der Heimat starben. Die Gebeine wurden dann mit nach Hause gebracht und dort bestattet. Für die Auferstehung zum jüngsten Gericht sollte das Skelett möglichst vollständig sein...

 

Ich kenne ähnliches als Notlösung für jüdische Toten. Die wurden allerdings nicht gekocht sondern verbrannt die verbleibenden Knochen dann eben bestattet.

 

Um die Zeitenwende bis zur Zerstörung des Tempels war es auch üblich, die Toten für ca ein Jahr in der Gruft aufzubaren und das Fleisch von den Knochen verrotten zu lassen. Die dann übrigen Knochen wurden dann nach etwa einem Jahr  in Ossuarien beigesetzt.

Link to comment
Share on other sites

Grab 620: es wird gejammert, daß nicht geimpft wird, dann wird gejammert, weil keine Impfreaktionen auftreten und schließlich wird gejammert,  weil doch Impfreaktionen auftreten.

 

Was für eine verwaschlappte Gesellschaft...

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...