Jump to content

Politik für Alle


mn1217
 Share

Recommended Posts

Werner001
vor 3 Stunden schrieb UHU:

Die Entwicklung Deiner Grundsteuer im Jahre 2025+x.

Plus gut 30%

Und zwar verglichen mit dem heutigen Wert, also nach der 25%igen Erhöhung des Hebesatzes letztes Jahr.


Aber es hat ja wohl auch niemand ernsthaft erwartet, dass es günstiger werden könnte?

 

Und als braver Deutscher freut man sich ja auch, endlich mal ein bisschen Solidarität zeigen zu dürfen. Die Gemeinden müssen ja soviel Gutes tun, da macht man das doch gerne (bei meinem Schatz hat es die Auswanderungspläne weiter befeuert, aber der ist ja auch kein Deutscher)

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb Werner001:

Aber es hat ja wohl auch niemand ernsthaft erwartet, dass es günstiger werden könnte?

Ernsthaft? Nö!

Bei mir war der Drops schon gelutscht, als in irgendwelchen Nachrichtenberichten die Rede von "unterem Strich bleibt die Gesamtsumme der deutschlandweiten Grundsteuereinnahmen die gleiche - nur die Verteilung ist gerechter"

Selten so gelacht!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Kann es sein, dass die Mainstream-Presse eher zurückhaltend auf das Weltwirtschaftsforum reagiert? 
Die Mehrzahl der Nachrichten, die ich bekommen habe, stammen von Seiten, denen ich eher nicht traue (vielleicht zu Unrecht).

Was kann das WEF tatsächlich bewirken (positiv und negativ)?

Link to comment
Share on other sites

Deutschland wird weiter kontinuierlich runter gewirtschaftet. Es rangiert jetzt beim ZEW Ranking bezüglich Wettbewerbsfähigkeit auf Platz 18 von 21.

 

Von Deutschland lernen heisst, verlieren lernen...

 

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/standort-deutschland-wettbewerbsfaehigkeit-zew-familienunternehmen-regulierung-steuern-101.html#:~:text=Deutschland verliert nach einer Studie,Platz unter den 21 Ländern.

 

Freut mich, die Schweiz liegt auf Platz 4

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb rince:

Deutschland wird weiter kontinuierlich runter gewirtschaftet. Es rangiert jetzt beim ZEW Ranking bezüglich Wettbewerbsfähigkeit auf Platz 18 von 21.

Naja, man muss es schon etwas relativieren: 

Zitat

Deutschland verliert nach einer Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Wettbewerb mit 20 anderen führenden Wirtschaftsnationen weiter an Wettbewerbsfähigkeit.

Also wir sind mit anderen Worten auf Rang 18 von 200 Ländern – bei einhundertachtzig hat sich das ZEW nicht mal die Mühe gemacht, die Details zu ermitteln.

Trotzdem Glückwunsch an die Schweiz für ihren 4. Rang.

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb o_aus_h:

bei einhundertachtzig hat sich das ZEW nicht mal die Mühe gemacht, die Details zu ermitteln.

Oha, du meinst, sie haben tatsächlich einfach Burkina Faso und Nepal nicht mit berücksichtigt, sondern sich nur auf die führenden Wirtschaftsnationen der Welt beschränkt?

 

Empöööörend

 

Aber ja, du hast recht, wenn man seine Vergleichsmaßstäbe einfach nur genug nach unten schraubt, kann man sich immer noch in die Tasche lügen, wie toll alles ist. Getreu dem Motto: Unter den Blinden ist der Einäugige König. Wenn einem das tatsächlich genug ist... Immerhin wird sonst doch immer rumgeplärrt, Deutschland müsse ein ach so großes Vorbild in der Welt sein. Kannste knicken.

Edited by rince
Link to comment
Share on other sites

Hier der Link zur Analyse

https://www.zew.de/das-zew/aktuelles/deutschland-ist-der-grosse-verlierer-im-standortwettbewerb

 

Kanada ist zweiter! Da sieht man wieder mal was Deutschland an mir verloren hat! 🤣

Im ernst - ich denke da spielt die Versorgung mit Energie eine grosse Rolle. Engpässe gibts hier keine. Wenn auch die Energie immer teurer wird, ein Grossteil davon ist die CO2-Steuer, die den Verbrauch nicht senkt, dafür die Inflation antreibt und die Leute bestraft die von fossiler Energie abhängig sind (Farmers allen voran) und Leute im Yukon und Neufundland als Umweltverschmutzer hinstellt, weil sie sich erdreisten, ihre Häuser bei -40 Grad angemessen zu heizen.

 

Bürokratie mag ein Faktor sein, aber nicht der einzige, sonst wäre Kanada nicht zweiter im Ranking.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb phyllis:

Hier der Link zur Analyse

https://www.zew.de/das-zew/aktuelles/deutschland-ist-der-grosse-verlierer-im-standortwettbewerb

 

Kanada ist zweiter! Da sieht man wieder mal was Deutschland an mir verloren hat! 🤣

Im ernst - ich denke da spielt die Versorgung mit Energie eine grosse Rolle. Engpässe gibts hier keine. Wenn auch die Energie immer teurer wird, ein Grossteil davon ist die CO2-Steuer, die den Verbrauch nicht senkt, dafür die Inflation antreibt und die Leute bestraft die von fossiler Energie abhängig sind (Farmers allen voran) und Leute im Yukon und Neufundland als Umweltverschmutzer hinstellt, weil sie sich erdreisten, ihre Häuser bei -40 Grad angemessen zu heizen.

 

Bürokratie mag ein Faktor sein, aber nicht der einzige, sonst wäre Kanada nicht zweiter im Ranking.

Das ZEW ist ein Lobby Verein, der die von Oxfam gerade erst wieder beschriebenen Probleme wie gehabt immer weiter verstärken möchte.

Was diese lächerliche "Analyse" wert ist, sieht man ja schon an Platz 1. Dort gab es die flächendeckenden Stromausfälle ja tatsächlich, auf die diese Experten in Deutschland noch sehnsüchtig warten.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Thofrock:

Das ZEW ist ein Lobby Verein, der die von Oxfam gerade erst wieder beschriebenen Probleme wie gehabt immer weiter verstärken möchte.

Was diese lächerliche "Analyse" wert ist, sieht man ja schon an Platz 1. Dort gab es die flächendeckenden Stromausfälle ja tatsächlich, auf die diese Experten in Deutschland noch sehnsüchtig warten.

Oxfam selber betreibt dich auch nur Lobby-Arbeit. Zumindest ist mit vom ZEW nicht bekannt, dass deren Mitarbeiter die Notlage von Katastrophenopfern für Sex-Erpressung ausnutzen, wie es wohl bei Oxfam der Fall war.

Link to comment
Share on other sites

Am 21.1.2023 um 23:59 schrieb Thofrock:

Das ZEW ist ein Lobby Verein, der die von Oxfam gerade erst wieder beschriebenen Probleme wie gehabt immer weiter verstärken möchte.

Was diese lächerliche "Analyse" wert ist, sieht man ja schon an Platz 1. Dort gab es die flächendeckenden Stromausfälle ja tatsächlich, auf die diese Experten in Deutschland noch sehnsüchtig warten.

Und die KFW, die für Deutschlands Zukunft auch kein wirklich rosiges Bild malt, die ist bestimmt auch nur lächerlich...

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Aristippos:

Weil so gut passt:

Ein weiterer "Einzelfall", der natürlich überhaupt nichts mit gar nichts zu tun hat.

Da steht nun nichts von einem Muslim (was mich nicht wundern würde).

Link to comment
Share on other sites

Aristippos
vor 2 Minuten schrieb Moriz:

Da steht nun nichts von einem Muslim (was mich nicht wundern würde).

Nein, dort nicht. Nur bei den Westmedien (darf jeder selbst danach suchen).

 

Ich habe den SPIEGEL verlinkt, weil ich neugierig bin, wann es bei ihnen auftaucht, wenn überhaupt.

Link to comment
Share on other sites

Aristippos
vor 24 Minuten schrieb Aristippos:

Nein, dort nicht. Nur bei den Westmedien (darf jeder selbst danach suchen).

 

Ich habe den SPIEGEL verlinkt, weil ich neugierig bin, wann es bei ihnen auftaucht, wenn überhaupt.

Ah, jetzt kommt der erste Schritt: Bei der ZEIT erfahren wir, dass der Täter anscheinend geistig verwirrt und "nicht als Extremist aufgefallen" sei. Damit ist klar, wohin die Reise geht. Wenn es z.B. ein Nazi wäre, würde man das garantiert nicht sagen.

 

Ist wie bei Olaf Scholz: Am Ende werden sie es doch verraten müssen, aber sie zögern es halt noch ein wenig hinaus...

Edited by Aristippos
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

In den RTL-Nachrichten hieß es eben ein aus Palästina stammender Staatenloser.

Wenn ich das richtig mitbekommen habe!!!

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Thofrock:

Man könnte versuchen, dir die Unterschiede zu erklären. Du würdest es wohl nicht verstehen. Daher wäre es verlorene Liebesmüh...

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb UHU:

In den RTL-Nachrichten hieß es eben ein aus Palästina stammender Staatenloser.

Wenn ich das richtig mitbekommen habe!!!

Der FOCUS, den ich durchaus noch zu den etablierten bzw. Systemmedien zählen würde, schreibt das gleiche.

Was mich mehr stört als die Frage der Religion (nicht jeder Palästinenser ist Moslem), ist, dass der Mann offenbar bis vor 3 Wochen in U-Haft war (mehrfach straffällig, Staatsbürgerschaft unklar). 

Wofür gibt es eigentlich U-Haft, wenn nicht genau für solche Fälle?

Link to comment
Share on other sites

Der Regionalsender berichtet:

Zitat

Bei dem Mann handelt es sich laut Schleswig-Holsteins Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) um einen staatenlosen Palästinenser, der bis vor einigen Tagen in Haft gewesen und nach Verbüßen seiner Strafe entlassen worden sei. Wie der NDR aus Ermittlungskreisen erfuhr, ist der Mann vor etwa acht Jahren aus Gaza nach Deutschland gekommen. Seitdem ist er mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten, politisch motivierte Taten waren aber offenbar nicht darunter.

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb MartinO:

Wofür gibt es eigentlich U-Haft, wenn nicht genau für solche Fälle?

Weil sie für genau solche Fälle einfach nicht vorgesehen ist. Und das ist gut so!

U-Haft wird angeordnet, wenn Flucht- oder Verdunkelungsgefahr besteht. Und aufgehoben, wenn diese nicht mehr bestehen, z.B. weil sich die Verdachtsgründe nicht erhärtet haben - oder auch, wenn sie zu lange dauert. Hierzustadt musste mal ein (später deswegen verurteilter) Mörder nach acht Jahren U-Haft entlassen werden, weil das mit dem endgültigen Urteil wegen Berufung etc. einfach zu lange gedauert hatte.

@UHU schreibt allerdings wohl von Strafhaft und auch die ist irgendwann zu Ende.

Die eigentliche Frage wäre, warum man diesen Typen nach der Haft nicht gleich nach Hause geschickt hat. Was bei einem Staatenlosen allerdings nicht so einfach sein dürfte.

Link to comment
Share on other sites

7 hours ago, Aristippos said:

Weil so gut passt:

Ein weiterer "Einzelfall", der natürlich überhaupt nichts mit gar nichts zu tun hat.

Hauptsache die Politiker zeigen wieder mal Betroffenheit. Scheint mir das einzige zu sein wozu sie noch fähig sind.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...