Jump to content

Café 46 "Zum tanzenden Pony"


Flo77

Recommended Posts

Gerade eben schrieb Higgs Boson:

 

Ich dachte immer, Döner ist eine Erfindung aus Deutschland, sowie Pizza eine Amerikanische?

Da siehst du die schrecklichen Folgen dieser kulturellen Aneignung!

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Werner001:

Da siehst du die schrecklichen Folgen dieser kulturellen Aneignung!

Die Kombination Pizza und USA ist ja nun auch gründlich in die Hose gegangen.

Link to comment
Share on other sites

Higgs Boson
vor 6 Minuten schrieb Werner001:

Da siehst du die schrecklichen Folgen dieser kulturellen Aneignung!

 

Ich bin geläutert. Ich nenne in Zukunft meinen 'Paprika-Tomaten-Eintopf-mit-gewürfelten-Bohneneiweißträgern-und-Kartoffeln-mit-exakt-0,5cm-Kantenlänge' nur noch so.

 

Soviel Zeit muss sein.

 

Kann ich nur nicht mehr auf Vorrat kochen und einfrieren, das geht nie im Leben auf ein Etikett.

Edited by Higgs Boson
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Flo77:

Die Kombination Pizza und USA ist ja nun auch gründlich in die Hose gegangen.

Wieso, da gibt es tolle Pizza

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Werner001:

Wieso, da gibt es tolle Pizza

Liegt das jetzt an dem angeheirateten Mesopotamier oder an einer teutonischen Geschmacksverirrung.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Flo77:

Liegt das jetzt an dem angeheirateten Mesopotamier oder an einer teutonischen Geschmacksverirrung.

An guten Italienernden dort. Wie überall sind auch dort die Ausgewandertseienden die doppelt eifrigen Einheimischierenden.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Just now, Werner001 said:

Wieso, da gibt es tolle Pizza

 

Werner


Und wenn schon - Deine aneignungsgrabbeligen Mesopotamierfinger haben weder an einer prärömischen noch an einer postathabaskischen Pizza nichts zu suchen. Iss Gerstengrütze aus Uruk oder trink babylonisches Bier!

 

Was anderes steht Dir gemäß dem 1. Hauptsatz der postkulturellen Nutritionsdeterminante nicht zu!
 

Link to comment
Share on other sites

Chrysologus
vor 8 Stunden schrieb mn1217:

Willst du das Rezept?

Gerne - ich ware aber vor: Ich lese Rezepte, ich halte mich nicht immer dran.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Werner001:

Kulturelle Aneignung natürlich. 
 

Werner

Dürfen dann nur noch Ungarn Gulasch essen?

Und warum soll es schlecht, böse oder gemein sein, wenn es bei mir Gulasch gibt?

Und müssen die Lübecker die Marzipan-Produktion aufgeben?

Ich verstehe es nicht mehr und bin raus.

 

vor 3 Stunden schrieb Shubashi:

Der neueste Fall stand ja heute in der Zeitung…eine Seniorentanzgruppe der AWO wurde überführt und geächtet.

Von irgendeinem Bundesgartenausstellungsfuzzy, der genau und ganz alleine weiß, wie Japaner oder Mexikaner ticken.

Hier auch. Einigkeit am Frühstückstisch: :facepalm:

Bei uns stand nicht mal welcher Bundesgartenausstellungsfuzzy das Problem hat. Alles im passiv oder indirekt formuliert. :angry:

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Higgs Boson:

 

Ich bin geläutert. Ich nenne in Zukunft meinen 'Paprika-Tomaten-Eintopf-mit-gewürfelten-Bohneneiweißträgern-und-Kartoffeln-mit-exakt-0,5cm-Kantenlänge' nur noch so.

 

Soviel Zeit muss sein.

 

Kann ich nur nicht mehr auf Vorrat kochen und einfrieren, das geht nie im Leben auf ein Etikett.

Probiere es damit mal. ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Higgs Boson:

 

Danke, auf A5 könnte es passen. Nur die dann halt nicht mehr auf die Gefrierdose 🙂

 

Das liegt dann an der Größe der Gefrierdose ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Chrysologus:

Gerne - ich ware aber vor: Ich lese Rezepte, ich halte mich nicht immer dran.

Dafür sind Kochrezepte da .

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb Higgs Boson:

 

Ich bin geläutert. Ich nenne in Zukunft meinen 'Paprika-Tomaten-Eintopf-mit-gewürfelten-Bohneneiweißträgern-und-Kartoffeln-mit-exakt-0,5cm-Kantenlänge' nur noch so.

 

Soviel Zeit muss sein.

 

Kann ich nur nicht mehr auf Vorrat kochen und einfrieren, das geht nie im Leben auf ein Etikett.

Kürz es ab.

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb Chrysologus:

Gerne - ich ware aber vor: Ich lese Rezepte, ich halte mich nicht immer dran.

 

So,einmal im Rezeptefaden.

Wenn es Kartoffeleintopf ist,auch gut.

Link to comment
Share on other sites

Higgs Boson

 

vor 35 Minuten schrieb mn1217:
vor 18 Stunden schrieb Higgs Boson:

Ich bin geläutert. Ich nenne in Zukunft meinen 'Paprika-Tomaten-Eintopf-mit-gewürfelten-Bohneneiweißträgern-und-Kartoffeln-mit-exakt-0,5cm-Kantenlänge' nur noch so.

 

Soviel Zeit muss sein.

 

Kann ich nur nicht mehr auf Vorrat kochen und einfrieren, das geht nie im Leben auf ein Etikett.

Kürz es ab.

 

Ptemg Bukmek

 

Dann kommen die Vietnamesen und Türken und behaupten, das klänge irgendwie nach ihnen und das sei kulturelle Aneignung.

Edited by Higgs Boson
  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

Roter Tuffpott

 

Rude Tuffpott met Knubbeln - wenn der Tofu was zäher ist.

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

13 minutes ago, Flo77 said:

Roter Tuffpott

 

Rude Tuffpott met Knubbeln - wenn der Tofu was zäher ist.

In meinem alten Kochbuch zur chinesischen Küche wird Tofu noch sehr schön als „Bohnenquark“ übersetzt - und auch den bekam man allenfalls getrocknet.

Also „Gemüse-Bohnenquark-Eintopf“?

 

PS

Das erinnert mich daran, dass ich meinen japanischen Bekannten anfangs nie erkären konnte, was es mit „Quark“ auf sich hatte.

Edited by Shubashi
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Shubashi:


Der neueste Fall stand ja heute in der Zeitung…eine Seniorentanzgruppe der AWO wurde überführt und geächtet.

Von irgendeinem Bundesgartenausstellungsfuzzy, der genau und ganz alleine weiß, wie Japaner oder Mexikaner ticken.

Man hat nun, Sankt Wokus sei gepriesen, eine Einigung erzielt. 
Es ging ja um eine Gruppe von Seniorinnen der AWO, die eine Tanzshow unter dem Motto „Weltreise“ darbieten wollten.


Der Kompromiss besteht nach Presseberichten nun darin, dass beim Mexiko-Tanz die Sombreros weggelassen werden, für Japan keine Kimonos getragen werden, sondern „die Asiatinnen moderner dargestellt“ werden, und die Kostüme für Ägypten nicht „Pharao“ sondern „ägyptischer Arbeiter“ sind.

 

Nun denn, wenn es die Gläubigen des Wokismus selig macht… 

 

Ich als Nicht-Gläubiger würde ja anmerken: vor ein paar Wochen in Mexiko gab es an jeder Ecke Sombreros als Souvenirs zu kaufen, für die Mexikaner scheint das das Symbol für Mexiko zu sein…

Japanerinnen nicht mit Kimono, sondern „ moderner“? Nein, ich werd jetzt nicht sagen, was mir da direkt einfällt.

Und ob die Ägypter es alle so toll finden, wenn statt Pharaonen nun Fellachen  als typisch Ägypten dargestellt werden, ich habe so meine Zweifel.

 

Irgendwie muss ich gerade an Ratzinger denken, der mal sagte, die Indios hätten sich schon vor Kolumbus nach dem Christentum gesehnt, es nur nicht gewusst.

So sehen das die Wokisten mit ihrer Religion wohl auch

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb Werner001:

Man hat nun, Sankt Wokus sei gepriesen, eine Einigung erzielt. 
Es ging ja um eine Gruppe von Seniorinnen der AWO, die eine Tanzshow unter dem Motto „Weltreise“ darbieten wollten.


Der Kompromiss besteht nach Presseberichten nun darin, dass beim Mexiko-Tanz die Sombreros weggelassen werden, für Japan keine Kimonos getragen werden, sondern „die Asiatinnen moderner dargestellt“ werden, und die Kostüme für Ägypten nicht „Pharao“ sondern „ägyptischer Arbeiter“ sind.

 

Nun denn, wenn es die Gläubigen des Wokismus selig macht… 

 

Ich als Nicht-Gläubiger würde ja anmerken: vor ein paar Wochen in Mexiko gab es an jeder Ecke Sombreros als Souvenirs zu kaufen, für die Mexikaner scheint das das Symbol für Mexiko zu sein…

Japanerinnen nicht mit Kimono, sondern „ moderner“? Nein, ich werd jetzt nicht sagen, was mir da direkt einfällt.

Und ob die Ägypter es alle so toll finden, wenn statt Pharaonen nun Fellachen  als typisch Ägypten dargestellt werden, ich habe so meine Zweifel.

 

Irgendwie muss ich gerade an Ratzinger denken, der mal sagte, die Indios hätten sich schon vor Kolumbus nach dem Christentum gesehnt, es nur nicht gewusst.

So sehen das die Wokisten mit ihrer Religion wohl auch

 

Werner

An und für sich wäre das so ein Fall, wo ich als mexikanischer, japanischer und ägyptischer Botschafter mal ein kurzes Memo an ein paar Leute geschickt hätte, die den Querulanten mal ganz entspannt einnorden...

 

Die müssten doch eigentlich jemanden kennen.

 

Und als AWO hätte ich der BUGA den Vogel gezeigt und gefragt, ob sie noch ganz dicht sind.

 

Was machen die eigentlich, wenn zu den Aufführungen nur Leute im Publikum mit Sombrero, Sari, Kimono, etc. sitzen? Passkontrolle ob die Träger auch wirklich aus dem jeweiligen Land sind?

Edited by Flo77
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Moriz:

Darf man dann als Zuschauer Sombrero mit Kimono kombinieren? :ninja:

Man darf (fast) alles. Man sollte sich von fremden Religionen (alten wie neuen) nicht ins eigene Leben dreinreden lassen

 

Werner

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...