Jump to content

Politik für Alle


mn1217

Recommended Posts

4 hours ago, Studiosus said:

In Argentinien hat tatsächlich Milei die Präsidentschaftswahl gewonnen:

 

https://www.zeit.de/politik/ausland/2023-11/praesidentenwahl-argentinien-sergio-massa-javier-milei

 

Interessante Positionen des neuen Präsidenten, um jetzt nicht zu viel zu verraten. 

 

In vier Medien habe ich jetzt vier verschiedene Bezeichnungen seiner politischen Richtung gefunden:

-Libertärer

-Ultraliberaler

-Rechtspopulist

-Anarchokapitalist

 

 

Link to comment
Share on other sites

"Don' t cry for me,Argentina..."   

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Marcellinus:


So isses!

Die fallen ja nicht vom Himmel,da stecken Menschen dahinter,die sie entwickeln und vertreten. Und welche,denen das gefällt und die es weiterverbreiten.

Eine Idee existiert doch nicht von sich heraus.

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

Die Ignoranz  des Rechtsextrimus in diesem Forum ist beachtlich.

Wenn der thematisiert wird,kommt  " die Linken sind viel schlimmer",  "Rechtsextremismus ist harmlos". Das Hakenkreuz und der Hitlergruss wurde schon als albern verharmlost. Ist schon etwas her,aber mein Gedächtnis funktioniert noch.

 

Die AfD wird als einzig wählbare Partei dargestellt und, da manche nicht zugeben,daß auch zu wollen Nichrwählen als demokratisches Instrument überhaupt empfohlen.

Rassismus( mein Kind soll nicht das einzig Blonde sein) feiert fröhliche Umstände.

 

Aber Menschen,die eventuell eine soziale Idee haben  könnten,sind Staatsfeinde.

 

Edited by mn1217
  • Thanks 1
  • Confused 3
Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb Thanos:

Kann ich die auch rückwirkend einfordern?

Heute wird berichtet, die Jusos würden die 60.000 „für alle über 18“ fordern, für jeden mit Wohnsitz in Deutschland. Du bekommst die also auch!

Ich bringe gerade schon eine Batterie Briefkästen draußen an, für schlappe 10.000 Euro kann die jeder mieten, die Wohnsitzanmeldung übernehme ich als Dienstleistung. 
Mitforanten mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands gewähre ich einen Rabatt von 1.000 Euro! Meldet euch zahlreich!

 

Werner

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Gewalt ist immer falsch,völlig egal,wer sie anwendet. Bei Radikalismus ist die " Richtung" auch völlig egal.

Und da muss auch hingeguckt werden. Aber mit einem Hr Maasen im Verfassungsschutz( ja,mittlerweile nicht nehr,aber er war ja da) sind die Scheuklappen nicht links.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Werner001:

Heute wird berichtet, die Jusos würden die 60.000 „für alle über 18“ fordern, für jeden mit Wohnsitz in Deutschland. Du bekommst die also auch!

Ich bringe gerade schon eine Batterie Briefkästen draußen an, für schlappe 10.000 Euro kann die jeder mieten, die Wohnsitzanmeldung übernehme ich als Dienstleistung. 
Mitforanten mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands gewähre ich einen Rabatt von 1.000 Euro! Meldet euch zahlreich!

 

Werner

Ja, wo kämen wir hin,wenn die Armen nicht arm blieben und die Reichen nicht noch reicher werden.

Oder junge Menschen tatsächlich Kapital hätten,um damit zu wirtschaften( zB Firmen gründen).

 

An mir ist diese Forderung völlig vorbei gegangen,ich habe sie jetzt mal gegoogelt.

Ich wäre nicht unbedingt dafür,aber für höhere Besteuerung von sehr Reichen bin ich schon( aber unter 50%).

Dass nur einige wenige mehr Geld haben als eine grosse Schicht der Bevölkerung zusammen,sorgt nun wirklich nicht für sozialen Frieden.

Link to comment
Share on other sites

20 minutes ago, mn1217 said:

Ja, wo kämen wir hin,wenn die Armen nicht arm blieben und die Reichen nicht noch reicher werden.

Oder junge Menschen tatsächlich Kapital hätten,um damit zu wirtschaften( zB Firmen gründen).

 

An mir ist diese Forderung völlig vorbei gegangen,ich habe sie jetzt mal gegoogelt.

Ich wäre nicht unbedingt dafür,aber für höhere Besteuerung von sehr Reichen bin ich schon( aber unter 50%).

Dass nur einige wenige mehr Geld haben als eine grosse Schicht der Bevölkerung zusammen,sorgt nun wirklich nicht für sozialen Frieden.

 

Das mag sein, aber im Zeitalter eines weitgehend freien grenzüberschreitenden Kapitalverkehrs und nur nationalen Finanzbehörden, ist der Zugriff auf das Geld der „Reichen“ nur begrenzt möglich. Deshalb laufen solche Pläne idR immer darauf hinaus, v.a. der Mittelklasse mehr Geld abzuknüpfen, weil die nicht so einfach türmen können.

Edited by Shubashi
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb mn1217:

Die Ignoranz  des Rechtsextrimus in diesem Forum ist beachtlich.

Und das von jemandem, der behauptet "Es gibt doch wenig bis keine Linksradikalen". Auge, Splitter, Balken...

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb mn1217:

Rassismus( mein Kind soll nicht das einzig Blonde sein) feiert fröhliche Urständ

Also da bleibt man ja völlig ratlos, wenn versucht, nachzuvollziehen, welche Art Gedanken hinter so einer Aussage stecken könnten…

 

Werner

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb rince:

Und das von jemandem, der behauptet "Es gibt doch wenig bis keine Linksradikalen". Auge, Splitter, Balken...

... Festmeter!

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Die Angelika:

Und nein, dass immer genug Geld da ist, ist keineswegs "alleine eine Frage des guten Wirtschaftens"

 

Theoretisch natürlich nicht.

 

In der Praxis gibt es erstaunlicherweise zwei Gruppen von Menschen:

  • Die, die mit ihrem Geld auskommen, egal wie wenig das ist.
  • Die, die mit ihrem Geld nicht auskommen, egal wie viel das ist.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Moriz:

 

Theoretisch natürlich nicht.

 

In der Praxis gibt es erstaunlicherweise zwei Gruppen von Menschen:

  • Die, die mit ihrem Geld auskommen, egal wie wenig das ist.
  • Die, die mit ihrem Geld nicht auskommen, egal wie viel das ist.

 

Leider gehören Politiker immer zur zweiten Gruppe.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Aristippos:

Leider gehören Politiker immer zur zweiten Gruppe.

Die sind die dritte Gruppe. 

 

  • Die, die mit dem Geld anderer Leute nicht auskommen.
Edited by Soulman
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

"Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt."

 

Also, alles falsch... ;) 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb rince:

Oder wenn ich mich gegen einen Angriff zur Wehr setze? 

Damit drehst du nur an der Spirale der Gewalt, und „der hat angefangen“ ist Kindergarten. Wenn du angegriffen wirst, musst du dafür einen Anlass geliefert haben. Es ist nie nur einer schuld 

 

Hab ich was vergessen?

 

Werner

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Alfons:

 

Um das mal kurz sachlich zu klären:

In Deutschland gibt es, Stand 2022, ein "linksextremistisches Personenpotential" von 36.500, Tendenz steigend. Davon gewaltorientiert: 10.800. Überwiegend sind das sogenannte Autonome (8300). Auf der rechtsextremen Seite sind es 38.800, darunter gewaltorientiert 14.000. Ebenfalls Tendenz steigend. Die linksextreme Szene ist also etwas weniger stark als die rechtsextreme, aber der Unterschied erscheint mir nicht gravierend. Quelle: Verfassungsschutz

Der bessere Indikator ist allerdings die Zahl der Ermordeten. Seit das letzte Mal ein Linksradikaler einen Mord begangen hat, summiert sich im rechten Lager eine dreistellige Anzahl. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Shubashi:

In vier Medien habe ich jetzt vier verschiedene Bezeichnungen seiner politischen Richtung gefunden:

-Libertärer

-Ultraliberaler

-Rechtspopulist

-Anarchokapitalist

 

Immer wenn jemand ausdrücklich nicht irgendwie links ist, dann ist er automatisch irgendwas mit "ultra", "extrem", "radikal" und "populist".

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Thofrock:

Der bessere Indikator ist allerdings die Zahl der Ermordeten. Seit das letzte Mal ein Linksradikaler einen Mord begangen hat, summiert sich im rechten Lager eine dreistellige Anzahl. 

Wieso soll das in Bezug suf die Anzahl von Linksradikalen ein besserer Indikator sein?

 

Es ging ja um die Behsuptung, dass es eigentlich kaum welche im linken Spektrum geben würde. 

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb Thofrock:

Der bessere Indikator ist allerdings die Zahl der Ermordeten. Seit das letzte Mal ein Linksradikaler einen Mord begangen hat, summiert sich im rechten Lager eine dreistellige Anzahl. 

Was war der letzte linksradikale Mord, ich möchte mal zählen 

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

  • nannyogg57 locked this topic
  • Alfons unlocked this topic
Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...