Jump to content

Corona-Special: in Deutschland, Europa und Global


Recommended Posts

Gerade eben schrieb bw83:

Nur weil die Dosen rumliegen, sind die nicht binnen weniger Tage verimpft. Baden-Württemberg ist auch nicht die BRD. Wenn die zweite Impfung im Mai/April ansteht, deutet es ja schon darauf, dass das nicht in ein paar Tagen durchzukloppen ist.  Genauso wenig sagt es irgendwas aus, dass sich "alle" Erzieher*innen und Lehrkräfte impfen lassen können. Schließlich kann sich ja auch jeder Bürger impfen lassen. Mitte des Jahres...äh...im Sommer....ich meine ein Impfangebot gibt's für jeden...bis Ende des Sommers.

 

 

Weißt du, ich kann jetzt alles kritisieren und in Frage stellen.

Ich kann aber auch wahrnehmen, dass hier etwas mal reibungslos zu klappen scheint.  Ebenso wie ich im Sommer die Erfahrung gemacht habe, dass der Reiserückkehrertest reibungslos geklappt hat.

 

PS. Der Abstand zwischen den beiden Impfungen hat etwas mit der Wirkweise von Astra Zeneca zu tun, nicht damit, dass es Probleme gibt.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb laura:

 

Weißt du, ich kann jetzt alles kritisieren und in Frage stellen.

Ich kann aber auch wahrnehmen, dass hier etwas mal reibungslos zu klappen scheint.  Ebenso wie ich im Sommer die Erfahrung gemacht habe, dass der Reiserückkehrertest reibungslos geklappt hat.

 

PS. Der Abstand zwischen den beiden Impfungen hat etwas mit der Wirkweise von Astra Zeneca zu tun, nicht damit, dass es Probleme gibt.

Man kann "annehmen" oder "wahrnehmen". Ich nehme an, dass du eine Annahme zur Wahrnehmung machst.

Etwas, das "scheint", wahrzunehmen, ist dann auch wieder so eine Sache. 

 

Als Bayer hätte ich zu den Tests der Reiserückkehrer auch einiges zu sagen. Aber eher dahingehend, was da nicht geklappt hat. Das war ja schließlich einer der Stolpersteine für die ehemalige Gesundheitsministerin. 

 

Ich kenne auch Leute, die waren im Urlaub und für sie hat sich niemand interessiert. Obwohl sie aus einem Risikogebiet kamen. 

 

So unterscheiden sich die Erfahrungen. 

 

PS:

Mein Hinweis auf das Datum der Zweitimpfung sollte dir suggerieren, dass das wohl mit der Erstimpfung auch nicht binnen weniger Tage durchgeführt wird. Das Ende des Aprils fällt nämlich zusammen mit dem Anfang des Mais auf ein Wochenende. Da sind dann noch ein paar Tage dazwischen. So wird es bei der ersten Impfung ebenfalls sein. 

 

So viel zu "reibungslos". 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb bw83:

Mein Hinweis auf das Datum der Zweitimpfung sollte dir suggerieren, dass das wohl mit der Erstimpfung auch nicht binnen weniger Tage durchgeführt wird. Das Ende des Aprils fällt nämlich zusammen mit dem Anfang des Mais auf ein Wochenende. Da sind dann noch ein paar Tage dazwischen. So wird es bei der ersten Impfung ebenfalls sein. 

 

 

Irgendwie verstehe ich dein Argument nicht.

Du gehst auf die Website und sie zeigt dir - nach Überprüfung der Impfberechtigung und Auswahl des Impfzentrums - 3 Termine an, also z.B. 8.3., 17 Uhr, 11.3., 13.30 und 12.3., 14.45 Uhr. Du wählst einen aus, gehst dann auf "zweiten Termin buchen" und das System zeigt dir - mindestens 63 Tage später - wieder drei Termine an, aus dem du einen auswählst.

Wo ist das Problem?

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Moriz:
vor 4 Stunden schrieb laura:

Man kann die Impfung der Lehrkräfte auch lassen. Dann bleiben die Schulen dicht bis zu den Sommerferien oder darüber hinaus. Will das jemand?

 

Du vergisst die Schüler! Wenn es in der Schule rund geht sind die Lehrer das kleinste Problem. 

Zahlen vom RKI sehen eher die Lehrer als Treiber

 

https://www.n-tv.de/22387104

Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb rince:

Zahlen vom RKI sehen eher die Lehrer als Treiber

 

https://www.n-tv.de/22387104

Das macht auch Sinn. Die Schüler*innen bleiben ja in der Regel in ihren Klassen, d.h. sie treffen - zusätzlich zum Schultransport - immer die gleichen 30 Leute.

Die Lehrer*innen treffen an einem Tag bis zu 5x30 Leute, zusätzlich das Kollegium - oft in engen Lehrerzimmern.

Link to post
Share on other sites
Mistah Kurtz
vor 2 Stunden schrieb Moriz:

Nein! Man wird gründlich vorgehen, aus Gründen der Verantwortbarkeit. Ein vorschnell zugelassener Impfstoff kann auch übel sein.

 

Erstens unterstellst Du damit, dass alle jene Staaten - also insbesondere die USA, Israel und GB - die wesentlich schneller prüften und zuließen, verantwortungslos handelten. Das bezweifle ich lebhaft. Und was das zweite ist, tja, siehe unten zum Zulassungsverfahren des Impfstoffs von AstraZeneca in den USA.

 

vor 2 Stunden schrieb Moriz:

Der gemeinsame Markt mit den USA ist aus guten Gründen nicht zustande gekommen, die Briten haben gerade den gemeinsamen europäischen Markt verlassen. Und gerade bei so etwas sensiblem wie Medikamenten sollen wir jetzt einen solchen durch die Hintertür einführen?

 

Wovon sprichst Du eigentlich? Die wissenschaftliche Überprüfung der Wirksamkeit eines Impfstoffs und seiner Verträglichkeit ist doch keine Frage des Marktes oder einer Nation. Wissenschaft ist nicht national, ihre Kriterien sind, vereinfacht gesagt (Popper möge mir verzeihen!), richtig oder falsch, wirksam oder unwirksam, zutreffend oder nicht zutreffend. CDC und NHI in den USA, ebenso die Behörden in GB und Israel, prüften auf wissenschaftlicher Basis die Impfstoffe von Pfizer und Moderna und entschieden sich für dessen Zulassung. Was hätte dagegen gesprochen, wenn die EMA einfach die Qualität der Prüfung dieser Länder kurz überprüfte und sich ihr, falls die Wissenschaftlichkeit der Prüfung gewährleistet ist, sich den Ergebnissen schlicht angeschlossen hätten? De facto haben sie das ja ohnehin getan, nur eben Wochen später. Sie konnten letztlich auch zu gar keinem Ergebnis kommen. 

 

Was übrigens für die Qualitätsanforderungen von CDC und NHI spricht: der Impfstoff von AstraZeneca ist in den USA immer noch nicht zugelassen, der Konzern muss dort noch Daten nachliefern, weil der Impfstoff sonst keine Zulassung erhielte und führt daher gegenwärtig eine gesonderte Phase III Studie zu seinem Impfstoff durch. 

 

Das lässt mich schon einmal stark an der angeblich so sorgfältigen Vorgehensweise des EMA zweifeln.

 

 

vor 2 Stunden schrieb Moriz:

Nein, die EMA sollte ihre Kräfte erst nach offizieller Antragstellung darauf verwenden. Dafür ist das 'Rolling-Review' ja da, daß so ein Antrag frühzeitig gestellt werden kann.

 

Das ist, mit Verlaub, blanker Unsinn. Beim Rolling Review geht es nicht um die Geschwindigkeit, mit der ein Antrag gestellt werden kann, sondern dass die prüfende Behörde frühzeitig bzw. zeitnah zu den Ergebnissen Zugriff auf die Daten hat um eine Prüfung schnellstmöglich durchführen zu können. 

 

Ich zitiere nach dem Paul-Ehrlich-Institut: "Das Verfahren dient der Beschleunigung des Bewertungsverfahrens mit dem Ziel der COVID-19-Impfstoffzulassung, indem die Bewertung von Datenpaketen der nichtklinischen und klinischen Entwicklung eines Impfstoffkandidaten bereits begonnen wird, bevor alle erforderlichen Daten für einen Zulassungsantrag erhoben und eingereicht wurden."

 

vor 2 Stunden schrieb Moriz:

Das halte ich für eine bösartige Unterstellung.

 

Nein. Das ist eine Vermutung meinerseits, die zutreffen kann oder auch nicht. Das - Bürokratismus und seine Folgen - ist für mich die einzige halbwegs sinnvolle Erklärung warum es trotz "Rolling Review" immer noch nach Einreichung Wochen dauert bis ein Prüfbericht vorliegt. Und ich habe im Rahmen meiner eigenen Projekte über viele Jahre so oft mit Behörden zu tun gehabt, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass diese Annahme nicht weit von der Wahrheit liegt.  Einer der Vorzüge meines allmählichen Übergangs den Ruhestand, der voraussichtlich gegen Ende des Jahres  endgültig abgeschlossen sein wird, ist es, dass ich den Umgang mit den Behörden jüngeren Kollegen und Mitarbeitern auflasten kann. Was für eine Erleichterung!

 

Nachtrag: es geht mir nicht um die bereits erfolgten Zulassungen für Moderna und Pfizer; nur kann sich die EMA bzw. Europa angesichts ständig neuer entstehender Varianten den langsamen Trott der Behörde einfach nicht mehr leisten. Ich sage voraus: wenn die EMA da nicht einen Zahn zulegt, wird es nicht mehr lange dauern, und es werden nach Ungarn noch andere Staaten eigene Zulassungen von Impfstoffen veranlassen, egal, was die EMA tut oder nicht tut. Noch kann die EU solche Bestrebungen unterdrücken, nur glaube ich nicht, dass das noch lange so gehen wird. Es ist zum Beispiel ein Fehler, dass die EMA sich nicht von sich aus um Unterlagen für den Impfstoff des Gamaleya-Instituts bemüht oder der chinesischen Impfstoffe und von sich aus prüfend tätig wird. Russland hat es nicht nötig sich mit einer Antragstellung bei der EMA zu beeilen, sein gerade in der EU in der Vergangenheit so gerne geschmähte Impfstoff verkauft sich mittlerweile weltweit so gut, dass sie ohnehin mit der Lieferung nicht nachkommen. Wenn die EU es vorzieht zu warten, dann ist das ihre Sache. Mittlerweile darf man aber beispielsweise getrost davon ausgehen, dass Serbien, ja nicht gerade einer der reichen Staaten Europas, seine Bürger lange vor Deutschland geimpft haben wird. Es wartet nicht auf die EU, sondern prüft selbst, lässt selber zu und kauft selber den notwendigen Impfstoff ein. In Serbien entfallen auf je 100 Personen 14,5 Geimpfte; in Deutschland sind es 5,8 Geimpfte auf je 100 Personen. Das hätte ich noch vor wenigen Monaten nicht für möglich gehalten. Es mangelt bei uns - in Deutschland, aber auch in der EU insgesamt - einfach an einem gesunden Maß an Pragmatismus. 

Edited by Mistah Kurtz
Link to post
Share on other sites

Die Schweiz wird ab Montag alle Geschäfte, Zoos und Museen wieder öffnen. Ebenso Outdoor-Sportanlagen. Gastro erst ab 22.03.

Link to post
Share on other sites
Mistah Kurtz
vor 3 Minuten schrieb UHU:

Wie läuft das Impfen in der Schweiz?

 

7,1 Geimpfte auf je 100 Einwohner, in Deutschland sind es 5,8. Also etwas besser, aber auch nur gerade berauschend. In GB sind es 26,3 pro 100 Einwohner, an zweiter Stelle in Europa liegt Serbien mit 14,5 pro 100 EW. 

Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Mistah Kurtz:

 

7,1 Geimpfte auf je 100 Einwohner, in Deutschland sind es 5,8. Also etwas besser, aber auch nur gerade berauschend. In GB sind es 26,3 pro 100 Einwohner, an zweiter Stelle in Europa liegt Serbien mit 14,5 pro 100 EW. 

Danke.

Ich meinte eher die Organisation? :unsure:

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb rince:

Einfach mal an die Fakten halten...

 

Jetzt übertreibst Du aber!

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Moriz:

 

Nicht wirklich. Allerdings ist der ganze Artikel ziemlich verworren. Oder ich bin zu müde...

 

Hier ist das Original (hab's nicht durchgelesen. Fakten interessieren eh nicht, wenn es um Ideologie geht):

 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/Ausgaben/13_21.pdf?__blob=publicationFile

Link to post
Share on other sites
Die Angelika

Ich spiele jetzt impftechnisch in derselben Liga wie Lehrer und Erzieher. Da geht es mir doch gleich viiiiiel besser, vielleicht werde ich ja dann doch noch vor Ende des Jahres geimpft... 

Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb Die Angelika:

Ich spiele jetzt impftechnisch in derselben Liga wie Lehrer und Erzieher. Da geht es mir doch gleich viiiiiel besser, vielleicht werde ich ja dann doch noch vor Ende des Jahres geimpft... 

Das freut mich für Dich!

Otto Normalverbraucher wahrscheinlich erst 2026 mit der Version 7.0, wenn das so weitergeht.

 

Einerseits wird in den Medien über Erleichterung bzw. Rückgabe von Rechten schwadroniert, andererseits haben noch nicht mal alle party-und-urlaubs-wütigen Ü80 eine Einladung bzw. einen Termin. Mehrere Mitforanten hatten hier ähnlich berichtet.

In unserem Landkreis ist der Stand der angekommenen Einladungen (nicht Termine!) irgendwo zwischen E und S, im Nachbarkreis vor M. Katastrophe!!!

Richtig lachhaft, daß unser Landesgesundheitsminister öffentlich für das Impfen wirbt. Mein Verständnis für solche Werbung hält sich im Gesamtkontext sehr in Grenzen.

 

Wenigstens scheint sich so langsam was in punkto Impfung beim Hausarzt zu tun:. spätestens ab Mai - mal abwarten, wie lange sich diese Planungen halten.

Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb Die Angelika:

Ich spiele jetzt impftechnisch in derselben Liga wie Lehrer und Erzieher. Da geht es mir doch gleich viiiiiel besser, vielleicht werde ich ja dann doch noch vor Ende des Jahres geimpft... 

Musterländle BW ist schon dabei ...

Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb UHU:

Danke.

Ich meinte eher die Organisation? :unsure:

Neulich kursierte ja die Meldung, dass die Schweiz den AZ-Impfstoff zurück schicken will. Keine Ahnung, was sich da getan hat. Sonst gibt es hier auch Prioritäts-Listen mit verschiedenen Zielgruppen. Ich gehöre zu keiner der Zielgruppen, der Himmel weiss, wann ich eine Impfung erhalte. In meinem Kanton sind aktuell nur Personen > 75 Jahre und Erwachsene mit chronischen Erkrankungen mit höchstem Risiko für eine Impfung zugelassen. Das ist erst eine Teilgruppe aus Zielgruppe 1. Dann kommen Zielgruppen 2 - 4 an die Reihe (keine Info, wann das geplant ist). Dann kommt Otto Normal...

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Was ebenso "lustig" ist: Alle reden von möglichen Öffnungen nur einer entsprechenden Teststrategie. Im Großteil des Bundeslandes findet Präsenzunterricht mit vollen Klassen statt, aber nach drei bzw. stellenweise fünf Tagen sind Schnelltests weiterhin nicht Sicht. Worauf will die Politik warten? Auf explodierende Zahlen (die ich nicht erwarte)? Oder auf nicht mehr notwendige Tests, weil die Inzidenzzahlen so gering sind (sehe ich auch nicht so schnell)? Oder auf das Ablaufdatum der Tests (so sie eins haben)? Oder auf die Sommerferien?

Ankündigungs- und Erwartungsmanagement (in den letzten Wochen) sind eine absolute Katastrophe - von jeder Politikebene.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb UHU:

 Oder auf die Sommerferien?

 

Ich schlage vor, wir ziehen die Osterferien vor. Sie beginnen am Montag und dauern bis zum 13.5.

Am 16.5. beginnen die Pfingstferien, die wiederum bis zum 25.6. dauern. Am 26.6. kann man dann mit den Sommerferien starten!!

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

Wird es eigentlich auch eine analoge Alternative zur digitalen Smartphone-Impfpaß geben?

Wie soll verhindert werden, daß ein Geimpfter einem Nichtgeimpften für ein Event sein Smartphone leiht? ( a la Minnie Mouse und Batman in der Gaststätte)

Link to post
Share on other sites
Werner001

Und wenn jemand sagt, er habe seinen Impfpass und sein Smartphone verloren und er wisse nicht mehr, wann und wo er geimpft worden sei, aber er sei auf jeden Fall geimpft, dann muss man ihm das doch glauben! Schon wegen der Menschenwürde!

 

Werner

Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb UHU:

Wird es eigentlich auch eine analoge Alternative zur digitalen Smartphone-Impfpaß geben?

Wie soll verhindert werden, daß ein Geimpfter einem Nichtgeimpften für ein Event sein Smartphone leiht? ( a la Minnie Mouse und Batman in der Gaststätte)

Sag mal bist du so merkbefreit? Halloooooooo?

 

Mit jeder Impfdosis erhält man doch automatisch nen Chip! das ist doch der eigentliche Plan hinter der Impfung!

 

Unglaublich, wie ignorant hier einige durch die Weltgeschichte laufen

  • Thanks 1
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
Am 25.2.2021 um 17:40 schrieb laura:

 

Irgendwie verstehe ich dein Argument nicht.

Du gehst auf die Website und sie zeigt dir - nach Überprüfung der Impfberechtigung und Auswahl des Impfzentrums - 3 Termine an, also z.B. 8.3., 17 Uhr, 11.3., 13.30 und 12.3., 14.45 Uhr. Du wählst einen aus, gehst dann auf "zweiten Termin buchen" und das System zeigt dir - mindestens 63 Tage später - wieder drei Termine an, aus dem du einen auswählst.

Wo ist das Problem?

 

Wenn das der Realität entsprechen sollte, will ich nix gesagt haben. 

 

Dann ist das aber nach wie vor nur BW (+ aufgrund persönlicher Erfahrungen weiß ich, dass auch in Bayern was geschieht).

 

Wenn ich aber von Verwandten höre, dass Ü80 in NRW erst im April (!) einen Termin für die Erstimpfung (!) haben, bleibt es eben ein regionaler Erfolg... 

 

Ich bitte übrigens darum, meine Posts nicht als persönlichen Angriff zu werten. Wenn ich jemand angreifen, dann die Politik und die Journalisten. 

Link to post
Share on other sites
  • Alfons locked this topic
  • Alfons unlocked this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...